Sony Z3 oder Z3+ kaufen? magnetischer Ladeadapter vs. offener USB Port

  • 23 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sony Z3 oder Z3+ kaufen? magnetischer Ladeadapter vs. offener USB Port im Kaufberatungen für Android-Smartphones im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
E

EveryDayISeeMyDream

Gast
Heyho zusammen,

mittelfristig möchte ich mir ein Z3(+) kaufen und frage mich nun, welches geeigneter ist.

Vorab, schnellere CPU und son Kram interessieren mich null, mir gehts in erster Linie um die Anschlüsse:

Z3 hat geschlossene Ports, dafür den magnetischen Ladeadapter
Z3+ hat einen offenen USB Port, dafür keinen magnetischen Ladeadapter mehr.

Frage ist nun, welches Telefon man hier bevorzugen sollte, da ich keine Erfahrungen in dieser Hinsicht habe.
Ich nutze das telefon ab und an auch am PC, also per USB verbinden. Nun stelle ich es mir umständlich vor, immer die KLappe dafür auf zu fummeln. Andererseits finde ich die Idee eines Docks für den magnetischen Stecker zum Laden sehr genial. Nun würde ich gern mal eure Meinungen dazu hören, ob ihr lieber den offenen USB Port oder den magnetischen Port bevorzugt.

Preislich spricht natürlich alles für das Z3 und ich hab auch kein Problem damit, mit ein "altes" telefon zu kaufen, im Gegenteil. :)

Danke schonmal!
 
Cubelix

Cubelix

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich denke es kommt drauf an ob du Zubehör kaufen willst...

Für das Z3 ist das Zubehör bereits rar gesäht... Für das Z3+ wird es wohl noch weniger geben...

Grüße Cubelix
 
E

EveryDayISeeMyDream

Gast
Ein Dock zum Laden wird es definitiv geben, sonst ist (eigentlich) nix geplant...
 
thediesel17

thediesel17

Fortgeschrittenes Mitglied
Die magnetische Verbindung scheint mMn zwar praktisch, würde jedoch einen mechanischen Anschluss dieser immer vorziehen..
 
H

Hansam

Neues Mitglied
Da hat doch der Supermoderator meine Antwort gelöscht. Die Begründung: keine Kaufberatung.
Ja ich habe vor dem Kauf eines Z3 gewarnt. Das ist doch eine Kaufberatung.
Beim Wechsel von einer Softwareversion auf die nächste zeigt sich, dass die alten Backupfiles nicht meht genutzt werden können, weil diese nicht mehr kompatibel sind. Das ist ein eindeutiges Kriterium zum Kauf eines Sony.

Ich habe mein Z1 zur Reparatur eingeschickt. Man hat ohne Notwendigkeit eine neue Software aufgespielt und dabei alle persönlichen Daten wie Apps, Kontakte, etc. gelöscht.Das Handy auf Werkseinstellung gesetzt.
Meine vorher gemachten Backups sind jetzt nicht mehr nutzbar.
Alle Daten weg. Also überlege Dir vorher ob Du ein Sony kaufen willst.

mfg

Hans
 
S

syscrh

Philosoph
Das Problem hat auch LG und gelöst werden kann sowas, wenn man mit herstellerunabhängigen Backup-Lösungen arbeitet oder die Daten in "die Cloud" speichert.
 
W

__W__

Philosoph
Hansam schrieb:
Man hat ohne Notwendigkeit eine neue Software aufgespielt und dabei alle persönlichen Daten wie Apps, Kontakte, etc. gelöscht.Das Handy auf Werkseinstellung gesetzt.
Das ist das normale Prozedere bei jeder (Hersteller) Reparatur.
... und wer sich auf die herstellerseitigen "Softwarebeigaben" zur Syncronisation oder Backup verläßt, der ist verlassen ... .
Diese Inkompatibilitäten zu "alten" Backups der Herstellerprogramme gibt 's schon so lange wie es Handys gibt, egal welcher Hersteller.

Gruß __W__
 
H

Hansam

Neues Mitglied
Was soll ich jetzt machen?
Sony hat ohnemich zu fragen eine neue Software aufgespielt.
Die wussten dass alle meine Daten weg sind?
Na da muss ich doch mal meinen Rechtsanwalt informieren.
Bewusste zerstörung von Daten, ist ein hammer...

Hans
 
vaderpeter

vaderpeter

Neues Mitglied
Hansam - das meinst Du jetzt nicht ernsthaft, oder? Schmunzel - ist aber auch egal, Dein Rechtsanwalt kassiert seine Beratungsgebühr & schickt Dich nach Hause.
 
S

syscrh

Philosoph
Dir ist hoffentlich schon klar, dass Du beim Einschickvorgang zugestimmt hast, dass alle Deine Daten vernichtet werden?! Du hast auch keinen Anspruch das gleiche Gerät zurückzuerhalten, denn ein gleichwertiger Ersatz ist auch möglich (also ein refurbished des gleichen Typs) ...

Das ist gängige Praxis und Pflicht der Servicepartner Deine Daten vor fremden Blicken zu schützen!
 
H

Hansam

Neues Mitglied
Na ja, dieses Verhalten kostet mich Zeit und Energie. Das kann man in Euro benennen.
Das haben die bewusst in Kauf genommen. Hat denn das noch niemand angegangen. Aber vor den Rechtsanwald kommt der Rechtsschutz, kostet ja genug.
Mal sehen was die meinen........

Ist das bei den anderen Handys auch so??

mfg

Hans
 
E

EveryDayISeeMyDream

Gast
Könnt ihr das bitte woanders ausdiskutieren? Dass man Daten vernünftig Backuppen sollte, sollte eigentlich jeder halbwegs geübte User wissen. Und dass man vor der Reparatur alle Daten (manuell) sichert, ist eigentlich auch klar... Und jetzt bitte zurück zum Thema.
 
H

Hansam

Neues Mitglied
@TobiH8

heist das dass ich bei Andoid damit rechnen muss, dass die Backups nicht sicher sind und nicht zu gebrauchen?
Dass jederzeit alle meine Daten durch eine einfachen Hardwarefehler weg sind.?

Ist das bei iPhone auch so?
Gibt es andere Betriebssysteme wo das nicht so ist?

Hans

@
EveryDayISeeMyDream

Ich hab ja Backups gemacht. Aber die nutzen bei Android nichts............. !!!!!
Kapiert????
 
S

syscrh

Philosoph
Ja, das ist auch bei Deinem PC so! Wenn Du das nicht möchtest, dann synchronisiere Deine Daten mit genügend Geräten (meine Dokumente und Bilder z. B. liegen auf 4 - verschlüsselten - Festplatten und einer - verschlüsselten - SSD)! Ich habe keinerlei Sorgen, wenn irgendeines meiner Geräte ausfällt, da alle Daten sowieso noch auf den anderen Platten liegen. Das funktioniert komplett automatisch und ich muss mich um gar nichts kümmern (drahtlos, über das interne Netzwerk). Tausche ich dann das defekte Gerät aus, so muss ich nur die Synchronisation der Ordner einrichten und schon sind alle Daten wieder da und ich muss nur noch die paar Programme einrichten.
Kontakte kannst Du entweder lokal auf Deine eigene NAS legen oder Du nutzt eben Cloudspeicher (beides ist kein allzu großer Aufwand und kann mit mittlerem technischen Know-How fix erledigt werden; für NAS von QNAP z. B. muss man nur eine Applikation auf der NAS mit ein paar Mausklicks installieren).

Geht es Dir um ein einmaliges Backup, so nimm z. B. Helium, denn das ist unabhängig von den seltsamen Tools der Hersteller.
 
H

Hansam

Neues Mitglied
@TobiH8
Ja, da hast Du recht. Aber das muß man erst mal wissen.
Ich fühle mich bewusst getäuscht. Sicherheit wurde vorgespielt. Meine Daten vernichtet und bewusst in Kauf genommen dass ich den Backup von Android, bzw. Sony vertraute. Wer soll denn davon ausgehendass Google oder Sony so etwas tun???
Die müssen doch davon ausgehen, dass man eigentlich nur "benutzen" will und nicht auf hinterhältige Softwaregegebenheiten das Ganze untersucht.
Ich glaube der Fakt der arglistigen Täuschung und Inkaufnahme ist gegeben.

Danke für die Hinweise.
Aber zu den anderen Fragen.
Ist das bei apple auch so?
Gibt es andere Betriebssysteme für Handys?

mfg

Hans
 
W

__W__

Philosoph
EveryDayISeeMyDream schrieb:
Ich nutze das telefon ab und an auch am PC, also per USB verbinden
Zurück zum Thema - Wenn du erst mal auf den Geschmack einer Wifi-Netzwerkverbindung über den heimischen Router gekommen bist, wird dich die USB-Verbindung zum PC nur noch einmal interesieren, ... zum Rooten.
Somit entfällt das Argument Klappe oder nicht Klappe :flapper: .
 
E

EveryDayISeeMyDream

Gast
__W__ schrieb:
Zurück zum Thema - Wenn du erst mal auf den Geschmack einer Wifi-Netzwerkverbindung über den heimischen Router gekommen bist, wird dich die USB-Verbindung zum PC nur noch einmal interesieren, ... zum Rooten.
Somit entfällt das Argument Klappe oder nicht Klappe :flapper: .
Ich hab mich noch nicht mit WiFi ADB auseinandergesetzt, solange wird das Telefon erstmal per USB Kabel verbunden sein, wenn ich am programmieren bin...
 
K

Krummi

Erfahrenes Mitglied
Der Magnetanschluss hört sich zwar erst mal prima an, aber für mich fällt er leider im Test durch. Der Magnet löst sich leider, wenn Spannung auf dem Ladekabel ist. Zudem dauert es auch ziemlich lange die richtige Position des Magnetladers zu finden.
Laut ersten Tests wird das Z3+ allerdings bei intensiver Nutzung sehr heiß, liegt wohl an einem Fehler des Prozessors. Soll wohl bald ein Update geben, der die Prozessorleistung drosselt.
 
W

__W__

Philosoph
EveryDayISeeMyDream schrieb:
... noch nicht mit WiFi ADB auseinandergesetzt...
Das ist natürliche etwas anderes. Bei Programmierung geht man natürlich erst über das "niedrigste Level" :cool2: .

@Krummi
Da hast du aber ein "schlechtes" Magnetkabel erwischt ... , die Spannung/Strom des Magnetkabels löst normalerweise nicht die Verbindung und selbst meine "technisch nicht versierte" Freundin schafft es problemlos eine Verbindung ohne "gefummel" herzustellen.

Gruß __W__
 
K

Krummi

Erfahrenes Mitglied
__W__ schrieb:
@Krummi
Da hast du aber ein "schlechtes" Magnetkabel erwischt ... , die Spannung/Strom des Magnetkabels löst normalerweise nicht die Verbindung und selbst meine "technisch nicht versierte" Freundin schafft es problemlos eine Verbindung ohne "gefummel" herzustellen.

Gruß __W__
Sorry, aber da hast du was falsch verstanden / hab ichs falsch erklärt. Nicht die Spannung IM Kabel, sondern die Spannung die AUF dem Kabel lastet. Hast du ein originales von Sony, ich habe lediglich einen Adapterstecker für ein Micro-USB-Kabel?
 
Ähnliche Themen - Sony Z3 oder Z3+ kaufen? magnetischer Ladeadapter vs. offener USB Port Antworten Datum
14
8
2