Lenovo A8-50 (A5500) Root

  • 37 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Lenovo A8-50 (A5500) Root im Lenovo IdeaPad A8-50 (A5500 / A5500-H) Forum im Bereich Weitere Lenovo Geräte.
M

Malcom

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

mein erster Eindruck aus allen Antworten ist, das es sich um ein solides und günstige Tab handelt.

Root scheint möglich mit "Kingo Android ROOT"
https://forums.lenovo.com/t5/Idea-A...5500-filesystem-other-than-FAT32/td-p/1524152

Ich gehe aber davon aus , das man wahrscheinlich kaum Fremdimages erhält.
CWM habe ich allerdings noch nicht, geprüft ob es hier was gibt.

Nochmals Danke für die schnellen Antworten. :thumbsup:
 
MiloMills

MiloMills

Stammgast
Gegen Kingo Root gibt es Vorbehalte wg. der Übertragung sensibler Daten nach China. Scheint aber wohl haupts. Phones zu betreffen.(IMIE)

https://www.android-hilfe.de/forum/...knapp-1-minute-kingo-android-root.546503.html

https://www.android-hilfe.de/forum/...ung-galaxy-note-3.1283/kingo-root.481578.html


Andereseits ist man auf XDA jetzt von der Harmlosigkeit des Programms überzeugt:

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2604749


Da mein Tab kein 3G und also auch keine IMEI hat, könnte ich es ja mal versuchen.


Edit: Kingo Root erkennt das A5500 unter Vista nicht. Treiber sind nicht aufzufinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
ScrewDriver

ScrewDriver

Stammgast
Da ich mich auch für das A5500 interessiere, hab ich mal ein wenig das Netz nach dem Tablet durchstöbert.

Also, Root mit Kingoroot ist bestätigt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

denkmawos

Gast
Habe das gleiche Problem wie einige User hier. Kingo Root schafft keine Verbindung zum Tablet (Lenovo A5500-WIFI)! USB Debugging ist on. Was mir aufgefallen ist, im Gerätemanager (WIN7-Pro/64Bit) sind keine Treiber vorhanden. Könnte mir ein User, der sein Gerät erfolgreich gerootet hat, helfen?
MfG denkmawos
 
Zuletzt bearbeitet:
MiloMills

MiloMills

Stammgast
Für KingoRoot ist das Gerät wohl noch zu neu. Wenn die Treiber raus sind, sollte rooten unter Android 4.2 funktionieren. Unter 4.4 nicht mehr, da KingoRoot Lücken ausnützt, die mit Kit Kat geschlossen werden. Also abwarten.

Stichwort warten: Der Service von Lenovo ist lahm! Mein A5500 ist seit über zwei Wochen bei denen zwecks Downgrade auf 4.2.
 
M

Maxlo

Neues Mitglied
In diesem russischen Lenovo Forum werden Windows ADB-Treiber für unser Tab zum Download bereitgestellt. Konnte sie als Mac-User leider nicht testen. Vielleicht kommen die Experten aber damit einen Schritt weiter, zwecks Firmware sichern/zurückspielen und manuellem Rooten?!
 
D

denkmawos

Gast
@Maxlo!
Dein Tip mit den ADB-Treibern war goldrichtig! Habe WIN7-64Bit. Das Treiberpaket "Lenovo A5500_A7600_USB_Special_driver_V4" aus deinem Link downloaden und entpacken, über den Gerätemanager den Pfad des entpackten Treibers auswählen, "ADB" und installieren. Dann mit "KingoRoot" rooten und siehe da, SuperSU wurde installiert, habe dann noch mit "Rootchecker" überprüft, Gerät gerootet!!!
MfG denkmawos
 
M

Maxlo

Neues Mitglied
Inzwischen ist mein Lenovo A5500-H (läuft noch unter 4.2.2) auch vom Mac aus gerootet.

Hier kurz die dazu notwendigen Schritte:

  • unter Linux und OSX sind keine USB-Treiber erforderlich; bei Windows installiert die USB ADB-Treiber vom vorigen Post
  • USB-Debugging am Tablet aktivieren
  • Motochopper von der xda-developer Seite downloaden und am PC entpacken. Die ADB-Binaries für Linux, OSX und Windows sind mit dabei
  • Terminal bzw. Kommandozeile öffnen und in das entpackte Motochopper Verzeichnis wechseln
  • Lenovo Tab via USB-Kabel mit PC verbinden
  • run.sh (bzw. run.bat unter Windows) im Terminal starten. Dies kopiert den pwn root exploit, su, busybox und Superuser.apk aufs Gerät
  • wenn das Tab nach ein paar Sekunden gerootet ist erfolgt automatisch ein Neustart
  • "Energie Manager" und "User Experience" fragen bereits nach root Rechten ... ich hab es ihnen (vorerst) verboten
  • zum Abschluss noch Superuser nebst su und busybox updaten. Z.B. vom Google Playstore
War ganz easy und eine prima Alternative zu KingoRoot :cool2:
 
Bonder

Bonder

Fortgeschrittenes Mitglied
Moin Moin,

habe das schöne Tab heute auch bekommen.
Direkt mal mit Motochopper gerootet und mit voodoo root keeper versucht zu updaten.
Jetzt nach dem letzten 500mb update ist es leider im Bootloop und mal sagt ein liegender android mit Ausrufezeichen "Kein Befehl".

Schade. Weiß einer Rat? :sleep:
 
Zuletzt bearbeitet:
nicklos

nicklos

Gesperrt
hat irgendjemand das a 5500 h mit kitkat rooten können?
wenn ja wie habt ihr das geschafft
hab inzwischen einige roottools durch
 
B

Brando10

Neues Mitglied
Ich habe kitkat für mein a3500 gerootet. Da die Geräte sehr ähnlich sind müsste es auch bei deinem a5500 klappen.

Tabel: A3500-FL
Version: 4.4.2
Build-Nr.: A3500FL_A442_01_25_140823_DE

Zuerst besorgt man sich aus dem Internet die zip-Version von SuberSu.
Die von mir verwendete Datei heist „UPDATE-SuperSU-v2.01.zip“.
Diese muss dann nur noch mithilfe der CWM-Recovery eingespielt werden.
Funktioniert hat diese Methode sowohl beim Upgrade von 4.2 auf 4.4 als auch bei den drauf folgenden zwei Updates.


Ein kleiner Tip zum Schluss:
Wer mit dem mtk droid und dem flashtools CWM einspielt sollte unbedingt vorher ein Backup des ursprünglichen Lenovo-Recovery Image machen.
Das Lenovo-Recovery muss jedes mal vor einem Lenovo-Update geflasht werden, da CWM diese Updates nicht verarbeiten kann.


Ich hoffe es hilft euch weiter
 
Zuletzt bearbeitet:
nicklos

nicklos

Gesperrt
dankeschön

das mit der recovery ist nicht nur bei lenovo so
mir ist das nur noch nicht ganz klar wie ich ein backup der originalen recovery mache
im falle meiner jellybean hv rom sind die updates ausgeschöpft da kommt nur noch kitkat danach
im moment habe ich mich ganz gut im jellybean eingerichtet werde das mal eine zeit lang drauflassen bevor ich upgrade und den von dir vorgeschlagenen weg beschreite
 
gHD

gHD

Fortgeschrittenes Mitglied
Brando10 schrieb:
Ich habe kitkat für mein a3500 gerootet. Da die Geräte sehr ähnlich sind müsste es auch bei deinem a5500 klappen.

Tabel: A3500-FL
Version: 4.4.2
Build-Nr.: A3500FL_A442_01_25_140823_DE

(...)
Hallo

Versteh ich das richtig? Du hast dein Lenovo 3500-FL (A7-40) gerooted? 4.4.2 mit den neuen Kernel

Würdest du das vllt genauer erläutern?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

Brando10

Neues Mitglied
Um die Frage zu beantworten: ja mein A3500-FL läuft mit einem gerootetem kitkat mit dem Kernel 3.4.67

Ich denke mal das die Schwierigkeit nicht darin besteht sich eine SuperSu.zip aus dem Internet zu besorgen und diese dann per CWM einzuspielen sondern CWM auf sein Table zu bringen.
Um das zu erreichen sollte man zuallererst ein komplettes Backup des Roms machen. In meinem Fall war es ein Backup von einem gerootetem 4.2.
Hirführ gibt es eine hervorragende und auch ausführliche Beschreibung des Foristen OraAndroid
unter:
https://www.android-hilfe.de/forum/...ps-backup-ohne-root-root-imei-ect.535769.html
Von dieser Stelle noch einmal vielen Dank an OraAndroid.

Er bezieht sich zwar hauptsächlich auf Geräte mit dem MT65XX diese sind unserem MT8121 aber ähnlich.
Da es dort sehr gut erklärt wird folgt hier nur eine grobe Wegbeschreibung.

1) festlegen des zu speichernden Bereichs besser generieren eines Scatterfiles (mit MTK Droidtool)
2) auslesen des Speicherbereichs in dem sich die Firmware befindet (mit SP Flashtool)
3) separieren der einzelnen Speicherblöcke aus der ausgelesenen „grossen“ Datei (mit MTK Droidtool)

Während des letzten Vorgangs wird gefragt ob das CWM recovery "automatisch" erzeugt werden soll. Mit "Nein" hat man die Möglichkeit eine aktuellere Vorlage als die im MTK Droidtool verwendete zu nutzen. Vorlagen findet man unter :
Als Vorlage habe ich Xiaocai x9S CWM-R 6.0.4.4 MT6582 gewählt.
Der MT6582 ist unserem MT8121 am ähnlichsten.​
Man hat nun zwei recovery.img Dateien. Eine CWM und eine original Lenovo.​
Die CWM befindet sich auf dem Computer im Unterordner /MtkDroidTools_v253/recovery/ und die original Lenovo recovery im Unterordner /MtkDroidTools_v253/backups/Lenovo-A3500-FLxxxxxxxxxxxxxxx.​
(Es ist möglich das das Separieren der Dateien und das Erstellen der CWM recovery aus einem bereit auf kitkat upgegradetem Table Probleme macht?!)​
Die SuperSu.zip aus dem Internet auf das Table speichern. Mit dem SP Flashtool die CWM recovery.img flashen. Laut- und Leiseteaste gedrückt halten und mit der Starttaste ins CWM booten. SuperSu.zip einspielen.​
Wenn man nach dem flashen der CWM erst einmal ins normal System booten kann es vorkommen das das System die CWM recovery wieder mit der Standardrecovery überschreibt.​
Schuld daran sind die Dateien:​
/system/recovery-from-boot.p und /system/etc/install-recovery.sh​

CWM kann keine neuen Firmwareupdates oder upgrades von Lenovo verarbeiten.​
Dazu wird das Lenovo recovery.img mit dem SP flashtool überspielt dann Tabel neu starten, Update einspielen, Table booten, Table ausschalten, CWM flashen, SuperSu.zip mit CWM flashen.

Mit den CWM-Backups ist dann auch ein einfacher Wechsel von 4.4 zu 4.2 und wieder zurück möglich.

 
gHD

gHD

Fortgeschrittenes Mitglied
danke,

ich kann leider kein Scatterfiles erstellen die Option ist bei mir im MTK Droidtool ausgegraut...
über ADB und cmd konnte ich eine firmware.info erstellen aber die lässt sich nicht umwandeln in eine Scatterfile denke fehlende Root rechte?? beim erstellen der datei?

kannst du mir deine Scatterfile schicken??

gruß
gHD
 
B

Brando10

Neues Mitglied
Wie ein Backup ohne root zu bewerkstelligen ist hat OraAndroid unter Tip5 Basisfunktion 0 "Sicherung des kompletten Auslieferungszustandes ohne Root" in seinem Thred erklärt.
Sollte das so nicht funktionieren dann liegt es nicht am rooten sondern an KitKat.
Ich schicke dir eine PM mit der scatter und den recoverys.
Vergleiche auf jeden Fall dir Werte in der Scatterdatei mit den Werten die du in der Block Info angezeigt bekommst.
Verwendung der Dateien natürlich auf eigenes Risiko.
 
gHD

gHD

Fortgeschrittenes Mitglied
OMG endlich geschaft...

Recovery konnte ich mit SP_Flash_Tool_v5.1420.00 nicht flashen... bis ich aus purer Verzweiflung mal die v3 ausprobiert habe und hier ging alles ohne Probleme,

danach wie du schon beschrieben hast Recovery gestartet und SU installiert.



vielen dank hat super geklappt
 
S

sbSan

Ambitioniertes Mitglied
Hallo!
Ich habe ein Lenovo A8-50 (kein a850 das scheint ein anderes Gerät zu sein), welches ich zwecks NTFS Zugriff und SD-Karten Schreibrechten gerne rooten würde.
Ich habe bereits Towelroot versucht, wird nicht unterstützt.
Kingo erkennt mein Tablet leider auch nicht, trotz aktiviertem USB Debugging.

Dzt. ist alles original auf meinem Tablet: 4.4.2, Kernel 3.4.67 und Build: A5500F_A442_000_027_141207_ROW

Kennt wer einen Weg der funktioniert? Laptop hat Win7 HP 64bit
 
nicklos

nicklos

Gesperrt
S

sbSan

Ambitioniertes Mitglied
Also ich bin wohl zu blöd, ich kann diesen Anleitungen geistig nicht folgen, da werden Dateien separiert oder supersu als Ziel Datei installiert um Root zu erhalten, ich hatte mal ein HTC desire, das habe ich auch gerootet aber von den Dingen habe ich noch nie gehört. Supersu war doch die "Berechtigungszentrale" und nicht ein Tool zum rooten oder?