LG Line-Up 2019: Allgemeine Diskussion

  • Ersteller SchinkenSpicker
  • Erstellt am
Cyber-shot

Cyber-shot

Lexikon
Hier unterscheiden sich z.B. auch Sony und LG.
Beide rufen ähnliche Preise wie die drei Großen auf, bringen aber ihre Geräte erst später nach Release tatsächlich auf den Markt.
Jedoch hat man bei Sony, anders als bei LG, einen top Software-Support, der Jahre andauert.
LG bietet hier weder noch.
Dementsprechend, zumal das aktuelle Flaggschiff wohl gar nicht mehr nach DE kommt, weil sie es selber schon eingesehen haben, würde ich für LG Geräte derzeit keinen Penny mehr ausgeben. Ihr Fokus liegt aber bereits auf anderen Märkten.
Hier unterscheidet man sich wieder. Sony will sich auf Europa und Asien fokussieren. Dementsprechend auch haben Kunden hierzulande eine gewisse Sicherheit.
 
SilentDamien

SilentDamien

Experte
Welche Smartphones hat LG eigentlich dieses Jahr bereits nach Europa (Deutschland) gebracht?
 
I

IceMan87

Experte
Das LG V40 ThinQ im Januar, aber dafür 3 Monate später als in den USA und Asien. Dort war es glaube ich schon im September oder Oktober auf den Markt gekommen
 
merlin2100

merlin2100

Experte
Ich will zwar nicht den Miesepeter geben, aber LG kann auf der IFA präsentieren was sie wollen, es wird vermutlich hier bei uns so gut wie niemanden mehr interessieren. Wenn dann noch ein anderer Hersteller ein Smartphone präsentiert kann es sogar sein, das eher über dieses als über LG berichtet wird.

LG hat im europäischen Markt halt in den letzten Jahren alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte - abgespeckte Geräte im Vergleich zum Rest der Welt, Geräte die den Weg zu uns nie gefunden haben und letztlich das ganze dann noch mit einem schlechten Support bei Updates.

Wenn ich in Mainz oder Wiesbaden in den Elektromärkte schaue finde man die "Premium"-Geräte auf dem Sammeltisch der Hersteller wie Sony, HTC und was so noch dümpelt und die günstigeren LG-Geräte sind im Wühltisch der Sonderangebote zu finden.

Bevor LG neue Geräte an den Markt bringen will - sollten sie erst mal an der Aufpolierung ihres Images arbeiten, das mehr als angeknackst ist.

Dies würde ich wichtiger finden als wieder ein neues Gerät zu präsentieren, welches in der Ecke steht und vom Kunden ignoriert wird.
 
SilentDamien

SilentDamien

Experte
Ehrlich gesagt hab ich damals schon längere Zeit mit einem LG V-Smartphone geliebäugelt. Aber der extrem späte Release und die hohe uvp haben mich dann letztendlich doch davon abgehalten.
Wenn das V60 alles wichtige mitbringt(klinke + quad dac, stereo Lautsprecher, schnelles qi-laden, micro sd, ordentliche kamera, ein ausreichend großen akku, eine konkurrenzfähige uvp und release spätestens im Oktober), dann könnte ich mir vielleicht sogar vorstellen LG noch eine Chance zu geben. Beim Thema Updates glaube ich nicht dass es in Zukunft besser wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
I

IceMan87

Experte
Das LG V50 ThinQ wäre schön für mich das perfekte LG Smartphone.

Qualcomm Snapdragon 855
6GB / 128GB UFS 2.1 Speicher
4000mAh, kabelloses Laden (Qi)
32bit Hi-Fi Quad-DAC / Stereo-Lautsprecher
6.4" P-OLED Display mit QHD+ Auflösung

Ansonsten wird es Alternative nächstes Jahr ein OnePlus 7.

Das hat als Sahnehäubchen sogar den neuen bzw schnellen UFS 3.0 internen Speicher (128GB / 256 GB)
 
Marcel

Marcel

Moderator
Teammitglied
Vorstellung auf der IFA?
Welch eine Farce. Das wird doch sowieso nicht in Deutschland verkauft. Und kommt eh ein halbes Jahr nach der Vorstellung auf den Markt.
Dann natürlich mit der dann veralteten Android-Version Pie, und bis die Android Q dafür ausliefern steht Android R vor der Tür.

Hoffen wir mal, dass es doch besser läuft. LG muss langsam die Kurve kriegen. Zu G2/G3-Zeiten war alles top aber seit dem gehts bergab.
 
merlin2100

merlin2100

Experte
@Marcel
Auch das G4 war im Grunde noch in Ordnung. An die Leistung der Kamera kamen damals nur wenige der Mitbewerber heran. Hätte sich LG damals besser um den Software-Support gekümert und sich beim Prozessor-Bug etwas kulanter gezeigt, würden sie heute vielleicht besser dastehen und hätten einen Teil ihrer Kunden vielleicht behalten.

Ein Freund von mir hatte von jetzt auf gleich das Problem, das sein G4 nicht mehr funktionierte, im Grunde bestätigte man ihm durch die Blume, dass es der Prozessor-Bug sein könnte, da einer seiner Feuchtigkeitssensoren verfärbt sei, hätte er keinen Anspruch auf Garantie/Gewährleistung. Das Gerät war einmal leicht feucht geworden, als er in einen Regenschauer geriet - zwischen dem Regenschauer und dem Ausfall lag ein Zeitraum von über einem Jahr, in dem das Gerät ohne Probleme gelaufen war.

Mich hatten sie mit der Updatepoiltik vergrault, den Freund über den Service. Somit hatte LG innerhalb eines Jahres allein 5 Käufer aus meinem Umfeld verloren.

Das G5 fand ich von der Idee nicht schlecht, da aber Verarbeitung nicht stimmte und die Erlebnisse vom G4 noch zu frisch waren, ging es direkt zu einem anderen Anbieter.

Deswegen, muss ich auch sagen ist mir zwischenzeitlich ziemliche egal was LG bringt, bei mir bekommen sie keinen Fuß mehr auf den Boden, auf der anderen Seite wünsche ich mir, dass sie mit einem wirlich super Gerät an den Start gehen und der Rest stimmt, denn je höher der Wettbewerb unter den Anbietern ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Preise bei Android-Geräten auf dem Boden bleiben.
 
Marcel

Marcel

Moderator
Teammitglied
Das G5 fand ich von der Idee nicht schlecht, da aber Verarbeitung nicht stimmte und die Erlebnisse vom G4 noch zu frisch waren, ging es direkt zu einem anderen Anbieter.
Das G5 habe ich ja knapp 2 Jahre genutzt.
Es war ok. Performance gut. Update-Versorgung im ersten Jahr gut, im zweiten Jahr mäßig und im 3. Jahr...Updates? Welche Updates? Es kam mit 9 Monaten verspätung irgendwann noch Oreo, ein Update für Oreo, und das war...Ende.
Und der Akku war ein grauß, zuletzt musste ich mich anstrengen auf 3h Displayzeit zu kommen. Ließ sich zwar austauschen, aber ein neuer Akku hats nicht wirklich gelöst - lag einfach an der durstigen Hard- und Software, und der Akku von Grund auf zu klein.

Das größte Problem bei LG ist, dass sie nicht aus ihren Fehlern lernen.
Die Updateversorgung der aktuellen Geräte ist mangelhaft.
Die Verfügbarkeit ist schlecht - die Geräte komme zu spät auf den Markt, und dann in Europa meistens abgespeckt (G8s - was soll das?)
Die Preise sind trotz allem zu hoch. Die fangen irgendwo bei 700€ an, und niemand kauft es. Am besten geben se gleich einen Fernseher dazu damit sich ein paar Käufer finden. Und irgendwann werden die Geräte unter 400€ verramscht damit sie die überhaupt loskriegen.

Und in diesem Verhalten ist LG absolut zuverläsig - da kannste die Uhr nach stellen. Eine wirkliche Änderung ist nicht in Sicht.

Mein Wunschdenken:
Auf der IFA stellen die das Gerät vor, welches alles Wünsche erfüllt.
Spätestens Ende September steht es dann in den Läden - auch in Deutschland. Mit Android Q. Und das für 599€, keinen Cent mehr, zahlt eh keiner.

Leider schafft es LG wohl nicht.
 
C

crash_dummy

Erfahrenes Mitglied
LG kann noch und nöcher Handys vorstellen. Sei es High-End oder Low-End. Es werden hier in Europa wohl eher Rohrkrepierer sein.
Mein LG G4 habe ich anfangs geliebt. Die enorm gute Kameraleistung und das schön flache Design. Aber nur auf Android 6 sitzen bleiben ist schon mau. Außer in Korea und einingen wenigen Ländern gab es das Upgrade. Der Software-Support war einfach Müll. Und nu werden die neuen Geräte immer noch für hohe Preise ausgerufen. Das kauft niemand, wenn immer mehr die China-Smartphones beliebter werden und die Masse gerne Samsung Galaxy SX und iPhone X will. LG müsste High-End für Midrange Preise anbieten, damit sie wieder mehr Absatz machen.
 
SilentDamien

SilentDamien

Experte
Aber wieso denn jetzt auf einmal nur eine dual kamera:1f615:
 
I

IceMan87

Experte
Auf jedenfall endlich mal die perfekte Notch Form für meinen Geschmack gewählt.

Wenn es jetzt noch eine Mischung aus LG G8 / LG V50 wird, wäre es vielleicht nochmal interessant für mich.
Da ich mich im moment auch für das OnePlus 7 interessiere für spätestens Anfang 2020 vielleicht.

Was ich mir Hardware mäßig gerne für das Modell wünschen würde:

6.2 - 6.4" AMOLED bzw P-OLED Display mit QHD+ Auflösung
Triple Kamera ala LG V40 ThinQ oder gerne besser
Qualcomm Snapdragon 855
6-8GB RAM / 128GB & 256GB UFS 3.0 Interner Speicher
4000-4.500mAh Akku mit kabelloses Laden (Qi) + FastCharge
Stereo-Lautsprecher, 3.5mm-Klinke, 32bit Hi-Fi Quad-DAC, Benachrichtigungs-LED (mehrfarbig), IP68-zertifiziert, MIL-STD-810G-zertifiziert
 
Zuletzt bearbeitet:
teorema67

teorema67

Stammgast
Na ja, als das V40 nach DE kam, war es eigentlich eol und das V50 anderswo schon zu haben. Jetzt ist wohl V60 rumored.

Für mich war das G8S eine Überraschung. Es ist High End oder sogar Flagship, und das erste LG seit dem Flex, das eine sehr gute Ausdauer hat. Ich bin erst vor 1 Woche durch das Connect Heft (-> typische Ausdauer 11:22 !!) darauf aufmerksam geworden. Als alter LG-Fan (G3, G4) hab ich es sofort gekauft.

Die Kombination ist für mich ideal:
  • Sehr gute Ausdauer,
  • sehr gute Kamera, relativ großer Sensor (Main camera),
  • sehr gutes Audio (das erste jenseits der iPhones, das ohne Fremdplayer von Haus aus ALACs unterstützt, soweit ich die anderen Hersteller und Modelle überblicke),
  • microSD-Slot (die Huaweis scheiden für mich wegen des proprietären Slots aus),
  • Bluetooth mit aptX HD (ist toll, habs mit meinem Aventho wireless getestet),
  • super Gesichtserkennung mir sofortigem Entsperren nach Aufheben des Phones,
  • made in Korea (Samsung und Huawei alle China)
 
Oben Unten