Lifetab "gebrickt" - Komplett tot. Wie kann man es wiederbeleben?

  • 62 Antworten
  • Neuster Beitrag
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo miteinander,

habe soeben beim Versuch bei meinem Lifetab einen FullWipe durchzuführen das Tablet gesperrt. Habe wohl bei der "Tastenkombination des Todes" aus versehen zu oft gedrückt und nun ist es tot.
Es start nicht mehr. Bildschirm bleibt schwarz. Reset auch nicht möglich. Ich komm auch nicht mehr in das Recoverymenü. Wen ich es an den PC anstecke kommt am PC der Ton dass ich etwas an den USB-Port angesteckt habe....das wars aber auch schon. Beim ein- und auschalten kommt auch jewels der "USB-Ton", dass etwas ein- bzw. ausgesteckt wurde, weiter passiert nichts.

Hab gelesen dass man über den Umweg des Rooten's das Tab wiederbeleben könnte. Das kann ich aber nicht, da ich nicht in besagtes Recoverymenü komme um es zu rooten.

Kann man es irgendwie anders flashen bzw wiederbeleben?

Kann mir bitte ´jemand helfen und sagen wie ich mein Tab reanimieren kann?

Bitteee!!!

Gruß SteiniBert
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
Danke, aber mein LT zeigt gar keine Meldung! Es bleibt dunkel..

Ich kann es mit der Tastenkombi:
-------
Lifetab mit dieser Tastenkombination einschalten.

Zuerst Lautstärke leiser ( die Minus Taste ) gedrückt halten und Gerät einschalten und beide Tasten gedrückt halten bis oben links booting steht, sofort beide Tasten loslassen und schnell diese Tasten Kombinationen benutzen.

1 x Vol-
2 x Vol+
1 x Vol-
--------
nicht einschalten.... es ist anscheinend komplet gesperrt. Oder ich hab den Bootloader/ oder -sektor oder so ähnlich gekillt...
 
R

Reibo

Ambitioniertes Mitglied
ja, war bei mir auch. mach was axelth beschrieben hat, es hat bei mir geklappt und läuft heute noch perfekt.
oder ab nach medion damit wenn du es nicht selber machen willst/kannst.
halt es mal ans ohr und drücke etwas länger die reset taste. macht es knack knack knack, lebt es noch und du kannst bei "Bitte Lifetab und mit USB verbinden und im (Linux) Terminal diesen Befehl ausführen:
lsusb

wenn diese Zeile..." weiter machen
 
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
Ja habe ein ständiges knacken so lange ich die Resettaste drücke. Habe linux (ubuntu). Aber es kommt keine Meldung beim verbinden per USB.:confused2:
 
R

Reibo

Ambitioniertes Mitglied
lese dir mal alles in ruhe durch. auch was 32 bzw. 64 bit betrifft. wäre ja ein wunder wenn es nicht klappen würde.
und zur not ist ja noch der versand nach medion da.
 
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo Reibo,

danke für Deine Geduld.
Also hier mal meine Vorgehensweise:
- habe ubuntu 32bit
- habe den Ordner wie beschrieben entpackt
- ins Verzeichnis gewechselt
- kann das Tab leider mit der Tastenkombination nicht "ativieren", da ich es aus Dödlichkeit damit ja "geschossen" habe
- lsusb meldet auch nix von Lifetab bzw. nvidia usw.
- deshlab flashen aktuell so nicht möglich

Habe alles gelesen, aber nichts gefunden wo steht wie ich es flashen kann ohne dass ich die bekannte Tastenkombi drücke. (diese geht ja bei mir nicht mehr).

Gibts denn dafür ne Lösung und ich bin wirklich zu blind diese zu finden? Bitte hilf mir wenn es so ist. DAANNKKEEE!!!

SteiniBert
 
R

Reibo

Ambitioniertes Mitglied
hmm, schade. aber da fällt mir jetzt auch nichts mehr ein. also ich stand vor dem gleichen problem. es war tot und dunkel. nach der anleitung von axelth habe ich es dann schritt für schritt gemacht und es lebte wieder.
der akku hat aber noch saft? keine weiteren usb teile angeschlossen? tasten des todes noch mal ausführen (also blind und nicht zu langsam)
evtl. hat ja jemand noch eine idee - obwohl eigentlich alles beschrieben wurde.
 
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
Akku ok war bei 90 prozent.
Tasten des Todes gehen nicht, da ich ja nix sehe.... Bild dunkel.... :mad::(
 
R

Reibo

Ambitioniertes Mitglied
und linux läuft alleine, also nicht als virtuelle maschine? bei lsub kommt da überhaut eine auflistung?
 
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
linux läuft von cd gebootet.
ja auflistung kommt.


ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot$ lsusb
Bus 001 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 002 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 05c8:030d Cheng Uei Precision Industry Co., Ltd (Foxlink)
 
R

Reibo

Ambitioniertes Mitglied
sry, aber da ist bei mir jetzt auch ende der Ideen. evtl. mal in einen anderen usb port stecken.
 
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
Hab es irgendwie geschafft dass nun folgendes angezeigt wird.

Bus 002 Device 018: ID 0955:7820 Nvidia Corp.

weis aber nicht ob ich in der entsprechenden Tastenkombi bin.

nun zeigt er mir aber beim ausführen von "sudo" an dass de Befehl unbekannt ist.

----
ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot/LTrecHC$ lsusb
Bus 001 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 002 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 05c8:030d Cheng Uei Precision Industry Co., Ltd (Foxlink)
Bus 002 Device 018: ID 0955:7820 NVidia Corp.
ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot/LTrecHC$ sudo ./LTrecHC.sh
sudo: ./LTrecHC.sh: Befehl nicht gefunden

Der ursprüngliche Beitrag von 23:22 Uhr wurde um 23:27 Uhr ergänzt:

Das Tab wird nun mit lsusb aufgelistet, es war der erste USB Anschluss. daran funktioniert es mekrwürdigerweise unter linux nicht. USB Sticks aber schon.

Also auf nem anderen USB-Port kann ich es "sehen". Aber ich weis nicht wie ich mit der Tastenkombi in den Flashmodus kommen soll, da ich nichts sehe bzw. das Menü nicht aufrufbar ist.

Eine Idee wie es trotzdem ohne Tastenkombi geht und warum mein ubuntu den Befehl "sudo ./LTrecHC.sh" nicht kennt?
 
R

Reibo

Ambitioniertes Mitglied
na ist ja schon mal ein großer schritt weiter.
ich vermute mal das du schon im "flash modus" bist.
die runter geladene datei hat die richtige größe und wurde auch unter linux runter geladen - nicht mit windows -
datei wurde wie beschrieben entpackt? und in das verzeichnis gewechselt?
 
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
Nö mit Windows runtergeladen. :sad:
Ist das schlimm?

Mach es jetzt gerade nochmal mit linux......

Der ursprüngliche Beitrag 24.11.2012 von 23:37 Uhr wurde 25.11.2012 um 00:18 Uhr ergänzt:

So hab jetzt alles nochmal gemacht.
Runter geladen, entpackt, lsusb zeigt LifeTab....
aber "sudo" Befehl unbekannt.

Woran kann dass nun wieder leigen????

Ich weis nicht ob sich das Tab im flashmodus befindet, da ich nichts sehe. Das Tab wird auch angezeigt mit lsusb wenn ich es nur einschalte....wie schon geschrieben kann ich den Flashmodusnicht aufrufen, da ich nichts sehe Bildschirm dunkel.

ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot$ tar -vxf LTrecHC.tar.gz
LTrecHC/hc/bootloader.bin
LTrecHC/hc/flash-org.bct
LTrecHC/hc/flash.bct
LTrecHC/hc/flash.cfg
LTrecHC/hc/flash_hynix.bct
LTrecHC/hc/nvflash
LTrecHC/image/boot.img
LTrecHC/image/bootloader.bin
LTrecHC/image/flash-org.bct
LTrecHC/image/flash.bct
LTrecHC/image/flash.cfg
LTrecHC/image/flash_hynix.bct
LTrecHC/image/flash_mfg.cfg
LTrecHC/image/recovery.img
LTrecHC/image/system.img
LTrecHC/LTrecHC.sh
LTrecHC/hc/
LTrecHC/image/
LTrecHC/
ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot$ dir
archive_db lt Program\ Files\ (x86)
Config.Msi LTrecHC Recovery
Documents\ and\ Settings LTrecHC.tar.gz $RECYCLE.BIN
e07abcb8b7aeaa4d47 MSOCache System\ Volume\ Information
hiberfil.sys pagefile.sys Users
InstantOnOS ProgramData Windows
Intel Program\ Files
ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot$ cd LTrecHC
ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot/LTrecHC$ dir
hc image LTrecHC.sh
ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot/LTrecHC$ lsusb
Bus 001 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 002 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 05c8:030d Cheng Uei Precision Industry Co., Ltd (Foxlink)
Bus 002 Device 022: ID 0955:7820 NVidia Corp.
ubuntu@ubuntu:/media/ubuntu/Boot/LTrecHC$ sudo ./LTrecHC.sh
sudo: ./LTrecHC.sh: Befehl nicht gefunden
 
R

Reibo

Ambitioniertes Mitglied
uff. ich hoffe mal das axelth das hier auch sieht und eine idee hat. ich habe leider fertig :confused2:
 
S

SteiniBert

Neues Mitglied
Threadstarter
Es lebt wieder!!!!!!!!!!!!!!!!! :thumbsup:

habe es mit folgender Vorgehensweise wieder zum Leben erwecken können.
Beitrag Nr.:15
brauche eure Hilfe:Root wieder entfernen [Anleitung]

Noch ein Hinweis!!! Unter Ubuntu hat es nicht funktioniert!!!

Erst mit KNOPPIX hat es auf Anhieb geklappt!!!

Vielen Dank an Reibo für die Unterstützung

SteiniBert
 
A

ArJoLaWe

Neues Mitglied
Hallo Leute!

Mein P9514 hatte sich gestern plötzlich in einem Bootloop verfangen.
Es blieb immer beim LIFETAB-Schriftzug hängen und hat dann neu gestartet.
IMHO ohne Grund. Kein Root, keine Installation in den letzten Tagen.
Einmal kam ganz kurz der Desktop mit einer Meldung (könnte irgendetwas mit "android.com" gewesen sein..) aber auch dann: Neustart.


Ich habe versucht, mit Power und "-" zu booten.
Allerdings ohne eine microSD-Karte /SIM-Karte im Schacht.
Nach der Tastenkombination -++- war es mit einem Schlag tot und reagiert nun gar nicht mehr.
Weder Power noch Reset-Knopf reagieren.

Hat jemand einen Tipp?

Gruß
Arnd
 
A

ArJoLaWe

Neues Mitglied
Danke für den Tipp!
Das Gerät hatte jedoch einen HW-Defekt...
.... ging zum Glück auf Garantie.
Nun läuft es wieder....:thumbsup:

Gruß
Arnd
 
Oben Unten