Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Erfahrungen und Supportreaktionen bei Milestone-Reklamationen

  • 155 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Erfahrungen und Supportreaktionen bei Milestone-Reklamationen im Motorola Milestone Forum im Bereich Motorola Forum.

Ich habe....

  • MEIN Gerät zurückbekommen (Fehler beseitigt)

    Stimmen: 19 21,3%
  • MEIN Gerät zurückbekommen (Fehler nicht beseitigt)

    Stimmen: 25 28,1%
  • Ein gebrauchtes Gerät bekommen (ohne den Fehler)

    Stimmen: 4 4,5%
  • Ein gebrauchtes Gerät bekommen (gleicher Fehler)

    Stimmen: 1 1,1%
  • Ein Neugerät bekommen (ohne den Fehler)

    Stimmen: 29 32,6%
  • Ein Neugerät bekommen (gleicher Fehler)

    Stimmen: 2 2,2%
  • Mir wurde der Kaufpreis erstattet.

    Stimmen: 8 9,0%
  • Ich habe eine Gutschrift erhalten.

    Stimmen: 1 1,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    89
M

mrafterhour

Neues Mitglied
JustDroidIt schrieb:
Hätte ich jetzt z.B. ein HTC, könnte ich es bei uns(Arvato) in der Firma machen lassen. Wir haben aber bereits seit über einem Jahr kein Motorola mehr bei uns...

@mrafterhour: Wo hast du denn Gerät gekauft? Das kann dir auch bei jedem anderen Hersteller passieren.. ich würde jetzt nicht Moto deswegen verteufeln.
Da hat wohl jemand schnell geschaltet um sich viel Stress zu ersparen. ;)

Hab das bei einem freien Händler gekauft in meiner City. Kaufe da schon seid 10 Jahren meine Handy´s . Nur diesmal blockt er irgendwie ab. Ka warum.
Im Grunde schon. Bei Einzelfällen mit der Sprachqualität würde ich ja noch verstehen das sie dem Problem nciht nachgehen.
 
M

mrafterhour

Neues Mitglied
ABer wenn in einer Umfrage 62% der Nutzer ein Problem damit haben, und da werden bestimmt einige fehlen die bei der Umfrage nicht teilgenommen haben weil sie ihren Stein schon verkauft oder sonst was damit gemacht haben, dann wundert es mich doch sehr das von Motorola keinerlei Stellung dazu genommen wird. Und noch bei Nachfragen das Problem nicht bekannt sei. Das ist echt ein Witz.
 
ErDa

ErDa

Ambitioniertes Mitglied
mrafterhour schrieb:
ABer wenn in einer Umfrage 62% der Nutzer ein Problem damit haben, und da werden bestimmt einige fehlen die bei der Umfrage nicht teilgenommen haben weil sie ihren Stein schon verkauft oder sonst was damit gemacht haben...
Naja... ich denk mal es gibt auch noch die Benutzer, die
a) keine Probleme haben und sich deshalb nicht melden (wie's überall ist: eine negative Bemerkung wiegt oft mehr als zehn Positive, Gaststätten sind ein gutes Beispiel imo)
b) das Forum hier gar nicht kennen (weil sie sich z. B. sich nicht so intensiv damit beschäftigen und nicht damit beschäftigen wollen/können ("Was is Android?") )
 
nDroid

nDroid

Ambitioniertes Mitglied
Ich stimme dem ErDa zu. Man merkt sich eigentlich nur das Negative.....
Aber Psychologie bei Seite und Thema in die Mitte... Ich habe es zu lange hinaus gezögert mein MS wegen der Sprachqualität zurück zu schicken.... ich denke, die meisten Ignorieren das auch, da sie sonst den MS für einen zu großen Zeitraum los sind
 
S

scorp

Fortgeschrittenes Mitglied
JustDroidIt schrieb:
Ich hab vorhin mal ne Reperaturanfrage an DatRepair geschickt. Ich möchte den Displayrahmen tauschen lassen. Mal sehen was es kostet..
Hätte ich jetzt z.B. ein HTC, könnte ich es bei uns(Arvato) in der Firma machen lassen. Wir haben aber bereits seit über einem Jahr kein Motorola mehr bei uns...

@mrafterhour: Wo hast du denn Gerät gekauft? Das kann dir auch bei jedem anderen Hersteller passieren.. ich würde jetzt nicht Moto deswegen verteufeln.
Der Preis würde mich auch brennend interessieren...
Hätte bei der Gelegenheit, wenn ich mein Handy wegen der Kamera einschicke, auch gerne einen neuen Displayrahmen.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
JustDroidIt schrieb:
Ich hab vorhin mal ne Reperaturanfrage an DatRepair geschickt. Ich möchte den Displayrahmen tauschen lassen. Mal sehen was es kostet..
Heute morgen hab ich ne Antwort von DatRepair bekommen:

--------------------------------------------
Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Die Reparatur wird, vorbehaltlich durch eine Überprüfung unserer Techniker, voraussichtlich für ein refurbish 99,00 € betragen.

Sie können gerne Ihr Gerät zu uns einschicken.
Hierzu senden Sie es bitte ausreichend frankiert an folgende Adresse:

dat repair GmbH
Am Sophienhof 8-10
24941 Flensburg

Nach Erhalt des Gerätes werden wir dieses prüfen und Ihnen einen Kostenvoranschlag zukommen lassen.
In diesem werden Ihnen dann auch die möglichen Zahlungsarten mitgeteilt.
Sollten Sie das Gerät unrepariert zurück fordern, so berechnen wir für die Erstellung des Kostenvoranschlags und den Rückversand 19,00 € (inkl. MwSt. und Rückporto).
Bei Genehmigung der Reparatur werden diese selbstverständlich angerechnet. Eine Entsorgung wäre kostenfrei.
Im Garantiefall ist die Reparatur natürlich auch kostenfrei.
Fügen Sie bitte eine Fotokopie des Kaufbelegs bei.

Sollte die Reparatur genehmigt werden, so würde dieses ca. 2-3 Werktage in Anspruch nehmen.

Bitte legen Sie dem defekten Gerät eine möglichst präzise Fehlerangabe anbei.
Zubehörteile bitte nur dann mit verschicken, wenn Sie einen Fehler verursachen.
Denken Sie bitte daran falls möglich eine Datensicherung vorzunehmen, da alle Daten aus datenschutzrechtlichen Gründen bei Eingang hier gelöscht werden.
Vielen Dank!

----------------------------------

Ich denke mal der Preis gilt dann für ein komlettes Gehäuse-Refurbishment.
 
Zuletzt bearbeitet:
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
mrafterhour schrieb:
Da hat wohl jemand schnell geschaltet um sich viel Stress zu ersparen. ;)
Ich kann dir nicht ganz folgen.. :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrafterhour

Neues Mitglied
ErDa schrieb:
b) das Forum hier gar nicht kennen (weil sie sich z. B. sich nicht so intensiv damit beschäftigen und nicht damit beschäftigen wollen/können ("Was is Android?") )
darunter werden aber bestimmt auch Leute sein mit Sprachproblemen ;)

nDroid schrieb:
Man merkt sich eigentlich nur das Negative.....
Aber Psychologie bei Seite und Thema in die Mitte... Ich habe es zu lange hinaus gezögert mein MS wegen der Sprachqualität zurück zu schicken.... ich denke, die meisten Ignorieren das auch, da sie sonst den MS für einen zu großen Zeitraum los sind
Das seh ich an meiner Freundin. Die merkt sich auch nur negative Sachen ;)
Habe auch lange gezögert mit dem einschicken. Aber nicht weil ich auf das Handy nicht verzichten konnte sondern da in den Patchnote´s zu 2.01 und zu 2.1 eine Verbesserung der Sprachqualität versprochen wurde.
Ich bin da noch von ausgegangen das es ein Software Fehler sei.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrafterhour

Neues Mitglied
JustDroidIt schrieb:
Ich kan dir nicht ganz folgen.. :confused:


Wegen den ganzen Rücksendungen des Milestone. War nicht so wichtig und noch weniger ernst gemeint^^
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
mrafterhour schrieb:
Wegen den ganzen Rücksendungen des Milestone. War nicht so wichtig und noch weniger ernst gemeint^^
Ahhhhsooo. Jetzt hab ichs gecheckt! :)
Bei uns werden aber in der Tat keine Motorola Geräte mehr repariert. Bei Arvato in Trier aber glaub ich schon..
Ach komm, so viele warens wohl nicht. Ich denke der Grossteil der User ist zufrieden u hatte keine Probleme mit dem Gerät. Wenn man sich mal die Verkaufszahlen des Milestone anschaut...!
 
E

Elektro

Erfahrenes Mitglied
Also ich wollte ma kurz meinen STRESS berichten, den ich bisher mitm dem milestone hatte...

ich hab meins bei ebay gekauft... anfang februar...
die garantie war erst 3 tage alt...
im nachhinein hätte ich es sofort zurück schicken sollen, habe ich leider nicht getan...
ich hatte das problem, dass mich die leute nicht verstehn konnten.
ich habe alles super verstanden, aber von meinen gegenüber kam immer "hallo ? was ? ich versteh dich nicht mehr... ahhh jetzt gehts wieder.... was ? hallo ?..... " die die betroffen sind, wissen was ich meine.

ich habe mich dann ein bissl schlau gemacht und hier im forum informiert.
anfang februar war die hoffnung ja noch groß, dass dieser fehler mit dem 2.1 update evtl weg sein könnte. wie alle wissen war er es nicht.

lange rede kurzer sinn... ich hab mich an den motorola support gewendet.

angerufen bei der hotline, email bekommen und ich soll mein handy an
die wohl bekannten kollegen von datrepair in flensburg schicken...

es kam nach ca 10 tagen zurück mit dem vermerk "ein elektrisches bauteil auf der hauptplatine wurde ausgetauscht"
ich sofort einen 30 min testanruf gemacht und schon nach 5 min war das problem wieder da. es wurde offensichtlich nichts gemacht.
das ganze sofort wieder eingepackt und am nächsten tag wieder weggeschickt.
mit nem satten brief, dass es das ja wohl nicht sein kann. was ich beim ersten mal auch gemacht habe. aber ich jetzt denke ich, dass die den brief wohl direkt in die tonne treten.
dann kam das teil zum zweiten mal zurück, dieses mal ein bißchen früher. ich glaub die haben das bekommen zwei tage liegen gelassen und wieder weggeschickt.
mit dem vermerk
"ein elektrisches bauteil auf der hauptplatine wurde ausgetauscht"
das einzige was an diesem zweiten lieferschien anders aussah, war das datum...
das teil gleich wieder gestestet und siehe da, die beschwerden wurden weniger. das ging aber nur ein paar anrufe lang dann war es wieder soweit. ich hab das ganze dann ne zeit lang getestet und auf das feedback meiner telefonpartner gewartet. als die beschwerden dann immer mehr wurden, hab ich den support von moto nochmal angerufen. als die dame mich dann selbst kaum verstanden hat und ich ihr dann unter schwersten verständigkeitsumständen verklickert hab, dass ich das teils chon zweimal an datrepair geschickt habe, meinte sie ich soll ihr die lieferscheine schicken und sie leitet das an ihren chef weiter.
gesagt getan.
dann mail bekommen ich soll mein adresse, anbieter und telenummer zurückmailen. (warum auch immer, ich vermute die haben meine netzanbindung irgenwie getestet.)
gesagt getan.
dann kam ne mail, die mich dann doch sehr erfreut hat...
ich soll mein milestone, ohne alles (sim, sd, akku usw...) einschicken und eine adresse hinzufügen wo mein austauschgerät hingeschickt werden soll.

nun das ist der stand bisher. ich hoffen mein milestone kommt nächste woche wieder und ich habe diesesmal wirklich ein neues.

ich werde dann nochmal bescheid geben...

mfg
 
M

matzego

Gast
Die Geschichten gleichen sich...
Ich habe meins letzte Woche Montag (14.06) zu datrepair geschickt.
Ich hatte die Sprachqualitätsprobleme, der Kopfhöreranschluss war so defekt, dass er die Klinke nicht festhielt und als Schmankerl obendrauf hat sich das d-pad aufgelöst, also der Lack ist dort abgeplatzt.
Man könnte sagen:das volle Programm.
Um der Sache malauf den Grund zu gehen, habe ich per e-mail gefragt, was denn genau repariert wurde. Das Gerät ist unterwegs zurück und ich habe heute folgende e-mail bekommen:

..."nach Rücksprache mit unseren Technikern, kann ich Ihnen mitteilen, dass Bauteile ersetzt wurden, wie z.B. der Connector Headset, das PCB Audio UMTS3 und einige Kosmetische Bauteile."

Damit weiß ich zumindest, dass die Sprachprobleme von diesem "PCB Audio UMTS3" kommen. Werden sehen, ob's was gebracht hat.

Grüße Matzego
 
M

mrafterhour

Neues Mitglied
Ich habe mein Milestone heute zum dritten mal zurück bekommen.

1. mechanisches Bauteil gewechselt. = SprachQuali immer noch schlecht
2. irgend ein Bauteil neu gelötet. =siehe oben
3. (heute) elektrisches Bauteil gewechselt. =siehe oben und darüber.

Hab die Schnauze voll gehabt. DatRepair angerufen und Problem geschildert. Sagt der am Telefon nach 5min Kummer ablassen. "Tut mir leid ich hab Sie kaum verstanden" LOL

Gefrustet aufgelegt, zu meine Händyladen zurückgefahren und Geld zurück verlangt. Der sagt kein Problem, bekommst aber nur noch den Zeitwert. Sprich ca 100 Euro weniger.

Na happy b.day. 6 monate altes Handy mit effektiev 3mon genutzt (rest unterwegs zu DatRepair und zurück) und 100 Euro ärmer.

Nu sitz ich hier mit 180 Puls ohne Handy.

Btw. Habe auch mit Motorola gesprochen. Die hätten mir ein Ersatzgerät zukommen lassen wenn ich die Reparaturberichte+Rechnung zugemailt hätte.
Aber ganz ehrlich, 3 Wochen auf das Ersatzgerät zu warten und dann die Prozedur mit dem neune Handy zu machen war mir dann doch zu blöd.
 
E

Elektro

Erfahrenes Mitglied
mrafterhour schrieb:
Btw. Habe auch mit Motorola gesprochen. Die hätten mir ein Ersatzgerät zukommen lassen wenn ich die Reparaturberichte+Rechnung zugemailt hätte.
Aber ganz ehrlich, 3 Wochen auf das Ersatzgerät zu warten und dann die Prozedur mit dem neune Handy zu machen war mir dann doch zu blöd.
naja das hätte isch evtl schon gelohnt... ich hoffe ich bekomme ein neues teil ! nach dem dritten mal einschicken, kann ma doch, soviel ich weiß, sein geld zurück verlangen ?!
 
C

core.

Erfahrenes Mitglied
Leute, ich bin hier eventuell ein wenig OT; aber ich hab einige (für mich) ziemlich wichtige Fragen zu dem Thema. Sollten die hier komplett unpassend sein, weist mich bitte drauf hin. :)

1. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass DatRepair, oder wie auch immer die Jungs heißen, zwei "Schönheitsfehler"
(Zitat aus meiner Rezension bei Amazon: Nach einigen Monaten Nutzungszeit sank bei mir zudem die Unlocktaste mehrere Millimeter ein und muss nun mit deutlich höherem Kraftaufwand betätigt werden. Schlimmer noch, die Folie der Tastatur, also die Oberfläche, hat nun eine Welle drin und steht damit 1-3mm vom tatsächlichen Tastenfeld ab = vergrößerter Tastenhub, unbequemeres Schreiben mit Nebengeräuschen)
direkt fixen können, ohne dreimaliges Hin- und Herschicken?

2. Sollte ich erst bei Moto anrufen oder gleich bei Datrepair durchmailen?

3. Kann ich die Anfrage kurz vorm Urlaub stellen, einen Tag davor abschicken und dann in Ruhe drüben an der spanischen Küste entspannen oder werden die zwischendurch noch was haben wollen? Und generell, wie sollte das Timing so sein, von den Tagen her?

4. Mein Stein ist momentan gerootet, übertaktet und hat so einige Apps mit persönlichen Daten. Nandroid-Einsatz und Wipe verstehen sich wohl von selbst, aber muss ich auch komplett flashen, damit es aussieht wie eben angemacht oder ist denen root und OC egal?
 
M

mrafterhour

Neues Mitglied
Elektro schrieb:
naja das hätte isch evtl schon gelohnt... ich hoffe ich bekomme ein neues teil ! nach dem dritten mal einschicken, kann ma doch, soviel ich weiß, sein geld zurück verlangen ?!

Mir war das Risiko ein weiteres problembehaftetes gGerät zu erhalten zu groß. Und da der Zeitwert monatlich sinkt (habe schon 2 Monate verloren durch den Reparaturweg) wollt ich dann doch lieber das sichere Geld in der Tasche haben.

Du wirst dann auch nur einen Zeitwert bekommen. z.B. Ich habe 470euro beim release im Dezember bezahlt. Jetzt ist das Handy nur noch etwa 380 euro im Handel wert. Das heisst der Händler ist nur dazu verpflichtet die das Geld zu geben was das Handy "NEU" an wert hat.

Ist zwar scheisse das 90 euro weg sind, aber immer noch besser als weiterhin den Stress mit dem Stein zu haben.
 
A

Abaddondv

Neues Mitglied
Wenn du für 470 Euro kaufst, der Artikel mangelhaft ist und durch den Händler/Hersteller/wennauchimmer nicht nach zweimaliger (§ 440 BGB Besondere Bestimmungen für Rücktritt und Schadensersatz) Nachbesserung erwatungsgemäß funktioniert kannst du vom Kaufvertrag zurücktreten und bekommst 470 Euro zurück, nicht den Zeitwert.

Allerdings muss man aufpassen wie lange man das Gerät schon besitzt. Nach einem halben Jahr wird nichtmehr automatisch davon ausgegangen, dass der Mangel schon beim Kauf bestand und man muss dies ggf. selber belegen. Wenn man einen Fehler bemerkt sollte man diesen auch sofort reklamieren und nicht auf die lange Bank schieben. Es kann sonst auch eine Nutzungsentschädigung gefordert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

matzego

Gast
Abaddondv schrieb:
Wenn du für 470 Euro kaufst, der Artikel mangelhaft ist und durch den Händler/Hersteller/wennauchimmer nicht nach zweimaliger (§ 440 BGB Besondere Bestimmungen für Rücktritt und Schadensersatz) Nachbesserung erwatungsgemäß funktioniert kannst du vom Kaufvertrag zurücktreten und bekommst 470 Euro zurück, nicht den Zeitwert.
Das stimmt nicht. Die Rechtslage ist da vielleicht etwas unübersichtlich geworden, aber trotzdem nachvollziehbar.

Kurz: Stein des Anstoßes war die sog. "Quelle-Entscheidung". Käuferin kauft einen Herd und nach 1,5 Jahren geht die Beschichtung ab. Sie fordert eine Neulieferung im Wege der Nacherfüllung (§§434, 437 Nr.1, 439 I 2. Alt BGB). Quelle sagte: Prima, wird gemacht, aber du zahlst mir die Nutzungen von 1,5 Jahren ( §§439 IV, 346 I). Das ganze ging vor den EuGH und der meinte, dass die Nacherfüllung (§439 I, also Reparatur oder Neulieferung) für den Verbraucher ggü. einem Unternehmer (Verbrauchgüterkauf §474) kostenfrei sein muss. Der BGH musste der Entscheidung folgen und der Gesetzgeber hat genau für diesen Fall (Verbraucher - Unternehmer --> Nacherfüllung) §474 II neu gefasst und den Verweis auf §346 I gesperrt. Folge: Kein Nutzungsersatz bei Nacherfüllung im Verbrauchsgüterkauf.

Anders sieht das aber aus, wenn der Kunde zurücktritt (§§434, 437 Nr.2, 440, 323 I). Rechtsfolge ist dann uneingeschränkt (nicht wie bei §§474 II!!!!) § 346 I, der die Folgen des Rücktritts regelt. Folge: Nutzungsersatz bei Rücktritt (auch) vom Verbrauchsgüterkauf.

Der Grund liegt darin, dass im ersten Fall der Vertrag aufrecht erhalten wird. Quelle konnte das Geld benutzen (Zinsen) und die Frau den Herd. Nach Austausch des defekten Herds hat sich daran nichts geändert.
Beim zweiten Fall lösen sich die Parteien vom Vertrag und beide sollen danach so stehen, als hätten sie den Vertrag nie geschlossen. Jeder kriegt zurück, was ihm gehörte und zahlt aber auch die gezogenen Nutzungen.

Also, entweder Rücktritt, dann bekommt ihr den Zeitwert, oder Neulieferung im Wege der Nacherfüllung und ihr könnt das Ding nutzen, oder verkaufen. Was da wirtschaftlicher ist, muss jeder selbst entscheiden.

OK, vielleicht etwas zu detailiert, sorry. :) Jedenfalls ist das die aktuelle Rechtslage und ihr müsst euch nichts vom Händler erzählen lassen. (Kauft ihr das Gerät übrigens von einem Verbraucher, gilt § 474 II nicht und ihr müsst auch bei Nacherfüllung Nutzungsersatz leisten. :eek:)

Am Rande, meins ist gestern aus der Reparatur gekommen...
 
E

Elektro

Erfahrenes Mitglied
matzego schrieb:
Am Rande, meins ist gestern aus der Reparatur gekommen...
und ? wurde es ausgetauscht ? oder wieder "repariert" ?
 
M

matzego

Gast
Wurde zum ersten mal eingeschickt und repariert. Sprachqualität war miserabel, Kopfhörerbuchse ließ die Klinke nicht einrasten und die Tastatur hat sich am D-Pad aufgelöst. datrepair hat alles repariert und bis jetzt funktioniert alles. Hoffentlich bleibt's so.
Grüße
matzego