Gerootetes Second-Hand-Razr und Update

  • 19 Antworten
  • Neuster Beitrag
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo allerseits,

vor kurzem habe ich mein altgedientes und geliebtes Defy in Rente geschickt und war ziemlich froh, mein Wunsch-Motorola gebraucht zu bekommen: ein Razr HD.
Installiert ist Jelly Bean, das Handy ist gerootet, Clockwork Mod Recovery Version 6.xx ist drauf.

Warum weiss ich das? Weil mir mein neues Razr heute vermeldete, dass ein Update auf KitKat verfügbar wäre. Das ich auch anklickte.

Und jetzt hängt es in der Bootschleife. :sad:
Sorry, dass ich nicht genauer werden kann, aber viel mehr weiss ich auch nicht.
An CWM kann ich mich noch ganz duster vom Rooten des Defy her erinnern, mehr aber auch nicht.

Nach dem Booten startet CWM, fragt mich "Install Untrusted Package?" und stoppt dann entweder mit fehlgeschlagener Installation oder (bei Anwählen von "Yes...") mit Fehler 7 (oder so ähnlich).
Der Neustart bingt mich zwar wieder ins gewohnte System, das Handy fährt dann aber wieder runter und startet CWM. Ablauf dann wie oben beschrieben.
Ich habe ein Murmeltier. :unsure:
Das ich noch nichtmal schlafenlegen kann, weilmer ja an den Akku ned mehr rankommt.

Weiss wer blondinensichere Hilfe?

betrübte Grüsse
Dörte
 
C

chilipepper

Erfahrenes Mitglied
Du musst lange auf aus drücken. Dann das handy im recovery neu starten (vol+ & einschalten).
Dann wipe Cache. Danach ist aber dein download nicht mehr da
 
guenter1

guenter1

Stammgast
Weder mit Root noch mit einem Custom-Recovery funktioniert das Update. Da hilft eigentlich nur, die Firmeware neu aufzusetzen - wurde hier schon öfter beschrieben, RSD-lite oder Fastboot sollten helfen.
 
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
@chilipepper: das hat schonmal funktioniert, danke. Puh.

Nach RSD lite oder Fastboot mache ich mich dann mal auf die Suche...:cool2:
 
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
Dankeschön! Da hatte ich mich auch schonmal durchgelesen, aber:

1. mich nix Windows. Ubuntu-Linux. :winki:
2. die Download-Links zur Original-Firmware sind irgendwie anders als das, was ich auf dem Razr habe.

Erstmal läufts wieder, blöderweise kann ich jetzt keine Apps mehr per App2SD verschieben - vorher ging das...
Doof, wemmer nur raten kann, was der Vorbesitzer da veranstaltet hat..

Aber schonmal besten Dank für die Hilfe.
 
Cua

Cua

Ehrenmitglied
Motorola Firmwares
Für dein Razr HD sollte dort die richtige zu finden sein.
Und wenn du Linux nutzt, dann einfach die Befehle aus der XML-Datei nacheinander ausführen. (So sollte es zumindest funktionieren, bin kein Linux-Nutzer)
Und für App2SD sollte Root von Nöten sein (nagel mich aber nicht darauf fest ;))
 
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
Ah... ahhh! Danke nochmals. Retail-Version gefunden. :smile:

Das Razr ist mittlerweile wieder gerootet (laut Anleitung hier im Forum per Motochopper). Ich schlaf mal drüber...
 
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
So. Ich wieder. :smile:

Ich habe mir in einer VM Windows XP aufgesetzt, RSD lite installiert und bin exakt nach Anleitung verfahren.
Mit halbwegs vollständigem Erfolg...
Alles abgelaufen wie geplant (in der Anleitung fehlt m.E. der Tip mit dem Editieren der XML-Datei - betr. die "getvar"-Zeile...).
Bei Prozess 21/22 - "erase userdata" hängten sich RSD lite und Razr auf. eine knappe Stunde lang tat sich garnix, sodass ich kurzerhand im RSD lite auf "close" geklickt habe.
Was ich vermutlich nicht hätte tun sollen. Denn beim Booten meldet sich jetzt als erstes Fastboot und vermeldet mir:"Fastboot reason: Flash failure".

Tja. *zerknirscht kuck*

Im Moment betrachte ich das als eher kosmetisches Problem, denn hochfahren kann ich das Razr danach wie gewohnt - auch die Meldung über den offenen Bootloader kommt (immernoch - sollte das nicht... ? *kopfkratz*) und das Update auf KitKat 4.4. lief problemlos.

Sprich: das Handy scheint erstmal zu funktionieren.

Wie bekomme ich jetzt die Fastboot-Fehlermeldung da weg?

beste Grüsse
Dörte


[edit] Nachtrag: Hinweis wegen der zu editierenden XML-Datei gefunden,
ausserdem: Handy hat kein Root mehr, Motochopper hilft nicht, Towelroot auch nicht. Hm. Was nun?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
guenter1

guenter1

Stammgast
Habe den Thread leider etwas aus den Augen verloren, sorry.

Da ich auch mit Linux unterwegs bin, hier mal in aller Kürze eine Anleitung (aus dem Gedächtsnis, werde mein Gerät erst mal nicht neu aufsetzen).

Als ersters brauchst du ein gutes Fastboot - die meisten funktionieren nicht gut mit großen Dateien. Hier findest du einen Link.

Falls noch nicht geschehen die 4,1er Firmware laden (Android 4.1.2
Blur_Version.98.22.1601002.XT925.O2.en.DE), der Links hierzu ist weiter oben zu finden.

Die Datei einen leeren Ordner entpacken. Dort die Datei "flash_fastboot_erase_userdata.bat" bearbeiten und als "flash_fastboot_erase_userdata.sh" speichern dann die Rechte auf ausführen setzen. Ich habe eine Datei beigefügt (in Zeile 3 den Pfad anpassen).
Nun in den Fastboot-Modus und das Script ausführen. Danach neu booten und du hast erst mal ein sauberes System (kein Root, Motorola-Recovery).

Nun sollte das Update angeboten werden und kannst auf 4.4.2 gehen.

Danach mit Fastboot ein recovery flashen, ich empfehle TWRP2710-RAZR-HD_M-KITKAT.img. Und danach sofort SuperSu installieren und booten. Siehe hier wegen dem Download.

Damit das Recovery nicht überschrieben wird, mit einem entsprechenden Explorer die Date "/system/etc/install-recovery.sh" umbenennen oder löschen. Dann eventuell noch einmal das Recovery flashen und alles bleibt gut.

Viel Erfolg.
 

Anhänge

  • flash_fastboot_erase_userdata.txt
    776 Bytes Aufrufe: 191
guenter1

guenter1

Stammgast
Um den Warnhinweis wegen dem offenen Bootloader loszuwerden, siehe hier.
 
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
guenter1 schrieb:
...
Falls noch nicht geschehen die 4,1er Firmware laden (Android 4.1.2
Blur_Version.98.22.1601002.XT925.O2.en.DE), der Links hierzu ist weiter oben zu finden....
Danke schonmal. ;)

War es nicht so, dass ein Downgrade nicht funktioniert? Mittlerweile läuft KitKat ja... oder verwechsle ich da was?
 
guenter1

guenter1

Stammgast
Sollte per Fastboot gehen - auch wenn ich es nicht probiert habe. Wäre vielleicht ein Weg, das Gerät sauber aufzusetzen. Zumindest solltest du das Recovery flashen - vielleicht ist dann die Meldung ja schon weg.
 
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
guenter1 schrieb:
Die Datei einen leeren Ordner entpacken. Dort die Datei "flash_fastboot_erase_userdata.bat" bearbeiten und als "flash_fastboot_erase_userdata.sh" speichern dann die Rechte auf ausführen setzen. Ich habe eine Datei beigefügt (in Zeile 3 den Pfad anpassen).
Nun in den Fastboot-Modus und das Script ausführen. Danach neu booten und du hast erst mal ein sauberes System (kein Root, Motorola-Recovery)...
Danke.
Leider funktioniert das nicht.
Die Ausgabe des Terminals habe ich dir mal unten als Datei angehängt.
Das Razr hängt jetzt schon bei der Bootloader-Meldung fest.

:confused2:
 

Anhänge

  • flashfail.txt
    5.2 KB Aufrufe: 1.095
guenter1

guenter1

Stammgast
Welches fastboot? Ich kenne diese Meldungen nämlich ...
 
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
..das von dir verlinkte *tar-File. In eigenen Ordner entpackt, per cd in den Pfad gewechselt, *.bat in *.sh umbenannt, Pfadangabe zum Fastbootordner in der *.txt angepasst, selbige im gleichen Ordner wie das entpackte Stock-File gespeichert, fastboot per sudo aufgerufen - tja.

Mittlerweile habe ich noch diese Anleitung hier gefunden: http://www.rojtberg.net/668/how-to-root-android-using-ubuntu/
Das Fastboot aus den Paketquellen scheint mir das gleiche zu sein. Taugt das so? Sollte ich es nochmal so herum probieren?
 
guenter1

guenter1

Stammgast
Das Ubuntu-fastboot funktioniert auf jeden Fall nicht. Kannst du dein Shellscript posten? Ich vermute mal, dass du irgendwie doch ein falsches Programm aufrufst.
 
A

AndroidThomas

Fortgeschrittenes Mitglied
Was auf jeden Fall funktioniert ist das fastboot aus dem aktuellen Android SDK
 
K

kattugla

Neues Mitglied
Threadstarter
Die Pfadangabe hat schon gestimmt. ;)
Die Shell-Datei ist exakt die, die ich laut HowTo von *.bat nach *.sh umbenannt habe. Ohne weitere Änderungen. Shell-Scripts hier anhängen geht nicht...

Habe heute nochmal in den Ordner mit dem Stock-ROM gesehen und mir die XML-Datei vorgeknöpft, nach kurzer Erinnerung an RSD lite die "getvar"-Zeile gelöscht und das Ganze per Fastboot nochmal probiert. Das Booten klappte noch immer nicht, allerdings las ich was von Downgrade (Fastboot-Screen unten angehängt) - ergo habe ich nochmal RSD-lite angeworfen.

Jetzt komme ich (*erleichtert bin*) wieder ins normale (4.1.2) Android. Puh. Allerdings mit dem gleichen Erfolg wie vorgestern: beim Booten nörgelt erstmal der fastboot-Schirm. Ich bin also wieder auf dem Status von vorgestern.

Das aktuelle SDK habe ich mir mal angesehen. Hm. Ich weiss nicht, ob ich mich lediglich für ein aktuelles und funktionierendes Razr da noch einarbeiten will.

Im Grunde genügt mir ein mackenfreies aktuelles System, gerootet und überraschungsfrei...:wubwub:
Falls da jemand noch eine Idee hat, die ohne grössere Insiderkenntnisse unter Ubuntu-Linux geht, dann immer her damit. Derzeit ist das Handy ja noch (fast) jungfräulich, meine Tausch-SIM-Karte lässt auch auf sich warten, ergo kann ich am Wochenende noch ein wenig basteln...
 

Anhänge

guenter1

guenter1

Stammgast
AndroidThomas schrieb:
Was auf jeden Fall funktioniert ist das fastboot aus dem aktuellen Android SDK
Nein, das kommt nicht mit grossen Dateien klar.
Hier geht es um Linux, unter Windows ist alles kein Problem.
 
Oben Unten