Navigon hört auf! — Was könnte eine Alternative sein?

  • 342 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Navigon hört auf! — Was könnte eine Alternative sein? im Navigon im Bereich Karten und Navigation.
rc23

rc23

Experte
Habe gerade auf heise.de vom Ende der Navigon App erfahren. Ein Navigon User vermutet, daß Garmin als Navigon-Eigentümer die App auslaufen läßt, um den Verkauf der Garmin Navi-Geräte anzukurbeln. Abes es gibt Alternativen. Ich empfehle zur Gratis-App Magic Earth zu wechseln. Läuft stabil, hat viele Funktionen und sehr gut aufbereitetes OSM Kartenmaterial mit aktuellen Verkehrsdaten. Mehr User Bewertungen auf Google Play oder hier bei Android-Hilfe im Magic Earth Unterforum. Dazu kommt ein gut funktionierender Kundensupport. Aber zuerst mal im Unterforum vorbeischauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
josifi

josifi

Ikone
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
rc23 schrieb:
Ich empfehle zur Gratis-App Magic Earth zu wechseln.
Braucht allerdings ziemlich viel Speicher. Nur D alleine schon knapp 4 GB. Man merkt auch sonst, die App ist eigentlich kein Kfz-Navi
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Luca77 schrieb:
Wirklich schade! Navigon war immer ziemlich genau in der Meterangabe der Abbiegungen.
Kennt jemand eine, die ähnlich genau ist? Tom Tom und Here sind es nicht.
Das hängt doch von der Qualität des GPS-Empfangs ab. TomTom ist bei mir ziemlich gut, wenn der Empfang gut ist.
 
rc23

rc23

Experte
Die Größe der Offline-Karten (Beispiel Deutschland 3,69GB) erklärt sich aus den vielen Informationen, die Magic Earth anbietet. Es gibt so gut wie kein Ziel, das nicht gefunden wird und dies bei Hausnummern-sicherer Suche. Die Zieledatenbank reicht von der kleinen Kneipe bis zum Wanderparkplatz in den Bergen. Je detaillierter die OSM-Karten bestückt sind, um so mehr Ziele findet Magic Earth.

Da inzwischen Speicherplatz sehr günstig zu haben ist, nehme ich die Magic Earth Karten gern auf die externe SD-Karte. Mein aktuelles Nokia 5 Smartphone akzeptiert Speicherkarten mit bis zu 128GB.

Ein weiterer Vortei bei Magic Earth ist ein Kartenupdate-Angebot alle drei Monate, welches sich differenziert nach Staaten oder Bundesländern (Deutschland, Schweiz, Frankreich, Österreich, Norwegen, Schweden ...) durchführen läßt - bei schwacher DSL-Versorgung auch in der Nacht -.
 
Zuletzt bearbeitet:
der_tiroler

der_tiroler

Erfahrenes Mitglied
chgiceman schrieb:
Google Maps würde ich wahrscheinlich verwenden, wenn dabei nicht der Datenverbrauch wäre. Nicht jeder hat 2GB und mehr im Monat.
ThoSta schrieb:
Man könnte aber in Google Maps vorher im WLAN Offline Karten runterladen und damit dann navigieren.
chgiceman schrieb:
Das finde ich immer umständlich erst die Karten runter zu laden und dann los. .
det-happy schrieb:
Sehe ich genauso. Ich fahre im Mai vom Ruhrgebiet nach Frankreich, so einen großen Kartenausschnitt kann ich gar nicht in Google Maps laden
Das ist unter anderem ein Grund warum ich Osmand+ verwende.
Einmal im Monat gibts ein Kartenupdate der freien OSM-Karten (per kostenpflichtigen OsmandLive Abo auch öfter)
Ich lade mir zuhause im Wlan das jeweilige Land bzw die Region die ich im Regelfall brauche und hab die dann offline immer dabei.
Österreich sind zB 925MB, Bayern hat 1007MB, dazu die weltweite Übersichtskarte mit 260MB.
Speicherplatz dürfte heutzutage ja eigentlich nicht mehr das Problem sein...
 
B

Bullz

Ambitioniertes Mitglied
habe jetzt mal Waze probiert. Schaut " frisch " aus ... hat auch die Radar Anzeige, Geschwindigkeitswarnung aber eben aufgrund des Finanzierungsmodells nur eine speudo Offline Funktion...
man sucht mit Internet ein Ziel ... sobald er es hat speichert er sich die Daten .. selbst ein Beenden der App lässt einen die Daten nicht löschen.
Habe testweise im google maps einen Steckenabschnitt offline Verfügbar gemacht und habe gehofft das Waze so schlau ist und sich die Infos dann dort holt. Ne macht er nicht...

also wenn man online ist ist Waze sicher ein brauchbarer Kandidat. Werde mal testen während einer Fahrt.
Nur eine komplette Lösung die Offline Karten Radar Geschwindigkeit usw anbietet wäre auch noch Wünschenswert. Glaube das wird nur Tomtom bieten können ?

Waze hat 7 Millionen Bewertungen, Google Maps 8 Millionen und here " nur " 500 k ... komisch wie beliebt Waze anscheinend zu sein scheint ?

Also habe einen Nachteil von Waze entdeckt. Die Blitzerdatenbank ist bei weitem nicht vollständig. Vergleicht mal tomtom Blitzer und Waze merkt ihr das schnell ...
Der Ampel Radar ( in meiner stadt ) wo ich vor 2 Monaten 60 euro abdrücken durfte ist nicht eingezeichnet. Bei Navigon und tomtom Blitzer schon.

Tendiere derzeit wirklich mehr auf google maps mit tomtom blitzer im Overlay modus. Habe noch nicht raus gefunden ob tomtom blitzer auch bei regulärer Geschwindigkeitsübertretung warnen kann. Wenn das so wäre dann würde für Waze nur der Komfort sprechen.
Als Lösung für Geschindigkeitsübertretung würde es noch die App Velociraptor geben. Ich hoffe aber das es mir erspart bleibt 3 Anwendungen gleichzeitig öffnen zu müssen für das was ich gern möchte.
 
josifi

josifi

Ikone
Bullz schrieb:
Tendiere derzeit wirklich mehr auf google maps mit tomtom blitzer im Overlay modus. Habe noch nicht raus gefunden ob tomtom blitzer auch bei regulärer Geschwindigkeitsübertretung warnen kann. Wenn das so wäre dann würde für Waze nur der Komfort sprechen.
Kann man bei TomTom Blitzer einstellen. Und was den Komfort angeht: Die App startet bei mir automatisch im Widget-Modus, wenn sich das Handy über Bluetooth mit dem Auto verbindet.
 
E

espresso

Stammgast
Mache ich mit blitzer.de auch.
 
rc23

rc23

Experte
Also, wie man sieht, gibt es einige App-Alternativen, um die bald auf dem Trockenen sitzenden Navigon-User mit einer guten Navi-App zu versorgen. Einfach mal testen.

Es gibt den routinerten Magic Earth User "derwahreeasy", der parallel zu Magic Earth andere Navi-Apps (wie Waze und Google Maps) testet, um so das Routingverhalten zu vergleichen. Dabei hat sich Magic Earth am besten geschlagen. Link

Routing-Qualität ist ein wichtiges Kriterium: Welche Strecken werden gewählt, wie häufig kommt eine Navi-Ansage, wie paßt sich das Routing bei Verkehrsproblemen an.

Was mir besonders gefällt ist die ansprechende, nicht überladene Kartendarstellung, die in 2D und 3D erfolgt, jeweils weich ineinander übergehend. Die Navi-Stimmen sind ebenfalls ansprechend.

Magic Earth bietet ebenfalls eine Radar-Warnfunktion, die aber nur eine Grundversorgung darstellt mit der Warnung vor stationären Blitzern. Mobile Blitzer fehlen nach meiner Einschätzung. Ich selber fahre ohne Bltzer-Warnfunktion. Wenn man Straßenverkehrsschilder lesen kann, braucht man das nicht und entgeht dem Bling Bling oder den Zusatzanzeigen, daß hier ein Blitzer steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
josifi

josifi

Ikone
Was allerdings fehlt ist TomTom, ist halt nicht umsonst.
Die haben anerkanntermaßen die besten Verkehrswarnungen und die Alternativrouten-Auswahl ist erste Sahne.
MagicEarth habe ich mal probiert und verworfen. Umständliche Bedienung, sehr große Datenmenge etc. Aber jeder wie er will.
 
N

Neuandroide

Fortgeschrittenes Mitglied
Kann man das Programm dann nach Ablauf der 2 Jahre nicht mehr benutzen oder gibt es nur keine Karten mehr??

Navigon nutzt ja die Openstreetmap Karten, wie ist den das OSM eigene Routing?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

stevebiker

Lexikon
Ich empfehle ebenfalls MagicEarth! Ich habe Navigon Europe mit ALLEN Zusätzen gekauft und installiert, Sygic, ebenfalls mir allen europäischen zusätzen erworben und installiert, Google Maps sowieso installiert,Locus Pro installiert, MapFactor Pro erworben alle hier erwähnten Apps mal getestet! Fahre aber eigentlich nur mit MagicEarth! Wieso hier jemand behauptet MagicEarth sei nicht für Kfz-Navigation geeignet, bzw. konzipiert, ist für mich nicht nachvollziehbar! Das würde ich eher von Orux und Locus behaupten. Wenn die 3D Karten der Grund sind, die sind abschaltbar. Und, es kostet nichts! Trotzdem war für mich die Navigation mit ME immer am schlüssigsten! Ausprobieren. Mit Sygic und Navigon hatte ich im Ausland einige sagen wir Überraschungen erlebt.
 
S

stevebiker

Lexikon
Notefalls schrieb:
Dieser Misthaufen Garmin macht alles kaputt :mad:
Genau meine Meinung! Seit Garmin Navigon übernommen hat, ging es bergab! Bis dorthin, die beste Navi-App!
 
rc23

rc23

Experte
Habe ebenfalls Erfahrung mit den üblichen Verdächtigen wie CoPilot, TomTom, Sygic, Scout und Google. Mache jetzt bewußt aber keine Wertungen zu diesen Apps, da sich diese Apps hoffentlich auch weiterentwickeln und ich nur einen Kommentar zum damaligen Programmstand abgeben kann.

Magic Earth entwickelt sich laufend weiter durch Informationsaustausch mit dem User via Mail. Da dies erstaunlich gut funktioniert (im Vergleich zu anderen Navi Apps, die ich schon hatte) habe ich ein Unterforum für Magic Earth angelegt. Erste Anlaufstelle bei Bedienungsfragen oder sonstigen Fragen ist dieses Unterforum.

Wenn man einmal die Bedienphilosphie verstanden hat, spielt man auf dieser Klaviatur an Bedienungsmöglichkeiten und genießt die Navigation im Auto.
 
Zuletzt bearbeitet:
Luca77

Luca77

Experte
Luca77 schrieb:
Wirklich schade! Navigon war immer ziemlich genau in der Meterangabe der Abbiegungen.
Kennt jemand eine, die ähnlich genau ist? Tom Tom und Here sind es nicht.
Das hängt doch von der Qualität des GPS-Empfangs ab. TomTom ist bei mir ziemlich gut, wenn der Empfang gut ist.
Ist das wirklich so? Bei gleicher GPS-Empfangsqualität weichen bei mir Here, Google Maps und Navigator von der Genauigkeit Navigons teilweise stark ab.
 
josifi

josifi

Ikone
Notefalls schrieb:
Wenn ich mir bei anderen diesen Tomtom-Schrott angucke, das funktioniert ja gar nicht.
Dieser "Schrott" funktioniert bei mir absolut gut!
 
josifi

josifi

Ikone
Hab es gerade nochmal probiert. Maps hat eine Abweichung (bei entsprechender Geschwindigkeit) von praktisch Null.
Wenn ich natürlich sehr schnell an eine Ausfahrt ranfahre, kommt das GPS nicht schnell genug nach.
 
T

ThoSta

Experte
Verwende seit Jahren Copilot für weitere Strecken (lokal Maps mit Offline Karten) und bin sehr zufrieden damit.
Bin damals wegen dem hohen Akkuverbrauch von Navigon umgestiegen und habe das nicht bereit.
 
B

Bullz

Ambitioniertes Mitglied
Online gibt es mehrere Kombinationen

HERE + Blitzer app ( bietet offline Navigation nach Land !! )
Maps + Blitzer app

Wie schaut aus mit einer " reinen Offline " lösung mit Geschwindigkeitswarnung, aktueller Blitzerdatenbank und Offline Karten ? Dieses Paket dürfte nur Tomtom bieten oder ?
 
Ähnliche Themen - Navigon hört auf! — Was könnte eine Alternative sein? Antworten Datum
6
Ähnliche Themen
Navigon Android