TWRP Android-System-Backup(s) nicht wiederherstellbar! :(

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere TWRP Android-System-Backup(s) nicht wiederherstellbar! :( im Root / Custom-ROMs / Modding für bq Aquaris X / X Pro im Bereich bq Aquaris X / X Pro Forum.
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo andererseits,

ich habe derzeit den folgenden Zustand meines Aquaris X Pro:
  • Ich kann in die folgenden Zustände / Tools problemlos booten:
    • Options Menü (das, was beim gerooteten Aquaris X / X Pro nach dem "Kaltstart" via Lautstärketasten aufgerufen werden kann),
    • darüber ins Recovery (TWRP)
    • und ins Fastboot.
  • Folgendes geht nicht / ist problematisch:
    • Booten ins "normale" Android-Sytsem.
      Wurde vermutlich beim Versuch, es via Einspielen vom TWRP-Backup wiederherzustellen, zerschossen, was allerdings auch irgendwie logisch ist, da TWRP hier immer hängen bleibt (s.u.).
      Im Boot Menü findet man derzeit auch nur die Einträge "Power Off", "Restart", "Recovery", "Fastboot" und "Back to previous Page".
      Versucht man, das Handy nach einem Kaltstart einfach (ohne Booten ins Startmenü) durchstarten zu lassen, bleibt es im Startbildschirm mit dem BQ-Logo mit darunter befindlichem "Powereed by Android"-Schriftzug hängen.
    • Auch in den "Batterieladen"-Zustand nach Anschließen einer USB-Stromversorgung im ausgeschalteten Zustand bootet das Handy nicht mehr, sondern verhält sich dann so, wie beim Start ins (gerade nicht mehr vorhandene) System (d.h. man kann mit Lautstärketasten ins Options Menü booten).
      Ich vermute daher, dass die Software-Ansteuerung der Ladeschaltung Teil des "normalen" Android-Systems ist, in das normalerweise beim Anschließen einer Stromversorgung gebootet wird, falls das Handy nicht angeschaltet ist.
  • Und das eigentliche Problem:
    • Ich kann zwar ins TWRP booten und auch ein Sytsem-Backup auswählen (habe drei aus den letzten Wochen zur Auswahl, bei denen ich immer alle Partitionen sogar inkl. Cache gesichert habe), jedoch bleibt TWRP immer bei ca. 7%-8% hängen:
      • Die "Digest-Prüfung vor Sicherungs-Dateien" habe ich nicht aktiviert (Default-Zustand).
      • Als wiederherzustellende Partitionen habe ich alle vorhandenen ausgewählt, also "Cache", "System", "System-Image", "Data (ohne /data/media)" und "Boot".
      • Den Cache schafft er sehr schnell mitels "make_ext4fs" zu formatieren und wiederherzustellen.
      • Danach kommt "lösche System" und "formatiere System mit make_ext4fs..." was anscheinend ebenfalls noch gelingt.
      • Schließlich kommt der Punkt "Wiederherstellung läuft".
        Hier tut sich im Fortschritt weder in der prozentualen Anzeige, noch in der Anzeige der verarbeiteten Inhalte in MB etwas. Einzig die Umrahmung des Fortschrittbalkens läuft "blau schillernd" von links nach rechts und zeigt damit nboch Prozessortätigkeit an, der Fortschrittsbalken selbst bewegt sich ebenfalls nicht.
      • Wartet man etwas, geht nach einiger Zeit der Bildschirm aus (was ja normal ist) und lässt sich anfangs auch per Druck auf den Power-Button reaktivieren (TWRP-typisch hat man dann erst einmal den "Bildschirm entsperren"-Dialog, den man durch einen Swype nach rechts unlocken kann. Ein Fortschritt ist aber nach wie vor nicht erkennbar.
      • Wartet man jedoch noch etwas länger (einige Minuten), lässt sich der Bildschirm irgendwann auch nicht mehr per Power-Button zum Leben erwecken, sondern bleibt schlicht schwarz.
        Hier hilft nur noch ein Hard Reset (30 Sekunden Power Button drücken).
  • Natürlich wüsste ich jetzt gern...
    1. ...ob es irgendwie eine Chance gibt, dass ich das Handy ohne kompletten Factory Reset wieder retten und meine System-Sicherung wieder einstellen kann.
    2. ...ob ich etwas beim Einspielen des Backups falsch mache.
    3. ...ob es Sinn macht, das aktuellste BQ-System nochmals gemäß "Aquaris X/X Pro - Firmwareupdate mit Root" rüberzubügeln, oder ob ich hier noch mehr kaputtmachen kann.
    4. ...wie ggf. ein Factory-Reset durchzuführen ist.
    5. ...ob es im Zweifelsfall Sinn macht, einen Factory-Reset durchzuführen, das Handy nochmals neu zu rooten und mit TWRP zu versehen und dann erneut zu versuchen, das Backup einzuspielen.

Wie kam es zu diesem Zustand?
  • Vor ca. einer Woche habe ich Magisk von der Version 18.1 auf die Version 19.1 aktualisiert.
    Vorsichtshalber habe ich hier ein aktuelles System-Backup mittels TWRP angelegt.
  • Parallel habe ich XPosed (war als Magisk-Modul installiert) auf die Version vom 01.05.2019 installiert.
    Allerdings lief XPosed in dieser Konstellation nicht mehr:
    Zwar wurde das XPosed-Modul unter Magisk als "installiert" angezeigt, jedoch waren die unter XPosed installierten XPosed-Module (wie z.B. "Gravity Box" oder "XPosed Edge") ganz offensichtlich nicht mehr aktiv.
    Allerdings "zickte" nach dem Update bereits das Handy beim Booten etwas: Beim ersten Boot-Versuch blieb das Handy zeitweise extrem lange im "schillernden Aquaris X Schriftzug"-Bootlogo hängen, einmal sogar so lange, dass ich einen Hard Reset vorgenommen hatte. Aber letztendlich bootete es doch.
    Aus Zeitmangel habe ich diesen Zustand nicht sofort weiter untersucht oder zu beheben versucht - schließlich lief das Handy ja und war normal nutzbar.
  • Gestern habe ich das Handy aus einem ganz anderen Grund rebootet - und hatte das Problem, dass es nicht wieder booten wollte, sondern wieder im "schillernden Aquaris X Schriftzug"-Bootlogo hängen blieb. Auch extrem langes Warten brachte keine Besserung.
  • Da ich das Update von "XPosed für Magisk" als Übeltäter im Verdacht hatte (XPosed greift immerhin sehr tief ins System ein), wollte ich das XPosed_Modul unter Magisk mittels des Magisk Module Uninstaller/Disablers deaktivieren, so wie ich es kürzlich bereits (allerdings noch unter Magisk 18.1!) erfolgreich mit anderen Modulen getan hatte.
    Also ins TWRP gebootet, V4 des Tools geflasht und versucht, über die Konsole mittels uninmod -d aufzurufen. Allerdings funktionierte das diesmal nicht (ich meine, es kam die Meldung, dass das Magisk Framework nicht gefunden oder geladen werden konnte), was ich auf das neue Magisk 19.1 zurückgeführt habe.
  • Da ich mit dem aktuellen Zustand des Telefons so eh nicht zufrieden war, überlegte ich mir, dass es vielleicht eine gute Idee wäre, auf den Stand meiner letzten Sicherung von vor einer Woche zurückzugehen: Dort lief XPosed noch problemlos und ich müsste mich noch nicht mit einer XPosed-Alternative beschäftigen.
  • Ich habe nun also aus TWRP heraus versucht, das Backup einzuspielen, allerdings mit den oben beschriebenen Problemen, d.h. ich war nicht erfolgreich.
    Auch die anderen beiden TWRP-System-Backups, die ich noch auf dem Handy hatte, zeigten sich beim Insstallationsversuch ähnlich problematisch (äquivalentes Verhalten).
Ich hoffe, dass mir irgendwer bei der Lösung des Problems helfen kann.
Da ich voll auf die TWRP-Sicherungen gesetzt hatte, habe ich auch keine aktuellen Sicherungen meiner Apps bzw. vor allem auch App-Daten (z.B. mittels Titanium Backup) gemacht. :1f623::1f629::1f62b::1f62d:

Sollte ich gar keine Möglichkeit mehr sehen bzw. als Hinweis bekommen, würde ich wohl darüber nachdenken, gleich auf LineageOS 16 / Android Pie zu gehen, wobei ich bislang mit dem BQ-OS eigentlich immer recht zufrieden war und ich ein wenig Zweifel habe, ob LineageOS ähnlich sparsam mit dem Akku umgeht und ob die gesamte Hardware genauso gut unterstützt wird.

Ich hoffe aber derzeit immer noch auch die Chance, mein System / Backup komplett wiederherstellen zu können...
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
Solange du deine Backups nicht löschst, sollte durch das Neuflashen der aktuellen Firmware von bq nichts (negatives) passieren. Wenn du, wie im verlinkten Artikel beschrieben, die User-Partition auskommentierst, sollten deine Daten erhalten bleiben.
Wenn du der Meinung bist, dass es wirklich an Magisk bzw. XPosed liegt, kannst du zuerst aber auch mal versuchen, Magisk/XPosed über TWRP zu entfernen.
Den Uninstaller für Magisk findest du hier: [2019.5.1] Magisk v19.1 - Root & Universal Systemless Interface [Android 4.2+]
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Frage bleibt für mich in erster Linie bestehen, warum das Flashen der Backups nicht funktioniert. Da ja alle drei Backups Probleme machen, würde ich einen systematischen Fehler vermuten.
  1. Wieso hängt sich TWRP anscheinend beim Flashen der System-Partition auf?
  2. Gibt es eine Alternative Möglichkeit, ein TWRP-Backup zu flashen, z.B. via PC und Fastboot?
  3. Mache ich beim Flashen doch noch irgendetwas falsch (wobei ich dachte, dass man da eigentlich nicht viel falsch machen könne)?
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hat denn irgendwer Erfahrungen mit TWRP-Backups beim X Pro?
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
So, habe es irgendwie zum Laufen gebracht, indem ich tatsächlich nochmals die "FW-Update mit Root"-Prozedur durchlaufen habe.
Vorher neues Magisk runtergezogen und aufs Handy rüber gespielt - geht ja zum Glück mit TWRP sehr einfach, wenn man das Handy als Medienspeicher beim PC einhängt.

Für mich stellt sich aber nach dieser Erfahrung die Frage:
Wie zuverlässig ist das TWRP-Backup?
Wie mache ich ein Backup möglichst zuverlässig, und kann ich es nach der Erstellung zuverlässig verifizieren?
Gibt es hier Erfahrungen, speziell vielleicht mit dem TWRP für's Aquaris X / X Pro?

Den was nützt mir ein Backup meines Systems, wenn ich es nicht zurückgespielt bekomme....?
 
F

fard-dwalling

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei mir hat das zuruckspielen eines Backups übrigens auch nicht geklappt. Weiß aber grad den Fehler nicht mehr. Es hat danach wie ein frisches Android gestartet und alle Daten waren weg. Er hat beim restore auch nicht alle Partitionen angezeigt obwohl beim backup definitiv alle drin waren.
 
just-Nob

just-Nob

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo @fard-dwalling,
aber Du hast das dann irgendwann noch hin bekommen? Weißt Du hast nicht mehr wie? War der Fehler denn beim Absichern oder beim zurückspielen?

Ist ja schon irgendwie blöd, wenn man sich auf's Backup verlässt, und dann geht's nicht aufzuspielen.
So gesehen hatte ich wohl noch Glück im Unglück, dass er bei mir immer beim Rücksitzlehne der Systempartition haben blieb und somit noch nicht beim Löschen der Datenpartition war. So könnte ich das System durch ein "OS Update mit Rot" wieder restaurieren und mein System war wieder komplett da.

Blöd am TWRP Backup Ist auch, dass man es ja wohl nicht wirklich austesten kann, sondern immer riskiert, ggf. alle Daten zu verlieren!
Kennt jemand einen zuverlässigen Weg, wie man das doch kann?

Ich werde wohl dazu übergehen (müssen), auch wieder regelmäßig umfangreiche Titanium Backups zu erstellen...
 
Ähnliche Themen - TWRP Android-System-Backup(s) nicht wiederherstellbar! :( Antworten Datum
6
17
2