Falsches Update nach Rooten: Ist mein Moto G noch zu retten ?

  • 15 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Falsches Update nach Rooten: Ist mein Moto G noch zu retten ? im Root / Custom-ROMs / Modding für Motorola Moto G im Bereich Motorola Moto G Forum.
S

sacher

Neues Mitglied
Hallo werte Forengemeinde,
ich bin neu hier und bräuchte mal Eure Hilfe.
Und zwar habe ich bei meinem Moto G (falcon, XT1032) den Bootloader entsperrt und mit dem Lollipop Rootkit von Chainfire gerootet. Hat alles gut geklappt, habe in der Folge auch schon Firewall u.a. installiert. Dann jedoch wurde mir ein Systemupdate (221.201.....?) angeboten und ich habe der Installation zugestimmt. Das war wohl ein Fehler. Seitdem kann ich nur noch die "bootloader unlocked"-Warnung oder den umgefallenen Androiden sehen. Über die Recovery- und Werksreset-Funktionen des Moto G komme ich auch nicht weiter.
Ist noch eine Rettung möglich ?

Danke schon mal.
Gruss Sacher
 
DPX

DPX

Ehrenmitglied
Was funktioniert denn noch? Kommst du noch in den Bootloader bzw. Recovery?
Als was wird es am PC/Laptop angezeigt?
 
S

sacher

Neues Mitglied
Danke für die Antwort.
Ich kann leider nicht so oft schreiben, muss auch am WE und nachts arbeiten. Und auch mal schlafen.
  • Also wenn ich Vol- und Power drücke, komme ich in das Menü mit Normal Powerup, Recovery, FactoryReset, PBTools u.s.w.. Darüber steht "Device is unlocked, Status Code 3".
  • Wenn ich Recovery auswähle, erscheint irgendwann der kranke Android mit "kein Befehl".
  • Wenn ich dann Vol+ und Power drücke, komme ich in ein weiteres Menü mit z.B. reboot system now, apply update from sdcard, apply update from ADB, wipe data/factory reset, etc..

Ich hatte das Moto G vor einer Woche entsperrt und gerootet, allerdings an einem anderen PC als der, der mir jetzt zur Verfügung steht. Habe an meinem jetzigen PC gerade nochmal die Motorola-USB-Treiber runtergeladen und das MinimalADB and Fastboot.
Wenn ich das starte und das Moto G per USB anschliesse und in der Konsole "fastboot devices" eingebe, dann erscheint "TA8830GDS8 fastboot".
Kann ich das als ein gutes Zeichen werten ?
Und welche weiteren möglichen Vorgehensweisen kommen in Frage ?​
Habe übrigens keine Datensicherung betrieben, weil keine relevanten persönlichen Daten drauf waren. Habe das gleiche Handy nochmal und regulär in Benutzung. Wollte mir mit dem experimentellen Handy eine datenschutzfreundlichere Umgebung schaffen.

Danke und Gruss
Sacher
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von cptechnik - Grund: lesbarer gemacht - gruß cptechnik
S

sacher

Neues Mitglied
Vielen Dank für diesen Link.
Das sieht dann ansatzweise bei mir so aus:
version moto g.jpg
Zum einen frage ich mich, ob die von mir mit rotem Pfeil markierte "2" irgendwas zu bedeuten hat, denn bei anderen habe ich hier eine "1" gesehen. Zum anderen weiss ich nicht, was gemeint ist mit "Nur die nötigsten Partitionen flashen" ? Ich tendiere auch eher zum "komplett flashen".
Wenn nichts dagegen spricht, würde ich versuchen, die passende Firmware zu installieren.

Gruss Sacher
 
O

ooo

Lexikon
Flash es komplett. das ist eine o²de-ROM - also Phone von O², ja? Sonst nimm die freie Retail. - Die "2" kann(!) bedeuten, dass es eine neuere Version dieser Release ist (Sicherheitspatches, OTA).
 
O

ooo

Lexikon
Das ist eine RETDE (Retail Deutschland) und evtl. jünger. - Aktuell hast du eine ROM von O² installiert. - Man kann die Retail DE nehmen. - Falls das schlecht läuft, gibt es die O² Firmware ja auch noch und man kann sich diese flashen. - Wenn alle Stricke reißen, kann man auch den Bootloader entsperren (deiner ist ja entsperrt) und *irgendetwas* installieren (z. B. eine Custom ROM, wie LineageOS 14.1 Android 7.1.1). - Tipp: Keine volle Firmware flashen, wenn die Version des Bootloaders niedriger ist als die des gerade installierten. - Dann die folgenden Zeilen (immer bzw. erstmal) weglassen:
fastboot flash partition gpt.bin
fastboot flash motoboot motoboot.img
 
O

ooo

Lexikon
@sacher - Und? ...
 
S

sacher

Neues Mitglied
Bitte noch ein wenig Geduld, bin noch nicht dazu gekommen.........
 
S

sacher

Neues Mitglied
Hat nicht geklappt.
Habe die RETDE genommen.
Das Moto vorher mit Vol- und Power in den Bildschirm gebracht, auf dem "Normal Powerup", "Recovery", "Factory", etc. steht. War das falsch ? Hätte ich besser weiter über "Recovery" mit Vol+ und Power zu "reboot to bootloader" gehen und dieses ausführen sollen?
Jedenfalls komme ich jetzt nicht mehr mit Vol+ und Power in ebendieses Menü. Wenn ich "Recovery" auswähle, erscheint regelmässig für ca. 200ms der kranke Android und die Kombination Vol+ und Power bewirkt nichts. Nicht erfolgreich läuft es auch, wenn ich "Factory" auswähle.
Der Installationsvorgang kam mir eigentlich regelgerecht vor, er schien jeden Befehl ausgeführt zu haben. Werde als nächstes mal die O2-Version ausprobieren. Oder kann ich mit ADB/fasboot über USB noch was anderes ausprobieren?

Gruss Sacher
 
O

ooo

Lexikon
sacher schrieb:
Das Moto vorher mit Vol- und Power in den Bildschirm gebracht, auf dem "Normal Powerup", "Recovery", "Factory", etc. steht. War das falsch ? Hätte ich besser weiter über "Recovery" mit Vol+ und Power zu "reboot to bootloader" gehen und dieses ausführen sollen?
Das war soweit richtig. - Du musst, um die ausgepackten Dateien mit fastboot flashen zu können, nur in den Bootloader starten (nicht weiter in recovery oder factory gehen), dann das Phone und den Rechner verbinden und dann die Befehlsliste in der Eingabeaufforderung deines ADB/fastboot-Verzeichnisses eingeben.
(Die <firmware-xyz>.xml.zip-Datei muss dafür dort natürlich vorher entpackt werden.)

fastboot flash partition gpt.bin
fastboot flash motoboot motoboot.img

fastboot flash logo logo.bin
fastboot flash boot boot.img
fastboot flash recovery recovery.img

fastboot flash system system.img_sparsechunk.0
fastboot flash system system.img_sparsechunk.1
fastboot flash system system.img_sparsechunk.2
fastboot flash system system.img_sparsechunk.3

fastboot flash modem NON-HLOS.bin
fastboot erase modemst1
fastboot erase modemst2
fastboot flash fsg fsg.mbn

fastboot erase cache
fastboot erase userdata

fastboot reboot
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sacher

Neues Mitglied
Erstmal ein Danke für Deine Hilfe!
Habe nun den Vorgang wiederholt mit der O2-Datei, die genau zu meinem Moto passt. Habe die ersten beiden Zeilen (also das mit "flash partition" und "flash motoboot") weggelassen, wie schon bei meinem ersten Versuch. Das Ergebnis ist aber das gleiche.
Da kam auch diese Frage wegen der ext4-Partition. Ich merke, dass das bei mir tupfengleich abläuft, wie bei Hadrrr in dem von Dir verlinkten Thread. Was er so beschreibt: "Wenn ich im Bootloader auf Recovery gehe startet das System neu. Es kommt wieder der weiße Warning Bildschirm und dann ganz kurz ein liegender Android mit der Aufschrift No Command. Habe versucht Power+volume Up zu drücken. Aber kein Chance. Der liegende Andoid kommt noch einige Male, dann startet das Gerät neu." habe ich beschrieben als: "erscheint regelmässig für ca. 200ms der kranke Android und die Kombination Vol+ und Power bewirkt nichts". Das meint aber genau das gleiche. Hadrrr hat dann mit TWRP weitergemacht (was immer das auch ist) und ist in der Folge über diverse Fehlermeldungen gestolpert, dann bei Cyanogenmod gelandet..........Muss ich mir alles nochmal in Ruhe durchlesen und durchdenken......
Bin weiterhin über alternative Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise dankbar.

Gruss Sacher
 
S

sacher

Neues Mitglied
So, nun gehts mal weiter hier.
Habe noch einige Versuche gestartet, verschiedene Stock-Rom-Images zu installieren, insbesondere das O2-Image mehrfach. ADB and Fastboot nochmal neu installiert. War aber alles nicht erfolgreich. Bin dann über folgenden Thread gestolpert: [SOLVED] XT1032 stuck at boot even after factory reset and reflashing stock firmware , die letzten vier Zeilen des ersten Beitrags sind interessant. Da hat jemand ein ähnliches Problem mittels mfastboot gelöst. Habe nun auch die empfohlene Version runtergeladen, in das fastboot-Programmverzeichnis entpackt, mit Umschalt-Taste und Rechtsklick die Eingabeaufforderung ebenda geöffnet, und alle Befehle (s.o.) nochmal ausgeführt, dabei jeweils "fastboot" durch "mfastboot" ersetzt. Nach dem Reboot kam wieder der kranke Android, aber dauerhaft, also nicht nur für 200ms. Über "factory" im fastboot-Modus hat das Moto dann wieder ganz regulär gestartet und seither auch im normalen Start.
Soweit so schön. Habe jetzt System-Update Stand 221.201.2.falcon_umts.o2.en.de und Build LPBS23.13-56.1-2.
Bootloader nach wie vor entsperrt, Root-Rechte aber weg. Also wollte ich wieder rooten nach dieser Anleitung Moto G (XT1032/1033) - Root für Lollipop 5.0.2 , das hatte vor drei Wochen so wunderbar problemlos geklappt. Geht aber jetzt nicht mehr, warum auch immer. Nach Ausführen der root-windows.bat-Datei erscheint auf dem Moto "cmd:flashing unlock" und es bleibt hier hängen. Suche jetzt also eine einfache Methode, das Moto zu rooten. Werde wohl mal das TWRP ausprobieren, falls mir nichts einfacheres einfällt.
Gruss Sacher
 
O

ooo

Lexikon
Das mit dem alten mfastboot von Motorola für ein älteres Gerät war eine gute Idee von dir.
Ich würde (bei entsperrtem Bootloader) immer ein möglichst aktuelles TWRP für das Phone starten, dort ein Backup machen und danach die SuperSU stable als flashable zip installieren, um zu rooten.
Wenn das nicht klappt, dann das zuvor gemachte TWRP Backup zurück sichern und wieder rooten, aber diesmal die SuperSU Beta benutzen.

(Diesen - evtl. veralteten - Tools ist man immer ausgeliefert, manuell ist es besser.)

Edit:
Benötigst du nicht eher CFAuto-Root für ein XT1032? - Verlinkt hast du (indirekt in der Anleitung von @Randall Flagg) auf CF-Auto-Root für ein brasilianisches Double SIM XT1033 (retbrds-xt1033.zip).

Der falsche Link dazu:
h t t p s : // download.chainfire.eu/599/CF-Root/CF-Auto-Root/CF-Auto-Root-falconumtsds-falconretbrds-xt1033.zip
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sacher

Neues Mitglied
Danke für Deine Antwort.
Also, ich hatte es schon vor drei Wochen erfolgreich mit der CF-Root-Datei für XT1032 durchgeführt, gabs auch irgendwo als Download.
Jetzt hatte das Ausführen der root-windows.bat-Datei nicht geklappt, das ist ja eine der Dateien, die beim Auspacken der CF-Auto-Root-falconumts-falconreteu-xt1032.zip entstanden ist.
In diesem Thread [Q] [GUIDE] Root XT1032/XT1033 Moto G Running Android Lollipop fand ich die Empfehlung, alternativ die ausgepackte CF-Auto-Root-falconumts-falconreteu-xt1032.img direkt ins ADB/fastboot-Programmverzeichnis zu legen und mit "fastboot boot CF-Auto-Root-falconumts-falconreteu-xt1032.img" in der ADB/fastboot-Konsole zu starten. Und ganau das hat jetzt gut geklappt, mein Moto ist wieder gerootet, SuperSu ist wieder installiert.
Werde noch eine Firewall und einen Werbeblocker installieren, mein ursprüngliches Ziel war ja zum einen mehr Datenschutz, zum anderen bessere Performance. (Mein Spieltrieb wird nebenbei auch befriedigt, irgendwie mag ich das Moto.)

Ich bedanke mich jetzt erstmal für Eure (eigentlich Deine) Hilfe und hoffe, das dieser Thread vielleicht auch mal jemand anderem weiterhilft. Ausserdem werde ich mich bestimmt noch mit weiteren anderen Fragen an Euch wenden.

Herzliche Grüsse
Sacher