Reduzierung der Ladeendspannung bei höheren Ladezyklen

  • 90 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Reduzierung der Ladeendspannung bei höheren Ladezyklen im Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy S7 im Bereich Samsung Galaxy S7 (G930F) Forum.
O

ondrejkonicar

Neues Mitglied
Hallo Leute, ich habe die offizielle Samsung Reparaturwerkstatt in Prag besucht und sie haben gesagt, dass sie die Batteriezyklen nicht zurücksetzen. Sie sagten, dass die Batteriezyklen nicht zurückgesetzt werden können, die einzige Möglichkeit besteht darin, das Motherboard zusammen mit der Batterie zu wechseln. Wenn ich mich richtig erinnere, hat niemand in diesem Thread neu geschrieben, dass sie nur die Batterie gewechselt haben und die Zyklen wurden zurückgesetzt, obwohl das Motherboard gleich geblieben ist, habe ich Recht? Oder hat jemand den Akku gewechselt und die Zyklen wurden zurückgesetzt, obwohl das ursprüngliche Motherboard im Telefon geblieben ist? Wie dem auch sei, ich habe nur eine Lösung für dieses Problem gefunden und blitze einen angepassten Kernel, in dem Sie die Werte ändern, die dem Telefon mitteilen, wie viel es den Akku laden soll. Meine alte Batterie hat 1150 Zyklen durchlaufen. Nachdem ich die Batterie gewechselt habe, füge ich nur noch 1150 zu allen Werten in meinem Kernel hinzu und blitze sie, so dass sie wie erwartet geladen wird. Die ursprünglichen Werte sind 200, 250, 300 und 1000, also erinnert er sich nach der Änderung noch an 1150 Zyklen, aber der Kernel würde ihm sagen, dass er bis 1350 Zyklen neu laden soll, dann 1400, 1450 und 2150. Ich habe versucht, den modifizierten Kernel zu kompilieren aber das Telefon würde nicht booten, aber nicht aufgrund der modifizierten Werte, es hat auch ohne Modifikationen nicht funktioniert, also werde ich es weiter versuchen und euch wissen lassen. Übersetzt von Google aus dem Englischen.

Original in English:
Hey guys, I visited the official Samsung repair shop in Prague and they said they do not reset battery cycles. They said that battery cycles can not be reset, the only way is to change the motherboard together with the battery. If I remember correctly, no one in this thread reproted, that they changed only the battery and the cycles have been reset even though the motherboard stayed the same, am I correct? Or is there anyone who changed the battery and the cycles has been reset even though the original motherboard stayed inside the phone? Anyway, I have come up with only one solution to this problem and that is flashing a custom kernel, in which you will modify the values which tell the phone how much it should charge the battery. My old battery went through 1150 cycles so after I change the battery I will just add 1150 to all the values in my kernel and flash it, so it will charge as it should. The original values are 200, 250, 300 and 1000, so after the change, he will still remember 1150 cycles, but kernel would tell him to charge as new until 1350 cycles, then 1400, 1450 and 2150. I tried compiling the modified kernel but the phone would not boot, but not due to the modified values, it did not work even without modifications, so I will keep trying and let you know.
 
Empfohlene Antwort(en)
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Breaking News ;)

@slackstring hat herausgefunden wie man den Wert zurücksetzt!

Vorab: Root wird benötigt!

Root/efs/factoryapp/batt_discharge_level

Da drin befindet sich der Wert "batt_cycle" im Format xxx,xx. Ich hatte einen batt_cycle von 674 und in der Datei stand 67439. Habe diesen auf 2800 zurückgesetzt da das der fg_cycle Wert meines neuen Akkus ist. Siehe da, nun habe ich einen batt_cycle von 28 und fg_full_voltage ist wieder bei 43500 :)

Achtung!
1. Bitte nicht den Wert zurücksetzen wenn ihr den Akku nicht getauscht habe. Wir wissen nicht wie sich ein alter Akku verhält der wieder ganz voll geladen wird

2. Wichtig!! Macht mit TWRP ein Backup der EFS Partition bevor ich anfangt etwas zu ändern.

Screenshot_20190124-092030.jpg

Root Crashkurs zum Ladezyklen zurücksetzen.
Vorab:
Ich übernehmen keine Garantie für:
-Funktionieren der Anleitung
-Beschädigungen des Geräts
-Defekte SD Karten etc.
-Defekte Akkus etc.

Wenn ihr "Recovery, Downloadmodus, TWRP oder Odin" noch nie gehört habt, bitte schließt das Fenster wieder ;-)

Denkt daran, hierdurch wird Knox auf 0x1 gesetzt also erlischt die Garantie und manches Funktioniert nicht mehr (S-Health, Sicherer Ordner...)

Alles was ihr macht, macht ihr auf eigene Gefahr.

Was wird gebraucht?
Odin 3.13.1
TWRP S7 / TWRP S7 Edge
Custom ROM mit Root - Ich habe TGP genommen
SamFirm
Die aktuellste Stock ROM Anleitung S7 / Anleitung S7 Edge
Eine SD Karte im Gerät für ein Backup der EFS Partition

Anleitung:
1. Macht ein Backup eurer Daten denn das Gerät wird auf Werkseinstellung zurückgesetzt

2. In den Entwicklereinstellungen "OEM Entsperrung" aktivieren

3. Gerät ausschalten und in den Downloadmodus booten

4. Per Odin TWRP flashen aber in Odin "Auto-Reboot" deaktivieren!

5. "Power-Taste" und "Leister-Taste" gedrückt halten bis der Downloadmodus verschwindet und dann sofort "Power-Taste", Lauter-Taste" und "Home-Taste" drücken und halten bis TWRP erscheint. Wenn ihr zu langsam seit, bootet das Gerät wieder normal hoch und ihr könnt zurück zu Punkt 3 gehen und von vorne anfangen

6. SEHR WICHTIG: Im TWRP die EFS Partition auf die SD Karte sichern (Sichern-Speicherort SD Karte auswählen-Alles abhaken bis auf "EFS" und los). Da drin sind eure Ladezyklen gespeichert, falls etwas schief geht (Ohne EFS kein Mobilfunk) kann die Partition wiederhergestellt werden.

7. Nun geht ihr auf "Löschen" und "Daten Formatieren". Anschließend auf "Neustart-Recovery"

8. Zurück im TWRP geht ihr nun wieder auf "Löschen", "Erweitertes Löschen" und wählt dort "Dalvik/ART Cache, System, Interner Speicher und Cache" aus und löscht das ganze

9. Nun das Gerät an den PC stecken und TGP oder eine andere ROM auf den Internen Speicher (Ob es von der SD Karte auch geht weiß ich nicht) kopieren

10. Eure Custom ROM flashen (Bei TGP kann man bei der Installation "Magisk" und "Total Commander" auswählen)

11. Die ROM Booten und mit einem Root-Dateimanager eurer Wahl nach der oberen Anleitung die Ladezyklen zurücksetzen

12. Gerät neustarten und mit der Testapp prüfen ob es geklappt hat

13. Gerät ausschalten und wieder in den Downloadmodus starten

14. Die aktuellste Firmware für euer S7 per Odin mit der oben genannten Anleitung flashen

15. In den Entwicklereinstellungen "OEM Entsperrung" wieder deaktivieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alle Antworten (90)
maik005

maik005

Urgestein
So, nun will ich dir @ondrejkonicar endlich mal antworten...

ondrejkonicar schrieb:
Sie sagten, dass die Batteriezyklen nicht zurückgesetzt werden können, die einzige Möglichkeit besteht darin, das Motherboard zusammen mit der Batterie zu wechseln.
das ist unsinn...
Samsung hat ein spezielles Programm dafür, welches die Ladezyklen und Akkudaten auf der Hauptplaine zurücksetzen kann.

ondrejkonicar schrieb:
Wenn ich mich richtig erinnere, hat niemand in diesem Thread neu geschrieben, dass sie nur die Batterie gewechselt haben und die Zyklen wurden zurückgesetzt, obwohl das Motherboard gleich geblieben ist, habe ich Recht?
Hast unrecht... mal ehrlich... Die aussage von denen wo du warst ist falsch. Oder die sind keine offiziell autorisierte Samsung Werkstatt.
Kollege @audianer ließ sich einen neuen Akku auf Garantie einbauen wenn ich das richtig in erinnerung habe und dabei wurde natürlich nur der Akku gewechselt aber die Werte zurückgesetzt.

ondrejkonicar schrieb:
Meine alte Batterie hat 1150 Zyklen durchlaufen.
bei einem S7 :eek: Wow....

ondrejkonicar schrieb:
Wie dem auch sei, ich habe nur eine Lösung für dieses Problem gefunden und blitze einen angepassten Kernel, in dem Sie die Werte ändern, die dem Telefon mitteilen, wie viel es den Akku laden soll. Meine alte Batterie hat 1150 Zyklen durchlaufen. Nachdem ich die Batterie gewechselt habe, füge ich nur noch 1150 zu allen Werten in meinem Kernel hinzu und blitze sie, so dass sie wie erwartet geladen wird. Die ursprünglichen Werte sind 200, 250, 300 und 1000, also erinnert er sich nach der Änderung noch an 1150 Zyklen, aber der Kernel würde ihm sagen, dass er bis 1350 Zyklen neu laden soll, dann 1400, 1450 und 2150.
welche Werte genau und wo im Kernel änderst du denn da genau?

ondrejkonicar schrieb:
Ich habe versucht, den modifizierten Kernel zu kompilieren aber das Telefon würde nicht booten, aber nicht aufgrund der modifizierten Werte, es hat auch ohne Modifikationen nicht funktioniert, also werde ich es weiter versuchen und euch wissen lassen.
da gäbe es sicherlich Unterstützung wenn du uns den genauen Ort nennst im Kernel wo diese Werte stehen.
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
maik005 schrieb:
Kollege @audianer ließ sich einen neuen Akku auf Garantie einbauen wenn ich das richtig in erinnerung habe und dabei wurde natürlich nur der Akku gewechselt aber die Werte zurückgesetzt.
Richtig!
 
O

ondrejkonicar

Neues Mitglied
Es tut mir leid, dass ich es verpasst habe, wenn @audianer 100% sicher ist, dass nur der Akku gewechselt wurde, dann ok.

Sie können die Werte sehen, über die ich in der Kernel-Quelle spreche, aus denen Sie dann die flashbare Kernel-Datei kompilieren können. Ich benutze Iron Kernel von Tkkg1994. Die Quelldatei mit den Akku- und Zykluswerten befindet sich hier

GrifoDev/SuperKernel

Suchen Sie einfach "cycle" und es gibt eine Tabelle mit den Zyklus - und Spannungswerten (Zyklen 0, 200, 250, 300, 1000 und Spannungen 43500, 43250, 43125, 42875 und 42375) und sie sind genau die, die wir in der app von vndnguyen. Der Kernel bestimmt die Spannung durch die Entladungszyklen, wie wir in diesen Quelldateien sehen können.

Das sind die Werte, die ich bearbeiten will, und kompiliere den Kernel und blitze ihn. Das sollte dieses Problem für Benutzer mit benutzerdefinierten Kerneln mit öffentlichen Quellen lösen.

Ich werde den Samsung-Laden wieder besuchen und ihnen mein Handy geben, um den Zyklus neu zu versuchen, den sie vielleicht machen, aber nicht bewusst sind, sie sind jedoch 100% offizielles Samsung-Reparaturzentrum zertifiziert.

Original in English:
I am sorry I missed it, if @audianer is 100% sure only the battery was changed, then ok.

You can see the values I am talking about in the kernel source from which you can then compile the flashable kernel file. I am using Iron kernel from Tkkg1994. The source file which has the battery and cycle values is right here

GrifoDev/SuperKernel

Just search "cycle" and there is a table with the cycle and voltage values (cycles 0, 200, 250, 300, 1000 and voltages 43500, 43250, 43125, 42875 and 42375) and they are exactly the ones we can see in the app by vndnguyen. The kernel dictates the voltage by the discharge cycles as we can see in this source files.

So these are the values I want to edit and then compile the kernel and flash it. That should solve this issue for people with custom kernels which have public sources.

I will visit the Samsung store again and give them my phone to try the cycle resetting they might be doing but are not aware of, they are however 100% certified official Samsung repair center.
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
ondrejkonicar schrieb:
(Zyklen 0, 200, 250, 300, 1000 und Spannungen 43500, 43250, 43125, 42875 und 42375) und sie sind genau die, die wir in der app von vndnguyen. Der Kernel bestimmt die Spannung durch die Entladungszyklen, wie wir in diesen Quelldateien sehen können.

Das ist absolut richtig! Bisher warens bei mir 43500 und seit ich die 200 Zyklen erreicht habe sind es nur noch 43250. Und so dumm es klingt... ich merke einen kleinen Unterschied....
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
ondrejkonicar schrieb:
Das sind die Werte, die ich bearbeiten will, und kompiliere den Kernel und blitze ihn. Das sollte dieses Problem für Benutzer mit benutzerdefinierten Kerneln mit öffentlichen Quellen lösen.
Du willst den Akku nach nach erreichen von z.B. 200 Zyklen trotzdem bis 43500 laden lassen? Ich hoffe sehr für dich dass das nicht den Akku beschädigt oder schlimmeres.
 
maik005

maik005

Urgestein
@audianer die Frage die ich mir stelle, welchen Sinn hat die Begrenzung der Ladespsnnubg. Ich habe mal beim S8 und S9 geschaut da gibt es ebenfalls solche Grenzen aber erst bei höheren Ladezyklen.
Zusätzlich wurde es bei beiden Geräten mit einem Firmwareupdste nochmal nach oben verändert.

Frage wäre da...
Soll das einfach leicht die Akku Leistung reduzieren? Darf ein Akku nach eine gewissen Zahl Ladezyklen nicht mehr voll geladen werden weil er sonst exponentiell schneller verschließt?!?
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Gute Frage....
Künstlich die Laufzeit reduzieren oder Sicherheitsmechanismus?

Kann natürlich sein... Am besten für den Akku ist ja soweit ich weiß 40-80% Ladung o.Ä.. Vieleicht soll das einen in die Jahre gekommenen Akku schonen?

@Pennywise : Sowas schon mal gehört?
 
O

ondrejkonicar

Neues Mitglied
Okay Leute, lasst uns alle Karten auf den Tisch legen. Samsung ist nicht dumm oder irgendetwas und diese abnehmende Spannung gibt es aus einem Grund. Die Chemikalien in der Batterie können nicht für immer hin und her gehen, wie wenn die Batterie neu war, also ist dies eine Art Softwareschutz, obwohl die Batterie auch eine Hardware haben sollte und es nicht möglich sein sollte, diese nach so vielen zu laden Zyklen sowieso. Es ist also nur eine weitere Schutzschicht, die dem natürlichen Abbau der Chemikalien in der Batterie folgt.

Aber das bedeutet, dass nach dem Batteriewechsel der Zykluszähler und der Schutz von Anfang an beginnen sollten, richtig? Aber wie wir herausgefunden haben, tun sie es nicht. Diese Zyklen sind wahrscheinlich irgendwo im Motherboard hart codiert und die Dateien lesen nur die Werte aus dem Motherboard. Deshalb hilft auch das Wechseln des Motherboards, aber Motherboards sind teuer und eine Lösung für so ein kleines Problem sollte nicht so kompliziert sein.

Also nach der (ich erinnere Sie, offiziell) Samsung Reparatur-Center lassen Sie mich herunter, ich kam zu der letzten möglichen Lösung, die kostenlos ist.

Stellen wir uns vor, du hast ein Samsung Handy seit 2 Jahren und du hast 1000 Zyklen wie ich durchgemacht. Du willst die Batterie wechseln. Du änderst es. Sie finden heraus, dass die Akkulaufzeit immer noch sch**e ist und Sie feststellen, dass das Telefon denkt, dass Ihre Batterie noch 1000 Zyklen hat. Kernel senkt die Spannung nach 200, 250, 300, 1000. Also nachdem Sie die Batterie nach genau 1000 Zyklen gewechselt haben, sagen Sie dem Kernel: "Hey, jetzt möchte ich, dass Sie die Spannungswerte nicht nach 200, 250, 300, 1000 absenken aber 1200, 1250, 1300 und 2000, verstehst du?" Es wird also ausgelöscht und der neue Akku startet mit seinen 0 Zyklen und das Handy wird es praktisch genauso handhaben wie der Originalakku, wenn es neu war, aber nicht von 0 bis 1000, sondern von 1000 bis 2000.

Klingt einfach richtig? Jetzt muss ich den Kernel erfolgreich kompilieren und es zum Laufen bringen, also wünsch mir Glück oder versuch das Gleiche, ich habe die Kernelquelle im letzten Beitrag angegeben oder du kannst Google benutzen.

Original in English:
Okay guys, let's put all cards on the table. Samsung is not stupid or anything and this voltage decreasing is there for a reason. The chemicals in the battery cannot go back and forth forever like when the battery was brand new, so this is some kind of software protection, even though the battery should have a hardware one too and should not be possible to charge that high after so many cycles anyway. So it is just another layer of protection following the natural degradation of the chemicals in the battery.

But that means that after you change the battery, this cycle counter and protection should start from the beginning, right? But as we discovered, they do not. These cycles are probably hard encoded in the motherboard somewhere and the files only read the values out of the motherboard. That is why changing the motherboard also helps, but motherboards are expensive and a solution for such a little problem should not be that complicated.

So after the (I remind you, official one) Samsung repair center let me down I came to the last possible solution that is for free.

Lets imagine you have a Samsung phone for 2 years and you have gone through 1000 cycles like me. You wanna change the battery. You change it. You find out the battery life is still sh*t and you discover the phone thinks your battery still has 1000 cycles. Kernel lowers the voltage after 200, 250, 300, 1000. So after you change the battery after exactly 1000 cycles, you tell the kernel: "Hey, now I want you to lower the voltage values not after 200, 250, 300, 1000, but 1200, 1250, 1300 and 2000, do you understand?" So it will cancel out and the new battery will start at its 0 cycles and the phone will practically speaking handle it the same way as the original battery when it was new, but counting not from 0 to 1000, but from 1000 to 2000.

Sounds simple right? Now I need to succesfully compile the kernel and make it work, so wish me luck or try doing the same thing, I provided the kernel source in the last post or you can use Google.
 
maik005

maik005

Urgestein
@ondrejkonicar
du hast sichrlich recht mit der gesenkten Ladeendspannung wird einem schnellen altern des Akkus bei hoher Ladezyklen Anzahl vorgebeugt.
Allerdings ist dies ja bei einem neuen Akku nicht notwendig.

Generell muss ich mich nochmals wiederholen.
Ich weiß aus 100% sicherer Quelle, dass Samsung Werkstätten ein Programm haben, mit dem die Ladezyklen auf Knopfdruck zurückgesetzt werden (OHNE die Hauptplatine zu tauschen!)

Die Batteriedaten sind vermutlich in der EFS Partition.
Wenn man also die Daten direkt dort bearbeiten würde/könnte wäre der verwendete Kernel egal. Man könnte sogar wieder Stock Firmware nutzen, da die EFS Partition da nicht überschrieben wird...
 
O

ondrejkonicar

Neues Mitglied
Ich habe gerade versucht, die Datei batt_capacity_max in / efs / Battery / zu bearbeiten. Die Batterie sprang nach dem Neustart von 93% auf 76%, aber als sie an das Ladegerät angeschlossen wurde, erreichte sie die 4.2375V rechts wenn sie 83% erreichte und dann ging sie wirklich schnell auf 100% und die Zahl in der bearbeiteten Datei nahm immer weiter ab die ursprüngliche Nummer (990). Also kein Fortschritt.

Die andere Datei ist nutzlos, denke ich, da ist nichts drin, was ich verändern könnte, um etwas besser zu machen. Schau weiter, wir können es zusammen finden! Es gibt keine Möglichkeit, etwas zu tun, was der offizielle Laden kann, wir müssen nur wissen, was geändert werden muss und ich kann es ändern. Durchsuchen Sie die Dateien weiter.

Original in English:
I just tried editing the batt_capacity_max in /efs/Battery/. The battery jumped from 93% to 76% after restart but when connected to charger, it reached the 4.2375V right when it hit 83% and then it went to 100% really quickly and the number in the edited file kept decreasing all the way to the original number (990). So no progress.

The other file is useless I think, there is nothing in it I could change to make anything better. Keep looking, we can find it together! There is no way I could not do something the official store can, we just have to know what to change and I can change it. Keep searching the files.
 
maik005

maik005

Urgestein
ondrejkonicar schrieb:
batt_capacity_max
kannst du ignorieren...
battery_data wird es sein.

Was Samsung kann sollte mindestens mit Root - theoretisch möglich sein...
 
O

ondrejkonicar

Neues Mitglied
Das sehe ich in der Datei battery_data.dat in /efs/Battery/ (Bilder im Anhang).

Dies ist ein Link zur Datei battery_data.dat: 2018-10-02_v5y6cggy

Kann jemand bitte es noch lesbarer machen? Es ist eine binäre Datei (ich hoffe) und ich erinnere mich nicht, wie man es unter Windows lesbar macht. :)

Lass es mich wissen, wenn du etwas findest.

Original in English:
This is what I see in the battery_data.dat file in /efs/Battery/ (pictures attached).

This is a link to the battery_data.dat file: 2018-10-02_v5y6cggy

Can anyone make it even more readable please? It is a binary file (I hope) and I do not remember how to make it readable on Windows. :)

Let me know if you find something.
 

Anhänge

maik005

maik005

Urgestein
@ondrejkonicar
noch lesbarer wirds glaub ich nicht möglich sein...
Allerdings hab ich irgendwo entdeckt gehabt, dass der Kernel beim Ladevorgang Daten in /efs/Battery/battery_data schreibt nachdem er die berechnet/ausgewertet hat.

Diese Datei dürfte also der Schlüssel sein.

folgendes Experiment läuft gerade...
EFS sichern (mit TWRP), mehrere Ladezyklen durchführen, EFS wiederherstellen (mit TWRP).

Mal sehen, ob dann der battery_cycle wieder auf dem Wert ist wo das Backup erstellt wurde,,,
 
O

ondrejkonicar

Neues Mitglied
Das wäre toll, wir würden dann einfach einen TWRP-EFS von einem brandneuen Handy bekommen und ihn jedes Mal aufblitzen lassen, wenn wir eine Batterie wechseln, das ist perfekt.
 
maik005

maik005

Urgestein
@ondrejkonicar
neee das würde nicht funktionieren....
Im EFS ist auch die Seriennummer und IMEI enthalten.
Da würdest du dann die flashen die das Spendergerät hatte.
Das dürfte vom Gerät nicht zugelassen werden und das Mobilfunkmodem würde dann vermutlich - mindestens bis zur wiederherstellung der originalen EFS Partition den Dienst versagen.

Interessant könnte es vielleicht noch sein, nur die battery_data gegen die von einem neuen Gerät (selbes Modell) zu ersetzen und dann das Backup wieder einzuspielen.
IMEI sollte dann ja die alte bleiben und die Akkuwerte sind dann zurückgesetzt?
 
M

McConnor

Erfahrenes Mitglied
und? wie ist das Experiment verlaufen. Da ich nach einem selbstgemachten Akkutausch auch genau vor diesem Problem stand würde mich das auch interessieren....
 
J

juppeckich

Ambitioniertes Mitglied
Gibt es hierzu neue Erkenntnisse?
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Breaking News ;)

@slackstring hat herausgefunden wie man den Wert zurücksetzt!

Vorab: Root wird benötigt!

Root/efs/factoryapp/batt_discharge_level

Da drin befindet sich der Wert "batt_cycle" im Format xxx,xx. Ich hatte einen batt_cycle von 674 und in der Datei stand 67439. Habe diesen auf 2800 zurückgesetzt da das der fg_cycle Wert meines neuen Akkus ist. Siehe da, nun habe ich einen batt_cycle von 28 und fg_full_voltage ist wieder bei 43500 :)

Achtung!
1. Bitte nicht den Wert zurücksetzen wenn ihr den Akku nicht getauscht habe. Wir wissen nicht wie sich ein alter Akku verhält der wieder ganz voll geladen wird

2. Wichtig!! Macht mit TWRP ein Backup der EFS Partition bevor ich anfangt etwas zu ändern.

Screenshot_20190124-092030.jpg

Root Crashkurs zum Ladezyklen zurücksetzen.
Vorab:
Ich übernehmen keine Garantie für:
-Funktionieren der Anleitung
-Beschädigungen des Geräts
-Defekte SD Karten etc.
-Defekte Akkus etc.

Wenn ihr "Recovery, Downloadmodus, TWRP oder Odin" noch nie gehört habt, bitte schließt das Fenster wieder ;-)

Denkt daran, hierdurch wird Knox auf 0x1 gesetzt also erlischt die Garantie und manches Funktioniert nicht mehr (S-Health, Sicherer Ordner...)

Alles was ihr macht, macht ihr auf eigene Gefahr.

Was wird gebraucht?
Odin 3.13.1
TWRP S7 / TWRP S7 Edge
Custom ROM mit Root - Ich habe TGP genommen
SamFirm
Die aktuellste Stock ROM Anleitung S7 / Anleitung S7 Edge
Eine SD Karte im Gerät für ein Backup der EFS Partition

Anleitung:
1. Macht ein Backup eurer Daten denn das Gerät wird auf Werkseinstellung zurückgesetzt

2. In den Entwicklereinstellungen "OEM Entsperrung" aktivieren

3. Gerät ausschalten und in den Downloadmodus booten

4. Per Odin TWRP flashen aber in Odin "Auto-Reboot" deaktivieren!

5. "Power-Taste" und "Leister-Taste" gedrückt halten bis der Downloadmodus verschwindet und dann sofort "Power-Taste", Lauter-Taste" und "Home-Taste" drücken und halten bis TWRP erscheint. Wenn ihr zu langsam seit, bootet das Gerät wieder normal hoch und ihr könnt zurück zu Punkt 3 gehen und von vorne anfangen

6. SEHR WICHTIG: Im TWRP die EFS Partition auf die SD Karte sichern (Sichern-Speicherort SD Karte auswählen-Alles abhaken bis auf "EFS" und los). Da drin sind eure Ladezyklen gespeichert, falls etwas schief geht (Ohne EFS kein Mobilfunk) kann die Partition wiederhergestellt werden.

7. Nun geht ihr auf "Löschen" und "Daten Formatieren". Anschließend auf "Neustart-Recovery"

8. Zurück im TWRP geht ihr nun wieder auf "Löschen", "Erweitertes Löschen" und wählt dort "Dalvik/ART Cache, System, Interner Speicher und Cache" aus und löscht das ganze

9. Nun das Gerät an den PC stecken und TGP oder eine andere ROM auf den Internen Speicher (Ob es von der SD Karte auch geht weiß ich nicht) kopieren

10. Eure Custom ROM flashen (Bei TGP kann man bei der Installation "Magisk" und "Total Commander" auswählen)

11. Die ROM Booten und mit einem Root-Dateimanager eurer Wahl nach der oberen Anleitung die Ladezyklen zurücksetzen

12. Gerät neustarten und mit der Testapp prüfen ob es geklappt hat

13. Gerät ausschalten und wieder in den Downloadmodus starten

14. Die aktuellste Firmware für euer S7 per Odin mit der oben genannten Anleitung flashen

15. In den Entwicklereinstellungen "OEM Entsperrung" wieder deaktivieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Urgestein
@audianer
Jetzt musst du nur noch schauen, ob der Akku tatsächlich auf nahezu 4.35V geladen wird.

Kannst ja sogar den Vergleich ziehen, indem du den Wert wieder zurückstellst.

Spannung siehst du mit AccuBattery oder 3c Battery Monitor Widget.
Alternativ in der Datei "batt_inbatt_voltage"
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Wird gemacht wenn ich das nächste mal lade ;)