View 10 mit AICP 13.1 ... erste Erfahrungen

  • 54 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere View 10 mit AICP 13.1 ... erste Erfahrungen im Root / Custom-ROMs / Modding Honor View 10 im Bereich Honor View 10 Forum.
messer

messer

Stammgast
borisku schrieb:
Ich vermutet als Grund für die "schwerwiegenden Probleme" den Ver-/entschlüsselten internen Speicher..
Ich bin mir nicht sicher, ob ich Deiner Vermutung zustimmen soll oder nicht ... das hängt davon ab, ob Du vorher die Verschlüsselung deaktiviert hast oder ob nicht.
Wenn die Verschlüsselung nicht deaktiviert wurde, dann dürfte die "schwerwiegenden Probleme" damit nichts zu tun haben, denn wenn Du auf Stock bist, dann wird die interne SD-Karte immer automatisch verschlüsselt (weshalb man in TWRP die Daten ja auch nicht lesen kann). In diesem Fall sollte Honor schon mit der eigenen Verschlüsselung klar kommen.
Wenn die Verschlüsselung allerdings doch deaktiviert wurde, dann könnte das schon ein Grund sein, über die Low-Level-Funktion via eRecovery die Verschlüsselung wieder zu aktivieren (für den Stock-Betrieb).

Ich habe da eine ganz andere Vermutung ... die LineageOS-Developer (und damit auch die AICP-Entwickler) haben in den Installationsroutinen ein Statement drin, das aussieht, als wenn man die Größe der Systempartition(en) anpassen würde - das könnte sowohl Deine "schwerwiegenden Probleme" als auch meine Speicherproblem erklären - genau weiß ich das aber auch nicht.

Beste Grüße
messer
 
borisku

borisku

Lexikon
Ich sehe die Ursache auch nicht im einfachen Verschlüsseln, sondern darin, dass ich zunächst das normale TWRP 3.2.1.X (ohne Entschlüsselung) installiert habe, dann das mit Entschlüsselung, damit AICP installierte und danach nicht mehr ins TWRP mit Verschlüsselung booten konnte und deshalb dann per Fastboot wieder TWRP 3.2.1.X installiert habe... Auf der anderen Seite könnte natürlich auch eine Partitionsgrößenänderung verantwortlich sein...
 
messer

messer

Stammgast
messer schrieb:
so wie es aussieht, ist der Speicher meines V10 defekt :crying:.
Das war wohl eine Fehlmeldung :D ... da hatte ich mir selber was zerschossen (ich musste nur erst selbst mal drauf kommen, was) !

Nachdem ich das Gerät jetzt wieder flott habe, werde ich wohl auch mal wieder Stock (erst B141, dann B160 und dann die B162) installieren, um zu sehen, ob das auf xda dargestellte Problem mit USB-Debugging bei den LineageOS-Derivaten zu verifizieren ist. Irgendwie glaube ich nicht daran, dass das ein Magisk-Problem ist - ich denke, das ist ein LAOS-Thema.
Danach geht's dann wieder zurück auf AICP 13.1.

Beste Grüße
messer
 
borisku

borisku

Lexikon
USB Debugging? Ich kann das auf 162 nicht dauerhaft einstellen, geht immer wieder auf ausgeschaltet ... Hast du einen Link zur Problemstellung?
 
messer

messer

Stammgast
borisku schrieb:
Ich kann das auf 162 nicht dauerhaft einstellen, geht immer wieder auf ausgeschaltet ...
Ich bin - als Interimsschritt - auf B141. Dein Problem, dass USB-Debugging nicht dauerhaft eingestellt werden kann, gibt es auch bei der B141 - Du musst das anscheinend zweimal hintereinander in den Entwickleroptionen aktivieren (also nach der ersten Aktivierung raus aus den Entwickleroptionen und danach nochmals aufrufen und erneut aktivieren und zudem am besten noch eine andere Option ein- und ausschalten) - so hat's auf jeden Fall bei mir geklappt.

borisku schrieb:
Ja, das Problem tritt sowohl bei LineageOS 15.1 für das V10 als auch bei AICP 13.11 auf - wenn Du zum Rooten Magisk nutzt, dann funzt USB-Debugging nicht mehr. Auf xda meinte man, dass wäre ein Problem der Phone-Version BKL-L09, nur bin ich da anderer Meinung und werde das jetzt mit den Stock-ROM-Versionen B141, B160 und B162 mal durchtesten. Meines Erachtens ist das ein Bug in der LineageOS-Distribution und müsste daher von den LAOS-Developern gefixt werden (und nicht vom Entwickler von Magisk).

Beste Grüße
messer
 
messer

messer

Stammgast
Hallo,

ich habe heute wieder AICP installiert ... Grund: siehe hier.

Die gute Nachricht ist, dass bei der aktuellen Version von AICP in Verbindung mit Magisk 17 das USB-Debugging wieder funktioniert :biggrin:! Das einizige, was mich an AICP noch ein wenig stört ist die nur sehr rudimentäre Bewegungssteuerung - aber vielleicht finde ich ja noch ein Tool dafür.

Beste Grüße
messer
 
borisku

borisku

Lexikon
Welche Version hast du denn jetzt installiert? ich finde für die NICHT(!)-Treble Version keine Updates mehr...
@edit: Sorry, ich glaub, ich muss mir Entkalker holen... Das Problem hab ich bei meinem ZTE Axon 7 (Treble und Nicht Treble Version!)
 
Zuletzt bearbeitet:
messer

messer

Stammgast
Ich habe die letzte Version genommen - vom 29.08.2018 - findest Du hier - und Magisk in der brandaktuellen Version 17.

Beste Grüße
messer

PS: Solange es Dir noch auffällt brauchst Du keinen Entkalker :flapper: ... und wenn nicht mehr, dann ist auch egal :winki:
 
borisku

borisku

Lexikon
:laugh: Ich hab jetzt auf der 162 Magisk 17.1 am Laufen ... Lade gerade die drei Teile für die 168, muss aber noch mal nachgucken, wie ich das damals mit dem script und dem Ordner auf der SD gemanaged hatte... da war doch irgendwas mit dem temporären nocheckTWRP ... hoffentlich hab ich das noch irgendwo...
 
borisku

borisku

Lexikon
Hmm... aber da steht doch was von der nocheck recovery im ersten Beitrag... Das geht doch nicht einfach mit der TWRP 3.2.1-0 von Pretoriano80 & zxz0O0, oder ???
 
messer

messer

Stammgast
borisku schrieb:
Stimmt, da steht was davon ... aber dabei handelt es sich nicht um einen TWRP-Ableger wie den von Pretoriano80 & zxz0O0 (dieses TWRP kann "nur" die verschlüsselten Daten lesen), sondern es handelt sich um eine modifizierte Version der Stock-Reovery, bei der die Plausibilitätsprüfungen "umgangen" werden. Diese kannst Du hier runterladen und dann die Stock-ROM-Variante wie hier beschrieben installieren.

Beste Grüße
messer
 
borisku

borisku

Lexikon
Welche TWRP Version hast du zum Flashen des ROMs genommen?
 
messer

messer

Stammgast
Ich habe die offizielle Version von twrp.me genommen. Die kann auf jeden Fall die externe SD-Karte lesen und das reicht für die Installation ja aus.

Allerdings habe ich auch gleichzeitig die Verschlüsselung bei der AICP-Installation wieder deaktiviert. Da das nicht in beliebiger Reihenfolge funktioniert, hier noch mal kurz das Vorgehen einschließlich "Entschlüsselung":
  1. Root bzw. Magisk deinstalliert (entsprechende Zip-Datei für Magisk via TWRP ausgeführt)
  2. TWRP-Recovery, welche vorher installiert war, durch die Stock-Recovery ersetzt
    (via fastboot: fastboot flash recovery_ramdisk RECOVERY_RAMDIS.img)
  3. Factory-Reset über die Stock-Recovery-Console durchgeführt (da TWRP den Cache nicht löschen kann)
  4. von der Recovery-Console direkt in den Bootloader gebootet (s. a. entpsrechende Tastenkombinationen / Vol- & Power bei angestecktem USB-Kabel), so dass das System "clean" bleibt
  5. TWRP (aktuelle Version von twrp.me) erneut installiert
    (via fastboot: fastboot flash recovery_ramdisk twrp-3.2.1-1-berkeley.img
  6. vom Bootloader mit entsprechender Tastenkombination (Vol+ & Power bei NICHT angestecktem USB-Kabel) direkt in die Recovery-Console (nun TWRP) gebootet
  7. in TWRP die Verschlüsselung deaktiviert (s. a. View 10 mit AICP 13.1 ... erste Erfahrungen)
    ACHTUNG: Das Deaktivieren der Verschlüsselung darf erst nach dem Factory-Reset über die Stock-Recovery-Console durchgeführt werden!!!
  8. von TWRP reboot in Recovery (also wieder in TWRP) durchgeführt
  9. Wipe der Datenparition mittels TWRP durchgeführt
  10. Datenpartition sicherheitshalber mit TWRP nochmals formatiert
  11. von TWRP reboot in Recovery (also wieder in TWRP) durchgeführt
  12. über TWRP die folgenden Zip-Dateien ohne Reboots installiert:
    1. AICP 13.1 für Honor V10
    2. GAPPS (bei mir die Nano-Variante)
    3. Magisk
  13. Reboot, Warten und Freuen
Beste Grüße
messer
 
Zuletzt bearbeitet:
borisku

borisku

Lexikon
Wenn ich deinem Link zum Download der AICP 13.1 oben folge, komme ich zwar auf die Downloadseite, die ist aber leer!? Ich meine, gestern wären da noch die weeklys fu finden gewesen...
Als Stock hast du "no_check_recovery.img" geflasht? (Offenbar hat Messer den Post oben korrigiert)
 
Zuletzt bearbeitet:
borisku

borisku

Lexikon
@messer Hmm... mein TWRP_bkl_0.6.img von hier kann den Cache löschen und formatiert ihn mit ext 4...wenn ich Cache, Dalvik/Art cache, Data und System mit dem TWRP lösche, dann TWRP 3.2.1.1 drüberbügle, wieder direkt ins recovery boote und danach die AICP13.1 flashe mit Gapps und Magisk sollte das auch gehen, oder hab ich nen Denkfehler?
 
Zuletzt bearbeitet:
borisku

borisku

Lexikon
messer schrieb:
Ich habe die offizielle Version von twrp.me genommen. Die kann auf jeden Fall die externe SD-Karte lesen und das reicht für die Installation ja aus.

Allerdings habe ich auch gleichzeitig die Verschlüsselung bei der AICP-Installation wieder deaktiviert. Da das nicht in beliebiger Reihenfolge funktioniert, hier noch mal kurz das Vorgehen einschließlich "Entschlüsselung":
  1. Root bzw. Magisk deinstalliert (entsprechende Zip-Datei für Magisk via TWRP ausgeführt)
  2. TWRP-Recovery, welche vorher installiert war, durch die Stock-Recovery ersetzt
    (via fastboot: fastboot flash recovery_ramdisk RECOVERY_RAMDIS.img)
  3. Factory-Reset über die Stock-Recovery-Console durchgeführt (da TWRP den Cache nicht löschen kann)
  4. von der Recovery-Console direkt in den Bootloader gebootet (s. a. entpsrechende Tastenkombinationen / Vol- & Power bei angestecktem USB-Kabel), so dass das System "clean" bleibt
  5. TWRP (aktuelle Version von twrp.me) erneut installiert
    (via fastboot: fastboot flash recovery_ramdisk twrp-3.2.1-1-berkeley.img
  6. vom Bootloader mit entsprechender Tastenkombination (Vol- & Power bei NICHT angestecktem USB-Kabel) direkt in die Recovery-Console (nun TWRP) gebootet
  7. in TWRP die Verschlüsselung deaktiviert (s. a. View 10 mit AICP 13.1 ... erste Erfahrungen)
    ACHTUNG: Das Deaktivieren der Verschlüsselung darf erst nach dem Factory-Reset über die Stock-Recovery-Console durchgeführt werden!!!
  8. von TWRP reboot in Recovery (also wieder in TWRP) durchgeführt
  9. Wipe der Datenparition mittels TWRP durchgeführt
  10. Datenpartition sicherheitshalber mit TWRP nochmals formatiert
  11. von TWRP reboot in Recovery (also wieder in TWRP) durchgeführt
  12. über TWRP die folgenden Zip-Dateien ohne Reboots installiert:
    1. AICP 13.1 für Honor V10
    2. GAPPS (bei mir die Nano-Variante)
    3. Magisk
  13. Reboot, Warten und Freuen
Beste Grüße
messer
Oben rot markiert: ein kleiner Fehler, bitte das Minuszeichen in ein Pluszeichen ändern... Deine Anleitung hat als einzige nach stundenlangen Experimenten funktioniert ... ob ich nandroids jetzt fertigen kann, teste ich später... Wenn ich dich/euch nicht hätte, wäre so manche A...karte an mir hängengeblieben :thumbup:
 
messer

messer

Stammgast
Sorry, dass ich in den letzten Tagen nicht reagiert habe - war krank und bin jetzt auch noch nicht wirklich fit :( ...

@borisku :
Schön, dass es geklappt hat!
Solltest Du wieder zurück zu einer Stock-ROM-Variante wollen (die Android 9-Testphase hat ja schon begonnen), dann denke bitte daran, dass Du zuvor die Verschlüsselung wieder aktivieren musst (via TWRP mittel der von mir hier bereitgestellten Zip-Datei und danach dann erst die Hersteller-Firmware installieren). Andernfalls könnte es gut sein, dass das nicht klappt.

borisku schrieb:
bitte das Minuszeichen in ein Pluszeichen ändern
Aus dem Minus- habe ich jetzt ein Plus-Zeichen gemacht - DANKE für den Hinweis.

Beste Grüße
messer
 
borisku

borisku

Lexikon
messer schrieb:
Ich habe die offizielle Version von twrp.me genommen. Die kann auf jeden Fall die externe SD-Karte lesen und das reicht für die Installation ja aus.

Allerdings habe ich auch gleichzeitig die Verschlüsselung bei der AICP-Installation wieder deaktiviert. Da das nicht in beliebiger Reihenfolge funktioniert, hier noch mal kurz das Vorgehen einschließlich "Entschlüsselung":

  1. (...)
  2. vom Bootloader mit entsprechender Tastenkombination (Vol+ & Power bei NICHT angestecktem USB-Kabel) direkt in die Recovery-Console (nun TWRP) gebootet
  3. in TWRP die Verschlüsselung deaktiviert (s. a. View 10 mit AICP 13.1 ... erste Erfahrungen)
    ACHTUNG: Das Deaktivieren der Verschlüsselung darf erst nach dem Factory-Reset über die Stock-Recovery-Console durchgeführt werden!!!
  4. von TWRP reboot in Recovery (also wieder in TWRP) durchgeführt
  5. Wipe der Datenparition mittels TWRP durchgeführt
  6. Datenpartition sicherheitshalber mit TWRP nochmals formatiert
  7. von TWRP reboot in Recovery (also wieder in TWRP) durchgeführt
  8. über TWRP die folgenden Zip-Dateien ohne Reboots installiert:
    1. AICP 13.1 für Honor V10
    2. GAPPS (bei mir die Nano-Variante)
    3. Magisk
  9. Reboot, Warten und Freuen
Beste Grüße
messer
Ist es denkbar, dass der nebensächlich erscheinende Punkt ("Datenpartition sicherheitshalber mit TWRP nochmals formatiert") der Entscheidende ist? Erst machst du den wipe, dann aber folgt die Formatierung, in deren Verlauf die Verschlüsselung ((auch) ohne deine Entschlüsselungszip) beseitigt wird, worauf warnend hingwiesen wird. Ich habs sicher 20 mal wegen Schreibfehlern auf der Karte, auch "Prozess"-und DownloadFehler bei Magisk, auch beim mit gelieferten Datenmanager (Ansicht des internen Speichers "zur Zeit" nicht möglich), weitereKleinigkeiten (Schreibzugriff von Maildroid auf der externen ....) wiederholt, und dabei Regelmäßig den Formatierungsvorgang ausgelassen, danach immer bei der Neuinstallation schon beim ersten Starten Fehler (Google Framework/Media Fehler), dann vor lauter Ratlosigeit nochmal Data formatiert: Installation bislang problemlos läuft durch... Ich bin mit meinem (zugegeben schlechten) Latein am Ende...
 
Zuletzt bearbeitet:
messer

messer

Stammgast
borisku schrieb:
Ist es denkbar, dass der nebensächlich erscheinende Punkt ("Datenpartition sicherheitshalber mit TWRP nochmals formatiert") der Entscheidende ist?
Ja, meines Wissens kann das sein. Ich habe auf unterschiedlichen Geräten schon unterschiedliche Varianten des Wipens bei TWRP "erlebt". Mal werden die Daten nur mittels Shell-Befehl "rm -rf" gelöscht (hatte ich mal bei einem Android-Mediaplayer) und mal wird eine Partition wirklich formatiert. Das ist auch der Grund dafür, dass ich immer beides mache, wenn ich eine Partition von Daten "befreien" will.

Zudem kannst Du das auch noch in den Einstellungen auswählen, so dass ich bei einer veröffentlichten Beschreibung nicht weiß, was auf den einzelnen Geräten eingestellt ist. Auch das war ein Grund dafür, warum ich oben beides angegeben habe.

borisku schrieb:
Installation bislang problemlos läuft durch
Wenn ich diesen Satz nicht mis-interpretiere, dann heißt das, dass es bei Dir jetzt funzt ... ich doch gut.

Beste Grüße
messer