1. [8]

    [8] Erfahrenes Mitglied

    Das wird immer mit angelegt, kann ja nicht schaden und könnte im TEstfall/Notfall dann per fastboot geflasht werden.
     
  2. Andy

    Andy Ehrenmitglied

    Wie jetzt? Steh grad auf der Leitung. -.-
     
  3. [8]

    [8] Erfahrenes Mitglied

    Meinte nur, in einem selbst erstellten Backup ist die Recovery.img dabei (sichert sich selbst). Braucht man aber nicht wie du schon gesagt hast.
     
  4. Andy

    Andy Ehrenmitglied

    Achso ok. Wusste ich gar nicht. Ich schau mir nie das Backup an. ^^
     
  5. teutebod, 12.01.2012 #125
    teutebod

    teutebod Neues Mitglied

    alles klar :)
    Ich denke schon, vielleicht kannst du meinen Plan ja mal verifizieren?
    Mein Plan:

    • CWM flashen
    • BackUp meines Phones (mit allem bereits installiertem Zeug)
    • Hard Reset, ums nochmal jungfräulich zu machen (bis auf die recovery!?) - hab ja auch RAM-Probleme
    • Vielleicht gleich noch nen jungfrau BackUp
    • su.zip installieren
    • rumspielen, ads blocken, systemapps löschen/festlegen, RAM auslagern, etc. - glücklich sein,
      • Bei Bedarf Jungfrau BackUp zurückspielen
      • recovery im Desktop CWM Ordner "austauschen"
      • Original recovery zurück flashen
      • Ein "Original-nix drauf" Handy haben
     
  6. [8]

    [8] Erfahrenes Mitglied

    Gute Zusammenfassung, fast ein kleines Tutorial und gut durchdacht. *thumbs up"

    Flash erst mal den CWMod, ich denke zum testen deiner Ram-Probeleme die beste Vorgehensweise.
    Und vielleicht bleibst du beim mod, ... bestimmt bleibst du beim Mod bis es mal verkauft wird ;), dieser Mini-Kernel mit den Rettungsfunktionen ist einfach must-have.
     
    teutebod bedankt sich.
  7. teutebod, 13.01.2012 #127
    teutebod

    teutebod Neues Mitglied

    Hat alles wunderbar geklappt, Danke nochmal :thumbup:

    Jetzt mit root Rechten gehen die Fragen natürlich erst richtig los ;)

    Soll ja alles Sinn ergeben... :)
     
  8. [8]

    [8] Erfahrenes Mitglied

    Auffi gehts. :thumbup: :)

    Ein kleiner Tipp noch, mach dir bei den Backupfiles eine Textdatei mit Notizen, welches Backupdatum welcher Android-Version entspricht, man kommt da schnell durcheinander bei vielen Sicherungen. ;)

    Jetzt kannst du es entspannt angehen.
    Folgende theoretische Situation:
    "Das wäre doch ne Idee .... man könnte das verschieben ..... aber wer weiß ob das funktioniert. Bei AH finde ich auch nichts darüber, ach selbst wenn das Ding nicht mehr bootet, ich versuche es, kann ja nix schief gehen."

    Vorhang [Nächste Szene]
    [Der Zuschauer sieht einen CWM-Screen] ..... :)
     
  9. mary-lou, 14.01.2012 #129
    mary-lou

    mary-lou Fortgeschrittenes Mitglied

    Mein Anliegen ist im Prinzip das gleiche. Allerdings möchte ich gerne nur "lite rooten", also nur Root-Rechte ohne CMW.

    Trotzdem hätte ich gerne ein jungfräuliches BackUp bzw. eine Recovery (wo genau liegt der Unterschied?) "meines" X3. Sicherheitshalber habe ich mir natürlich die hier angebotenen Original-Recovery und Original-BackUp auch runtergeladen.

    Kann ich mein komplettes hard resettetes Handy (also den exakten Auslieferungszustand) mit Rom Manager oder Titanium Backup Pro sichern, wenn ich lite gerootet habe? Das scheinen in dem Bereich ja die beiden Apps der Wahl zu sein oder?
    [Und ja, ich weiß, sie kosten was, aber dann trinke ich in der Stadt einfach das nächste Mal einen Kaffee weniger... ;-) Ich hätte einfach gerne die komfortabelste und am wenigsten ins Originalsystem eingreifende Methode, die die wenigsten Apps benötigt. Und ich darf das so wollen, ich bin schießlich eine Frau! ;-)]

    Anschließend kann ich dann mit Titanium Backup SystemApps löschen und andere zu SystemApps machen, richtig (natürlich vorsichtig gemaß Anleitung)? Angeblich kann es ja sogar auch system app updates into ROM integrieren. Das wäre ja SEHR schön. [Oder wäre der Root Explorer empfehlenswerter (zusätzlich / alternativ)?]

    Und dann würde ich natürlich von dieser ROM (quasi meiner eigenen kleinen "Custom ROM") auch gerne ein Backup / Recovery haben... Aber wenn das mit der Auslieferungsversion geht, müsste es an dieser Stelle genauso gehen oder?

    Ich weiß nicht, ob die letzte Frage ein bisschen zu sehr off-topic ist, aber wie ist denn die App2SD-Funktion von Titanium Backup? Hat man damit diversen, hier beschriebenen Möglichkeiten?

    Also zusammenfassend meine Fragen:

    (1) Unterschied Backup / Recovery?

    (2) Komplettsicherung des Auslieferungszustandes bzw. der app-technisch modifizierten ROM mit ROM Manager und/oder Titanium Backup Pro möglich?

    (3) OT: Root Explorer zusätzlich benötigt?

    (4) OT: App2SD-Funktion von Titanium Backup brauchbar?

    Btw: Die Links in #1 sind wirklich tot. Vielleicht könnte man die mal updaten. Die Links in #69 funktionieren.

    Danke schön und schönen Abend!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2012
  10. mary-lou, 14.01.2012 #130
    mary-lou

    mary-lou Fortgeschrittenes Mitglied

    Ich glaube, (1) kann ich mir eigentlich selbst beantworten.
    Recovery ist wohl genau genommen nur der "Modus", der eine Komplett-Systemsicherung (inkl. "Firmware" sozusagen) -- also ein Nandroid-Backup (wohl auch oft kurz als Recovery bezeichnet) -- erlaubt und ein "normales" BackUp ist eher eine Datensicherung oder?
    Damit bedeutet das wohl auch, dass man ein Komplett-Recovery / Nandroid Backup nur mit CWM hinbekommt oder?

    Hier ist das auch nachzulesen... Sorry, ich hatte vorher durchaus viel geschmökert... Da ich ja aber keine andere ROM möchte, sondern bei der Stock ROM bleiben und nur die App-Konfiguration modifizieren, sollte ich doch tatsächlich mit Titanium Backup gut bedient sein oder?

    Wenn ich jetzt aber noch das Supercharger Skript einspiele, habe ich dann noch die Stock ROM oder wird diese damit eigentlich zur Custom ROM?

    (2) ROM Manager installiert wohl CWM und ist damit mit "Clockworkmode Recovery" relativ gleichzusetzen oder?
    Ich verstehe dann nur noch nicht so ganz, was der ROM Manager bzw. CWM genau "am System ändern"? Modifzieren die die ROM irgendwie? Wenn der ROM Manager ein App ist, müsste er sich doch auch wieder deinstallieren lassen oder? Die Frage zielt darauf ab, dass in #1 steht, dass die Lite Variante für all diejenigen ist, die am System möglichst wenig verändern wollen. Und der einzige Unterschied zwischen Lite und Full scheint ja CWM zu sein oder?

    Meine eigene kleine Zusammenfassung (korrekt??):
    • Root
    höchste Benutzerrechte („Administratorenrechte“)
    • ROM
    genau genommen der Flashspeicher des Smartphones, aber verkürzt:
    Android Version („Betriebssystem“ , „Firmware“ – da auf Flash-Speicher)
    • Stock ROM
    „gesperrte“ / vom Hersteller gemoddete Android Version mit eingeschränkten Rechten
    • Custom ROM (= Firmware-Build)
    modifiziertes Android-Betriebssystem (Installation = Flashen erfordert Root-Rechte)
    oder manchmal
    „clean“ / ungemoddete Android-Version incl. Kernel
    • Nandroid-Packup (= „Recovery Image“)
    Komplett-System-Backup (ROM + Apps + Daten)
    -> Images ALLER interner Partitionen (siehe unten)
    • Recovery (ROM)
    integriertes Menü / Modus, das /der erlaubt, ROM-Updates aufzuspielen
    -> Volume Up + Power beim Start gedrückt halten
    • (Custom) Recovery ( = ClockworkMod)
    Programm / Menü / Modus, der erlaubt, Nandroid-Backups anzufertigen oder Custom ROMs zu flashen
    -> ersetzt bzw. ergänzt das integrierte Recovery ROM Menü
    • ROM Manager
    App, das das ClockWorkMod Recovery Menü installiert und somit Komplett-(Nandroid)-Backup ermöglicht
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2012
    Phr³³k und [8] haben sich bedankt.
  11. mary-lou, 14.01.2012 #131
    mary-lou

    mary-lou Fortgeschrittenes Mitglied

    Jetzt stellt sich mir noch die ALLERletzte Frage: Ein absolut jungfräuliches identisches Original Nandroid Recovery Image kann man ja eigentlich gar nicht machen, da -- um es zu machen -- CWM oder ROM Manager installiert sein muss oder?
    Im Garantiefall müsste man die Original ROM also wiederherstellen und anschließen CWM bzw. ROM Manager wieder los werden oder?
     
  12. [8]

    [8] Erfahrenes Mitglied

    Du kannst ein wirklich jungfräuliches identisches Original Nandroid Recovery Backup deines Systems erstellen, da CWM in einem eigenen Recovery-Speicher liegt, und speichertechnisch nichts mit dem Android System zu tun hat.
    Selbst wenn du die ganzen Dateien deines Android-Systems löschst, funktioniert das CWM trotzdem noch, da es in einem komplett anderen Speicherbereich liegt.

    Zu meiner X3-Zeit gab es noch nichts im Rom-Manager, deshalb beziehen sich meine Postings immer auf das direkte flashen per fastboot. Dabei wird nichts am Android System verändert.

    Um CWM wieder los zu werden, muss das originale Recovery.img (Image) wieder her gestellt werden.
    siehe 5. unter Updates: https://www.android-hilfe.de/forum/...auslieferungszustand.145672.html#post-1983579
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2012
  13. Angroit, 14.01.2012 #133
    Angroit

    Angroit Fortgeschrittenes Mitglied

    Wenn man ein "jungfräuliches identisches Original Nandroid Recovery Image" erstellen möchte, darf man aber nicht den "Automatic Root Enabler" benutzen.

    Der Automatic Root Enabler installiert CWM und Root automatisch.

    Das Backup müsste man aber machen, nachdem man CWM installiert hat und bevor man das Handy rootet.
     
  14. mary-lou, 14.01.2012 #134
    mary-lou

    mary-lou Fortgeschrittenes Mitglied

    Eben... Also geht das de facto doch gar nicht oder? Setzt CWM nicht root voraus?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2012
  15. [8]

    [8] Erfahrenes Mitglied

    Nope, CWM ist ein erweitertes Rettungssystem und hat mit root-Zugriff in einem Android Rom nichts zu tun.
     
  16. mary-lou, 14.01.2012 #136
    mary-lou

    mary-lou Fortgeschrittenes Mitglied

    Ok... Danke!
     
  17. lowskill, 14.01.2012 #137
    lowskill

    lowskill Threadstarter Ambitioniertes Mitglied

    Alle die ein Backup des Originalsystem ohne jede Veränderung durchführen wollen, können ja einfach mal per fastboot in CWM Recovery booten, ohne es zu flashen, und dann ein Backup durchführen.

    Code:
    fastboot boot cwm-recovery.img
     
    [8] bedankt sich.
  18. Gelegenheitsrentner, 14.01.2012 #138
    Gelegenheitsrentner

    Gelegenheitsrentner Stammgast

    Es spricht auch nichts dagegen, den Backup Ordner umzubenennen. Das Datum im Ordnernamen lasse ich dabei stehen, und statt der Uhrzeit einen aussagekräftigen Namen.

    Gruß, Markus

    Sent from my U8510 using Tapatalk
     
  19. [8]

    [8] Erfahrenes Mitglied

    Stell dir vor du installierst Windows 7, nach Abschluss sicherst du das System.
    Mit einem USB-Stick per USB, den du nur für diesen Zweck angesteckt hast.
    So ähnlich funktioniert das CWM, es wird nur geladen wenn man bestimmte Tasten drückt.
    Das heißt ein extra kleines Betriebssystem wird von einem extra Speicher gestartet um das Win7 zu sichern.
    Ob dabei in dem Win7 ein Firefox (oder eine su.app) installiert ist oder nicht, ist egal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2012
  20. [8]

    [8] Erfahrenes Mitglied

    Klar geht auch, ehrlich gesagt mache ich es auch so :)
     

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. Automatic Root Enabler

    ,
  2. root enabler apk

    ,
  3. android root enabler apk

    ,
  4. universal root enabler,
  5. Root Enabler ,
  6. setzt root voraus,
  7. root enabler
Du betrachtest das Thema "Automatic Root Enabler - Von 0 auf Root in 40 Sekunden" im Forum "Root / Hacking / Modding für Huawei Ideos X3",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.