Warum ist das WLAN des Galaxy A52s so langsam?

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Warum ist das WLAN des Galaxy A52s so langsam? im Samsung Galaxy A52s 5G Forum im Bereich Samsung Forum.
H

hklotzen

Neues Mitglied
Moin zusammen,

mir ist bei meinem A52S5G die (sehr) schlechte WLAN-Verbindung aufgefallen. Ich weiß nicht, ob ich besseres gewohnt bin, aber das Schauen von Videos auf Youtube oder sontigen Streaming-Apps läuft bei mir zu Hause nicht so flüssig wie bei meinem alten Gerät. Ich bin von einem OnePlus 6T umgestiegen, welches leider kaputt gegangen ist aber sonst ziemlich flott im Netz unterwegs war . Ich bin mir auch sicher, dass ich mind doppelte Datenübertragungsrate auf meinem Phone von 2018 hatte als auf das jetzige A52S5G.

Ich nutze eine Fritzbox und wenn ich auf die Oberfläche der Box unter den WLAN-Eigenschaften der Geräte schaue, ist zu sehen, dass das A52S5G bei Streams 1x1 steht. Ich gehe davon aus, dass damit die Anzahl der WLAN-Antennen gemeint ist. Als Gegenbeispiel sehe ich bei einem Note 10+ (2019) fast identische WLAN-Eigenschaften, nur bei Streams steht 2x2. Liegt die Datenraten demnach an der Anzahl der Antennen? Liegt die magere WLAN-Bestückung daran, dass es sich um ein mid-range Phone handelt?

Im Netz finde ich keine Infos zu diesem Thema. Wenn ich nach den technischen Daten des Geräts suche, finde ich mal WIFI5 und mal WIFI6. Ich denk nicht, dass das Gerät WIFI6 hat.
 
andro45

andro45

Neues Mitglied
Ich habe keine Streaming Probleme im WLAN, allerdings unterstützt mein Router den neuen Standard noch nicht.

Die App "Device Info HW" zeigt mir auf dem Smartphone unter Wi-Fi ein WCN6750 an. Der WCN6750 ist ein 2x2 MU-MIMO Wi-Fi 6/6E (2,4, 5 & 6 GHz). Für Wi-Fi 6/6E hat es einen 160-MHz-Kanal sowohl im 5-GHz- als auch im 6-GHz-Band und liefert theoretisch eine Datenrate von bis zu 2,9 Gbit/s. Von der Seite sollte es also passen.

Da im Smartphone aus Kostengründen nur 1 Antenne genutzt wird, sind reduzierte Geschwindigkeiten allerdings nachvollziehbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von andro45 - Grund: Erklärung erweitert.
H

hklotzen

Neues Mitglied
Ich verstehe nur nicht, was die 2x2 vor dem MU-MIMO bedeutet. Sind damit nicht die Antennen gemeint?

Hast du auch eine Fritzbox? Was steht bei dir im Feld Streams unter den Geräteeigenschaften? Müsste da nicht 2x2 stehen?

Ich kann also davon ausgehen, dass im WLAN Bereich kein Defekt vorliegt?
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
@hklotzen
Ich habe ein VDSL 250 Anschluss der Telekom. Mein A52s erreicht im WLAN (5 GHz) die volle Geschwindigkeit welche der Anschluss zu Verfügung steht, auf den 2,4 GHz sind nur um die 50 MBit drin, ist aber ok und hängt am Standard.

Du solltest vielleicht erst mal nachsehen ob dein Gerät mit 2,4 oder 5 GHz verbunden ist und welche Bandbreite an deinem Anschluss anliegt.

Es gibt ja genügend Speedtest mit den man die Geschwindigkeit testen kann am besten mit einer LAN-Verbindung.

Wenn dabei alles OK ist, würde ich mal die Fritzbox neustarten.
 
H

hklotzen

Neues Mitglied
Ich habe einen 100MBit Anschluss von der Telekom und empfange mit meiner Box ca 114Mbit/s im Downstream. An meiner Box ist alles in Ordnung. Ich habe auch im ersten Beitrag geschrieben, dass nicht die Box, sondern die eher das A52S5G das Problem macht bzw sehr träge ist.
Ich habe zudem für beide Frequenzbänder unterschiedliche SSIDs, sodass ich immer genau weiß, mit welchem Frequenzband ich verbunden bin.
Ich erreiche mit meinem A52S5G im 5GHz über einen Zeitraum von ca einer Minute einen durchschnittlichen Wert von 70,8Mbit/s in der Datenübertragung.

Mit einem etwas älterem Gerät, dem Oneplus Nord, erhalte ich bei gleicher Entfernung zur Box und gleichem Zeitraum des Tests mit Verbindung zum 5GHz Band einen durchschnittlichen Wert von 309,8Mbit/s.

Test habe ich mit der WLAN-App von Fritz genutzt.

Ich stelle mal jetzt die Fragen explizit:

1. Ist die Datenübertragung vielleicht mit der Anzahl der Antennen zu erklären?

2. Sucht man nach dem WLAN-Modul WCN6750 findet man, dass es 2x2 MU-MIMO kann. Müsste demnach nicht zwei Antennen im Gerät verbaut sein und entsprechend auch auch höhere Datenraten wie beispielsweise beim OP Nord?

3. Woher entnehme ich wie viele Antennen im Phone verbaut sind?

Bitte auf meine Fragen eingehen, danke.
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
@hklotzen
Auch mein A52s verbindet nur mit 1x1 Streams, daraus muss ich den Rückschluss ziehen, dass das A52s nur mit einer Antenne die Verbindung zur Box aufbaut. Die Box gibt für das Gerät eine maximale Bandbreite von 433 MBit/s an

zu 1) ich glaube nicht, dass deine Datenraten an der Anzahl der Antennen liegt, denn diese liegt im Maximum bei 433 MBit, was für deinen Anschluss alle mal genug ist um die Bandbreite deines DSL 100 per WLAN an dein Smartphone zu liefern

zu 2) Technisch beherrscht das Modul 2x2, ich vermute Samsung hat aber, wegen Kostenersparnis (?), nur eine Antenne verbaut mit der dann nur 1x1 möglich ist. Schau dir auch mal diesen Artikel dazu an WLAN-Technik 1x1: Das bedeuten die Fachbegriffe

zu 3) ich vermute 1, aber das ist geraten und ein bisschen auf den Artikel der PC-Welt bezogen.

Das Gerät hat WIFI 6 steht sogar auf der Homepage von Samsung.

Mit der Bandbreite von 70,8 MBit/s in der Übertragung sollten trotzdem ruckelfreie Streams möglich sein, da habe ich schon mit wesentlich geringeren Bandbreiten stabile Wiedergaben gehabt.

Aus eigener Erfahrung, der Neustart der Box wirkt ab und an wirklich Wunder, einfach mal probieren und es kann natürlich auch sein, dass Server ab und zu mal nicht so optimal verbunden oder erreichbar sind, weil im Netz sehr viel Traffic unterwegs ist.
 
S

Schinkenhörnchen

Experte
Das A51 hat auch nur eine Antenne. Dementsprechen bekommen wir im 5GHz-WLAN den vollen maximalen Datendurchsatz über die FB 7590 hin, als rund 210 MBit/s, im 2.4 GHz-WLAN schafft es auch nur 50-70 MBit/s. Beim A52s wird das nicht anders ein. Eine Antenne ist überfordert. Selbst mein S10 mit 2x2 MiMo schafft im 2.4 GHz-WLAN maximal 145 MBit/s und auch nicht mit Fritz-Produkten, da bricht die Geschwindigkeit auf 110 MBit/s ein. Manche Exynos und Fritzboxen vertragen sich nicht sonderlich gut. Ich denke daher, bei deinem A52s ist alles in Butter. Youtube-Videos sollten schon ab 10 MBit/s flüssigst in HD laufen!
Beitrag automatisch zusammengefügt:

hklotzen schrieb:
Ich erreiche mit meinem A52S5G im 5GHz über einen Zeitraum von ca einer Minute einen durchschnittlichen Wert von 70,8Mbit/s in der Datenübertragung.
Das sind für 2.4 GHz-WLAN sehr gute Werte. Ob WIFI6 da so viel mehr reißt, weiß ich nicht. Aber das A51 hat auch nie mehr als 50-70 MBit/s im 2.4 GHz-WLAN bei uns geschafft. Auch das Tab S5e nicht, das auch nur eine Antenne hat.
In unserem Haushalt hat nur ein WIFI6-Notebook mit INTEL-Chipsatz tatsächlich deutlich von WIFI6 profitiert im 2.4 GHz-WLAN, die Samsung Chips durch die Bank nicht. Mein S10 hat auch WIFI6 und es kommen vll. 5 MBit/s mehr durch als ohne WIFI6. Wie gesagt, die Fritz-Produkte harmonieren nicht sonderlich gut mit manchen Samsung Chipsets.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Warum ist das WLAN des Galaxy A52s so langsam? Antworten Datum
3
3
4