Akku-Management: Wie behandle ich den Akku so, dass er eine lange Lebensdauer hat?

  • 976 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Akku-Management: Wie behandle ich den Akku so, dass er eine lange Lebensdauer hat? im Sonstige Hard- und Software-Fragen im Bereich Weitere Themen.

Ja, ich lade stets voll auf (100%)

  • Trifft zu

    Stimmen: 299 72,0%
  • Trifft nicht zu

    Stimmen: 116 28,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    415
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Wer verkauft auf dem Smartphone Markt denn Ersatzakkus!? 🧐 Die Zeiten sind lange vorbei... du kannst maximal irgendwelche China-Akkus kaufen die nicht lange halten und meist auch nicht die beworbene KapazitĂ€t haben.

EDIT:
Hier war auch grad jemand der Meinung einen Original-Akku fĂŒr sein Huawei gekauft zu haben, sollte vielleicht mal grossflĂ€chig aufgeklĂ€rt werden. 😌

Dicke Backen - Oder: P20 Pro nach nicht knapp 1,7 Jahren defekt



maik005 schrieb:
Mindestens 2 Jahre hÀlt jeder aktuelle Akku problemlos.
Was sagst du denn zu sowas: ?

Akkutausch
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cpt.Yesterday

Gast
@RES164

Dieser "Blödsinn" ist genau so weit verbreitet wie der Glaube "Mehr Megapixel = Bessere Bilder" ...

Daher sind die Smartphone-Hersteller mal wieder im Pixel-Rennen seit 2019 ... 48MP, 64MP 108MP ... dieses Jahr soll angeblich noch irgendetwas mit 150MP erscheinen...

Ok, teils geschuldet der fehlenden Innovation der Branche... Bis auf 90hz/120hz Displays gibt es technisch seit 2 Jahren nichts neues.


Ich gebe dir recht ... bis die festverbaute zum Standard wurden, waren Ersatzakkus samt leicht brechender Akkudeckel scheinbar fest verplanter Budget-Bestandteil ...

Bei meinen Samsung Smartphones Galaxy S1-5 war nach 12-13 Monaten ein Ersatzakku fĂ€llig ... egal wie es geladen wurde ... Ansonsten wurde das Smartphone ĂŒbermĂ€ĂŸig warm wĂ€hrend der Nutzung ...

Ob beabsichtigt billiger Akku verbaut oder diesen mit einem Counter fĂŒr die Firmware versehen sei dahin gestellt...


Dagegen habe ich erst letztens wieder ein Iphobe 6 mit originalem Akku von 2015 in der Hand gehabt (hatte da 2018 das Display getauscht... daher wusste ich was drin ist) ... Angezeigte KapazitÀt: 97% ...

Dieser Akku wurde ĂŒbrigens mehr mal im Monat komplett entladen und am StĂŒck auf 100% aufgeladen ... auch ĂŒber Nacht.

Ebenso nutze ich parallel noch ein Iphone 7 seit 3 Jahren ... 99% angezeigter Akku-KapazitÀt...

Wird mind. 1 Mal im Monat komplett entladen bis zum Abschalten... und liegt teilweise das Ganze Wochenende in diesem Zustand.



Habe daher auch wenig VerstÀndnis wenn Leute nach 1,5-2,5 Jahren zu einer kleinen Handy-Bude rennen und sich einen nachgebauten China-Kracher-Austausch-Akku einbauen lassen ... dessen Zustand bereuts ab Einbau schlechter ist als das gebrauchte Original ...


Nun gut, solange Leute glauben eine 64MP Smartphone-Kamera wird zwangsweise bessere Bilder produzieren als eine mit 12MP ... werden mit Ersatzakkus noch viele Millionen umgesetzt 😂
 
Zuletzt bearbeitet:
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Hast du nicht selbst so ein Smartphone(S10 Lite mit 48MP)!? đŸ€”

Also ich hatte mein HTC Desire HD(2010) mit ein und demselben Akku fast 5 Jahre lang genutzt, habe ich heute noch und der Akku tut es auch nach 10 Jahren immer noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

.mo

Lexikon
Das Leben ist zu kurz, um sich mit Akkus und derer Langlebigkeit auseinanderzusetzen. :laugh:
 
C

Cpt.Yesterday

Gast
JustDroidIt schrieb:
Hast du nicht selbst so ein Smartphone(S10 Lite mit 48MP)!? đŸ€”
Yep, hatte ich ...

Anschaffungsgrund war allerdings nicht die Kamera...

Da konnte man mit der GCam App noch gut was rausholen ...

Allerdings kommt es nicht gegen sie 12MP-Kamera des Google Pixel 3/4 oder des S10+ (Snapdragon mit der gleichen GCam App) an.


Mit ein wenig Google-Zeit findet man einige technisch tiefer greifende Artikel, die genauer darauf eingehen warum Pixel-Binning bei aktuellem Technikstand nicht so der Bringer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jorge64

Guru
@Cpt.Yesterday :
Hast du das S10 Lite nicht mehr?
Und wenn nicht, darf ich fragen was der Grund war?

@.mo :
Sehe das genau wie du.
 
Droide

Droide

Lexikon
Ich habe vor einigen Jahren gelernt, der Akku ist ein Verschleißteil, und sollte alle x Zeiteinheiten gewechselt werden.


Man wechselt doch auch die Reifen beim Auto. Das ist sogar vorgeschrieben, weil es der Sicherheit dient.


SchrĂ€ger Vergleich, aber man kann es schon vergleichen, der Akku wird abgefahren, einzelne Zellen springen ĂŒber den Jordan.

Ich habe keinerlei plan von Akkutechnik, einer der hat kann ja kurz paar SĂ€tze zu schreiben, wĂ€re fĂŒr alle interessant, da sie so mehr wissen bereitgestellt bekĂ€men, und sie nicht erst suchen mĂŒssten.




Gruß
Daniel
Beitrag automatisch zusammengefĂŒgt:

email.filtering schrieb:
Übernachtungen im TiefkĂŒhlfach oder vor der SchihĂŒtte mal ausgenommen.
;D
 
Zuletzt bearbeitet:
fipsy

fipsy

Stammgast
NatĂŒrlich ist der Akku ein Verschleißteil! Aber wie auch beim Autoreifen kann man stĂ€ndig eine Vollbremsung machen und mit quietschenden Reifen anfahren, oder sanft fahren. Entsprechend hĂ€lt das Produkt lĂ€nger oder kĂŒrzer. Darum geht es ja eigentlich nur. Das Problem bei den Akkus ist in erster Linie, dass dieses Verschleißteil in den neueren Handys fest verbaut ist und nicht mehr selbst gewechselt werden kann. Das ist etwa so, wie wenn man beim Auto das Rad nicht mehr selbst wechseln könnte. Ob solche Autos wohl auch so gut verkauft wĂŒrden, wie Handys? Es gibt eine EU Batterierichtlinie, die vorschreibt, dass Akkus bei batteriebetriebenen GerĂ€ten vom Kunden selbst zu wechseln sein mĂŒssen. Doch der Verstoß gegen die Richtlinie ist natĂŒrlich nicht strafbewehrt. Und deshalb hĂ€lt sich kein Hersteller dran. Und die EU hat offenbar auch kein Interesse, an dieser Situation etwas zu Ă€ndern. Obwohl selbst wechselbare Akkus fĂŒr die Umwelt ein gigantischer Vorteil wĂ€ren. Nur eben nicht fĂŒr die Handy-Hersteller. Und deshalb wird nichts getan. Auch das entlarvt EU und Bundesregierung als reinen Laberverein, was die Umwelt betrifft. Der Umweltschutz wird stets nur vorgeschoben, um die BĂŒrger abzuzocken. Man denke nur an die sogenannte AbwrackprĂ€mie, die der Umwelt schweren Schaden zugefĂŒgt hat, aber UmweltprĂ€mie hieß. Doch ich denke, die meisten BĂŒrger interessiert das gar nicht, oder sie sind zu blöd, um das ĂŒberhaupt zu kapieren.
 
Astronaut2018

Astronaut2018

Guru
@fipsy
Wenn man als Kunde selbst den Akku wechseln kann ist es mit Sicherheit nicht IP68 zertifiziert.
IP68 geht nur wenn es verklebt ist.
Und wenn es verklebt ist, kann man als Laie nicht den Akku wechseln.
 
Droide

Droide

Lexikon
Das wÀre dann inner Art Grauzone, und wÀre aufgrund dieser klar nicht erlaubt.

Politik ist der Witz, was die Kaschperle bringen. Und der Planet wird es uns in der nÀchsten Dekade so reudig geben.

Die Klima Krise welche ja unbestritten neben der Coronakrise schwelt wird ja nicht besser. 2040 wird es so extrem abgehen.


Habe mich gestern gefragt, was machen die EisbÀren, denen das Eis unterm Arsch weg - geschmolzen ist?

Da ist kein Land. Schwimmen?


Krasse Zeiten, Diese Zeit wird in der Bibel als Apokalypse bezeichnet.



Sehr gespannt, was da noch so geschehen wird.



Gruß

Daniel
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
fipsy schrieb:
Es gibt eine EU Batterierichtlinie, die vorschreibt, dass Akkus bei batteriebetriebenen GerĂ€ten vom Kunden selbst zu wechseln sein mĂŒssen. Doch der Verstoß gegen die Richtlinie ist natĂŒrlich nicht strafbewehrt.
Hmm...so ganz stimmt das nicht, ist zwar ein verbindliches Gestaltungsgebot, und es handelt sich nicht um eine Soll-Vorschrift. Auch gibt es keine Sanktionsmöglichkeiten, weil es der Gesetzgeber schlicht vergessen hat ;)
Und wie so oft, gibt es auch Sachliche Ausnahmen, wie es sie immer gibt (Leistung, Daten, usw. ) :)
Aus 2013: /www.it-recht-kanzlei.de/fest-verbaute-akkus.html
fipsy schrieb:
neueren Handys fest verbaut ist und nicht mehr selbst gewechselt werden kann.
Es geht doch, wenn man technisches VerstĂ€ndnis mitbringt und auch zumindest ein Technisches Wissen verfĂŒgt und handwerklich geschickt ist.
Danidroid schrieb:
2040 wird es so extrem abgehen.
Warum erst dann? ist doch schon lÀngst ;)
Danidroid schrieb:
Sehr gespannt, was da noch so geschehen wird.
Lassen wir und doch einfach ĂŒberraschen :D

Bleibt gesund und gute Zeit weiterhin :)
VG
 
fipsy

fipsy

Stammgast
Astronaut2018 schrieb:
@fipsy
IP68 geht nur wenn es verklebt ist.
Das ist doch ein von der Industrie vorgeschobenes Argument zur EinfĂŒhrung einer geplanten Obsoleszenz! Wer geht denn mit seinem Handy tauchen? Und das Galaxy S5 war auch schon weitgehend wasserdicht. Und hatte einen wechselbaren Akku!
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Astronaut2018 schrieb:
IP68 geht nur wenn es verklebt ist.
Und wenn es verklebt ist, kann man als Laie nicht den Akku wechseln.
So stimmt das auch nicht ganz.
Man kann auch dinge Verkleben oder Verschrauben.
Wasserdichte Handys, zb CAT und andere sind teilweise verschraubt.
 
amorosa

amorosa

Ehrenmitglied
Ein Hexenwerk ist der Selbstwechsel des Akkus nicht.
Ein bisschen Geschick, VerstÀndniss, das richtige Werkzeug und guter "B-7000" und der Akku ist gewechselt und die Kiste wieder wasserdicht.

So habe ich es bisher auch gemacht.

LG
 
P

PieDieÄj

Experte
Note9User schrieb:
Im Zweifelsfall muss bei mir einfach eine Power-Bank herhalten.
Äh, ja. Es gibt Powerbanks, aber das ist ja gerade nicht das, um was es geht! :)
 
M

MuP

Gast
Eine moderne Powerbank besitzt auch Li-Ionen-Akkus.
Geladen werden muss sie auch.
 
RES164

RES164

Ambitioniertes Mitglied
Bin gespannt wie lange der Akku in meinem wenig genutztes J5 2016 noch immer knapp 3 Tage durchhĂ€lt: das wird immer komplett bis zum automatischen Abschalten entladen und dann wieder (abgeschaltet) voll geladen. Und der Akku hier in dem inzwischen 9 Jahre alten Fujitsu E782 Notebook behauptet gerade es verbleiben noch immer 5 h 51 min (91%) der Akkulaufzeit. Nun ja, ich negiere ja auch schon immer konsequent die tĂ€glich posaunten RatschlĂ€ge der DĂŒmmsten der Dummen und Laien auf allen Gebieten außer dem LĂŒgen (besser bekannt als Journalisten) und bei Akkus auch die RatschlĂ€ge aller selbst ernannten Experten und halte mich an die Erkenntnisse meiner ET-Studienzeit und der 42 Jahre Arbeitszeit im IT-Service.
 
Droide

Droide

Lexikon
Hey Forum,
@RES164,
Dann teile doch Deinen so angeblich reichhaltigen Erfahrungsschatz mit den Cominity.

Das ist der Sinn eines solchen Forums. Austausch, und zwar gehobener Austausch.

Mitmachen, und aktiv werden, das hebt die QualitÀt des gesamten Forums deutlich.

Wenn immer mehr so angeblich fachkundige Menschen mitarbeiten, und nicht nur lesen.

Dann teile doch Dein reiches Wissen hier durch konstruktive Hilfe, und RatschlĂ€ge fĂŒr unerfahrene User.

Aber ich denke, neue GerÀte heute haben mittlerweile ausreichende Akkupower.

Auch das OnePlus 8 Pro ist schon ausreichend Dimensioniert, und Akkus in 2 Jahren werden auf jeden Fall richtig sein.


Gruß

Daniel
 
P

PieDieÄj

Experte
RES164 schrieb:
Nun ja, ich negiere ja auch schon immer konsequent die tĂ€glich posaunten RatschlĂ€ge der DĂŒmmsten der Dummen und Laien auf allen Gebieten außer dem LĂŒgen (besser bekannt als Journalisten)
Genau! So was wollen wir hier lesen. Dieser Mist mit den Profis und Studien und Wissenschaft und Wissen und Forschen und so, ist doch alles Quatsch! Ich hoffe so sehr, dass dein Wissen endlich diese Welt erobert und diesen Scharlatanen von Wissenschaftlern und Forschern endlich das Handwerk legt! RES164 first!

Jawoll! :thumbsup:
 
Ähnliche Themen - Akku-Management: Wie behandle ich den Akku so, dass er eine lange Lebensdauer hat? Antworten Datum
38