Apps auf SD-Karte lassen sich nicht mehr updaten

  • 40 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Apps auf SD-Karte lassen sich nicht mehr updaten im Sony Xperia X Compact Forum im Bereich Sony Forum.
H

heinzl

Experte
Daten gehören auf die SD-Karte und Apps in den internen Speicher, so ist genug Platz für beide da.
 
E

Esorb

Neues Mitglied
Also ich habe den internen Speicher ruckzuck voll mit dem ganzen Müll von Whatsapp und Co... und den kann ich nur löschen, weil ( automatisch) auf die SD verschieben geht nicht (oder weiß einer wie?). Deshalb versuch ich möglichst viel auf die SD Karte zu verschieben. Und warum bitte gibt es denn diese Option, wenn sie nichts taugt? Übrigens habe ich die Probleme mit den Updates immer noch, egal was ich anstelle. Ich bekomme es irgendwie immer wieder hin aber nur mit den schon beschriebenen Schritten......
 
Lenoid

Lenoid

Lexikon
Puma369 schrieb:
...sowie natürlich videos und massig fotos die natürlich auch einiges an speicher verbrauchen.
So etwas gehört auch auf die externe SD. Genauso wie Musik, Kartenmaterial und diverse andere Dinge. Von meinem internen Speicher werden aktuell 14GB verwendet, von meiner 64GB externen SD 38GB. Auf der externen SD sind Fotos, Videos, Kartenmaterial, Wikipedia, Backups und noch ein wenig Kleinkram. App ist keine ausgelagert. Wozu auch, eine SD-Karte hat wahrscheinlich schlechtere Zugriffszeiten als der interne Speicher.

@Esorb
Warum es die verbuggte Option gibt, musst du Sony fragen. Eine andere Frage: wie bekommt die mehr als 20GB freien internen Speicher mit WA voll? Braucht das echt so viel? :1f632:
 
A

AndroidUser19

Neues Mitglied
Ein Hallo ans Forum.

Scheint wohl wirklich ein Sony Problem zu sein und das nervt mich schon eine Weile (auch etwa seit Jahreswechsel). Bei meinem Xperia Z4 Tablet ist es nämlich auch so. Es sei dahin gestellt warum - ich würde gern die Apps auf der SD-Karte aktualisieren. Verschieben und verwenden der Apps funktioniert problemlos, aber aktualisieren nicht. Ich habe verschiedene Fehlermeldungen/Codes gehabt: 400, 963 und 907. Die üblichen Tipps für die Codes, wie zurücksetzen des Playstores oder dessen Cache löschen usw. helfen nicht. Auch wie bereits berichtet, hilft eine neue SD Karte nicht... Hat noch jemand eine Idee (abgesehen vom zurücksetzen des Tablets ;))

Grüße, Jim
 
P

Puma369

Neues Mitglied
Ich vermute wir müssen auf ein neues sony Update warten. Ansonsten mal bei sony den support anfragen. Das wäre das was ich am Wochenende mal machen werde
 
A

Android Nutzer 76

Stammgast
@AndroidUser19 schon Mal versucht die Apps auf den internen Speicher zu verschreiben und dann zu updaten?... ganz einfach...
eigendlich hat Google diese Funktion gestrichen ab Android 8... wundert mich dass sie noch um Menü auftaucht...
 
Lenoid

Lenoid

Lexikon
Puma369 schrieb:
Ich vermute wir müssen auf ein neues sony Update warten.
Eher unwahrscheinlich, dass für die alten Geräte noch eins kommt. :1f612:

Wenn das bei allen erst seit Dezember der Fall ist, würde ich auf ein Update des Play Stores oder der Google Play Dienste tippen. Wer mutig ist kann ja alte Versionen vom November installieren. Aber aufpassen, es dauert nicht lange, bis die wieder automatisch aktualisiert werden!
 
Lorki

Lorki

Ambitioniertes Mitglied
So, ich habe mal aus reiner Neugier alle ausgelagert Apps - das waren sagenhafte 49 Stück! - wieder in den internen Speicher geholt.
Und ich war überrascht, dass die nur 1,56GB mehr Speicherplatz belegen.
Somit macht ja wirklich der ganze Aufwand und die Umstände die man bei der Auslagerung hat, überhaupt keinen Sinn!
Ich lass jetzt alle Apps im internen Speicher und sehe zu, dass alle eigenen Daten auf der SD-Karte landen.

WhatsApp ist da natürlich ein Ärgernis! Da hilft nur regelmäßig die Bilder/Videos die man wirklich braucht, eigenhändig zu sichern und sich vom restlichen meist unnützen Gedöns konzequent zu trennen. Aber das geht ja zum Glück ziemlich einfach.
 
Lenoid

Lenoid

Lexikon
Lorki schrieb:
Und ich war überrascht, dass die nur 1,56GB mehr Speicherplatz belegen.
Somit macht ja wirklich der ganze Aufwand und die Umstände die man bei der Auslagerung hat, überhaupt keinen Sinn!
Genau das versuchen wir dir die ganze Zeit zu vermitteln! ;)
Du hattest dir damit die ganze Zeit nur ein künstliches Problem ohne jeglichen Nutzen geschaffen.
 
H

heinzl

Experte
Puma369 schrieb:
Ich vermute wir müssen auf ein neues sony Update warten
Da kannst du warten, bis du schwarz wirst, out of Service ;)
 
A

Android Nutzer 76

Stammgast
nicht nur weil keine neuen Updates mehr kommen... sondern ab Android 8 wird es nicht mehr unterstützt... ganz einfach...
warscheinlich ist erstmal die Unterstützung aus dem Playstore raus... (da hat Google es scheinbar nicht mehr drin)... auch wenn Sony es im Android selber noch drin hat...
 
A

AndroidUser19

Neues Mitglied
@Android Nutzer 76

Ja, aber das ist kein Dauerhafter Zustand :). Habe alle einzeln zurück auf den internen Speicher kopiert und aktualisiert... Es gibt darunter apps wie tapped out, die gut 1,5 GB belegen. Wenn es einen Knopf gäbe, um alle Apps auf einmal auf den internen Speicher zu verschieben wäre das zur Not i.O.. Zum verschieben auf die SD-Karte gibt es den...
Sony zu kontaktieren ist glaube der einzige Weg, aber wie schon erwähnt wurde: out of service...
 
A

Android Nutzer 76

Stammgast
@AndroidUser19 ja mag sein, hast ja Recht... nur... hat Sony das nicht vermurkst sondern Google... ich denke dass der Playstore in Android 8 nicht in der Lage ist auf die externe SD zu schreiben und deshalb einen Fehler Auswirft. da darf Sony aus rechtlichen Gründen den Playstore nicht umprogrammieren. in Android 8 ist nämlich ein auslagern der Apps auf SD Karte nicht mehr vorgesehen.
anders herum, was hätte Sony denn machen sollen? mit Android 7 war es ja möglich sämtliche Apps auf SD zu übertragen.... also darf Sony das reine Android System (Playstore gehört da nicht dazu) anpassen und demnach können auch wieder Apps auf SD karte ausgelagert werden... ich meine... was wäre denn sonst passiert bei einem Update, wenn alle Leute ausgelagerte Apps hätten... sie hätten sich mit den Update auf Android 8 alle Apps zerschossen. ergo hat Sony das Auslagen der Apps wieder in Android 8 integriert...
Fakt ist, Android ist ein offenes System und jeder Hersteller kann es anpassen wir er will.... Fakt ist aber auch, der Playstore ist eben kein offenes System, da darf kein Hersteller dran rumspielen.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
vielleicht behebt ja einer den Fehler noch mit dem Playstore... könnte mir vorstellen das sich irgendwann der Playstore selbstständig aktualisiert hat und seit dem das Problem Auftritt...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
ich sehe gerade das es auf Android 8 schon einmal funktioniert hatte...
könnte ja sein das sich der Playstore mittlerweile (zum Jahreswechsel schätze ich, da ging das Problem ja los) aktualisiert hat... diese Aktualisierung kommt direkt von Google denke ich, sodass der Fehler dort zu suchen wäre...
 
Lenoid

Lenoid

Lexikon
Android Nutzer 76 schrieb:
anders herum, was hätte Sony denn machen sollen?
Nochmal ein Update herausbringen, auch wenn Legacy. Wenn sie Funktionen nutzen, die es offiziell gar nicht mehr gibt, dann müssen sie bei Problemen auch entsprechend reagieren.

Android Nutzer 76 schrieb:
vielleicht behebt ja einer den Fehler noch mit dem Playstore... könnte mir vorstellen das sich irgendwann der Playstore selbstständig aktualisiert hat und seit dem das Problem Auftritt...
Deshalb mein Hinweis hier:
Apps auf SD-Karte lassen sich nicht mehr updaten
Dann hättest du Gewissheit woran es liegt.
 
A

Android Nutzer 76

Stammgast
@Lenoid das ist doch das Problem... müssen sie nicht....
nochmal, wie hätte Sony denn den Wechsel von 7 auf 8 auch anders machen sollen wenn alle ihre Apps auslagern. die Funktion dann sein lassen? dann wäre das Update richtig vor die Wand gefahren und viele hätten ein haufen Apps verloren.
selbst wenn Sony jetzt wieder ein Update bringt und kurze Zeit später sich der Playstore auch wieder Updatet kann es passieren dass wieder alles nicht mehr hinhaut... eine dauerhafte Lösung ist das ja nicht...
was ich eigendlich damit sagen will... wartet nicht auf ein Update, sondern nutzt einfach den internen Speicher für eure Apps...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
ist ab dem xz1 Compact ganz normal...
 
Lenoid

Lenoid

Lexikon
Verpflichtet sind sie dazu natürlich nicht, aber es würde sich gehören.
Ja, Sony hätte die Funktion ab Android 8 streichen müssen. Apps hätten nur diejenigen verloren, die ihren internen Speicher um jeden Preis und ohne Sinn und Verstand freihalten wollen (wobei Sony die Apps vor dem Update natürlich zurück verschieben würde). Die kann man gerne vernachlässigen, wenn die auf Probleme scharf sind.
Sony soll die Funktion mit einem Update auch streichen. Macht doch keinen Sinn bei solch einem Telefon, das genügend Speicher hat. Wer mehr braucht, muss eben Link2SD nehmen.
 
A

Andi_K

Lexikon
Eins vorweg:
Ich habe, wenn man von meinem allerersten Smartphone mit 150MB (!) Gerätespeicher mal absieht, noch nie Apps auf die SD Karte ausgelagert. Ich fühle mich also nicht persönlich angesprochen.

Trotzdem:
  1. Finde ich es schon arg vermessen, Leuten deren Beweggründe Du nicht kennst pauschal zu unterstellen sie würden ohne Sinn und Verstand handeln.
  2. Dass man eine Funktion die unter Android 7 problemlos funktioniert hat auch nutzt hat ja wohl nichts damit zu tun, dass man "auf Probleme scharf" ist. Und 99% der User beschäftigen sich halt vor einem Update nicht mit den Change-Logs und gegen davon aus dass das was unter 7 funktioniert unter 8 ebenfalls keine Probleme macht. Das kann man kritisieren, aber so ticken IT-User schon immer, und so werden sie auch immer ticken, weil sie in aller erster Linie normale Konsumenten sind, und keine Technik-Freaks. Diesen Umstand außer Acht zu lassen wäre aus Herstellersicht grob fahrlässig.
  3. Dass Sony die Apps vor einem Update mit dem die Funktion gestrichen wird zurück in den internen Speicher schiebt würde nur dann funktionieren wenn dort genug Platz ist. Bei so einem Vorgehen wären doch haufenweise Probleme vorprogrammiert.
Schönen Gruß
Andi
 
H

heinzl

Experte
Ich behaupte mal, die angesprochenen 99% informieren sich nicht in Foren wie diesem hier und wissen auch nicht, dass man die Apps auf die Speicherkarte verschieben konnte, also die ganz normalen Konsumenten. Dann sagt sich der Hersteller, warum über 1% nachdenken, wenn 99% zufrieden sind. :1f60e:
 
2

2holdon

Fortgeschrittenes Mitglied
Bin ja ein wenig froh, dass ich damit nicht alleine bin. Allerdings auch frustriert, dass es keine Lösung dafür zu geben scheint.

Ich habe es auch wie @Lorki gemacht. (Siehe auch Installation von Apps dauert ewig )

Ich bin natürlich auch an einer Lösung interessiert. Spannenderweise hat mir erst der SonySupport den Tip mit der SD Karte gegeben. Es scheint als wüsste man da Bescheid?...
 
Lenoid

Lenoid

Lexikon
Andi_K schrieb:
Dass man eine Funktion die unter Android 7 problemlos funktioniert hat auch nutzt hat ja wohl nichts damit zu tun, dass man "auf Probleme scharf" ist. Und 99% der User beschäftigen sich halt vor einem Update nicht mit den Change-Logs und gegen davon aus dass das was unter 7 funktioniert unter 8 ebenfalls keine Probleme macht. Das kann man kritisieren, aber so ticken IT-User schon immer, und so werden sie auch immer ticken, weil sie in aller erster Linie normale Konsumenten sind, und keine Technik-Freaks. Diesen Umstand außer Acht zu lassen wäre aus Herstellersicht grob fahrlässig.
Zeiten ändern sich. der Sprung von 7 auf 8 ist eine neue Major Version. Man kann nicht erwarten, dass alles was in Android 1.5 möglich war auch heute noch genauso möglich ist. Wer keinen Changelog lesen möchte, hat Pech gehabt. Dieser sollte allerdings verständlich und vollständig sein.

Andi_K schrieb:
Dass Sony die Apps vor einem Update mit dem die Funktion gestrichen wird zurück in den internen Speicher schiebt würde nur dann funktionieren wenn dort genug Platz ist. Bei so einem Vorgehen wären doch haufenweise Probleme vorprogrammiert.
Wenn nicht genug Platz ist, wird das Update mit der entsprechenden Meldung logischerweise abgebrochen. Wenn man alles kamikazemäßig updaten würde, würde min. jedes 2. Gerät irgendwann die Biege machen. Daher führt man im Voraus Prüfungen durch.

2holdon schrieb:
Spannenderweise hat mir erst der SonySupport den Tip mit der SD Karte gegeben. Es scheint als wüsste man da Bescheid?...
Den Sony Support kann man in der Pfeife rauchen. Hatte den einmal wegen eines neuen Akkus kontaktiert und weil sie offenbar keine mehr hatten, haben sie mich mit Standardtipps wie Bluetooth deaktivieren abgespeist. Es ist allgemein leider oft so, dass man vom Support keine brauchbare Antwort bekommt.
Bei Platzmangel müsste der Support eigentlich zuerst auf die eingebaute Möglichkeit, Fotos, Videos und ähnliches auf die externe SD zu verschieben, verweisen.


Allgemein zum Thema:
Die Implementierung von Google, Apps auf die externe SD zu verlagern war schon immer problembehaftet und ineffektiv. Die Ersparnis machte meist nur einen Bruchteil der gesamten Appgröße aus und zögerte den Kollaps daher nur hinaus. Außerdem wurden die ausgelagerten Apps automatisch beendet, wenn man das Gerät im Massenspeichermodus an den PC angeschlossen hatte. Beide Probleme kann Link2SD umgehen. Warum Google das nicht ähnlich gemacht hat, ist mir ein Rätsel. Wie beim Wechsel der Speicherkarte mit den ausgelagerten Apps umgegangen wurde und ob man die Dateien einfach verschieben konnte, weiß ich nicht. Aber Probleme wären auch da möglich.
Ich kenne die Probleme noch sehr gut, weil mein altes Xperia Pro nur 1GB internen Speicher hat (davon ca. 300MB verfügbar, von denen min. 100MB frei sein müssen, damit es halbwegs rund läuft). Dank Link2SD konnte ich aber mit dem einen GB leben, mit der nativen Methode hätte ich keine Chance gehabt. Mein altes Lenovo A1 hatte zwar 16GB, aber die Apps haben eine eigene Partition mit 2GB gehabt. Hatte natürlich auch zu Problemen geführt, da ich dort viel mehr Apps drauf hatte. Das Problem ließ sich auch nur über Modding bzw. Link2SD sinnvoll umgehen.

Will damit sagen: die native Methode zum Verschieben von Apps war schon immer Mist und es ist gut, dass sie dank großer interner Speicher endlich Geschichte ist. Man sollte beim Kauf auch auf einen entsprechend großen solchen Speicher achten. Ansonsten holt man sich nur Probleme ins Haus. Genauso bei zu wenig RAM. Auch 2018 kamen noch Telefone mit gerade mal 1GB RAM raus. Da muss man sich nicht wundern, wenn alles laggt.