Displaybruch ohne Fremdeinwirkung!

  • 142 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Displaybruch ohne Fremdeinwirkung! im Sony Xperia Z3 Compact Forum im Bereich Sony Forum.
E

ersinet

Ambitioniertes Mitglied
Das Handy lag einfach auf dem Tisch. Dann machte es laut "klack". Und das Glas war gebrochen. Nicht zu fassen. Und in der Filliale von Cyberport wollte es natürlich keiner glauben. Die haben es eingeschickt zur "Prüfung". 500 EUR sind damit erst mal bis zu 6 Wochen festgesetzt.

Für mich ist das Thema Sony bei Smartphones jetzt gegessen. Beim Z1 einen "Wasserschaden" gehabt. War ein Garantiefall aber es hat ohne Ende Ärger bereitet.

Das Z1 Compact hatte einen Blitzbug. Es wurde unrepariert zurückgeschickt.

Und jetzt das. Es reicht.
 

Anhänge

Jance Armstrong

Jance Armstrong

Experte
Ich hatte mal einen Glasbruch bei einem IPhone 5S, da sah es genau so aus!
Allerdings hatte ich mich seinerzeit mit dem Gerät in der Hosentasche (am Hintern :biggrin: ) irgendwie unglücklich ins Auto gesetzt und dann knick knack wars das!
Da war dann auch die Glasscheibe ganzflächig und gleichmäßig gebrochen!

Vielleicht war es bei dir ähnlich und du hast es nicht gemerkt, ohne dir was unterstellen zu wollen!

Jance
 
kayserfaust

kayserfaust

Fortgeschrittenes Mitglied
Also erst mal: man sieht, dass es durch Spannung gebrochen ist. Solche Bruchmuster hab ich schon oft genug gesehen.Sollten die bei Cyberport die Prüfung/Reparatur berechnen würde ich dagegen vorgehen. Jeder Gutachter wird bestätigen können, dass das Gerät nicht gestürzt ist.

Zweitens: wer so ein Gerät kauft und es nicht für ein paar mickrige Euro im Monat versichern lässt ist leider selbst Schuld. Es kostet nun mal 500€ und dass Smartphones keine Panzer sind und alle möglichen Dinge passieren können ist keine neue Erkenntnis.

Das hat auch nix mit Sony zu tun. Sowas kann dir bei jedem Hersteller passieren. Das z3c ist jetzt mein 4. Sony und alle haben funktioniert wie ne 1.
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
@Kayserfaust
Sieht man das wirklich? Ich bin da wirklich kein Profi darin, aber sollte es nicht bei einem Spannungsriss eher nur einen einzelnen Riss quer oder längs durch das Display haben?

@ersinet
Da würde ich jetzt aber vielleicht mal den Händler übergehen und es direkt über Sony bzw. W-Support abwickeln. Zumal 500 Euro für das Display nicht in relation stehen. Es gibt hier im Board auch einen reinen W-Support Thread. Vielleicht solltest da das Bild und die Beschreibung rein stellen. Da bekommst auch direkt erst mal von W-Support Rückmeldung zum Problem und wie die das betrachten!
Gruß,

snoopy-1
 
E

ersinet

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe schon viele Handys in meinem Leben gehabt und bin immer ohne Versicherung ausgekommen. Selbst Stürze aus 1 m Höhe auf Beton waren nie ein Problem. Ich hatte nur mit den Sony Phones Probleme zuletzt. Kann auch einfach ein blöder Zufall sein, aber mein Vetrauen ist weg.
Ich bin der Meinung, dass Sony hier am Glas gespart hat und deswegen den Fragen danach ausweicht. Ich bin mir sicher beim Gorilla Glas 3 wäre das nicht passiert. Soll keine Werbung sein. Das ist ja heutzutage schon auf jedem Billig Handy drauf
 
VampierKing

VampierKing

Inventar
Warum eigentlich Display gebrochen? Das ist doch die Rückseite ;)

Glas bleibt eben immer Glas, und ich halte das seit iPhone Zeiten schon für ein Mist Material für eine Rückseite von einem Smartphone. :D
 
kayserfaust

kayserfaust

Fortgeschrittenes Mitglied
snoopy-1 schrieb:
@Kayserfaust
Sieht man das wirklich? Ich bin da wirklich kein Profi darin, aber sollte es nicht bei einem Spannungsriss eher nur einen einzelnen Riss quer oder längs durch das Display haben?
Kann auch so aussehen. Je nachdem wie das Glas verklebt ist. Sieht man auch oft bei schlecht verbauten Fensterscheiben die dann bei Temperaturschwankungen Spannung aufbauen.
Bei Sturz- oder Druckschaden würden die Brüche ja alle aus Richtung des "Epi-Zentums" (mir fällt gerade kein anderes Wort ein^^) kommen. Sieht dann aus wie ein Spinnennetz.
 
I

Iruwen

Stammgast
ersinet schrieb:
Ich bin mir sicher beim Gorilla Glas 3 wäre das nicht passiert.

Ich bin immer wieder beeindruckt wie gut Cornings Marketing funktioniert. Davon ab: laut eigener Aussage verbaut Sony sowohl Gorilla als auch Dragontrail, also eventuell ist das hier sogar Gorilla Glas.
Gehärtetes Glas steht nunmal prinzipbedingt unter Spannung, da reicht eine minimale Abweichung bei der Fertigung damit es bricht.
Da Händler und Sony ständig mit Behauptungen à la "das ist ganz von selbst passiert!" konfrontiert sind kann ich eine abwehrende Haltung nachvollziehen. Der Verlauf ist soweit absolut korrekt, das Gerät wird zur Untersuchung eingeschickt und der Fall bewertet. Nenn mir einen Händler oder Hersteller der in so einem Fall sagt "ach das ist ja blöd, hier haste ein neues Gerät".
Wer auf der sicheren Seite sein will kann sich ja wie kayserfaust schon sagte eine entsprechende Versicherung zulegen.
 
A

ArmedAnger

Experte
Also wenn ich das so lese/sehe hab ich echt große Lust das Teil wieder zurück zu schicken.
Bei mir fehlt zwar momentan nix, aber es ist jetzt die dritte Rückseite die ich gesehen habe die ohne Fremdeinwirkung gerissen ist. So zumindest die Aussagen.
Wenn es erst so weit ist ist es zu spät....

So ein Müll...

Und nur am Rande, die angesprochene Versicherung wurde bei einer Vorbestellung nicht angeboten!
Zumindest nicht bei Amazon.

Und laut einer Aussage, die hier auch irgendwo gepostet wurde, besteht die VORDERSEITE aus Gorilla oder Dragon.
Zu der Rückseite wurde nichts gesagt da keine Informationen vorlagen...
 
E

ersinet

Ambitioniertes Mitglied
Iruwen schrieb:
Ich bin immer wieder beeindruckt wie gut Cornings Marketing funktioniert. (...)
Entspann dich mal. Es geht hier nicht um "Marketing" sondern Erfahrung. Man sollte vielleicht einfach anerkennen, dass ein Hersteller wie Corning, der seit 1851 Glass herstellt, weiß was es tut.
Warum soll ich denn hier Geschichten erzählen? Das Handy lag auf dem Tisch und plötzlich ist das Glas gebrochen. Vielleicht durch Hitze? Ich werde das Geld auch definitiv zurück kriegen. Da bin ich zuversichtlich. Es ist nie gestürzt und hat nicht mal Mikrokratzer.
Wenn Dragontrail oder Gorilla Glass verbaut ist, warum sagen sie es nicht?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
kayserfaust

kayserfaust

Fortgeschrittenes Mitglied
ArmedAnger schrieb:
es ist jetzt die dritte Rückseite die ich gesehen habe die ohne Fremdeinwirkung gerissen ist.
Die dritte. Von wie vielen verkauften Geräten? Wie viele Leute haben ein Gerät bei dem nichts passiert sind? Zehntausende? Mehr?

ArmedAnger schrieb:
Und nur am Rande, die angesprochene Versicherung wurde bei einer Vorbestellung nicht angeboten!
Zumindest nicht bei Amazon.
Doch, wurde angeboten. Mein Gerät und ich sind der Beweis. Alternativ kann man das im Handy-Laden nachholen. Bei Mobilcom-Debitel z.B. hab ich meine letzten 2 Geräte für 5€ monatlich gegen alles Mögliche versichert.
 
E

Evandure

Erfahrenes Mitglied
Echt blöd. Ich hoffe das geht gut für dich aus, aber wenn du dran bleibst dann denke ich wird eine Lösung gefunden.
Und an alle anderen die hier schon wieder Schwarz sehen:
Ich weiß noch als das S4 raus kam. Da gab es genau die gleichen Geschichten, Display gerissen hier, gerissen dort, und was war? Nichts.
Dass sowas passieren kann ist ja nicht ausgeschlossen, aber man sollte sich da auch nicht verrückt machen. Erfreut euch lieber an dem Gerät...
 
I

Iruwen

Stammgast
ArmedAnger schrieb:
es ist jetzt die dritte Rückseite die ich gesehen habe die ohne Fremdeinwirkung gerissen ist
Von wieviel zehn- oder hunderttausend verkauften Geräten? Vergleiche "Bend-Gate" beim iPhone 6.

So zumindest die Aussagen.
Das kommt noch dazu.

Und nur am Rande, die angesprochene Versicherung wurde bei einer Vorbestellung nicht angeboten!
Die kann man jederzeit bei einem Anbieter seiner Wahl abschließen, z.B. https://www.assona.com/de/produkte/myprotect/iphoneversicherung/

Und laut einer Aussage, die hier auch irgendwo gepostet wurde, besteht die VORDERSEITE aus Gorilla oder Dragon.
Zu der Rückseite wurde nichts gesagt da keine Informationen vorlagen...
Richtig, aber das heißt ja nicht automatisch, dass Sony da irgendetwas anderes verwendet.

ersinet schrieb:
Entspann dich mal. Es geht hier nicht um "Marketing" sondern Erfahrung.
Danke, ich liege in der Sonne und bin absolut entspannt. Asahi Glass Co. wissen sicher auch was sie tun, genau wie andere Hersteller von Spezialglas.
 
M

MusterName

Neues Mitglied
Iruwen schrieb:
...laut eigener Aussage verbaut Sony sowohl Gorilla als auch Dragontrail, also eventuell ist das hier sogar Gorilla Glas....
...hm soweit ich das bisher sehe, hat jemand im Support behauptete, es sei Gorilla Glas oder Dragontrail. Mehr nicht. Das kann jeder einfach mal behaupten. Solange sich Sony dazu in Schweigen hüllt, wirft das für mich nicht das beste Licht auf das Display oder die Stabilität desselben...Kann auch ok sein. Sicher. Nur das Sony nichtmal damit wirbt ist schon verwunderlich.... Offiziell wurde bisher weder Dragon noch Gorillaglas bestätigt .
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
Sony verwendet im allgemeinen die Bezeicchnung Mineralglas und bewirbt nicht den Hersteller für das Glas, verwendet aber tatsächlich Dragontrail, was ganz sicher dem Gorillaglas in nichts hinterher steht.
Leider weis ich den Link dazu nicht mehr, wo das mal genauer erklärt und beschrieben wurde, auf welche Hersteller dabei Sony greift. Es ist aber definitiv nicht aus den Haaren gezogen.

Wie bereits vor einigen Threads erwähnt sind diese Gläser gerade in Bezug auf Spannungsrisse wesentlich anfälliger, sind aber im Gegenzug dazu wesentlich resistenter gegen Kratzer. Also macht nicht immer gleich alles runter, wenn mal was nicht so ist, wie es ihr euch vorstellen könnt!
Gruß,

snoopy-1
 
B

BON-BONZE

Ambitioniertes Mitglied
Ich will hier keinen verärgern, aber selber schuld wenn man early adopter wird. Heutzutage weiß man doch, dass bei der enorm kurzen Entwicklungszeit kaum nennenswerte Langzeittests erfolgen, sondern erst im Produktionszyklus nach etlichen Reklamationen nachgebessert wird.
Übrigens wurde bei areamobile.de über den gleichen Fall im Vorabtest berichtet, dass die Displayrückseite einfach so gerissen ist.
http://www.areamobile.de/bilder/132907-original-sony-xperia-z3-compact-mit-riss-c-aremobile

Ich interessiere mich auch sehr für das Gerät, aber ich werde noch einige Monate warten, bis dahin sollte auch der Preis fallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Felsen2000

Stammgast
Die Sache ist für mich ganz einfach. Wenn das Glas so unter Spannung stehen würde, dass es von allein ein hundert Stücke zerbricht, dann ist ein solche Glas druckempfindlich. Als im anderen Strang von diesem "ploppenden Display" gesprochen wurde, habe ich testweise mal relativ fest auf die Rückseit gedrückt, zwei drei mal etwa da wo das Sony-Logo ist.

Wenn das Display so empfindlich wäre, dann hätte es bei diesem Drucktest zerspringe MÜSSEN. Ist es aber nicht. Das Rückenglass hat eine Winzigkeit nachgegeben (was gut ist) und ansonsten ist nichts passiert.

Und genau so würde ich es auch jedem empfehlen. Einfach beim Kauf mal mit dem Daumen auf die Rückseite drücken und wenn es dann kaputt ist, sofort reklamieren. Weil: ein bischen Druck muss die Rückseite aushalten (und hat es bei mir ja auch).

Und bei wem die Rückseite dann noch in Ordnung ist, der sollte sich auch nicht mehr kirre machen lassen.
 
A

ArmedAnger

Experte
Halte ich für einen sehr guten Ansatz.
Leider muss der Drucktest nicht das Ergebnis bringen was man sich erhofft.
Ausser ich hab nen Denkfehler.
Denn so gesehen ist das hintere Glas ja nicht druckempfindlich, sondern evtl nur zu eng im Rahmen?!
Das hieße das der Druck nichts ausmacht, sehr wohl aber eine eventuelle thermische Ausdehnung.
Dadurch würde das Glas "gestaucht" werden und aufgrund dessen dann springen.

Also so würde ich das verstehen...
 
F

Felsen2000

Stammgast
@ArmedAnger
Ein Punkt für dich. Aber das könnte man ja auch testen. Einmal heiss duschen...