Root & Backup/Restore für Star S7589 (auch für andere MT65xx tauglich)

Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Zusätzlich zu meinen Beschreibung des Star Kingelon jetzt eine Rootanleitung.

Für alle, die das Werkzeug MTK Droidtool besser kennen lernen wollen habe ich hier mal etwas vorbereitet. Da ist auch ein TIPP drin, wie Ihr ohne root das System sichern könnt.

Getestet und funktionsbereit:
  • Star S7589, 4.1.2, 4.2.1
  • Star S7599, 4.2.1
  • Star N9776, 4.2.1
  • Cubot M6589, 4.2.1
  • Cubot A6589, 4.2.1
  • Star B94M 4.2 *)
  • Star X920
  • JIAYU JY-G3 MTK6577 Dual Core 4.0.4 *)
  • JIAYU JY-G3S MTK6589 Dual Core 4.2.1 *)
  • Caterpillar B15
  • THL W8+
  • UMI X2 *)
  • Star Alcatel 6010D
  • Haipai noble N7889, 4.2.1
  • Star S5+ Turbo Butterfly MTK6589T *)
  • Star U650 / More Fine S6 PAD *)
  • MySaga M2 MTK6589T
  • Timmy T1 MTK6589T
  • MINI S4 1:1 MTK6572
  • Star U930 MTK6572
  • POMP King W88A MTK6589
*) verifizieren der Scatterdatei wie unten beschrieben erforderlich (Fehler 8038)
Was beschreibe ich:
  1. Lesen der Daten der physikalischen Speicherstruktur
  2. Auslesen der Blöcke zur Vorbereitung für Manipulation mit Droid Tool
  3. Zurückschreiben der modifizierten Blöcke zum Erlangen der Rootrechte in einer ADB shell
  4. Backup und Restore mit Flashtool
  5. Erlangen von root im System
Es gibt sicher viele Wege dahin. Ich beschreibe hier den, der bei mir erfolgreich war.
Wichtig: Die Installation der dazu erforderlich VCOM Treiber ist auf manchen W7 System problematisch. Funktionierte nur bei 2 von 4 getesteten Rechnern. Dazu kann ich keinen Support leisten.

!!!
Bevor ihr Euer Handy modifiziert fertigt bitte vorher ein Backup an. Einen 100%ig sicheren Modifikationsvorgang gibt es nicht. Ich übernehme keinerlei Haftung für entstandene Schäden.
Ich aktualisiere auch nicht die Versionen der dazu notwendigen Tools. Da hilft Recherchieren bei Google.
!!!

Treiber
VCom: download
ADB: download

MTK Droid Tools: v2.48b auch MT6572 tauglich v2.52b auch MT6582 tauglich
SP Flash Tool: SP_Flash_Tool_v5.1343.01
Treiber installieren: (Win XP / Win 7)
Vcom Treiber
[1] MT6577 USB VCOM drivers.rar entpacken
[2] Setup ausführen für euer Betriebssystem (entweder 32 oder 64bit)
[3] Handy per USB an PC anschließen; Treiber werden installiert

ADB Treiber
[1] usb_driver.rar entpacken
[2] Handy (USB-Debugging aktivieren)
- Softkey unten links
- Systemeinstellung
- ganz runterscrollen und "Entwickleroptionen" wählen
- Haken bei "USB-Debugging" setzen
[3] Handy per USB an PC anschließen; es wird nach einem Treiber gefragt, nun den Ordner
auswählen wo ihr die ADB Treiber entpackt habt und wählt den Ordner "usb_driver" nun auf ok klicken; Treiber werden installiert
thx tommy0815 Wer Probleme hat: thx ChrisX
Wichtig ist für alle nachfolgenden Schritte, dass die tatsächliche Blockstruktur genau Eures Handys ausgelesen wird. Das Ergebnis wird in einer „Scatter“-Datei gespeichert (MT6589_Android_scatter_emmc.txt).
Unterschiede kann es geben, da 4G 8G „ROM“ Geräte gibt.

(1) Handy ausgeschaltet, Akku raus
(2) Droid Tool starten


(3) Akku rein, USB Kabel mit PC verbinden und Handy einschalten.
Handy Informationen auslesen lassen und danach auf Reiter „Blocks Map“ wechseln


(4) Blockmapping auslesen und merken
bootimg: start: 02780000; Länge: 600000
recovery: Start: 02D80000; Länge: 600000
(5) Block mapping File speichern (wird noch oft genutzt!)


MT6589_Android_scatter_emmc.txt
(1) Akku entfernen, USB Kabel vom PC entfernen
(2) Starten SP Flash Tool (Flash_tool.exe öffnen, richtige Version)


Wir wählen zum Laden das vorher mit Droid Tool erzeugte Scatter File MT6589_Android_scatter_emmc.txt und Entfernen die Häckchen, falls welche bereits selektiert sind.
(3) Wechseln auf den Reiter „Read back“
bootimg: start: 02780000; Länge: 600000
recovery: Start: 02D80000; Länge: 600000


Durch 2 maliges „Add“ erzeugen wir zunächst zwei Dummy Einträge. Danach passen wir durch Doppelklick auf den jeweiligen Eintrag Startadresse, Länge so an, wie wir es im Droid Tool ausgelesen haben und wählen Filename (boot.img, recovery.img) und Verzeichnis zum Abspeichern aus. Achtet hier auf Exaktheit und gebt es Hexadezimal (also nicht das x weglassen) ein. Danach muss es so aussehen.


(4) Akku entnehmen, USB Kabel trennen
(5) Read Back Knopf drücken
(6) Akku einlegen (oder auch ohne, unterschiedlich, erst ohne versuchen), USB Kabel mit PC verbinden


(7) Auslesen ist zwei geteilt
roter Balken mit 100%
gelber Balken mit 100%
grüner RingEnde




Wir haben 2 Dateien ausgelesen: boot.img und recovery.img. Diese müssen eine Größe von 6.144KB haben!
(dies ist sehr wichtig, sollten eure Dateien nicht diese Größe haben, so habt ihr sehr wahrscheinlich die Länge falsch angegeben! Vergewissert euch vor dem anschließenden Flashen ob die Dateien wirklich rund 6MB groß sind!)
(1) Handy vom PC trennen.
(2) Droid Tool starten
(3) Handy mit eingelegten Akku eingeschaltet mit PC verbinden
(4) Aktualisierung der Datenanzeige im Droid Tool abwarten
(5) Root, backup, recovery Reiter anwählen


(6) Root, backup, recovery Reiter anwählen
(7) Recovery and boot und to chose boot image File wählen


(8) Recovery and boot und to chose boot image File wählen
(9) Jetzt wählt zunächst das vorher abgespeichert boot.img aus
(10) Die anschließende Frage, ob das recovery.img automatisch erzeugt werden sollte man in der Regel mit ja beantworten. Es wird dabei ein funktionsfähiges Recovery CWM-R der Version v5.5.0.4 automatische erstellt.
Wird diese Frage mit "no" beantwortet, werdet ihr aufgefordert, ein Referenz recovery.img zu wählen. Hat man ein MTK6589 Handy, so kann man damit auf Basis dieser Referenz ein für das eigenen Handy passenden Recovery zu generieren. Vorteil: u.U. eine neuere Version des CWM-Recoveries.
Unerfahrenen Anwender empfehle ich zunächst den Standardweg.
Ich zeige Euch in einem eigenen Punkt auch, wie man dies nachträglich tun kann.



(11) Auch habe ich die Images an dieser Stelle nicht zum Telefon zurückschreiben lassen. Das zeige ich im nächsten Schritt


(12) Wenn die Modifikation ageschlossen ist, zeigt sich diese Bild. Ihr könnt dann auch erkennen, wo Droid diese Files speichert.
Falls Ihr beim Rückschreiben den Fehler 8038 erhaltet, prüft die Version des Droidtools oder änder die Passage des Scatterfiles von "__NODL_FAT " in "FAT ", also das "__NODL_" entfernen!
Handy ist aus und Akku ist draußen

[1] Starten des Flash Tool (Flash_tool.exe öffnen)
[2] Scatter Datei laden
[3] Einen Haken bei bootimg und wahlweise bei recovery
Ich empfehle das recovery.img separat zu installieren (siehe aktueller CWM Recovery).
Durch Doppelklick unbedingt die richtigen im vorherigen Schritt mit dem Droid Tools modifizierten Files auswählen.
[4] Schaltfläche "Download"
[5] Akku wieder einlegen (oder ohne Akku, wie oben erwähnt) und Handy per USB an PC anschließen (nun sollte der Flashprozess starten, vorausgesetzt der VCOM Treiber arbeitet korrekt!)
[6] Der Flashprozess müsste wie folgt aussehen. Zuerst kommt ein roter Balken mit 100%, dann kommt ein gelber Balken der langsam bis auf 100% hochwandert und wenn der Ausleseprozess abgeschlossen ist, erscheint ein grüner Ring!



(7) Nachdem dieser grüner Ring erschienen ist, war das flashen erfolgreich und Ihr könnt das Handy wieder vom PC trennen.
Wenn Ihr bis hier erfolgreich ward, wäre es geschafft, nun habt ihr Root in der Shell!
Um Root im System zu erhalten sind noch weitere Schritte nötig!
Vorher aber solltet Ihr unbedingt mit dem Droid Tools ein Backup durchführen!

Um Verwirrungen zu vermeiden, BACKUP und RESTORE sind zwei unterschiedliche Schritte, die nicht zwangsläufig hintereinander erfolgen müssen. Ein nicht getesteter BACKUP ist für mich aber wertlos!
1. Schritt BACKUP
(1) MTKDroid starten
(2) Handy eingeschalten (USB-Debugging aktiv)
Nach kurzer Zeit seht man dieses Bild:


(3) Wechseln auf Reiter "root,bakup,recovery"
Wenn auch Benutzerdaten und der Cache mit gesichert werden soll, einen Haken bei "Backup userdata and cache"
(4) Button "Backup"


Das Backup startet und an dem grünen Laufbalken und den Ausgaben im rechten Fenster seht ihr, was passiert.
Nach einer Weile wird gefragt, ob es auch gepackt werden soll. Beantwortet diese Frage nach Eurem Ermessen.


Hinweis: MTKDroid speichert das Backup auch auf der SD-Karte unter unter clockworkmod/backup und nicht nur auf dem PC.
Sorgt immer für eine eingelegte SD mit genügend Platz. Sonst ist die Sicherung auch auf dem PC nicht brauchbar!

Nach erfolgreicher Sicherung erhält man dieses Fenster.


(5) Handy trennen, USB-Debug aus.


Wenn Ihr diese Files auf dem PC habt ist der Gipfel erklommen und jetzt zeige ich, wie Ihr wieder heil runter kommt...

2. Schritt RECOVERY
(6) Handy muss nicht verbunden sein. Vorbereitung der gesicherten Files für einen Recovery.
Dieser Schritt ist unbedingt erforderlich, da das Flashtool die erzeugten File so nicht zurücksichern kann
(7) MTKDroid starten
(8) To prepare blocks for Flash Tool


(9) Im das Suchfenster in den soeben erstellten Backup-Ordner navigieren (Verzeichnisstruktur von MTKDroid "backups")
(10) das md5 File auswählen


MTKDroid fängt sofort mit der Verarbeitung an!

Das Ende erkennt man auf diesem Bild.

Es muss dieses Unterverzeichnis entstanden sein.


Jetzt habt eine Recovery-fähige Sicherung!

Und die Nagelprobe kommt jetzt! Diesen Schritt würde ich nicht auslassen. Denn danach kann Euch kein Crash mehr aus der Ruhe bringen.

(11) RESTORE
(10) Handy aus, Akku raus
(12) Flash Tool starten und wie folgt einstellen


(13) "Scatter-loading"
(14) in das oben entstandene Verzeichnis "!Files_to_FlashTool" wechseln und dieses darin befindliche Scatterfile auswählen.


Dadurch werden automatisch alle Records selektiert, die Ihr vorher gesichert habt.


(15) Auf Button Download klicken und die Warnmeldung mit ja bestätigen.


ACHTUNG! WICHTIG!
(16) Wenn Ihr Akku noch nicht entnommen hattet, rausnehmen und nach 10 s wieder einsetzen. Sonst jetzt einsetzen.
Dann die Volume-Up-Taste drücken, festhalten und das Handy über USB anschließen. Während der nächsten 2 Schritte die Taste festhalten!

Es erscheinen zunächst ein roter Balken. Danach wird das Handy verbunden. Das ROM (EMMC) gelöscht. Es erscheint ein lila Balken. Und danach beginnt ein gelber Balken zu laufen. Wenn dieser läuft, könnt Ihr die Taste wieder loslassen.


(lila kein Bild)


beginnender gelber



Wenn grüner Kreis kommt, dann ist das Restore fertig!

Hinweis: bei manchen Modellen starte der Upload mit Volume Down oder nur nur mit USB verbinden.

(17) Handy von USB trennen. Akku 10s raus und wieder rein.
Der nächste Boot-Vorgang dauert nach einem Recover etwas länger als sonst.

Das war's! Jetzt könnt Ihr Euch in Sicherheit wiegen!
thx to ludibubi

Was wird benötigt:
Ein ADB-Root Skript: download

(1) Datei herunterladen und entpacken
(2) Handy per USB an PC anschließen (USB-Debugging ist an)
(3) Im entpackten Ordner einen Doppelklick auf die Datei runme.cmd ausführen.
(4) Die Windows Kommandozeile öffnet sich nun und das Skript wird automatisch ausgeführt. Es endet mit "Nun sollte das Geraet gerootet sein!".
(5) Reboot und freuen
Hier ein Log Schirm:

Wenn Ihr das alles erfolgreich hinter Euch gebracht habt, empfehle ich Euch noch folgendes:
Kurzbeschreibung:
Vorher bitte dieses Archiv auf Euren PC auspacken.
Droidtool:
1. root,backup,recovery-->Recovery and Boot
2. Handy erkennen lassen
3. to choose boot from phone
4. Frage Recovery automaticly --> nein!
5. Dann das im Download befindliche Recovery.img wählen
6. Prüfen ob generierte gepatchte Rcovery.img größer als 6.144 kB ist
7. wenn nein Flashen oder eben mit MobileUncles rein ziehen.


Danksagung: Mir haben der Beitrag "Root für MT(k) 65xx Handys" von tommy0815 eines Schwesterforums gut geholfen, manche Klippe zu überspringen.

Hier bitte nur über root diskutieren, Beiträge zu anderen Sachen des Kingelon gehören
hier her
neuer GPS FIX für Euch verfügbar, einfache CWM-R Installation
Wem es hilft, kann auch mal Danke drücken:)
 
Zuletzt bearbeitet:
chris67

chris67

Experte
Ich brauche es zwar vorerst nicht, aber trotzdem: Danke für deine Mühe!
 
2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich sitze gerade über dem Root.
Hier ein paar kurze Bemerkungen die meiner Meinung nach zu Unklarheiten führen könnten (zumindest bei mir) und wo du nochmal drüber schauen solltest:

Lesen der Daten der physikalischen Speicherstruktur (Scattering)
(3) + Handy einschalten

Auslesen der Blöcke zur Vorbereitung für Manipulation mit Droid Tool
(4) unnötig weil schon bei (1) geschehen

Modifizieren der ausgelesenen Image-Dateien zum Erlangen von Root in einer ADB shell
(6) unnötig weil schon bei (5) geschehen
(8) unnötig weil schon bei (7) geschehen
(11) die 2. Frage kommt bei mir nicht. Wenn ich ja klicke kommt folgendes in der Ausgabe:
- Boot kernel version =3.4.5
It is created: C:\Users\xxx\Desktop\Star\MtkDroidTools_v243\recovery\e2001_v89_jbl1a698_noswap_130322__boot_patched_130404-233048.img
--- test recovery OK !
It is created: C:\Users\xxx\Desktop\Star\MtkDroidTools_v243\recovery\e2001_v89_jbl1a698_noswap_130322__recovery_130404-233048.img
--- task is complete ---
trotzdem alles OK? Oder hier schon ein Fehler von mir?

EDIT
Zurückschreiben der modifizierten Blöcke zum Erlangen der Rootrechte in einer ADB shell
[4]
Vielleicht könntest du das noch mit hinschreiben als Extra Punkt, dass man bei der folgenden Meldung auf Yes klicken muss. hatte das Bild dazu nicht gesehen und war sehr verunsichert.
Not ALL images are correctly loaded, wich may cause boot up issue!
Do you still want to go on downloading anyway?
Es ist sicherlich ordentlich beschrieben aber evtl bin ich ja nicht der einzige der hier etwas den Schweiß auf die Stirn bekommt
Zumahl derzeit für mich nicht 100% klar ist wann ich das Handy einschalte, bzw wann ich auf Yes drücke.

Folgenden Punkt verstehe ich nicht:
Zurückschreiben der modifizierten Blöcke zum Erlangen der Rootrechte in einer ADB shell
[3] Einen Haken bei bootimg und wahlweise bei recovery
Ich empfehle das recovery.img separat zu installieren (siehe aktueller CWM Recovery).

Heißt das ich soll statt beide Hacken auf einmal das ganze zweimal machen? Einmal mit Boot und einmal mit Recovery? Was sind Vor/Nachteile bzw. Gründe?


Hab nun herausbekommen woran ich in den ersten Versuchen gescheitert bin:
Zurückschreiben der modifizierten Blöcke zum Erlangen der Rootrechte in einer ADB shell
[3] ...
Durch Doppelklick unbedingt die richtigen im vorherigen Schritt mit dem Droid Tools modifizierten Files auswählen.
Evtl solltest/könntest du erklären welche Files man nehmen soll bzw. wo man die findet. Ich als Laie hab immer die genommen die ich vorher selber runtergeladen habe. Ist dumm aber könnte anderen ja auch so gehen. Immer mit der Dummheit anderer rechnen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Schaue mir's am Wochenende noch mal. Dann bin ich auch wieder an einem VCOM kompatiblen W7 Rechner und habe such wieder ein jungfräuliches Kingelon. Schwierig hinterher eine Beschreibung zu bauen.
Hast Du es jetzt geschafft?
 
Zuletzt bearbeitet:
2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja. habs geschafft. Eigentlich alles logisch beschrieben aber halt doch paar stellen wo man sich leicht aus Dummheit verfransen kann. VIELEN DANK auf jeden Fall!

Der ursprüngliche Beitrag von 01:26 Uhr wurde um 01:56 Uhr ergänzt:

Hab mich wohl doch erstmal zu früh gefreut. Ich erlange keinen Root-Zugriff im System?!
Die runme.cmd läuft durch und nach dem neustart hab ich superuser drauf aber der root checker sagt ich habe keinen root zugriff :(

Der ursprüngliche Beitrag von 01:56 Uhr wurde um 02:02 Uhr ergänzt:

Gerade nochmal gestartet und es kommt bei der Zeile:

adb shell "rm /system/bin/su"

der Fehler, dass diese Datei/Verzeichnis nicht existiert. es gibt auch wirklich kein Verzeichnis "bin" sondern nur "xbin" wo auch eine Datei "su" liegt. Diese wird aber auch in der nächsten Zeile verwendet.

adb shell "rm /system/xbin/su"

Der ursprüngliche Beitrag von 02:02 Uhr wurde um 02:54 Uhr ergänzt:

ich habe jetzt noch eine weile herumprobiert und habe eine Vermutung zum Fehler.
Mir wird zB ein Update für GMail angeboten. Will ich dieses installieren sagt er mir "die app kann nicht am standardspeicherort installiert werden"
Das Selbe bei Google Suche.
Könnte es sein, dass ich keine Schreibrechte im Telefonspeicher habe? Ich kann bei Superuser auch nicht updaten.
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Ich hatte nach einem CWM Recovery auch ein derartiges Verhalten. Nach einem Reboot bekam ich die Meldung, dass der Telefonspeicher neu initialisiert werden muss. Danach ging es wieder.
 
2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
also gmail konnte ich schon vorm rooten nicht updaten. hatte ich mir nur noch keine gedanken zu gemacht.

irgend eine spezielle form des reboots? cwm ist drauf und läuft. droidtools sagt auch, dass root im shell da ist. nur der letzte schritt klappt nicht und damit sind mir derzeit viele hände gebunden :(
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Der Letzte Schritt ist eigentlich trivial, da ein adb script.

In vielen Fällen berichten Anwender, dass dieser Schritt mehfach ausgeführt, zum Erfolg führt.
Ich bin eher der Meinung, dass in diesen Fällen der ADB Treiber nicht korrekt funktionierte.
Deshalb:
- Navigiere mal im Wndows cmd Fenster auf das ausgepackte Verzeichnis.
z.B.
cd C:\Daten\Archive\Archiv_Hardware\Android Note\Tools\N2K1_RootYourPhone
- führe dann "adb devices" aus--> jetzt muss so etwas ähnliches erscheinen
C:\Daten\Archive\Archiv_Hardware\Android Note\Tools\N2K1_RootYourPhone>adb devices
adb server is out of date. killing...
* daemon started successfully *
List of devices attached
0123456789ABCDEFG device
danach
C:\Daten\Archive\Archiv_Hardware\Android Note\Tools\N2K1_RootYourPhone>adb root
adbd is already running as root
Jetzt starte das runme.bat in diesem Fenster und schaue, was passiert...
Das funktioniert nur, wenn Dein device erkannt wird. Sonst hast Du ein Problem mit dem adb Treiber oder in den Entwickleroptionen ist das Ding nicht auf USB Debugging gestellt.

Jetzt versuche ich mal zu erklären, was da eigentlich im Script passiert:
rem @echo off
adb remount <--- das root Verzeichnins wird mit schreibenden Zugriff neu gemountet
adb shell "rm /system/bin/su" <--- bestehende alte su werden sicherheitshalber gelöscht
adb shell "rm /system/xbin/su" <--- bestehende alte su werden sicherheitshalber gelöscht
adb shell "rm /system/app/superuser.apk" <--- bestehende alte superuser.apk wird sicherheitshalber gelöscht
adb push ./system/xbin/su /system/xbin/ <--- su binary wird auf den Systembereich des Handys kopiert
adb push ./system/xbin/busybox /system/xbin/ <--- eine linux toolsammlung für root wird auf den Systembereich kopiert
adb push ./system/app/superuser.apk /system/app <--- superuser app (übernimt später das Management auf den Zugriff von root)
adb shell "chmod 6755 /system/xbin/su" <--- Zugriffsrechte und Sticky Bit setzen
adb shell "chmod 0644 /system/app/superuser.apk" <--- Zugriffsrechte setzen
adb shell "chmod 4755 /system/xbin/busybox" <--- Zugriffsrechte und Sticky Bit setzen
adb shell "/system/xbin/busybox --install -s /system/xbin" <--- Installieren busybox tools über symbolischen Link
echo Nun sollte das Geraet gerootet sein!
Pause
 
Zuletzt bearbeitet:
2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke für die ausführliche Anleitung!
Hab es letzte Nacht schon etwa 10mal durchlaufen lassen. Immer das selbe.
Nun nochmal mit deiner Ausführlicheren Anleitung aber Ergebnis bleibt das selbe: der Root Checker Basic bleibt rot. ich verstehe das nicht. es läuft fehlerfrei durch und hinterher ist auch superuser da. aber kein systemroot :thumbdn:
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
@24horty: kannst Du mal Deine Scatter Datei hier rein stellen?
 
2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
aber sicher doch:

PRELOADER 0x0
{
}
MBR 0x600000
{
}
EBR1 0x680000
{
}
__NODL_PMT 0x700000
{
}
__NODL_PRO_INFO 0xb00000
{
}
__NODL_NVRAM 0xe00000
{
}
__NODL_PROTECT_F 0x1300000
{
}
__NODL_PROTECT_S 0x1d00000
{
}
__NODL_SECCFG 0x2700000
{
}
UBOOT 0x2720000
{
}
BOOTIMG 0x2780000
{
}
RECOVERY 0x2d80000
{
}
SEC_RO 0x3380000
{
}
__NODL_MISC 0x3980000
{
}
LOGO 0x3a00000
{
}
EBR2 0x3d00000
{
}
__NODL_EXPDB 0x3d80000
{
}
ANDROID 0x4780000
{
}
CACHE 0x2d180000
{
}
USRDATA 0x34f80000
{
}
__NODL_FAT 0x74f80000
{
}
__NODL_BMTPOOL 0xffff00a8
{
}


Der ursprüngliche Beitrag von 13:14 Uhr wurde um 14:07 Uhr ergänzt:

kann man denn da irgendwas rauslesen?
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
24SHorty schrieb:
.... es läuft fehlerfrei durch und hinterher ist auch superuser da. aber kein systemroot :thumbdn:
Verstehe ich nicht, die Anwendung "superuser" steuert den Zugriff auf den root Account. Diese kannst du auch so konfigurieren, das vor jedem Zugriff eine Bestätigung erfolgen soll.
Installiere Dir doch mal das Titanium aus dem Play Store. Diese wird Dir dann zeigen, ob der root Zugriff sauber eingerichtet ist.

Hier noch einmal die Erinnerung, wie root in der shell durch das Droid Tool angezeigt wird und wie die superuser app konfigurierbar ist.
 

Anhänge

2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
OraAndroid schrieb:
Verstehe ich nicht, die Anwendung "superuser" steuert den Zugriff auf den root Account. Diese kannst du auch so konfigurieren, das vor jedem Zugriff eine Bestätigung erfolgen soll.
Installiere Dir doch mal das Titanium aus dem Play Store. Diese wird Dir dann zeigen, ob der root Zugriff sauber eingerichtet ist.

Hier noch einmal die Erinnerung, wie root in der shell durch das Droid Tool angezeigt wird und wie die superuser app konfigurierbar ist.
titanium backup root bricht mit der fehlermeldung ab, dass er keine root-rechte erlangen konnte!

superuser anfrage kommt erst garnicht.

und das obwohl es bei mir im droidtool genau so dasteht wie auf dem bild und grün ist!

auch in den einstellungen von superuser sieht es alles genauso aus wie im bild!

gibt es eine möglichkeit per cwm zu rooten?

OraAndroid schrieb:
Das sich das Mapping zwischen 8GB und 4GB ROM Variante nicht unterscheidet...
ja. alle bezeichnungen und zahlen waren zu deiner anleitung identisch soweit ich es gesehen hatte.

Der ursprüngliche Beitrag von 15:46 Uhr wurde um 15:55 Uhr ergänzt:

wenn ich im superuser die binary aktualissieren will läuft alles sauber durch bis "erlaube root-zugriff..." dort kommt nach einer kurzen weile in rot "fehlgeschlagen!"

Ich habe also immernoch keinen root im system.

ich bin wirklich verwirrt!
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Ich glaub es nicht....
Bitte gebe, wenn Du auf dem ausgepackten Verzeichnis stehst, nachfolgende adb Befehle ein:
C:\Daten\Archive\Archiv_Hardware\Android Note\Tools\N2K1_RootYourPhone>adb shell ls -l /system/app/superuser.apk
-rw-r--r-- root root 1468798 2008-02-29 03:33 superuser.apk

C:\Daten\Archive\Archiv_Hardware\Android Note\Tools\N2K1_RootYourPhone>adb shell ls -l /system/xbin/su
-rwsr-sr-x root root 96260 2013-04-04 22:48 su
rot Eingabe, grün Ausgabe

Stelle die Ausgabe hier rein. Tipp: Eigenschaften des cmd Fensters so einstellen, das Du im Fenster kopieren kannst
 
2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
Werde ich sofort wenn ich zuhause bin testen.

Es ist trotzdem manches sehr komisch.nach jedem reboot muss ich den launcher neu wählen. Das ist doch nicht normal?!

Gesendet von meinem e2001_v89_jbl1a698_noswap mit der Android-Hilfe.de App
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Ich mache für heute hier Schluss und werde wohl morgen eher erst sehr spät wieder an meinem gewohnten Environment sein.

Zwei Tipps hätte ich noch.
Solange noch nicht so viele Daten entstanden sind:

SD-Karte und Telefonspeicher löschen (formatieren).
Standardschreibdatenträger auf Telefonspeicher stellen.
 
2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
OraAndroid schrieb:
Ich glaub es nicht....
Bitte gebe, wenn Du auf dem ausgepackten Verzeichnis stehst, nachfolgende adb Befehle ein:


rot Eingabe, grün Ausgabe

Stelle die Ausgabe hier rein. Tipp: Eigenschaften des cmd Fensters so einstellen, das Du im Fenster kopieren kannst
adb shell ls -l /system/app/superuser.apk
-rw-r--r-- root root 1468798 2008-02-29 03:33 superuser.apk

adb shell ls -l /system/xbin/su
-rwsr-sr-x root root 380532 2008-02-29 03:33 su

Zwei Tipps hätte ich noch.
Solange noch nicht so viele Daten entstanden sind:
SD-Karte und Telefonspeicher löschen (formatieren).
sd karte (32gb) wurde im handy bereits formatiert. wird auch erkannt und läuft. hab sie aber testweise auch schon mehrfach drausen gehabt um zu schaun ob das problem dann weg ist.
außerdem habe ich gestern nach unvollständigem rooten bereits auf werkseinstellungen zurückgesetzt.

Standardschreibdatenträger auf Telefonspeicher stellen.
war eh so eingestellt bei mir.
hab aber auch schon mit speicherkarte getestet.

ich sehe ganz ehrlich das mit der fehlermeldung beim updaten von gmail nicht so entspannt. das programm war ja von werk aus drauf und somit evtl im systemspeicher. wenn ich das nicht updaten kann scheints ja dort irgendein problem zu geben?!
es ist ja auch nicht normal, dass ich bei jedem reboot neu anwählen muss, dass ich den go launcher immer haben möchte und welche tastatur ich standartmäßig haben will.
irgendetwas im system speichert da keine daten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Also langsam habe ich den Verdacht, das es mit der 4.2 zusammenhängt.
Hat aber nichts mehr mit Root zu tun. Deine Rootinstallation ist sauber.

Gmail wird in /system/app eigentlich nur kopiert und nicht installiert!.
Und ich bitte Dich dieses Problem in einem eigenen Thread zu verfolgen. Etwa so "Play Store Anwendungen lassen sich nicht updaten". Vorher aber Suchfunktion benutzen. Ich denke dieses Problem ist nicht neu.

Füge Dir meine Version bei. Auspacken und in das Verzeichnis kopieren, wo adb.exe steht.

Gehe dann so vor:
adb remount
adb shell mv /system/app/Gmail.apk /system/app/Gmail.apk.old
adb push Gmail.apk /system/app
adb reboot

Ps. Fällt mir noch ein...Gehe in das CWM-R Menu: Ausschalten danach (Power & Volume+) -->Advanced Menu -->fix permisions
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
2

24SHorty

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich versteh es immer weniger.
hab jetzt nach deiner anleitung die datei ins system geschoben und neugestartet.
das komische: es war an der stelle keine gmail.apk - umbenennen war also erfolglos
failed on '/system/app/Gmail.apk' - No such file or directory
nach dem neustart wurde im Play Store immernoch angezeigt, dass ich GMail updaten soll/kann. mit dem Unterschied, dass es diesmal geklappt hat.

Es gibt/gab noch eine 2. App bei der das Problem auftritt: Google Search
Wundersamerweise konnte ich die nun auch ohne Fehlermeldung updaten.
Verstehe ich nicht wirklich!!! Hast du eine Idee warum das so war?

Und als abschließende Erklärung für mich:

  1. Du gehst davon aus, dass die GMail und GSearch sache nichts mit dem rooten zu tun hat?! (Fehler war ja auch schon vorher vorhanden!)
  2. Du meinst, dass Handy ist fertig gerootet?! Aber durch 4.2.1 können die Programme die Rootrechte nicht "einholen"? Ich hab heute mal auf "Fehlerbericht abrufen" geklickt und dabei kam zig mal diese Mitteilung "shell wurden superuser-rechte gewährt" Die kommt aber bei programmen wie density modder nicht!
 
Oben Unten