Wiko Reparaturservice - Berichtet über eure Erfahrungen!

  • 88 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wiko Reparaturservice - Berichtet über eure Erfahrungen! im Wiko Allgemein im Bereich Wiko Forum.
B

Ballerina

Neues Mitglied
Meine Erfahrungen sind eher negativ. Getaway mit Touchscreen-Defekt eingeschickt, hat noch Garantie. Nun Kostenvoranschlag erhalten, da das Gerät mit losem Deckel bei Wiko eingetroffen sein soll. Argumentationskette: Fremdeingriff.......damit Garantie futsch..........verhandle aber noch mit Wiko.....nach bisher vier Wiko Geräten..

Ergänzung: Wiko hat mir inzwischen ein Bild des von Transerv geöffneten Handys geschickt, um die Fremdgehäuseöffnung zu untermauern. ich bezweifle stark, dass es sich um mein Handy handelt, denn der Akku war äußerlich stark lädiert. Ist vielleicht Transerv passiert, als sie das Gehäuse geöffnet haben. Leider zeigt sich die Firma absolut nicht kooperativ und zieht sich auf die Garantiebedingungen (Argumentation s.o) zurück.
Mein Fazit:
NIE WIEDER WIKO (gute Geräte, aber wehe es ist etwas damit......)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SanPaulo

Stammgast
Also wenn ich das hier alles so lese,lasse ich es glaube ich lieber mir das Wiko View zu holen,auch wenn es nur um 120 Euro ginge.
Wie sieht es denn mit der Garantie Abwicklung aus wenn ich das Gerät bei Mediamarkt kaufe?
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Im Normalfall wird dein Gerät dann MediaMarkt an Wiko schicken. Ob es das wirklich besser macht und MM im Zweifel mehr Druck als eine Privatperson macht, kann ich dir aber nicht sagen. Der MM-Service ist regional auch unterschiedlich gut.
 
S

SanPaulo

Stammgast
Ok,Vielen Dank.
Also ist es dann wahrscheinlich nicht viel besser,da es ja von Wiko repariert werden würde und nicht von MM.

Echt Schade.
 
W

Wehrdich

Neues Mitglied
Gerät (Pulp 3G) eingeschickt, denn es war nach 1 1/2 Jahren die Abdeckung der Kameralinse (ein aufgeklebter Witz) und die USB-Buchse kaputt. Das ist Garantie. Zudem war das Display gebrochen (keine Garantie).

Dann nach langem Hin und Her endlich folgender Kostenvoranschlag für Reparatur aller drei Schäden: 110,- EUR. Neu kostet das Ding derzeit 85,- EUR, bei Aldi/Lidl vor kurzen sogar 60 oder 70 Tacken!. Beschwert.

Folgende Antwort nach langem Hin und Her:

vielen Dank für die E-Mail.

Wie wir Ihrem Schreiben entnehmen, haben Sie einen Kostenvoranschlag erhalten, mit dem Sie nicht einverstanden sind.

Leider sind Teilreparaturen nicht möglich, da unsere Werkstatt die Vorgaben hatt Geräte komplett zu reparieren.

Das geschieht aus versicherungstechnischen Gründen.

Für jegliche weiteren Auskünfte stehen wir Ihnen jederzeit gerne von Mo.-Fr. von 09:00 - 19:00 Uhr zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kundenservice
Folgende Antwort meinerseits:

Sehr geehrte Damen und Herren,
diese doch der einseitige Auslegung von Garantiebedingungen ist schon sehr unverschämt und habe ich in den letzten 20 Jahren so noch nicht erlebt. Denn faktisch läuft das ja darauf hinaus, dass ein Zerbrechen des Glases (früher hielt das Glas länger - aber ein Schlingel wer Böses denkt!) dem Hersteller dabei hilft, sich aus der Garantie zu ziehen, weil ein Glastausch sich natürlich nicht lohnt. Witzig hierbei, dass gerade Wiko viel Werbung mit annehmbaren Preisen für den Glastausch macht. Annehmbar ist das nicht. Ein Neugerät kostet bei Aldi/Lidl meines Wissens vor kurzem ca. 70,- EUR - das ist dann billiger.

Aber dieses Vorgehen steht meines Erachtens auch nicht in ihren AGB oder an irgendwelchen anderen Stellen. Aber wird unterstützt von der netten Methode mit den kostenpflichtigen Kostenvoranschlägen und dann der Pistole: zahlen oder verschrotten. Auch ziemlich einmalig in meiner Handykarriere!

Insgesamt ein Vorgehen, was in meinen Augen nicht durch das BGB gedeckt ist. Auch wenn es nur eine freiwillige Garantieleistung ist. Aber auch dort gilt das BGB.

Darf ich sie daher darum bitten, die beiden Garantieschäden schnellstmöglich, allerspätestens aber bis 15. April 2018, zu reparieren und mir das Handy dann fristgerecht zurück zu schicken? Alternativ können Sie mir gerne die Stelle in den Garantiebedingungen (Garantie Wiko Mobile) zeigen, die ihre Werkstattsanweisung abdeckt und die den Vorschriften des BGB stand hält.

Wenn Sie diese Forderungen nicht erfüllen, setze ich den Schaden (= meine Forderung) mit den Kosten des Neuerwerb eines aktuellen Wiko Pulp 3G an. Derzeit ca. 85,- EUR (Wiko Pulp 3G ab 86,80 € | Preisvergleich bei idealo.de). Ich akzeptiere natürlich auch den Versand eines neuen Modells von Ihnen - da hatte ein anderer Hersteller .... getan, der die Reparatur nach zwei Versuchen nicht hinbekommen hat.

Folgende Antwort von Wiko:

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir bedauern Ihre Unzufriedenheit, müssen Ihnen jedoch mitteilen, dass eine Teilreparatur nicht durchgeführt werden kann, da das Gerät nach Reparatur zu 100% den Hersteller Vorgaben entsprechen muss, da es ja dann wieder volle Garantie hat.
Beim eingesendeten Gerät ist nach Displaybruch die freiwillige Hersteller-Garantie erloschen, daher erfolgt ein Kostenvoranschlag. Wenn dieser angenommen wird, erfolgt die komplette Reparatur des Gerätes, Defekte die nicht mit dem Displaybruch in Verbindung stehen werden auf Garantie repariert.

Sollten Sie den Kostenvoranschlag ablehnen, entstehen Ihnen nur Kosten, wenn Sie das unreparierte Gerät wieder zurückhaben möchten, ansonsten kann das Gerät in unserer Werkstatt recycelt werden und Ihnen entstehen keine weiteren Kosten. Die Gebühr von 29 € bezieht sich auf die Erstellung des Kostenvoranschlages und die Rücksendekosten.

Da es sich hier um eine freiwillige Hersteller-Garantieleistung handelt, steht diese in keinerlei Verbindung mit dem von Ihnen erwähnten BGB. Sollten Sie Fragen bezüglich der Gewährleistung haben, wenden Sie sich bitte an den Verkäufer des Gerätes.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Meine Antwort war dann Verweis auf Einschalten Rechtsanwalt und nochmalig Frist. Und jetzt der Hammer:

vielen Dank für Ihr Feedback.


Gerne können Sie Ihren Rechtsanwalt konsultieren.

Wir möchten Sie gerne darauf hinweisen, dass die Fristen zur Beantwortung des Kostenvoranschlages bei 30 Tagen liegen, sollten dann, nach weiteren verstreichen von 15 Tagen und der Erinnerung-Email, keine Antwort bei Transerv 2000 eingegangen sein, wird das Gerät in unserem Fachbetrieb umweltgerecht recycelt.


Wiko dankt Ihnen für Ihr Verständnis.

Ich denke, das wird ein interessanter Rechtsstreit. Seit sehr, sehr langen mal wieder einer, denn sowas unverschämtes habe ich seit sehr, sehr langen nicht mehr erlebt. Ich berichte weiter.

Aber Wiko ist für mich sowas von gestorben!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

Wehrdich

Neues Mitglied
@Wehrdich Wie es weiter ging: Anwalt genommen. Langes Hin und Her. Aber kurz vor der entscheidenden Frist einknicken von Wiko. Anwaltskosten übernommen und mir ein neues Telefon. Warum nicht gleich.
 
M

Max_H

Erfahrenes Mitglied
@Wehrdich:
Danke für die Mitteilung dessen, was passiert ist.
Ist das also nun die normale Vorgehensweise, die Kunden bei Wiko gehen müssen, um Garantie zu erhalten?
Du bis ja nicht der einzige.
 
W

Wehrdich

Neues Mitglied
@Wehrdich Das neue Gerät wurde versprochen. Kam aber nicht. Erst nach einem weiteren Anwaltsschreiben gab es heute ein neues Wiko View. Ohne Anwalt wäre es ok. So nervt es nur.
 
K

krokofant

Neues Mitglied
hatte ein Wiko Pulp4G mit sämtl. Zubehör u.eingelegter SIM-Karte zur Reparatur eingeschickt.
Danach wurde mir mitgeteilt: irreparabel da Basisteil kaputt. Auf die Bitte mir die eingelegte
SIM-Karte zurückzusenden lautete die Antwort: Wir haben keine SIM-Karte von Ihnen erhalten.
Mußte eine neue Karte ordern mit erheblichen Kosten!
Bin von transerve 2000 (Wiko Reparaturservice) maßlos enttäuscht u. kann von dieser Firma nur
abraten!
 
Ähnliche Themen - Wiko Reparaturservice - Berichtet über eure Erfahrungen! Antworten Datum
4
6
4