Erste Eindrücke zum Xiaomi Mi Note 10 Lite?

  • 112 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Erste Eindrücke zum Xiaomi Mi Note 10 Lite? im Xiaomi Mi Note 10 Lite Forum im Bereich Xiaomi Forum.
C

connorml

Fortgeschrittenes Mitglied
carsten20de schrieb:
Leider gibt es kein Double Tap to sleep, wenn man auf dem Homescreen ist, schade.
Schau Dir im Playstore die App "Turn Off Screen" von redmanit (grünes Schloss Icon) an.
 
Freddyn

Freddyn

Fortgeschrittenes Mitglied
carsten20de schrieb:
Leider gibt es kein Double Tap to sleep, wenn man auf dem Homescreen ist, schade.
Es gibt auch ein hauseigenes Widget dafür, siehe Screenshot.



Xsafer schrieb:
Eine Frage, ich benutze die Huawei watch gt2 mit dem xiaomi Mi note 10 lite.
Soweit so gut, doch ich bekomme ständig diese Meldung und habe noch nichts gefunden was ich da machen soll
Außer die App aus den Energiesparmodi rauszunehmen, würde mir noch das Schloss in der App-Übersicht einfallen, ebenfalls siehe Screenshot 🙃
 

Anhänge

X

Xsafer

Experte
@Freddyn
Leider funktioniert das nicht, die Meldung kommt immer wieder, schon viel versucht aber welche Einstellung das sein soll erschließt sich mir nicht.
 
F

fjsw

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe mein Mi Note 10 lite jetzt seit ein paar Tagen und sehe bisher Licht und Schatten. Formfaktor und Verarbeitung finde ich super, Kamera reicht für meine Ansprüche immer aus, Akku ist sehr gut (wenn auch nicht sooo toll wie oft berichtet wird), Curved Display finde ich eher negativ als positiv dank Unschärfe und Farbverfälschung im Randbereich. Aber damit kann ich leben. Was mich total nervt, ist das Problem mit dem unzuverlässigen Näherungssensor (siehe Extra-Thrread). Wenn das nicht schnellstens behoben wird, muss das Handy zurück. Außerdem fehlt mir die Möglichkeit, den Bildschirm manuell zu drehen. Mein Mi A2 lite zeigte bei Drehen des Handys einen On-Screen-Button auf dem Display, womit ich dann die Bildschirmdrehung bestätigen konnte (oder eben auch nicht, wenn ich den Button nicht betätige).
 
F

fjsw

Ambitioniertes Mitglied
Ok, zum Näherungssensor habe ich jetzt schon erfahren: Vermutlich Sensor defekt. Kann noch jemand sagen, ob das "halbautomatische" Bildschirmdrehen möglich ist? Wenn man häufig im Liegen liest, ist das nämlich eine geniale Funktion...
 
Aminator

Aminator

Stammgast
Schönen späten Montag Nachmittag ins Xiaomi Forum,

seit wenigen Stunden bin auch Neu Besitzer eines Mi Note 10 Lite in ansehnlichem "Nebula-Blue" (das in einem schönen dunkel oder lila schimmert, sehr schick anzusehen). Momentan richte ich das Gerät nach meinem Vorstellungen ein, sprich, Homescreen einrichten, die neuste Updates beziehen, aktuellstes ist ja die MIU 11 mit den Juni 2020 Sicherheitspatchs. Die eigenen System Apps inkl. der Google Apps.

Erster Eindruck zum Mi Note 10 Lite:

recht positiv, es fühlt sich sehr hochwertig in den Händen an, der Mix aus Corning Gorilla Glas 5 vorder als auch rückseitig macht schon was her, an das Curved Display allerdings muss ich noch gewöhnen,komme von einem seit Oktober 2017 nutzendem Huawei Mate 9 mit altem schnöden 16:9 Display Format 🙃😂. Recht positiv hebe ich auch die Systemperformance im Allgemeinen hervor (Schließen und Öffnen von Apps), der Snapdragon 730G gepaart mit 6 GB RAM DDR4 soviel ich weiß verrichtet hier super Dienste, für den Otto Normal User reicht das Mi Note 10 Lite Dicke aus, die 128 GB RAM sollten mir hoffentlich auch dicke reichen, verfügbar sind momentan 128 GB von 108 GB.

Ansonsten, der optische in Display Fingerprint Sensor verrichtet solide Dienste, wenn der registrierte Finger erkennt wird (in dem Fall, der rechte als auch linke Daumen, doppelt eingespeichert versteht sich ;-)) erfolgt der Entsperrvorgang relativ schnell, der meines Mate 9 ist wenn überhaupt im Millisekunden Bereich fixer, summarum auch hier bin ich soweit sehr angeturnt. Über die Gesichtsentsperrung (wenn auch auf 2D Basis) muss ich nicht viel Worte verlieren, die Entsperrung erfolgt blitzschnell.

Das Display ist grandios, klassisch AMOLED eben, satte Farben, starke Kontraste, auch hier bin ich vollster Zufriedenheit.
Was den Akku anbelangt, muss dieser sich erstmal einpendeln, aber auch da bin ich guter Dinge, dass dieser mich zufrieden stellt, von den 5260mAh möchte man natürlich was haben.

Die MIUI ist schon eine gigantische Nutzeroberfläche, geflutet von etlicher Einstellungsvielfalt hat MIUI so fast alles dabei. Wenn mir doch das ein oder andere Feature zuviel des Guten ist, ich selbst habe erstmal eine halbe Stunde gebraucht bis ich da erstmal mich durchfuxen konnte😳😱. Aber man findet sich mit MIUI echt zurecht, die EMUI 9.1 Oberfläche auf meinem Mate 9 finde ich aber irgendwie übersichtlicher...aber gut, habe das MI Note 10 Lite erst seit wenigen Stunden, wenn hier allerdings sich Probleme abzeichnen, die den einigen Xiaomi Usern bekannt sind, wie wiederholte Werbung einblenden,festgelegte Einstellungen werden von MIUI gnadenlos ignoriert und nicht beachtet (eingefleischte MIUI User wissen was ich meine :D) kommt das Mi Note 10 Lite natürlich erstmal weg.

Aber noch bin ich in der Kennenlernphase und durchboxen tue ich mich immernoch durch die MIUI.
 
Aminator

Aminator

Stammgast
Der erste, hoffentlich leicht zu lösende Beigeschmack von MIUI macht sich bemerkbar, meine Accubattery App wird nahezu von der MIUI im Hintergrund gekillt, kaum starte ich die App, beendet sich diese im Hintergrund, so aggressiv geht die EMUI 9.1 bei meinem Mate 9 jetzt nicht vor, muss ich mal beobachten, die App läuft ohne Beschränkungen, sprich wird nicht auf Energiesparen gesetzt. "Also, liebe MIUI, halte dich auch dran, dass ich das so eingestellt habe!!!!"
 
Aminator

Aminator

Stammgast
So, schnell ich wie mich mit dem Mi Note 10 Lite angefreundet habe, ist es auch wieder abgegeben worden beim Media-Markt, wie kam es dazu?
Es mehrten sich mehrere Dinge, die dazu führten, einer dieser war der doch zuweilen nicht treffsichere In Display Fingerprintsensor, vielleicht ist es Gewohnheit oder Bequemlichkeit, jedenfalls verglichen mit dem meines Mate 9 verhält der des Mi Note 10 Lite häufig einfach "zickig", vor allem muss der registrierte Daumen so angelegt werden, das die Biometrische Daumenfläche 100% gescannt wird, bei schnellen und zügigen Manövern klappt das erste Entsperren nicht immer. Das zu Punkt 1, Punkt 2 war leider ein eher MIUI spezifisches Problem, bei Hintergrund Diensten z.B. Apps aktualisieren, Defjay App im Hintergrund laufen, schließt sich einfach die Wetteronline App. Irgendwie beißt sich die MIUI da mit dieser, die wird einfach geschlossen, bin mehrere Einstellungsparameter durchgegangen und nicht wirklich hat was gebracht und verzichten möchte ich auf die Wetteronline App nicht.

Einzelne kurze Gedenkpausen die mehrere Minuten andauerten erlaubte sich Mi Note 10 Lite gestern beim Einschalten des mobilen Datennetzes, beim Tippen oder Einschalten der mobilen Daten frierte es kurz ein (gefühlt ein paar Sekunden, da übertreibe ich jetzt) ehe ich es dann nutzen konnte, ein Neustart behob das Problem, also das gesamte Smartphone fror für mehrere Sekunden.

Ansonsten, das AOD ist garnicht so schlecht, wenn Benachrichtigungen von Apps eintrudeln, dann wird das entsprechende Icon auch eingeblendet, eher Probleme bereiteten da die Apps Accubattery & Wetteronline, die Apps selbst arbeiteten im Hintergrund, die entsprechenden Icons erschienen erst Minuten oder eine halbe Stunde später.

Was noch: der nicht erweiterbare Speicher von 128 GB könnte mir (langfristig) gesehen zum Problem werden, verfügbar waren mit allen Apps noch 84 GB, gerade wenn ich neue Umgebungen erkunde oder mal in einer neuen Stadt bin, nehme ich auch Videos in 1080p bei 30 Frames oder 4K Videos auf, die kosten viel Speicherplatz, welcher sich nicht leider erweitern lässt, außerdem lade ich mir auch aus Drittanbietern App einen ganzen Ordnern von Hintergrundbildern herunter. Ja, es gibt Cloud Dienste wie Dropbox oder Google Drive 😉😁, aber ich bleibe doch wohl der altmodische Freund der Micro SD Karten.

Der Akku dagegen hat mich restlos überzeugt, Wenignutzer kommen mit Sicherheit auf 2 bis 2,5 Tage Laufzeit, da muss ich dem Mi Note 10 Lite die volle Punktzahl geben. Überzeugt hat mich auch die überwiegend fluffige und zügige Performance, Apps starten, wieder öffnen, der Wechsel von Apps, da hat mich das Mi Note 10 Lite restlos begeistert, da braucht es meiner Meinung nach kein S20 Plus oder S20 Ultra, das das OLED Panel nur 60 Hz beherrscht hat mich absolut nicht gestört, eher im Gegenteil, es kommt auch dem 5260mAh Akku zu Gute.

Eher weniger begeistern konnte mich das Curved Display, langjährig war ich Nutzer von planen Displays, meinen Geschmack trifft das abgerundete Display leider nicht, fernab ist das OLED Panel aber einer der leuchtstärksten und hellsten überhaupt, auch die Konstrastwerte und Farbwiedergabe waren OLED typisch auf einem erstklassigen Niveau.

Ihr merkt, ich störe mich an Kleinigkeiten, die in Summe aber für mich ausschlaggebend sind, so bleibt es erstmal beim Mate 9, dessen Display ich gerade instand setzen lasse.

Allen anderen hier, weiterhin viel Spaß mit Eurem Mi Note 10 Lite, gerade in der Farbe "nebula-purple" sieht das Teil astrein, das verbuche ich auch zu den Pro Punkten, die Optik, Verarbeitung, da hat mich Xiaomi restlos überzeugt, der Mix aus Corning Gorilla Glas 5 Vorder und rückseitig macht echt was her.
 
X

Xsafer

Experte
Gute Entscheidung wenn man es so sieht wie du. Ich bin leider über die Zeit, wollte es aber so. Ein klein wenig Hoffnung habe ich noch, miui 12.
In der ganzen Preisklasse gibt es eben nicht viel brauchbares.
Xiaomi verbaut nicht umsonst solch große Akkus, die bekommen das Energiemanagement eben nicht hin und mit Clean Master, ein app zerstörer der für etwas mehr Akkulaufzeiten sorgt, ohne wenn und aber.
So langsam habe ich es raus, wie man Clean Master , auf die Finger hauen kann.
 
Aminator

Aminator

Stammgast
Die MIUI ist auch keine schlechte UI, nur etwas Einarbeitungszeit muss man für die aufjedenfall mitbringen,teilweise sind die mehrere Einstellungen in Unterkategorie versteckt, wie oft kam es vor, dass ich eine Einstellung über das Suchfeld suchen musste, hat man sich aber damit zurecht gefunden, ist MIUI 11 eine nette und durchdachte UI.

Da hast absolut Recht, so eine richtige Alternative fiel mir zum Mate 9 auch nicht wirklich ein, hatte über das A71 von Samsung nachgedacht, dass allerdings gefällt mir von der plastiklastigen Verarbeitung nicht wirklich, es kommt eine Plastikbauweise in Hochglanz Optik zum Einsatz die auch recht kratz empfänglich ist.

Außerdem ist der dort verbaute in Display Fingerprint Sensor auch nicht das Wahre, zumal es auch 30€ teurer zu sein scheint als das Mi Note 10 Lite, welches ich dem A71 eindeutig vorziehe. Gerade die Akkuleistung ist beim Mi Note 10 Lite einsame Spitze, da kann das A71 nicht ganz mithalten.

Clean Master ich mal vor Jahren genutzt, das Tool müllt dir dein System zu und ist einfach absoluter Schrott, hatte es selber auf meinem Mi Note 10 Lite.

Meine Entscheidung fiel mir auch nicht einfach, ich habe lange gehadert, aber oft sind es für viele vielleicht belanglose Kleinigkeiten die darüber entscheiden, ob man nun eine feste "Partnerschaft" eingeht oder nicht. Diese Kleinigkeiten haben in Summe dafür gesorgt, das das Mi Note 10 Lite gehen musste, eine wirkliche Smartphone Alternative zum Mate 9 welches ich seit Okt. 2017 besitze finde ich nicht wirklich, auf Smartphones die keine 3,5mm Klinke haben kann ich getrost verzichten und mit nicht erweiterbaren Speicher ebenso.

Das Mi Note 10 Lite war schon perfekt, aber z.B. der in Display Fingerprint Sensor, der bei mir zum Beispiel oft seinen Dienst quittiert hat war auch einer der Hauptgründe.

Dir wünsche ich natürlich nur das Beste mit deinem Mi Note 10 Lite 😁
 
seppl2109

seppl2109

Stammgast
Hi. Gibt es ne app um zu schauen ob das handy im Tiefschlaf geht? CPU spy geht nicht da findet er keine CPU etc. Was ich komisch finde.
 
L

limuc

Erfahrenes Mitglied
'AccuBattery Pro' zeigt's bei mir an, mag sein, dass die App kostenpflichtig war, vielleicht leistet's die Free-Variante auch...
 
soeschelz

soeschelz

Stammgast
Soooo, ich hatte nun über's Wochenende das Mi Note 10 Lite bei mir, morgen früh geht es aber wieder zurück zum Händler.

Warum? Weil es meiner Meinung nach ein paar unverzeihliche Schwächen hat. Es sollte eigentlich mein Pixel 3 ersetzen, da ich da mit dem Akku zwar hinkomme, aber nicht viele Reserven habe. Das Mi Note 10 Lite hat 80% mehr an Akku, aber wenn ich es exakt so verwende wie das Pixel 3, dann habe ich nur 10% mehr Akku übrig wenn ich nach der Arbeit heim komme (Pixel 3 62%, Mi Note 10 Lite 72%), da ist wohl das Akkumanagement nach hinten los gegangen. Ich hab die Stromsparmaßnahmen natürlich angepasst, weil sonst bei MIUI nicht alle Benachrichtigungen kommen und meine Smartwatch nicht zuverlässig funktioniert, das Übliche eben, das seit Jahren notwendig ist. Trotzdem kommen Benachrichtigungen teilweise verzögert (z.B. Emails in Gmail)

Eine weitere Schwäche ist/sind die Kamera/s, die Hauptkamera ist einigermaßen brauchbar. Punkt. Das ist das einzig Positive, alle anderen Kameras sind schlicht und ergreifend Schrott. Das Pixel 3 macht im Kamerabereich alles besser (sogar Ultraweitwinkel, wenn ich dafür die Frontcam nehme). Mancher wird jetzt sagen, "Ja, aber es ist ja fies eine Flagschiffkamera mit einem Mittelklassegerät zu vergleichen" - Nein. Das Pixel 3a gibt es günstiger und hat die Kamera des Pixel 3.

Dann gibt es noch weitere Probleme, Double-Tap-to-Wake löst in der Hosentasche aus, der Sperrbildschirm zeigt nicht alle Benachrichtigungen (z.B. meinen Musikplayer) an, die Lautstärke über Bluetooth ist zu niedrig, viel Werbung in MIUI, Ruckler im System usw.

An sich ist keiner der Fehler des Geräts für mich ein Dealbreaker, aber in der Summe dann doch, vor allem da der Preisbereich von 270€ - 400€ nicht mehr so schlecht besetzt ist wie früher. Ich werde mein Pixel 3 jedenfalls noch ein wenig weiternutzen und mal schauen was das Pixel 4a und das Oneplus Nord so machen, ich denke da bin ich auch von der Software her besser aufgehoben.

Das soll übrigens kein Xiaomi-Bashing sein, ich mag die Firma, ich habe und hatte schon viele Handys und viele andere Produkte von denen und war lange zufrieden, z.B. mit dem Mi 8 den Mi-Bändern usw, aber aktuell bringen sie meiner Meinung nach zu viele Geräte auf den Markt die sich zu ähnlich sind und doch fast Alle keine "Killer" in ihrem Preisbereich mehr sind. Einheitsbrei halt. Die Ausnahmen sind vielleicht das Redmi 9 für unter 140€ und das Poco F2 Pro.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

Xsafer

Experte
@soeschelz
Ich gebe dir in fast allem Recht. Leider ist meine Probezeit abgelaufen und ich finde auch keine Alternative in dieser Preisklasse.
Es war wohl doch falsch, am falschem Ende zu sparen , muss jetzt mit Augen zu und durch, das Teil ertragen!
Xiaomi muss noch sehr viel lernen und nachholen, nur viele Modelle auf den Markt werfen reicht nicht. Mal eins richtig zu Ende entwickelt und richtig abstimmen, das fehlt auf ganzer Linie. Zur Kamera muss man nichts mehr sagen, ist einfach nur unteres Mittelmaß. Ich glaube auch nicht das sich mit miui 12 viel verändern wird, wenn es dann evtl. noch in diesem Jahr kommt, wenn überhaupt .
 
soeschelz

soeschelz

Stammgast
Also ich habe inzwischen so viel Erfahrung mit Smartphones, dass ich sehr schnell erkenne ob eins für meine Bedürfnisse taugt oder nicht, ein voller Arbeitstag genügt, denn das ist im Endeffekt auch das worauf es ankommt.

Xiaomi muss eigentlich gar nichts lernen oder nachholen, es war ja schon alles da. Meiner Meinung nach war vor ca. 2-3 Jahren die Spitze erreicht, so hätten sie bleiben müssen, auch wenn sie da in der Mittelklasse eigentlich schon zu viele Modelle hatten (Redmi 5 und 6 Reihe), aber bei den "MIs" waren sie damals super aufgestellt mit dem Mi 8, Mi 8 SE, Mi Max 2/3 und natürlich das Mi A1, das waren super Geräte und dann haben sie, angefangen mit den Redmi 6ern und dem Mi 8 lite, viel zu viele ähnliche Geräte auf den Markt zu werfen.
MIUI hatte auch damals schon Schwächen wie jede vom Hersteller angepasste Androidoberfläche, aber die Bugs wurden schneller gefixt und Funktionen erweitert, da es weniger Geräte zu supporten gab.
Im Prinzip ist das aber die ewig gleiche Story, das Fluten des Marktes haben die ja nicht erfunden, Samsung, Sony, Huawei die haben es alle genauso gemacht und noch lange davor auch Nokia und Siemens (und Sony damals auch schon). Das System kollabiert halt irgendwann und dann geht man unter oder man besinnt sich neu. Aber erstmal macht es sich im Elektronikmarkt natürlich viel besser, wenn man statt 3-4 gleich 9-10 Geräte ausstellen kann.
 
Ash_Ketchum

Ash_Ketchum

Stammgast
Das Handy habe Ich nun seit dem 03.08.2020 (Aktueller Tag des erstellens vom Beitrag) 13:00 Uhr bei Media Markt gekauft.

Bin vom Galaxy S10 Plus was eigentlich dämlich ist runter gedowngraded auf ein schlechteres Smartphone im Prinzip aber... es ist nicht so schlecht wie man denkt. Es gab zuviel Negatives was mir beim S10+ aufgefallen ist...

Akku war echt schmodder, nicht mal 1 Tag bei "kaum"-nutzung. Und die Benutzeroberfläche lief nicht immer reibungslos.

Habe mir viele Reviews und Vergleiche angeschaut von jedem Xiaomi Modell was unter 400€ ist und was soll ich sagen? Ich hab zum Mi Note 10 Lite gegriffen und bisher bin ich sehr zufrieden. Die Leistung ist für meine Bedürfnisse optimal und der Akku hält schon ziemlich gut konnte ich feststellen.

Kurztest: Alle Apps, Daten etc. wie vom S10+ auf das Xiaomi Mi Note 10 Lite
S10+ Akkulaufzeit: 60% -> 2h nutzung mit Whatspp, Facebook, Tiktok

Nach 2h: 20% übrig

XIaomi Mi Note 10 Lite Akkulaufzeit: 60% -> 2h nutzung mit WhatsApp, Facebook, TikTok, YouTube UND ePSXe Emulator (PSx1 Games getestet von der Perfomance 10-15minuten Spielzeit)

Nach 2h: 47% übrig

Deutlicher Unterschied bei einem Kurztest, mehr kann ich erst nach Wochen-Tests berichten. Aber bisher... WOW!

Das einzige was mich echt frustriert hatte, der Datentransfer zwischen meinem S10+ zum neuen Xiaomi Mi Note 10 Lite

Seit 13 Uhr Versucht mit SmartSwitch, SwitchMe usw... und auch Google-Transfer.... es schlug immer FEHL und beim Xiaomi ist auch das WLAN einfach mal so ausgegangen... was mich auch bisschen frustriert hat.

Hab es via PC dann kopiert also meine S10+ Daten und dann rüber aufs Xiaomi Mi Note 10 Lite hat ungefähr 3 weitere Stunden dann gedauert (über 110gb Dateien)

Naja... das war das einzigste Manko, ich kann mal sagen 30/70

30% Enttäuscht von diesen Problemen beim Xiaomi beim ersten Start mit den Daten, WLAN und den Popup der nicht mehr weg ging
Aber nach dieser 2h Nutzung auch währrenddessen ein Systemupdate gemacht und seit dem ja... klappt es eigentlich soweit und bin zufrieden.

Bisher bereue ich es aufjedenfall nicht :)
 
M

MMaus

Neues Mitglied
Hallo, ich bin kurz davor, mir auch ein Mi Note 10 lite zuzulegen. Bisher habe ich ein Mi 9, 64 GB. Langsam wird der Speicher knapp und auch die Akkulaufzeit ist seit MiUI 12 bescheiden, an manchen Tagen muss ich zweimal nachladen. Vor allem beim Akku soll da das Note 10 lite super sein. Jetzt habe ich noch ein paar kleine Fragen, bevor ich das Handy kaufen möchte.
  1. Ist es richtig, dass das Handy ein FM Radio besitzt? Ist sehr wichtig für mich, da ich sehr viel Musik höre. Gibt zwar genug gute Apps, jedoch saugen diese halt am Datenvolumen und am Akku.
  2. Dann wollte ich noch fragen, ob es auch möglich ist, wieder ein Bildschirmraster von 5 x 6 einzustellen?
  3. Ist es hier auch möglich, wie beim normalen Mi 10, die Empfindlichkeit der Edge-Ränder einzustellen, um Fehleingaben zu vermeiden? Das Edge ist das einzige, was mir bisher an dem Handy nicht so sehr gefällt. Eigentlich habe ich lieber Handys mit einem geraden Display. Aber ich denke, auch daran gewöhnt man sich.
Ansonsten hat mich das Handy bisher überzeugt, zumindest von dem her, was man an Videos oder Testberichten so findet. Und ich finde es für den Preis unschlagbar. Gut, die Kamera kommt oft nicht so gut weg, aber da ich diese nur ab und zu nutze, ist mir diese nicht so wichtig und für ein paar Schnappschüsse völlig ausreichend.

Vielen Dank vorab für eure Antworten.
Manu
 
Freddyn

Freddyn

Fortgeschrittenes Mitglied
1. Ist vorhanden, habe es aber selbst noch nicht ausgiebig getestet. Kann also nichts über die Qualität sagen.

2. Ist möglich.

3. Ebenfalls möglich.


Evtl vor dem Neukauf nochmal schauen ob nicht irgendeine App an dem enormen Akkuverbrauch Schuld ist.
 
X

Xsafer

Experte
Man kann alles mit ja beantworten, doch der Akku, ist für seine Größe, nicht so besonders und die Kamera ist wirklich nichts wert.
Das Radio funktioniert super.
Wenn ich heute entscheiden würde, würde ich das Teil nicht wieder kaufen, auch wenn der Preis ganz ok ist. Das ganze System gefällt mir, persönlich, nicht. Ich komme von LG, Huawei/Honor , da sind schon Welten dazwischen, jedenfalls ist das meine Einschätzung. Werde den Mark beobachten und dann neu entscheiden, bis dahin muss ich mit dem Teil klar kommen und vielleicht erlebe ich noch das hochgelobte miui 12. Noch hört man nichts Gutes aber abwarten, wenn es dann auch nur Probleme macht, fliegt das Teil raus.
 
M

MMaus

Neues Mitglied
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ist ja super, dass alle Fragen mit JA beantwortet werden konnten. Freut mich. Tja, ich habe wie gesagt seit Erscheinen das Mi 9 und bisher war ich super zufrieden. Mit MiUI habe ich mich schnell angefreundet, kam von Samsung. War eigentlich kein Problem. Habe auch mit dem normalen Mi 10 geliebäugelt, aber auch hier soll der Akku nicht ganz so gut sein. Oder ist hier etwas anderes bekannt?
Freddyn schrieb:
Evtl vor dem Neukauf nochmal schauen ob nicht irgendeine App an dem enormen Akkuverbrauch Schuld ist.
An Apps hat sich nicht viel geändert. Das Problem trat nach dem Update zu MiUI 12 auf und seitdem wird es immer schlimmer. Aber vielleicht ist auch der Akku kaputt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von Raz3r - Grund: Zitat angepasst. Bitte in Zukunft Vollzitate auf das Wesentliche kürzen. Grüße Raz3r