Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

ZTE Open C: Android 4.4.2 flashen und Root-Account aktivieren

  • 83 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere ZTE Open C: Android 4.4.2 flashen und Root-Account aktivieren im ZTE Open C Forum im Bereich Weitere ZTE Geräte.
W

W!ldGunM@n

Experte
Vorwort:
Bei der Android Firmware handelt es sich um eine offizielle von ZTE, diese laut meinen Quellen ab 20.5.2014 als alternatives Betriebssystem fürs OPEN C bereitstehen soll.
Im von mir hochgeladenen Paket befindet sich alles, um das Open C mit Android zu flashen und zu rooten.
Im Firmwarepaket hat ZTE 2 verschiedene Kernel hinterlegt, einer mit ADB Root Berechtigung, der temporär zum Aufspielen der Firmware genutzt wird und einen ohne ADB Root Berechtigung, der final aufs Gerät geflasht wird.
Ich habe das Firmwarepaket etwas modifiziert, sodas der Root Kernel aufs Handy kommt - somit ist es dann möglich, manuell über mein Script zu rooten.

Warnung:
Da der Bootloadermodus des ZTE Open C NICHT über eine Tastenkombi erreichbar ist, ist das Handy nach einem Brick (momentan noch) unbrauchbar und kann nur unter Zuhilfenahme eines funktionierenden Open C und des Open C Upgrade Tools wieder repariert werden !

Installation:

1. Paket entpacken
2. Open C USB Driver.exe ausführen und installieren
3. Open C Upgrade Tool Setup.exe ausführen und installieren
4. das Telefon per USB mit dem PC verbinden und warten bis die Treiber installiert sind.
5. das Upgrade Tool starten und warten bis unten "Ready" angezeigt wird.
6. Den Pfad zur Software bei "Software Directory" auswählen
7. Haken bei "Erase CEFS" setzen ! und "Upgrade" drücken.
8. Warten, bis das Handy neu bootet... das dauert alles eine ganze Weile.

Rooten:

9. Wenn das Telefon durchgestartet ist und der Setupwizard beendet wurde, einfach im Ordner "Root" des Softwarepaketes die root.bat ausführen... das sollte es gewesen sein... falls da was nicht klappt, die root.bat als Admin ausführen oder im Entwicklermenu des Open c nachschauen, ob ADB aktiviert ist (normalerweise ist durch den root Kernel ADB aktiviert - beim Open C gibt es allerdings kein Statusleistensysmbol - also nicht wundern.)

Wenn alles geklappt hat, dann habt ihr ein 85 Euro Android- Handy mit der neusten Android- Version und relativ aktueller Hardware (Snapdragon S200 und Adreno 305 GPU).
Es hat zwar nur 512MB Ram, aber wenn man im Entwicklermenü die Laufzeit von Dalvik auf Art umstellt, ist es relativ schnell zu Gange.

Download Android OS + Root

Download Firefox OS 1.3

Nachwort:
Wer sich jetzt fragt, wie Android mit nur einem Softbutton funktionieren kann... rechts und links von diesen ist je ein "unsichtbarer" Button - diese werden erst aktiviert, nachdem man Android geflashed hat.
Verbreitung oder Hosten meiner Arbeit ist untersagt !
Bitte keine Diskussionen darüber, wo und wie ich mein Zeugs hochlade...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

forefix

Neues Mitglied
Hallo,

gibt es denn irgendwo die original Firmware oder Image mit dem Firefox OS?

Vielen Dank!

Grüße
 
W

W!ldGunM@n

Experte
Bis jetzt noch nicht, sollte aber nur eine Frage der Zeit sein.
 
F

forefix

Neues Mitglied
ist es denn möglich das image vorher zu sichern?
 
W

W!ldGunM@n

Experte
keine Ahnung... ich hab mich damit nicht wirklich beschäftigt, da Firefox OS keine brauchbare Option für mich darstellt.

EDIT: Link fürs Firefox OS im 1. Post hinzugefügt.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Soloohin

Gast
Hallo zusammen,

habe ich einen video über Flashen des ZTE OPEN C und Rom-URL gefunden.



Anleitung Youtube Video: How to install Android 4.4 KitKat on ZTE Open C
How to install Android 4.4 KitKat on ZTE Open C - YouTube



Achso viel spaß mit dem Gerät. Gute nacht... :thumbsup:

viele grüße,

Soloohin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

delvos

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo!

Ist das wirklich so einfach?

Ich lade die Datei runter, entpacke sie auf meine Festplatte und die beiden entstandenen *.zip-Dateien kopiere ich auf eine Micro-SD.
Und dann kann ich wie im Video im Wechsel die Betriebssysteme flashen?

Das Handy muss vorher nicht mit Treibern o. ä. "vorbereitet" werden?

Gruß

Delvos

PS: Habe mir gerade ein ZTE Open C bestellt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

Jonock

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe mir das Handy vor 3 Tagen auch bei c***.com für 60€ bestellt und es heute bekommen.
Habe auch gleich das flashen nach der Youtube-Anleitung (von SD-Karte, am Handy) ausprobiert, was problemlos ging.
Nur wird GApps nicht mitinstalliert und somit hat man keinen Zugriff auf den Google Play Store.
Ich habe GApps heruntergeladen und versucht es zu installieren - was nicht funktioniert hat.
Habe dann herausgefunden, dass man dafür wohl das Gerät rooten muss - wozu ich (für das ZTE Open C) keine ordentliche Schritt-für-Schritt-Anleitung gefunden habe, v.a. da einem bei der Masse an Input als Android-Fremdling nach kurzer Zeit der Kopf schwirrt ;)

Ich habe allerdings folgende Threads gefunden:
AOSP 4.4.2 for the ZTE Open C - xda-developers
https://www.android-hilfe.de/forum/...ashen-und-root-account-aktivieren.569613.html

Im Ersten hat es dem neusten Post zufolge jemand hinbekommen, dass Gerät zusätzlich zur Youtube-Anleitung zu rooten & Gapps zu installieren.

Und im zweiten Thread (aus diesem Forum) hat ein schlauer Nutzer eine "andere?" Android Version von ZTE ergattert.
Diese habe ich mit dem "Open C Upgrade Tool" (per USB, am PC) auch erfolgreich installieren können und dort ist auch tatsächlich der Play-Store und zahlreiche Google Dienste vorinstalliert.
Allerdings wird das Gerät dann offiziell als ZTE KIS III erkannt, was mir spanisch vorkommt - und Android wirkt im Vergleich zu FirefoxOS auch etwas ruckelig...

Bin jetzt am überlegen die dortige Root Anleitung zu befolgen (= mitgelieferte root.bat ausführen) und anschließend nochmal die Android Version von Comebuy und Gapps von der SD-Karte zu installieren.
So sollte das doch funktionieren oder?

Hoffe ich mache hier jetzt nicht aus einer Mücke einen Elephanten ;)
Aber freue mich, wenn ihr vllt. ein paar Tipps habt.

Gruß Jonathan

P.S.: Was ist denn eig. der Unterschied zwischen der schon geposteten Developer-Version von FirefoxOS und der Auslieferungs- / Youtube-Video Version?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
P

peterling123

Neues Mitglied
W!ldGunM@n schrieb:
Der "DANKE- Button" beißt nicht :tongue:
Hehehe, wenn ich den Button bloß finden würde. Tausend Dank für die Super Duper Anleitung. Ist mein erstes Phone und hat alles auf Anhieb geklappt. :thumbsup:

Das Root Script musste ich aber 2x ausführen. Aber steht ja auch so da.
 
D

delvos

Fortgeschrittenes Mitglied
Gibt´s schon etwas neues?

Ich habe mal interessehalber Kitkat aufgespielt (die Datei von C*** gemäß Video).

Das Gerät wird auch als ZTE KIS III erkannt. Man kann unter "Konten" kein Google-Konto eingeben und die Google-Apps fehlen natülich auch.
So hat das keinen Wert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

Jonock

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe versucht von W!ldGunM@n's Android / FirefoxOS wieder auf die "ursprüngliche" Version aus dem Video umzustellen, durch die Installation von der SD-Karte.
Leider kommt dabei jetzt immer ein "whole signature failed"-Fehler.
Und per Open C Upgrade Tool lässt sich diese Version auch nicht aufspielen.

=> Wenn du die Versionen aus W!ldGunM@n's Thread flasht, gibt es anscheinend kein (einfaches) zurück, dafür hast du GApps mitinstalliert!

Hatte Android 2 Tage drauf, aber war nicht besonders angetan.
Etwas träge / ruckelig war das ganze, der Arbeitsspeicher war recht schnell voll und vor allem war der Handyakku am Abend leer, obwohl es fast ausschließlich im Standby war.
Das gleiche hatte ich schon bei einem alten Samsung Galaxy W, als ich eine aktuelle Android Version geflasht habe.

Habe deshalb jetzt wieder W!ldGunM@n's FirefoxOS drauf, dass definitiv flüssiger läuft und den Akku schonender behandelt ;)
Das blöde ist nur, dass ich damit jetzt ein gefundenes OS-Update nicht installieren kann (gleicher "whole signature failed"-Fehler) - was mit der Auslieferungsversion / Video-Version definitiv ging! :/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

Jonock

Neues Mitglied
@ W!ldGunM@n:

Also ich finde den Danke-Button auch nicht^^

Ich habe mich auch am Android flashen versucht, bin aber nicht wirklich glücklich geworden.
Habe es erst nach der Combebuy-Video Anleitung gemacht (per SD-Karte):
https://www.youtube.com/watch?v=axOYIfo7y2s

Dabei fehlt dann natürlich GApps und das Handy rooten hat mich überfordert :p

Also hab ich deine Version aufgespielt & das Handy gerootet, was problemlos funktioniert hat.
Nur: Das OS ist recht träge (& der RAM schnell voll) und der Akku trotz Standby am Abend leer...

=> Hab keine Lust mehr auf Android und würde das Handy gerne wieder in den Auslieferungszustand bringen.

Also hab ich die von dir gepostete FFOS Version wieder geflasht und der Akku hält wieder doppelt so lang ;)
Aber jetzt hab ich das Problem, dass er mir bei einem gefundenen OS-Software Update einen "whole signature failed"-Fehler bringt - was ja nicht besonders zukunftstauglich in Bezug auf Firefox OS 1.4, 2.0,.. ist.
Im Auslieferungszustand (/ mit der Comebuy Version) ging das aber definitiv!

Die Android / FFOS Version aus dem Comebuy-Video lässt sich auch nicht mehr von der SD-Karte installieren, da kommt auch der "whole signature failed"-Fehler.

=> Hast du einen Tipp bzw. eine Vorgehensweise, wie ich die Comebuy-Version wieder von der SD-Karte installieren kann?
Oder gibt es eine "updatebare" Version für das Open C Upgrade Tool?


Wäre dir sehr dankbar, wenn du mir weiterhelfen könntest, bin es bis hierhin aber bereits für die gute Anleitung.

Gruß Joni

P.S.: Der oben von dir gepostete Link zum FFOS-Download funktioniert übrigens nicht mehr.
 
D

delvos

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke für die Warnung.
Da dieses Handy als Zweitgerät dienen soll, werde ich wieder auf das originale FF 1.3 zurückgehen. Das läuft stabil und stromsparend.
 
P

peterling123

Neues Mitglied
Hi Jonock

Ich kann dir vermutlich nicht wirklich helfen, denn im Bootmenu den Cache leeren hast du sicher schon probiert?

Wo gab es denn Probleme mit dem Video? Vielleicht weiß ich da was?

Bei mir ging die ganze Prozedur nämlich perfekt. Also es müsste eigentlich tun. Bin aber auch wieder zurück zum FFOS, da ich mit dem Androiden nicht wirklich Freude hatte, und zwar aus folgenden Gründen:

1. WLAN konnte ich noch deaktivieren, aber Datenverkehr über das GSM/UMTS Netz war immer wieder wie von Geisterhand aktiviert. Egal, ob ich dieses deaktivierte - es war direkt anschließend nach einer Überprüfung immer aktiviert.
Auch Datentransport generell ließ sich nicht deaktivieren. Ich habe dann den APN durch einen Fake APN ersetzte - doch auch dieses Spiel wurde durch eine simple Nachfrage: "Es wurde ein vorhandenes Profil gefunden, wollen Sie dieses ..." zunichte gemacht. Denn irgendwann stand das blöde Ding wieder genau auf meinem richtigen Provider.

2. Die Geschwindigkeit fand ich sogar recht cool. Allerdings brachte ein Wechsel von "Dalvik" zu "Art" gar keinen Unterschied. Die Systemlast lag bei ~ 2 % - was ich echt cool fand. Der Akku hielt 1,5 Tage - ohne rumfummeln :) ; mit rumfummelr was das Ding nach nicht ganz einem Tage alla.

3. Einige Prozesse, die die ganze Zeit liefen, konnte ich nicht beenden. Diese Prozesse ließen sich auch nicht mit Greenefiy (absolutes Anfängertool), App Quarantine (schon anspruchsvoller) oder mit Disable Service (das beste für "Anfänger") erledigen - da hätte man dann tiefer eintauchen müssen - wozu mir die Zeit fehlt. (z.B. diese blöde ZTE Wetterapp, die die ganze Zeit läuft)

4. Einige Resets nervten mich auch. Vor allem beim Anschluss von externen USB PC krachte es so ein paar mal. (USB Debuggin aktiviert?) Nicht immer - aber wenn es krachte, war mein "Desktop" im Handy leer so dass ich später die Icons erst gar nicht mehr auf den Desktop setzte, sondern einfach aus der "Schublade" holte.

Alles in allem fand ich das Android auf jeden Fall professioneller im Allgemeinen. Aber eine volle Datenkrake mit ungeahntem Portential an Schnüffelei. Dass so etwas überhaupt zulässig ist - echt krass. Aber jeder, wie er meint. Es wird ja auch immer schön darauf hingewiesen.

Mich wundert auf jeden Fall, warum es nicht schon längst Foren gibt mit Leuten, die sich darüber mal Gedanken machen, was welche App für Daten sammelt und schließlich sendet - und man so auf einen App Store kommt, der nur "saubere" Apps enthält. Das wäre ein Muss damit ich mir so ein Ding dauerhaft zulege.

Kann man nur hoffen, dass die Leute von FFOS das besser machen. Momentan ist es allerdings noch ein weiter, wirklich weiter Weg.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Z

zeceguvi

Neues Mitglied
Hello guys

Can someone translate first post (with instructions) in English please ?
 
P

peterling123

Neues Mitglied
You got mail :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Z

zeceguvi

Neues Mitglied
Thanks a lot. You very helped me! :scared:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
P

peterling123

Neues Mitglied
Welcome! One good deed per day :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

W!ldGunM@n

Experte
Nun ja... ich benutze die Android Version jetzt seit Wochen und kann die geschilderten Probleme absolut NICHT nachvollziehen... allerdings muss ich dazu sagen, das ich die Comebuy Version benutze, da diese neuer ist.
Auch schmeiße ich per Titanium Backup sämtliche Apps raus, die ich nicht brauche.
 
P

peterling123

Neues Mitglied
Habe nun auch neu installiert und konnte einige Problem selber nicht mehr feststellen. Allerdings habe ich nun auch weniger Apps runtergeschmissen. Vielleicht habe ich einfach zuviel entfernt :D

Aber mit der Version von ComeBuy hatte ich das generell nicht bemerkt. Seis drum.

Aber ich habe deine Anleitung ins englische übersetzt. Wenn du Interesse hast, dass ich diese hier poste - oder dir maile, dann schreibe das bitte. Ich habe diese nicht hier gepostet - vielleicht willst du das ja nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: