1. XEP-624, 07.04.2010 #81
    XEP-624

    XEP-624 Fortgeschrittenes Mitglied

    Gibt es wohl "offline" nen Laden, der die Akkus haben könnte?

    Hab mir einen bei eBay bestellt, aber die Amateure haben den noch nichtmal verschickt und ich fahre morgen übers Wochenende weg. Hat jemand schonmal bei einem Händler so nen Akku gesehen/erstanden?
     
  2. fipsy, 09.04.2010 #82
    fipsy

    fipsy Stammgast

    Ich gehe mal davon aus, dass du den Akku in jedem Vodafone-Shop bekommst, da Vodafone ja auch das Milestone regulär verkauft. Aber sicher nicht unter 34 Euro...

    Gruß, Volker
     
  3. fipsy, 09.04.2010 #83
    fipsy

    fipsy Stammgast

    Nur zur Info: Die Versandzeit für den Originalakku beträgt bei xo-media zur Zeit 4 Werktage: Am 3.4. bestellt, heute geliefert. Bei einem Preis von 20,19 inkl. Versand ist das unschlagbar. Absolut empfehlenswert!

    Gruß, Volker
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2010
  4. MyStone, 10.04.2010 #84
    MyStone

    MyStone Fortgeschrittenes Mitglied

  5. fipsy, 10.04.2010 #85
    fipsy

    fipsy Stammgast

    Ich würd ihn mir nicht kaufen, weil nichtmal dabei steht, welche Kapazität er hat. Und das ist das mindeste an Information, was ich bei einem Akku erwarten würde! Wenn er nur 500 mAh hat und gerade mal 3 Stunden hält, darfste dich nicht beschweren ;-).

    Gruß, Volker

    P.S.: Bei dem derzeitigen Zustand auf dem Akkumarkt und der Unwilligkeit der Behörden, des - vor allem von chinesischen Billigprodukten ausgehenden - massiven Betrugs in diesem Markt Herr zu werden, habe ich schon darüber nachgedacht, eine Website zu eröffnen, auf der kompatible Akkus inklusive ihrer Leistung bewertet werden können. Leider kann man das nicht alleine tun und es gibt auch zu wenig Leute, die eine Ausrüstung zur Kapazitätsmessung besitzen. Oder ist da vielleicht jemand, der an so einem Projekt Interesse hätte?!
     
  6. Freibiergesicht, 11.04.2010 #86
    Freibiergesicht

    Freibiergesicht Stammgast

    eine schöne idee, wobei ich bislang die erfahrung gemacht habe, dass alternative china-akkus eigentlich grundsätzlich deutlich schlechter sind als die originalen, sei es kapazität oder haltbarkeit.
    diese STM vertriebs GmbH verkauft noch ziemlich günstig im amazon marketplace den original moto akku: Original Akku BP6X für Motorola Milestone / Droid accu: Amazon.de: Elektronik falls da mal jemand bestellt, bitte rückmeldung im forum ob es auch tatsächlich ein original akku ist.
     
  7. fipsy, 11.04.2010 #87
    fipsy

    fipsy Stammgast

    Die selbe Erfahrung habe ich auch gemacht. Mit einer Ausnahme: Ich habe letzens einen chinesischen Noname Nokia-Akku gekauft, der allerdings mit 7 Euro für einen Noname relativ teuer war. Dieser hatte über 1000 mAh, obwohl er nur mit 1000 ausgewiesen war und der Original-Akku sogar nur 950 hat. Aber das war auch eine absolute Ausnahme. Ich habe mir dann vom selben Hersteller einen BP6X-kompatiblen gekauft, weil ich dachte, dass der genauso gut ist. Aber Pustekuchen! Der hatte nur 1058 mAh (ausgewiesen: 1300), also 25% weniger als der Motorola Originalakku!

    Der Verkaufspreis ist fast identisch mit dem bei xo-media (21,22 gegenüber 20,19 bei xo-media), aber es kommen bei Amazon noch 5,75 Euro Versandkosten hinzu. Und dann ist er nicht mehr so besonders günstig.

    Gruß, Volker
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2010
  8. XEP-624, 11.04.2010 #88
    XEP-624

    XEP-624 Fortgeschrittenes Mitglied

    Ich war mal bei The Phonehouse und hab da nachgefragt, die Dame hat dann bei moTo angerufen und die haben ihr wohl gesagt, dass der Originale Milestone Akku in DE erst in 3-4 Wochen in DE Verfügbar sein wird.

    Sie vermutete, dass die im Netz angebotenen entweder gefälscht seien oder Aus den USA importiert.

    Hab mir mal den Akku bestellt, mal sehen was der Hält und wann der vor allem da ist...
     
  9. jass56, 11.04.2010 #89
    jass56

    jass56 Neues Mitglied

    Ich hab mir in der Bucht bei "imode_technology_hit" aus Hongkong für 7,50€ inkl. Porto einen besorgt (gekauft am 10.02., geliefert am 27.02). Kapazität laut Angabe 1320mAh, also weniger wie der Originale, ist natürlich auch zu spüren, lässt eben etwas früher nach. Zum Aufladen im Motorola Battery Charger musste am Plastik noch etwas weggeschnitten werden, hatte sonst keinen Kontakt. Aber als günstiger "Not"-Akku schon zu gebrauchen.

    Gruß, JS
     
  10. fipsy, 12.04.2010 #90
    fipsy

    fipsy Stammgast

    Dann hat die Dame von Motorola leider von den Vertriebswegen ihrer eigenen Produkte wenig Ahnung. Wie schade ;-(.

    Zumindest der Akku von xo-media ist definitiv ein Original, das für den europäischen Markt bestimmt ist. Der Akku trägt die Motorola-Hologramme und hat auch die angegebene Nennkapazität von 1420 mAh. Er ist äußerlich absolut identisch mit dem zum Handy mitgelieferten Originalakku. Außerdem befindet er sich in einem großen Blister aus dicker, wabengeprägter Pappe, die in 4 europäischen Sprachen und ohne grammatikalische Fehler bedruckt ist. Unter anderem mit dem Text "For: Motorola Milestone". Da das Handy nur in Europa Milestone heißt, kann diese Verpackung auch nur für den europäischen Markt gedacht sein. Beiliegend ist zudem ein dickes Heft mit Garantiebedingungen in allen europäischen Sprachen. Der Akku befindet sich außerdem in einer versiegelten Plastikverpackung (siehe zweites Bild), die auf beiden Seiten ein rundes Loch hat und auf einer Seite mit einem grünen, dreieckigen Recycling-Symbol bedruckt ist, welches die Zahlen "04" enthält (ganz wichtig, denn die Plastiktütchen, in denen die Fälschungen sind, haben keine Löcher und kein Recycling-Symbol!). Kein gefälschter Akku würde jemals so hochwertig und perfekt verpackt sein. Wer den Originalakku im Internet sucht, kann auch seine EAN (GTIN) bei Google eingeben: 5025322411636. Auch hier wird man mehrfach zum Preis von 21,22 Euro fündig. Leider finder man hier auch Fälschungen. Man kann generell sagen, dass Akkus für unter 20 Euro (mit Versand) höchstwahrscheinlich Fälschungen sind. Wie man Fälschungen vom Original unterscheiden kann, ist hier beschrieben.

    Anbei mal ein Foto der Vorder- und Rückseite der Verpackung und des Garantieheftes. Nur wenn euer Akku so aussieht, ist er also ein Original ;-).

    Gruß, Volker
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2010
    DroidLeo, Freibiergesicht und Nudelholz haben sich bedankt.
  11. XEP-624, 15.04.2010 #91
    XEP-624

    XEP-624 Fortgeschrittenes Mitglied

    Akkus sind heute gekommen, auch in der gleichen Verpackung wie von fipsy beschrieben.

    Hilft mir leider nix, weil das Gerät offensichtlich mittlerweile ganz defekt ist (Tatschscreen tuts nicht mehr) also muss ich es doch einschicken...

    Immerhin sind die bei O² so kulant, das sie garkeine Rechnung von mir sehen wollen, hab denen am Telefon den Betrag genannt und die schreiben mir den Betrag mit der nächsten Rechnung gut... wenigstens ein kleiner Lichtblick!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2010
  12. fipsy, 22.04.2010 #92
    fipsy

    fipsy Stammgast

    Und zum Abschluss noch ein Gimmick zum Thema Akkus:

    Wer sich Zusatzakkus kauft, der tut dies ja in der Regel deshalb, um unterwegs einen Akku zum Wechseln zu haben. Das bedeutet aber auch, dass man seinen Ersatzakku laden muss, während das Handy im Einsatz ist. Also braucht man eine externe Ladestation. Hier gibt es einige im Angebot. Aber welche ist nun wirklich gut?

    Gut ist immer eine Station, die den Akku schnell und schonend zu 100% lädt. Ich habe zwar bisher erst zwei Stationen getestet, aber eine der beiden erhält von mir das Qualitätsurteil "ausgezeichnet". Und zwar die "Paserro Dockingstation für Motorola Milestone". Diese gibt es mit und ohne zusätzliches Ladefach. Sinnvoll ist nur die mit zusätzlichem Ladefach. Sie kostet etwa 20 Euro, ist also etwa 8 Euro teuer als die ohne Ladefach, aber diese 8 Euro sind sehr gut angelegt!

    Es ist einerseits eine normale Dockingstation, in die man das Handy quer einstellen kann und die dann per USB mit dem Rechner verbunden wird. Dann kann man das Handy mit dem Rechner synchronisieren und gleichzeitig laden. Außerdem geht das Handy bei dieser Station automatisch in den Dockingmodus, wenn es dort eingestellt wird. Zudem ist die Station optisch sehr ansehnlich, weil an der Oberfläche schwarz und hochglänzend. Also alles wie bei der Originalstation von Motorola. Nur hat die Originalstation eben kein zusätzliches Ladefach.

    Und dieses Ladefach ist das Sahnehäubchen bei der Station. Denn über ein mitgeliefertes Netzteil kann der Zusatzakku hier unabhängig vom Handy geladen werden. Das dauert ziemlich genau 3 Stunden, geht also sehr fix. Dann schaltet die Ladeanzeige von rot auf grün um und der Akku ist voll. Und zwar wirklich zu 100%! Und genau das ist eine große Ausnahme bei preiswerten Ladestationen. Die meisten Stationen schalten schon um, wenn der Akku zu etwa 80% geladen ist, weil sie lediglich das Erreichen einer Spannung von 4,2 Volt quittieren. Die Ladekurve flacht bei 4,2 Volt am Ende aber stark ab und es dauert noch etwas, bis der Akku zu 100% geladen ist. Man muss den Akku also immer noch 2-3 Stunden länger in der Station lassen, bis er wirklich voll ist. Selbst das Milestone zeigt den Ladezustand des Akkus beim Aufladen nicht korrekt an, weil es nach diesem "Primitiv"-Prinzip arbeitet. Es meldet nach etwa 2 Stunden Ladezeit schon "Akku voll" (100%), obwohl der Akku dann aber erst zu etwa 2/3 geladen ist. Soll er wirklich voll sein, muss man das Handy also noch mindestens eine Stunde lang am Netz lassen.

    Mit einer intelligenteren Lademethode kann das Problem aber umgangen werden: Man lädt den Akku mit einer Stromquelle, die den Strom auf ein zulässiges Maß begrenzt (am Anfang ein hoher Strom von ca. 50% der Akku-Kapazität in mAh). Erreicht die Spannung an den Akku-Klemmen 4,2 Volt, wird diese konstant gehalten. Mit zunehmender Ladung reduziert sich der Ladestrom kontinuierlich (am Ende der Ladung auf nur etwa 3% des Ausgangsstroms). Bei Erreichen dieses "3%-Stroms" - oder wenn der Strom nicht mehr weiter absinkt - schaltet man die Ladung ab. Und voilà, der Akku ist ruckzuck zu 100% voll - ohne Überladung! Dieses Verfahren ist schnell und absolut schonend für den Akku. Wer mehr darüber wissen möchte, schaut hier nach. So arbeitet die Paserro-Station. Ich habe mehrere Akkus zum Tauschen und entlade meine Akkus immer vollständig. Dann lade ich sie nur noch in der Station. Selbst nach über 1/2 Jahr Einsatz hat die Kapazität der Akkus um nicht mehr als 2% gegenüber der Neuware abgenommen. Das ist der deutlichste Beweis für die Güte der Ladestation.

    Getestet habe ich den Lade-Erfolg, indem ich, nachdem die Ladeanzeige auf grün umgeschaltet hat, den Akku sofort aus der Station entnommen und entladen habe. Entladen habe ich ihn über meine bekannte Messschaltung zur Kapazitätsmessung. Und diese hat die volle Akkukapazität von 1412 mAh ermittelt. Die nominale Kapazität ist 1420 mAh und die kleine Abweichung von 8 mAh liegt in der normalen Schwankungsbreite.

    Also: Absolut empfehlenswert! Wenn die Station nach 3 Stunden auf grün umschaltet, ist der Akku wirklich zu 100% geladen.

    Und das Beste: Man kann den Zusatzakku auch zusammen mit dem Handy laden. Also man kann 2 Akkus gleichzeitig laden. Das ist wirklich genial und sollte sogar Poweruser zufrieden stellen.

    Viele Grüße, Volker
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2010
    shrotty und dyfhadbd haben sich bedankt.
  13. hanschke, 06.07.2010 #93
    hanschke

    hanschke Gast

    Hat sich jetzt was auf dem Markt getan? Vielleicht sogar ein Ersatzakku mit besserer Kapazität
     
  14. payce, 07.07.2010 #94
    payce

    payce Experte

    Solange Li-Polys eingesetzt werden kann man sich darauf verlassen, dass das Verhältnis von Volumen zu Kapazität gleich bleibt. Von daher wird auch in den nächsten Jahren kein Akku mit größerer Kapazität kommen, *außer* das Volumen vergrößert sich (also zusätzlich ein anderer Akkudeckel). Und ein Umstieg auf eine andere Akkutechnologie beinhaltet zu 90% ein Umstieg in der Ladestrategie. Da die meist on-board beim Handy verbaut ist, dürfte ein Wechsel auf eine andere Akkutechnologie eh nicht ohne Weiteres möglich sein.

    -> Brennstoffzellen im Stein werden ohne eine riesige Bastelei nicht möglich sein. :)
     
  15. hanschke, 07.07.2010 #95
    hanschke

    hanschke Gast

    gut dann hat das moto mit 1390 den größten akku. kenne das bei se das 3.hersteller zb größere angeboten haben. ich kauf dann das orginal.
     
  16. payce, 07.07.2010 #96
    payce

    payce Experte

    Nojo, bei SE ist bekannt, das manch chinesischer Hersteller mehr "drauf geschrieben hat". Gewogen haben die Akkus oft weniger oder das Gleiche wie die Original-Akkus. :/ Wenn die Chinesen nicht gerade ein Nobelpreis-verdächtiges neues Akkumaterial entdeckt haben, welches zufällig kompatibel zu Li-Poly ist, dann wäre das eine glatte Vertriebslüge... wobei Letzteres recht wahrscheinlich ist.
     
  17. hanschke, 13.07.2010 #97
    hanschke

    hanschke Gast

  18. GrandSurf, 14.07.2010 #98
    GrandSurf

    GrandSurf Ambitioniertes Mitglied

    Ja, ist der Originale.
     
  19. fipsy, 26.08.2010 #99
    fipsy

    fipsy Stammgast

    Vorsicht!!! Hier werden auch Plagiate verkauft, die als Original gelabelt sind! Habe vor einigen tagen einen von pabuTel gekauft. Dieser hat nur 980 mAh Kapazität. Der niedrigste Wert, den ich bei einem solchen Akku jemals gemessen habe.

    Der Akku kommt auch ohne Verpackung nur in einem Plastik-Tütchen.

    Ein genauerer Bericht folgt in Kürze.

    Gruß, Volker
     
  20. fipsy, 26.08.2010 #100
    fipsy

    fipsy Stammgast

    Hallo,

    hier nun der versprochene, ausführlichere Bericht zu Plagiaten vom BP6X.

    Ich habe - wie geschrieben - über Amazon bei pabuTEL vor rund einer Woche einen (angeblichen) Original Motorola BP6X Akku gekauft. Äußerlich habe ich ihn genauestens überprüft. Die Banderole war vom echten Motorola-Akku absolut nicht zu unterscheiden, die Oberfläche und das Akku-Gehäuse ebenfalls nicht. Die Hologramme waren auch echt. Einzig seltsam war, dass der Akku nicht mit der von mir hier abgebildeten Verpackung geliefert wurde, sondern nur in einem kleinen Plastik-Tütchen.

    Auffällig war sofort, dass die Ladezustandsanzeige des Handys bei diesem Akku nach einigen Stunden schon rapide auf 5% absank. Dann verharrte sie dort einige Stunden bevor das Handy ausging. Dieses Spannungsverhalten ist ein ganz typisches Zeichen für minderwertige Zellen.

    Also ab ins Messlabor mit dem Akku. Und siehe da: Erwartungsgemäß brachte er auch nur 980 mAh "auf die Waage". Das ist der niedrigste Wert, den ich bisher bei einem "kompatiblen" BP6X gemessen habe. Selbst ein anderer Billigakku für das Milestone brachte immerhin 1058 mAh zustande (dieser sollte nominal 1300 mAh haben).

    Auch dreimaliges Laden und Entladen brachte keine Verbesserung der Kapazität. Unten ist der minderwertige Akku abgebildet und zusätzlich das Messdiagramm. Es zeigt in der oberen (roten) Kurve die Entladung eines original Motorola-Akkus mit 1390 mAh und in der unteren (blauen) Kurve die Entladung des Plagiats mit 980 mAh. Während das Original während der Entladung einen nahezu linear abfallenden Spannungsverlauf zwischen 4,1 und 3,5 Volt zeigt, zeigt das Plagiat schon nach 3 1/2 Stunden Entladung einen erheblichen Spannungseinbruch, der fälschlich zum rapiden Absinken der Ladezustandsanzeige im Handy führt. Dies ist ein untrügliches Zeichen für minderwertige LiIon-Zellen.

    Auffällig ist, dass es offenbar mittlerweile Fälschungen vom BP6X gibt. Bisher gab es diese nicht. Da die Fälschungen vom Original absolut nicht zu unterscheiden sind, gehe ich davon aus, dass der chinesische Kooperationspartner, der für Motorola die Akkus herstellt, unter der Hand einen schwunghaften Handel mit original Motorola Akku-Banderolen auf dem chinesischen Schwarzmarkt betreibt. Motorola sollte also dringend seinem Partner auf die Finger klopfen und ihn erheblich besser kontrollieren. Oder sich etwas anderes einfallen lassen, um die Produktpiraterie abzustellen. Sonst ist der Ruf ganz schnell ruiniert.

    Viele Grüße, Volker

    Ergänzung:
    pabuTEL hat auf eine entsprechende E-Mail nach 3 Tagen geantwortet. Ich habe den Akku daraufhin als Einschreiben zurückgesandt. Er ist am 31.8. dort angekommen. Erst auf schriftliche Anmahnung wurde dann am 8.9. von Amazon die Rückerstattung von 16,69 Euro für den Akku und von 1,45 Euro für die Rücksendung angekündigt. Die Rücksendekosten betrugen jedoch 2,50 Euro, was ich im Begleitschreiben auch deutlich vermerkt hatte (Einschreiben - laut Amazon-Richtlinien vorgeschrieben wegen des Einlieferungsbelegs). Am 9.9. habe ich die fehlenden 1,05 Euro bei pabuTEL angemahnt. pabuTEL hat daraufhin umgehend die fehlenden 1,05 Euro erstattet. Sie haben sogar 2,- Euro erstattet. Ich nehme die 95 Cent als winzige Wiedergutmachung für meinen Ärger an. ;) Sie haben sich letztlich korrekt verhalten, aber leider erst nach endlosen Anmahnungen. Das muss wirklich nicht sein. :winki:

    Motorola reagierte auf den ausführlichen Hinweis belanglos mit dem Vorschlag, die Ware umzutauschen:
    "Unsere Akkus für Milestone sind 1390-1420 mAh.
    Wenn Ihr Akku nur eine Kapazität von 980 mAh hat (obwohl 1390-1420 auf dem Aufkleber steht), empfehlen wir Ihnen, den Akku bei Ihrem Händler (Amazon / pabuTEL) zu tauschen, da es wahrscheinlich defekt ist.
    "
    Ich werde mir bestimmt nicht noch einen gleichen Akku bei pabuTEL holen, um festzustellen, dass er auch defekt ist.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2010
Du betrachtest das Thema "Ersatzakku" im Forum "Zubehör für Motorola Milestone",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.