Samsung Galaxy S7 Edge - Welche Speicherkarte ist zu empfehlen?

  • 299 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Samsung Galaxy S7 Edge - Welche Speicherkarte ist zu empfehlen? im Zubehör für Samsung Galaxy S7 Edge im Bereich Samsung Galaxy S7 Edge (G935F) Forum.
S

Snake3

Lexikon
Wenn du eine realistische Antwort willst - Pech gehabt.
Auch die Samsungs fallen aus (das werden hier natürlich einige überhaupt nicht gerne hören bzw.. abstreiten, ändert jedoch nix an Tatsachen).
Hol dir am besten die mit der längsten Garantie und wo der Name dir gefällt.
 
M

Michael18

Neues Mitglied
Schau dir die Zahlen bei den großen Händlern an, die etwas besseren Karten haben auch 10% Ausfälle (Probleme).
Bei den schlechteren sind es dann 20- 30% .
Die perfekte Micro SD Karte gibt es derzeit nicht!
 
R

Rollo

Neues Mitglied
Hi zusammen.

Vielen Dank an die vielen tollen Kommentare, das erleichtert einem echt die Wahl einer passenden SD Karte.

Ich habe jetzt keine spezifische Frage zur Wahl der SD Karte sondern vielmehr eine Frage zu Android und SD Karte.

Wenn ich mir für das S7e eine SD Karte hole, wird diese ja soweit ich weiß nicht mit dem Systemspeicher "verschmolzen" (ja ich weiß, es gibt Methoden aber das lass ich jetzt außen vor).

Wie verhält sich denn das S7e mit der SD Karte? Muss ich in den Einstellungen der Kamera einstellen, dass die Bilder auf die SD Karte kommen? Was ist mit Apps? Muss ich diese verschieben? Was ist mit Spotify: Werden die offline Playlists automatisch auf der SD Karte gespeichert?

Im Allgemeinen: Erkennt das S7e die SD Karte und verwaltet diese irgendwie "intelligent"? Nutzt Android die SD Karte zum Auslagern oder muss ich immer alles "manuell" einstellen?

Danke euch.
 
R

Rollo

Neues Mitglied
Vielen Dank für die Antwort. Aber wie beschrieben, ist mir das sehr wohl bewußt.
Meine Frage ist daher wie sich das S7e mit der SD Karte versteht ohne dem "verschmelzen".
 
AndiVienna91

AndiVienna91

Fortgeschrittenes Mitglied
Solche Dinge musst du in 9/10 Fällen selbst verschieben.

Manches - wie zB. Apps - lässt sich auch schlicht und einfach nicht (komplett) auf die Speicherkarte auslagern.

Die Kamera speichert das meiste automatisch auf die Karte. Eine Außnahmne sind Serienbilder - diese werden wegen des schnelleren Speichers intern abgelegt.

Wie es sich mit Spotify verhält kann ich dir nicht sagen, da ich diese Anwendung nicht nutze.
 
Albero

Albero

Stammgast
Ich mußte extra einstellen dass Fotos die ich mit der Kamera mache in Zukunft auf der SD-Karte gespeichert werden sollen.
Zu Spotify kann ich nichts sagen.
apps werden automatisch im internen Speicher abgelegt.

Lg


Ps: birgt es ein Risiko die SD Karte als internen Speicher einzustellen?
Hab mein Handy erst seit wenigen Tagen und schon sind 70% des internen Speichers voll. Ich denke das liegt an den Gear VR apps. Viel Anderes hab ich nämlich noch nicht installiert.
 
R

Rollo

Neues Mitglied
Ja vielen Dank für die Antworten. Das hat mir schon sehr geholfen. Ich habe auf der Spotify Support-Seite gesehen, dass man die Playlists auf der SD Karte speichern kann (via Einstellungen).

Zum Thema SD Karte wird zum internen Speicher (meine persönliche Meinung):
Was mich daran abschreckt sind primär zwei Dinge:
(1) Die SD Karte ist wesentlich langsamer als der interne Speicher
Egal welche SD Karte man nimmt, durch den internet USB 2.x Controller vom S7e ist die max. Schreibrate auf ca. 42 MB/s begrenzt. Das ist zwar schnell genug um 4k Videos aufzunehmen aber nun mal um ca. Faktor 3 langsamer als der interne Speicher. Durch die Verschmelzung kann das Handy also "langsamer" sein. Und das ist auch der Grund warum sich Samsung gegen eine offizielle Implementierung vom Adoptable Storage (=SD-Karte als interner Speicher nutzen) entschieden hat. VIele Kunden denken ihr Handy ist langsam, dabei liegt es an der schlechten SD-Karte. Somit ist es für mich nur sinnig, dass nicht technikaffine Kunden mit solchen Lösungen überfordert sind und das Produkt als sich als "langsam" bezeichnen.

(2) Es wir nicht offiziell unterstützt
Das macht mir die größten Sorgen, denn: Kommt ein Major Update ala Android N für das S7e raus - wer garantiert mir, dass meine SD Karte (als interner Speicher) noch vernünftig gelesen wird? Moment ist es halt nur eine "Frickel-Lösung" via ADB. Wer weiß, wann es nicht mehr klappt und dann hängen alle meine Daten auf der SD-Karte, die nicht mehr eingebunden werden kann. Ich bin mir sicher, dass es via Root/Custom-ROM Möglichkeiten geben wird aber durch die "Root-Zeit" bin ich durch. Ich möchte offizielle Updates, keine Sorgen, kein flashen, keine Garantieprobleme.

Wie gesagt, meine persönliche Meinung.

Mein Fazit: U1 Karten reichen für Videos und (Spotify)Playlists. Wer Apps verschiebt, U3 Karten nehmen.
 
P

Paulrich

Erfahrenes Mitglied
Also ich habe momentan eine Samsung Evo+ mit 128 GB als adorable storage eingebunden und bin eigentlich zufrieden. Lediglich die Serienaufnahmen und die GIF-Funktion der Kamera-App funktionieren nicht. Mit ZoomFX kann ich allerdings problemlos Serienbilder machen. Beim Öffnen von Apps oder Spielen (z.B. Real Racing 3) gibt es keine nennenswerten Tempoprobleme.
Habe mir aber trotzdem die Samsung Pro + bestellt, da sie noch etwas schneller sein soll und ich eh einen Full Wipe machen muss.

Gruß,
Paulrich
 
S

Sebe77

Neues Mitglied
Hallo zusammen

Ich habe vor eine Mikro SD-Karte als internen Speicher in das Samsung Galaxy S7 Edge einzusetzen (natürlich nur mit dem Umweg über die ADB). Um aber keine zu grossen Geschwindigkeitseinbussen zu haben, will ich eine SD-Karte kaufen, welche nicht langsamer als die Geschwindigkeit des Standardspeichers ist.
Wisst ihr welche Schreib- und Lesegeschwindigkeit der interne Speicher vom Samsung Galaxy S7 Edge hat?

Ich habe mal einige SD-Karten herausgesucht:

microSDXC Card 64GB Lexar inkl. USB3-Reader | siroop.ch

SDXC Card 64GB Lexar 1000x Professional UHS-II U3 | siroop.ch


Kann ich eine dieser SD-Karten benutzen, ohne grosse Einbussen der Geschwindigkeit?


Vielen Dank für die Hilfe

Freundliche Grüsse
Joel
 
R

Rollo

Neues Mitglied
Hi Joel.

Ich kann dir meinen Kommentar - 3 Posts über deinen empfehlen.
Um es kurz und knapp zu halten:
- S7(e) verwendet einen "langsamen" microSD controller / analog zu USB 2
- Daher rund 50 Mbit/s beschränkt
- SD-Kart mit U3 Spezifikation ist also das max. der Gefühle (deine verlinkte Karte erfüllt diese Spezifikation)
- Ca. 3-fache langsamere Schreibrate wird die SD-Karte im Vergleich zum internen Speicher haben
 
M

massaker

Neues Mitglied
@Sebe77
Erste Karte ist einigermaßen OK, ist aber im Schreiben ziemlich lahm, habe davon die 128er Version.
Zweite Karte ist gar keine MICRO SDXC, sondern normale SD - wird nicht reinpassen!
Muss es überhaupt Lexar sein? Wenn nicht - nimm Dir lieber eine UHS-1 U3 Karte von Samsung oder Sandisk. Wenn ja - eine teuere UHS-II Karte von Lexar, wenn das Geld locker sitzt (dann am besten gleich die 1800x Version:))

@Rollo
50 Mbit/s? Du meintest sicherlich 50 MB/s, also Mbyte/s... ;) :)
µSD Kartenleser ist beim S7 auf ca 70 MB/s beim Lesen und 45 MB/s beim Schreiben beschränkt. Gute µSD Karten (auch ältere Pro Karten mit U1-Spezifikation!) haben bereits 90/80 oder 80/70 im Lesen/Schreiben, reichen also volkommen um maximal mögliche Werte zu erreichen.
 
S

Sebe77

Neues Mitglied
Danke für die bereits gegebenen Antworten!


- Kann mir jemand seine Erfahrungen mit einer Micro-SD Karte im Galaxy S7, welche mit dem internen Speicher verschmolzen wurde, mitteilen und welche SD-Karte er benutzt hat?

- Andere Frage: Falls ein Update kommen wird, welches die Zusammenarbeit mit der SD-Karte und dem internen Speicher nicht mehr zulässt. Sind dann die Apps, Musik und was auch immer auf der SD-Karte gespeichert wurde verloren oder kann ich diese dann auf den internen Speicher verschieben?

- Kann man einstellen, dass die Apps automatisch auf die SD-Karte gespeichert werden, wenn die SD-Karte nicht mit dem internen Speicher verschmolzen wird, oder muss man jede App, die mal herunterlädt manuell auf die SD-Karte "rüberschaufeln"?

Und habe ich das richtig verstanden:
- Die maximale Schreibrate beim S7 ist nur auf ca 50MB/s begrenzt (also SD-Karten mit einer höheren Schreibrate als 42MB/s macht keinen Sinn?)





@TimmyT 1981 Hast du diese SD-Karte mit deinem internen Speicher des Samsung Galaxy S7/Edge verschmolzen? Wenn ja, merkt man einen grossen Geschwindigkeitsverlust?
 
M

Mars

Ambitioniertes Mitglied
Habe ne sandisk extreme pro. So mit die schnellste Karte im s7 edge.

Manche davon knacken auch die 60mb/s schreiben.
 

Anhänge

S

Sebe77

Neues Mitglied
Kannst du mir bitte den genauen Namen angeben? :)
Und merkst du einen hohen geschwindigkeitsverlust?
Nutzt du die SD-Karte überhaupt als interner Speicher?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt, Gruß von hagex
S

Sebe77

Neues Mitglied
@Mars
Also denke ich mal eine schnellere SD-Karte lohnt sich nicht, da sie sich im S7/Edge eh nicht entfalten kann. Daher kann man da ein paar Euro sparen (also die würde sich nicht lohnen, weil der Kartenleser des S7 zu schlecht ist:"microSDXC Card 64GB Lexar Professional UHS-II U3 1000x | siroop.ch" . Denke ich da richtig?
Und was ist wenn plötzlich eine neue Android Version erscheint, welche die SD-Karte als interner Speicher nicht akzeptiert und sie somit nicht mehr funktioniert, oder der Geschwindigkeitsverlust für mich zu hoch ist und ich die SD-Karte trotzdem nur als Zusatzspeicher brauchen will. Behalte ich dann die Apps oder sind die dann auf dem internen Speicher und auf der SD-Karte verteilt und kann nur die Apps, die auf dem internen Speicher abgelegt sind behalten und die, die auf der SD-Karte sind nicht, da sie ja gelöscht werden, weil man sie ja formatieren muss, um sie dann als Zusatzspeicher zu brauchen (das habe ich zumindest schon gelesen)?
Versteht man das so? :confused2:

Vielen Dank für deine Hilfev:thumbsup:
 
M

Mars

Ambitioniertes Mitglied
Schau am besten mal bei xda devs da gibt es im s7 edge accessories unterforum nen "suggestions for micro sd card" thread.
Hier das data sheet mit den Ergebnissen im s7 edge:
microSD card benchmarks in Samsung Galaxy S7 Edge

Was mit den apps nach dem umformattieren zu mobilem Speicher ist, kann ich leider nicht beantworten.
Ich vermute sie sind dann einfach weg.