Rooten, Flashen usw: Begriffserklärungen für Neulinge und Anfänger!

jna

jna

Ehrenmitglied
Root hab ich verstanden.
OK. Dann kannst du weitermachen. Der Rest interessiert erst, wenn du ein Custom Rom haben willst. Ist aber auch im 1. Post erklärt, einfach nochmals lesen.

Welche Ordner vom OS braucht man und welche nicht??
Das hängt vom Gerät und deinen Anforderungen ab. Ich mache das eigentlich immer so, dass ich die betreffende App mit "Bordmitteln" deaktiviere, und erst wenn nach ein paar Wochen keine negativen Auswirkungen zu spüren sind, überlege ich, ob ich die tatsächlich lösche.
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Alles zum Thema Aktualisierung von Kernel und OS (engl. Abkürzung für "operating system", zu dt. also BS für Betriebssystem) wird grundsätzlich im entsprechenden Geräteforum besprochen. Wenn Dir diese beiden Begriffe nichts sagen, solltest Du vielleicht einmal Deine EDV-Kenntnisse auffrischen; z.B. mit dem Einlesen zu diesen beiden Begriffen in der Wikipedia.

Selbstverständlich kann man mit Root-Rechten auch Apps und ganze Ordner aus (der Systempartition) entsorgen. Auf welche Bestandteile der Systempartition man (relativ) gefahrlos verzichten kann, wird natürlich ebenfalls im jeweiligen Geräteforum diskutiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Konju

Konju

Neues Mitglied
Ich fand die Beschreibung sehr hilfreich :) Aber wie kann ich den Root entfernen, um auf eine neuere Androidversion zu updaten? Ich verwende keine ROM!
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Ob der Root-Account aktiviert ist oder nicht, hat bestenfalls dann Auswirkungen, wenn man das Upgrade per on-line-Flasher (dazu zählt auch (F)OTA) einspielen will, denn üblicherweise wird das dann von den jeweiligen OS-Anbietern verweigert, wenn an deren Software herumgefummelt wurde.

Wählt man den ohnedies schlaueren off-line-Weg, kümmert das niemanden. :winki: Wer dennoch unbedingt per on-line-Flasher die (Gesamt)Software seines Androiden aktualisieren will, findet im jeweiligen Geräteforum sicherlich die entsprechenden Threads zum Thema "Zurück zum Original(-Zustand)".


Ach ja, und natürlich nutzt Du kein ROM (engl. Abkürzung für read only memory, also einen Speicherbaustein mit unveränderbarem, also nur lesbaren Inhalt), denn ein solches dient Deinem Gerät nämlich gar nicht als SSD*) für Dein OS. Ach ja, und ob ein OS vom Gerätehersteller oder der Community zur Verfügung gestellt wird, ändert nichts daran, dass es eben ein OS (engl. Abkürzung für operating system, also Betriebssystem, abgekürzt BS) ist.


*) Auf Grund seiner Schaltung wird der als SSD genutzte, am Mainboard aufgelötete Baustein bei Kleinstcomputern als NAND-Flash(-Chip) bezeichnet.

Dass gerade die im englischsprachigen Software-"Eck" gerne genutzte Bezeichnung ROM für das im NAND-Flash(-Chip) hintergelegte OS daher doppelt dümmlich ist, ergibt sich dabei von selbst. Aber bis sich das herumredet dauert's wohl noch ein Weilchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hirudinea

Neues Mitglied
Hallo,

kann ich denn beim flashen von z. B. Cyanogen Mod irgendwie eine im Moment auf der Stock Rom installierte Apps übernehmen?
Welche zusätzlichen Apps benötigt man für ein S3 zwingend, oder sind die wirklich alle in cyanogen Mod enthalten?
Wie sieht das mit den Google Kontakten etc. aus?

Ich bin gerade erst dabei mich mit dem Custom Rom flashen zu beschäftigen, daher bitte ich um Nachsicht.
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Beim Flashen oder Einspielen eines OS wird stets der gesamte Inhalt der Systempartition ersetzt. Lediglich bei Updates gibt's da auch Fälle von "Ergänzungen". Apps aus der Hersteller-OS-Version die es nicht auch einzeln in Google Playstore gibt, sind in der Regel unter Community-OS-Versionen nicht lauffähig; schlicht weil den Community-OS-Versionen eben diverse Komponenten des Hersteller-OS fehlen oder in einer anderen Version vorliegen.

Selbstverständlich haben die einzelnen OS-Versionen unterschiedliche Zusammensetzungen und Schwerpunkte, sodass Formulierungen wie "sind wirklich alle enthalten" schon mal vorab irgendwie "unpassend" sind.

Zu Unterscheiden wäre zudem bei einem Versuch der Beantwortung einer solchen Frage wohl auch, was man nun wirklich zum OS selbst zählt, und was hier oder da als "Bonus" mitgeliefert wird. Zudem sollte man auch stets bedenken, dass selbst wichtige Apps wie jene für die Kontaktverwaltung, Tastatur, Kamera usw. grundsätzlich - wie jede andere App auch - ausgetauscht werden können.
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Welche zusätzlichen Apps benötigt man für ein S3 zwingend, oder sind die wirklich alle in cyanogen Mod enthalten?Wie sieht das mit den Google Kontakten etc. aus?
Die für den Betrieb wichtigsten Apps sind natürlich vorhanden, und auch (um beim Beispiel CM zu bleiben) einige eigene. Alles andere lädt man halt entweder aus dem Playstore (oder Alternativen) herunter - oder, wenn man auf die Google-Dienste setzt, benötigt man noch die sog. "GApps" als separat zu ladendes und zu installierendes Paket. Den Link zu diesen GApps findet man normalerweise im Startpost der jeweiligen Custom ROM. Die GApps sind dann natürlich auch notwendig, wenn man seine Kontakte, Termine etc. synchronisieren will.

Da du das S3 erwähnst: Du solltest bedenken, daß viele Samsung-eigene Apps nicht auf einer Custom ROM verwendet werden können, da sie auf einem eigenen Framework basieren. ;)
 
H

Hirudinea

Neues Mitglied
Hallo,

danke für eure Antworten! Hat mir schon mal sehr geholfen.

Bezüglich der App Sicherung wollte ich noch fragen ob ich nicht mit irgendeinem Backup Programm die App sichern kann und dann auf CM wieder installieren kann oder geht das nicht wegen des neuen Roms? Kann ich zum Beispiel meine Emails irgendwie sichern und später wieder einspielen wenn ich das Google Emailprogramm benutze oder empfehlt ihr unter CM ein anderes Emailprogramm?

Die Samsung Apps nutze ich zumindest nicht wissentlich und empfinde sie eher als Speicherfresser.

Achso gibt es irgendwo einen vernünftige Anleitung bezüglich flashen des Roms und was man alles vorbereitet haben sollte. Also wie erstelle ich ein Backup des momentanen Roms etc.?
 
Zuletzt bearbeitet:
email.filtering

email.filtering

Guru
Keine Ahnung welche Apps Du da jetzt großartig sichern willst (dazu gibt's natürlich auch schon einen Thread: https://www.android-hilfe.de/forum/backup-und-sicherungsapps.2270/apps-aus-der-system-und-datenpartition-sichern.90163.html), denn die kannst Du doch ohnediese wieder alle aus dem Playstore herunterladen. Und das Hersteller-eigene Apps auf den Betriebssystemen der "Konkurrenz" in aller Regel nicht laufen werden (auch dazu gibt's schon einen Thread: https://www.android-hilfe.de/forum/android-allgemein.20/apps-von-geraeteherstellern-auf-beliebigen-androiden-os-versionen-nutzbar-geschlossen.441277.html), weißt Du doch schon. ;)

Zudem weichen wir allmählich vom Thema ab!
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Bezüglich der App Sicherung wollte ich noch fragen ob ich nicht mit irgendeinem Backup Programm die App sichern kann und dann auf CM wieder installieren kann...
Selbstverständlich - da würde ich aber den folgenden Threads empfehlen: https://www.android-hilfe.de/forum/android-allgemein.20/fragen-und-diskussion-rund-um-backup-strategien.74555.html

Speziell Titanium Backup oder Helium kann man empfehlen, aber das ist wohl jetzt in der Tat etwas am Thema vorbei - ggf. kannst du ja in diesem Thread noch mal gezielt nachhakten. ;)

Ganz hilfreich ist auch noch dieser Thread: https://www.android-hilfe.de/forum/android-allgemein.20/was-muss-man-bei-einem-wechsel-des-androiden-beachten.90897.html

Kann ich zum Beispiel meine Emails irgendwie sichern und später wieder einspielen wenn ich das Google Emailprogramm benutze...
Wenn du GMail nutzt, brauchst du doch nichts zu sichern? Einfach nach dem Flashen mit deinem Google Konto anmelden und den GMail-Sync anstoßen, fertig. :)

Achso gibt es irgendwo einen vernünftige Anleitung bezüglich flashen des Roms und was man alles vorbereitet haben sollte. Also wie erstelle ich ein Backup des momentanen Roms etc.?
Die solltest du eigentlich im entsprechenden Geräteforum finden, im jeweigen ROM-Thread (z.B. CM, AOKP & Co.). Und zum Thema Backup der aktuellen ROM siehe auch mein Link oben, da wirst du zum Thema Nandroid fündig (= quasi ein Image der ROM).
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Ist die Frage jetzt ernst gemeint? :sneaky:

Bei einem Community-OS hat wohl jemand aus der Community die Griffel dran gehabt; so ganz im Gegensatz zu einem Hersteller-OS, bei dem lediglich dessen Angestellte dran waren. :winki:
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Willst leicht "custom(ized)" hören? Falls ja, müsste man dann aber jedes mal ergänzen von wem! Denn auch die lieben Gerätehersteller fummeln am Source Code des AOSP herum ehe sie ihre customized version auf die Geräte spielen! ;)
 
B

Billum

Neues Mitglied
Hallo, ich bin der absolute Neuling auf diesem Gebiet aber es gibt nun mal Dinge mit denen man sich auseinander setzen sollte.dein Beitrag finde ich klasse und hoffe das du mir in schritt für schritt sagen kannst wie ich mein s4 gt-i9515 rooten kann.
Mfg
 
D

daddle

Lexikon
Kurzer Hinweis zum Nutzen der SuperSu- oder Superuser_App!

Wenn man keine SuperSU.App installiert , hat man keinerlei Kontrolle über die Root-Rechte-Vergabe. Ohne die Verwaltungs-App SuperSU oder Superuser haben grundsätzlich alle Anwendungen Root; erst mit der App kannst du Root-Rechte entweder bestätigen (zulassen) bzw. diese verweigern; oder auch wieder entziehen.

daddle
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Ohne die Verwaltungs-App SuperSU oder Superuser haben grundsätzlich alle Anwendungen Root.
Die Aussage stimmt so nur in jenem Fall, im den das su-Binary gar keine Rückfrage bei einer Root-Rechteverwaltungsapp "vorsieht", also grundsätzlich jeder anfragenden App auch Root-Rechte erteilt. Ein solches su-Binary ist jedoch schon seit Jahren nicht mehr im Umlauf, müsste also vom User schon mit voller Absicht beschafft oder erstellt werden.
 
D

daddle

Lexikon
Hi Android,

das sind doch Mythen und verkennt die Funktion des Superuser-Accounts - Deinstalliere deine Super-User App, egal welche, und du behältst trotzdem Root-Rechte.

Alle Anwendungen behalten die Superuser-Rechte, und neu installierte bekommen sie unkontrolliert, da der "Superuser" auf deinem System allein schon durch die Installation der su-binaries eingerichtet ist.

Oder umgekehrt, installiere nur die su-binaries, und alle Apps haben unkontrolliert Root-Rechte. Glücklicherweise hat Chainfire mittlerweile die Installation seiner Su-Binaries gekoppelt mit der Installation der SU-Verwaltungsapp, so dass Rootzugriffe direkt durch die mitinstallierte App kontrolliert werden. Vielleicht rührt da dein Missverständnis des Rootvorganges und der Funktion eines Superuser Accounts her.

Und nicht "die Binaries sehen die Rückfrage bei der Root-RechteVerwaltungs-App vor", sondern die Superuser-App bemerkt dass eine App Root-Rechte nutzen will und blockt den Root (Superuser)-Zugriff solange bis man ihn erlaubt. Ist die App weg, nicht die su-binaries, funktioniert der Root-Zugriff trotzdem.

Die SuperSU-App von Chainfire hat deswegen in den Einstellungen > Bereinigung mehrere Optionen zur Deinstallation. Eine ist die Option des "vollständigen Un-Roots", und entfent damit auch die su-binaries, also den superuser-account.

Deinstalliert man die App "ohne vollständiges unroot", mit der Option "Superuser-App wechseln", weil man auf eine andere Root-Kontroll-App wechsel möchte, wird nur die SuperSU-App vollständig deinstalliert, aber der Superuser-Account verbleibt im system, und solange habe ich weiterhin für alle Apps Root-Rechte, obwohl eine Kontrolle durch eine Su-Verwaltungs-App nicht gegeben ist.

Was du mit "früher war" meinst ist, dass früher erst die Installation der su-binaries separat erfolgte, (damit waren alle Root-Rechte vorhanden = der superuser-account eingerichtet), und nachträglich musste man im Android die Verwaltungs-App zusätzlich installieren, um die Kontrolle zu haben, welche Apps den vorhandenen Superuser nutzen dürfen.

Das installiert heute, wie schon oben gesagt, Chainfires UPDATE-SuperSU-v2.46.zip alles in Einem, also die su-binaries und zugleich mit die Root-Rechte-Verwaltungs-App SuperSU. Daher rührt dein Missverständnis.
Aber ist nur die App weg, behältst du trotzdem den superuser-account = Root-Rechte für Alle und Alles.

daddle
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Also das von Dir geschilderte Szenario der automatischen Verfügbarkeit von Root-Rechte ohne eine entsprechende Verwaltungsapp wäre mir, zumindest für die drei renommierten Fälle (siehe dazu auch hier) neu, Ich kenne bisher nur einen, mittlerweile sehr alten Fall bei dem die su-Binary keine Rückfrage gehalten hat(te). Wie auch immer, ich werde der Sache schon aus Neugier nachgehen, und wäre doch an entsprechenden Infos (z.B. von Chainfire) betreffend die "Umstellung" usw. (vor allem ab welcher Version) interessiert.

Eigentlich sollten wir die Diskussion hier führen: Root-Rechte-Gewährung ohne Root-Rechte-Verwaltungsapp

Aber auch in diesem Thread geht's um das Thema Root-Rechte: Root-Rechte vergeben
 
Oben Unten