Aktualisierung des OS (aka der Android-Version) - Wer liefert die (nicht)? Wie läuft das ab?

  • 302 Antworten
  • Neuster Beitrag
A

alexh

Gast
Hallo,
ich überlege mir ernsthaft ein Android-Handy zu holen. Aber was ich mich noch frage und mir sehr wichtig wäre, ist ob es möglich ist auf jede neue Android-Version zu updaten?
Also z.B. von 1.5 auf 1.6 und dann aber auch auf 2.0 auf 3.0...
Von was ist das abhängig?

Vielen Dank im voraus.
 
G

GeorgFoc

Fortgeschrittenes Mitglied
Das hängt wohl vorallem von der Hardware ab.
Wenn du mir sagst, ob ich Windows 10 auf meinem Computer sicher installieren kann, sag ich dir wies mit Android aussieht :D

Ne Spaß beiseite. Das hängt von den Herstellern ab, und von vielen vielen Faktoren.
Ich denke bei HTC Geräten hast du die größte Chance lange updates zu bekommen, aber sicher ist absolut garnichts.
 
A

alexh

Gast
Das ist mir schon klar dass das iwann natürlich ein Ende hat ;-).
Aber ich würde mich doch schon sehr ägern wenn ich mir beispielsweise das Acer A1 oder ein HTC Hero hole mit 1.6 und dann kommt dieses Jahr noch Android 2.0 und ich kann schon nich mehr updaten.
 
Nepomuk

Nepomuk

Experte
Mit dem "Risiko" leben wir hier alle.
Aber ich bin mir doch zu 99,9% sicher, dass man mit einem HTC Hero auf jeden Fall noch in den Genuss von Android 2.0 kommt.
 
C

cyberversum

Gast
So...ich mache es mir mal einfach:
Wenn ich mir einen Rechner von Dell kaufe, ist da Windows drauf. Wenn ich mir einen Rechner von Acer kaufe, in der Regel auch. Und dem Betriebssystem ist es doch Schnuppe, aus welchem Hause der Rechner kommt...Hauptsache, die Hardware lässt den Betrieb zu. Wenn von Windows dann ein Update kommt, ist es ja nicht gerätespezifisch...bzw. kommen die Updates ja nicht von den Geräteherstellern, die das Betriebssystem erst einmal für ihre Geräte optimieren mussten.

Warum kann es denn beim ach so fortschrittlichen und offenen Android nicht ebenso funktionieren?
 
S

swordi

Gewerbliches Mitglied
das kommt daher, dass niemand windows verändern kann.

das ist einerseits gut, wie du es schilderst, jedoch andererseits musst du genau deshalb dafür auch zahlen und für android nicht.

jeder kann android anpassen wie es ihm gefällt. wenn ein hersteller es anpasst, dann muss er auch die updates anpassen, sonst werden kunden sich nicht so wirklich glücklich schätzen
 
C

cyberversum

Gast
Da zahle ich lieber. Da wird das Ganze doch ad absurdum geführt.
 
Phantom-Lord

Phantom-Lord

Erfahrenes Mitglied
Es ist ja so, dass der Netzbetreiber bei HTC & Co. Smartphones bestellt. Da wird dann eine veränderte Software aufgespielt, die wie bei T-Mobile mit einem "web n walk"-Link oder ähnlichem ausgestattet wird. Das neu bespielen eines Smartphones ist nicht erwünscht. TMob & Co. zahen ja genung um das Telefon zu vertreiben, da wollen sie ja auch ihr "Branding" haben.
 
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
Du machst Dir das ganze etwas zu leicht. Windows bringt von sich aus eine ganze Reihe von Treibern mit, mit der es dann auf der (tatsächlich nicht ganz so unterschiedlichen) Hardware (früher nannte man das IBM PC-kompatibel) läuft.

Hast Du Dich mal gefragt, wieso Windows auf den Nicht-Intel-Macs nicht läuft oder auf Sun Ultrasparc oder...? (Auch wenn mir kein vernünftiger Grund einfallen will, wieso das überhaupt jemand probieren möchte ;) )

Im Grunde ist die Hardware der verschiedenen Android-Telefone (bisher) auch sehr ähnlich: Gleicher Proz (Qualcomm irgendwas), gleiche Architektur (ARM11)... Aber z.B. Tastatur (G1) oder die verbauten Touchscreens sind unterschiedlich und die entsprechenden Treiber müssen eben angepasst werden - und sind nicht(!) Teil von Android. Android selbst ist nicht hardware-abhängig, nur der Unterbau auf dem es laufen soll (der Linux-Kern). Es gibt ja z.B. ein Live-Android für den PC.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

winne

Android-Guru
@ cyberversum

Wenn ich mir einen Rechner von Dell kaufe, ist da Windows drauf.
du machst es dir wirklich sehr einfach, wenn du einen PC mit einem Smartphone vergleichst. Wenn du ein Smartphone mit Windows Mobile nimmst, dann bekommst du nicht mal Updates. :rolleyes:

Thyrion hat es schon angesprochen, die Treiber. Das OS eines Smartphones muß "smart" sein, da auch der Speicher und die Prozessorleistung begrenzt ist. Ab einer bestimmten Anzahl von Geräten muß es entweder Gerätespezifische Anpassungen geben, oder das OS bringt diese mit und wächst und wächst und wächst (ala Windows). Bei den XDA gibt es Versuche der Portierung und genau die Hardwaretreiber stellen dort das Problem dar. Andersrum wirst du mit Windows genau das selbe Problem haben und das obwohl du viel Geld hingelegt hast. ;)

Denk mal drüber nach. :D

Gruß
 
norbert

norbert

Ehrenmitglied
Was noch hinzu kommt, sind Herstellerspezifische "Zuckerl", wie z.B. Sense, TouchFlo oder wie die Dinger sonst noch heißen (also Erweiterungen der Systemfunktionen, geänderte optische Erscheinung, zusätzliche Software).

Die muß dann jeweils an die aktuelle Version von Android angepasst werden und wirst erst dann (eventuell nach erfolgter Providerspezifischer Ergänzung) an die Kunden verteilt.

Die Customrom's basieren üblicherweise auf dem "leeren" Android in der jeweils aktuellen Version, mit ihren eigenen Abwandlungen / Verbesserungen, berücksichtigen aber Geräteunterschiede nur bedingt.
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
norbert schrieb:
Was noch hinzu kommt, sind Herstellerspezifische "Zuckerl", wie z.B. Sense, TouchFlo oder wie die Dinger sonst noch heißen (also Erweiterungen der Systemfunktionen, geänderte optische Erscheinung, zusätzliche Software).
Mal gar nicht zu reden von exotischen Varianten wie den zwei Kameras des Pulse oder der Dock-Erkennung des Milestone über Magnete.
 
G

ginkgobiloba

Neues Mitglied
Hallo!

Dies ist zugleich mein erstes posting.

Als das G1 herauskam, habe ich es sofort gekauft und war zufrieden. Später stieg ich auf andere Geräte und Betriebssysteme um.
Nun möchte ich mir aber gerne wieder ein Android-handy kaufen, bin mir aber unschlüssig, weil es mir wichtig ist, auch noch in ein/zwei Jahren das aktuellste System zu bekommen.

Scheinbar ist es nicht möglich, auf einen beliebigen Hersteller zu vertrauen, da die Update-Politik willkürlich ist. Samsungs I7500 ist von der Hardware besser, als das I5700, bekommt aber kein Update. Eine Verschwendung von Potential...

LG hat auch nette Geräte am Start, belässt es wohl auch auf dem Stand der Auslieferung.

Bei HTC gefällt mir die Hauseigene Oberfläche nicht. Ich möchte ein unverschnörkeltes Android-Gerät :)


Daher meine Frage: Welcher Hersteller hat bisher immer Updates für seine Geräte herausgebracht, sodass ich noch in einem Jahr davon ausgehen kann, die neueste Android-Version zu erhalten?

Google Nexus One? (Vodafone ist Mist...)


vg,

ginkgo
 
StefanG1

StefanG1

Experte
Da bleibt nur das Nexus One als Alternative, unverschnörkelt, und wenn du auch auf dem Updatehype bist, bekommst du die schnellsten und allerbesten Updates sofort -hust-

Also da Android nur noch 1x pro Jahr geupdatet werden soll, denke ich, dass du mit dem Nexus am besten bedient bist, da das Desire rausfällt aufgrund der Sense Oberfläche, außer du möchtest ein CustomROM installieren.

Was das Nexus mit Vodafone zu tun hat weiß ich nicht, außer das die es vertreiben...

#Stefan
 
G

ginkgobiloba

Neues Mitglied
Vielen Dank für die Antwort. Das Nexus wird's wohl dann doch sein.

Ich bin kein Update-Hype-Hinterherläufer... Wenn das OS Macken hat, beruhig es aber, dass die Fehler irgendwann behoben werden.
Das war und wird immer so sein, dass das Produkt beim Kunden reift und man somit als Benutzer auf Updates angewiesen ist.

Bei Nokia und Symbian S60 ist es doch auch so, dass viele kleine Fehler erst durch Updates behoben wurden, bzw. Funktionen hinzukamen. Bei Android ist es auch so. Andernfalls gäbe es keinen Anlass, die Entwicklung fortzuführen.

StefanG1 schrieb:
Was das Nexus mit Vodafone zu tun hat weiß ich nicht, außer das die es vertreiben...
Zugegeben: Ohne das Gerät bei Vodafone gesehen zu haben, neigt Vodafone dazu, überall sein Logo auf die Geräte zu brennen. Das will ich eigentlich nicht. Nächste Woche schaue ich es mir mal aus der Nähe an.
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
ginkgobiloba schrieb:
Zugegeben: Ohne das Gerät bei Vodafone gesehen zu haben, neigt Vodafone dazu, überall sein Logo auf die Geräte zu brennen.
Meines Wissens hat keines der Android-Smartphones ein Hardware-Branding.
 
StefanG1

StefanG1

Experte
Lion13 schrieb:
Meines Wissens hat keines der Android-Smartphones ein Hardware-Branding.
G1 hat eines. Ist aber T-Mobile nicht Voda.
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
HTC Hero und Dream mit T-Mobile-Branding (G2 Touch und G1) und HTC Magic mit Vodafone-Branding haben alle die entsprechenden Provider-Logos auf dem Gehäuse. Die haben aber auch ein entsprechendes Software-Branding, was das Nexus One ja nicht hat.
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Kranki schrieb:
HTC Hero und Dream mit T-Mobile-Branding (G2 Touch und G1) und HTC Magic mit Vodafone-Branding haben alle die entsprechenden Provider-Logos auf dem Gehäuse.
Die hatte ich in der Tat nicht auf der Rechnung... Danke für die Infos! :)
 
A

Actrino

Ambitioniertes Mitglied
Hallo!

Habe jetzt schon des öfteren mal gelesen, das ab Android 2.2. die Update Politik seitens der Hersteller verändert werden soll und dann Aktualisierungen der Mobiltelefone verpflichtend sein soll...

Ist da was dran?

Ich habe jetzt schon sehr lange im Internet gesucht und immer nur etwas in Foren gelesen, jedoch nicht auf irgendwelchen offiziellen Seiten...

Weil das wäre ja saugeil.. :)

Viele Grüße.. Actrino
 
Ähnliche Themen - Aktualisierung des OS (aka der Android-Version) - Wer liefert die (nicht)? Wie läuft das ab? Antworten Datum
0
2
0
Oben Unten