[Anleitung] Komplett-Backup ohne Root durchführen per adb (ab Android 4.x)

  • 546 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Anleitung] Komplett-Backup ohne Root durchführen per adb (ab Android 4.x) im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
W

Wolfsen

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke, ist wirklich mühevoll.
Das Sichern aller Appdaten mit -all ist also unsicher?
 
R

rihntrha

Guru
Naja, unsicher nicht, du erhältst am Ende nen ab mit allen App Daten (abzüglich derer bei denen das Backup gesperrt ist), das klappt gut.
Das zurückspielen kann mühsam sein wenn das restore in einem Rutsch nicht klappt.
Aber es gibt auch ein Programm mit denen man das gesamt ab in einzelne ab aufsplitten kann.


cu
 
W

Wolfsen

Fortgeschrittenes Mitglied
Du meinst sicher den "Backup Extractor"
Wie lautet der Befehl, wenn ich ein Restore von den Daten einer einzelnen App machen will?

Wenn ich das richtig sehe, ist Helium-Backup wie auch Holo-Backup also mit Vorsicht zu genießen, vor allem beim Restore?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nexuskiller

Nexuskiller

Fortgeschrittenes Mitglied
Liebe community,

ich versuche gerade per adb einen backup zu machen. Ich bin Mac User und habe auf meinem Desktop einen Ordner Backup angelegt.

Folgendes gebe ich ins Terminal nachdem ich in den Backup Ordner navigiert habe.

adb backup -apk -shared -all -f /Users/nexuskiller/Desktop/Backup

Jedoch schreibt mein Terminal folgendes:

adb: unable to open file /Users/nexuskiller/Desktop/Backup

was habe ich falsch eigegeben?

Danke im voraus

NK
 
qu4nd

qu4nd

Ehrenmitglied
Der Pfad ist nicht vollständig denke ich.
Ich habe keinen Mac. Bei Windows wäre es zB
C:\Ordner\Ordner\backup.ab
 
Nexuskiller

Nexuskiller

Fortgeschrittenes Mitglied
was bedeutet denn .ab .... hatte es damit auch ... hat nicht funktioniert
 
qu4nd

qu4nd

Ehrenmitglied
Das *.ab ist das Dateiformat für das ADB Backup...
 
A

AraldoL

Fortgeschrittenes Mitglied
Das Kommando erwartet einen Dateinamen für das Backup, du hast aber einen Ordner angegeben. Wenn es mit /Users/nexuskiller/Desktop/Backup.ab nicht geht (vielleicht stört sich ein Mac wenn es schon einen Ordner Backup gibt?) dann vielleicht mit

... /Users/nexuskiller/Desktop/Backup/nexus5.ab

sofern der Ordner "Backup" auf dem Desktop schon existiert. Wenn nicht könnte das auch einen Fehler verursachen.
 
qu4nd

qu4nd

Ehrenmitglied
Wenn du schon in das Verzeichnis navigiert bist, sollte es auch reichen, nur den Dateinamen anzugeben. Also statt Pfad nur backup.ab
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Naja, von Helium-Backup halte ich nicht auch nicht wirklich viel. Das scheint nicht ganz so sicher zu laufen, wie man meinen sollte.

Dann doch lieber manuell. Wobei ich hier jede Apps im übrigen einzeln sichern würde und zwar so:

Liste erstellen:

adb shell pm list packages
Ja, die dürfte ziemlich lang sein :lol:

Und dann:

adb backup -f com.whatsapp.ab -noapk com.whatsapp
Wobei hier Whatsapp nur als Beispiel dient.

-noapk heißt hier, dass NICHT! die apk-Datei gesichert wird (muss man nämlich aus dem PlayStore VORHER wieder installieren), sondern nur die entsprechenden Einstellungen.

Wie ich das in der Regel mache: Ich mache das Backup und stelle es DIREKT wieder her:

adb restore com.whatsapp.ab
Bei Spielen funktioniert das eigentlich ganz gut. Wenn der Restore klappt, lösche ich die App und installier die neu und stelle dann das Backup wieder her. Funktioniert das...super...wenn nicht, dann hab ich mich geärgert. ABER: So hat man vllt nur 1 App verloren und nicht gleich alles! Das ist ein wichtiger Unterschied.
 
Nexuskiller

Nexuskiller

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe ich das richtig verstanden, dass die Datei wohin das backup geht "com.whatsapp.ab" heißt?
Und was passiert wenn man -f nicht eingibt???
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
der Ausdruck "-f com.whatsapp.ab" legt die Filebezeichnung der Sicherungsdatei fest.
Ohne dedizierte Festlegung des Backup-Filenamens lautet jedes Backup dann "backup.ab" (oder so ähnlich) - damit würdest du dir ja Einzel-Backups ständig überschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wolfsen

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke euch allen und schöne Feiertage.
 
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
Das ließe sich auch schön mit einer Batch-Datei automatisieren, jedoch musst du jedes einzelne Backup, in dem Fall für jedes einzelne Package, bestätigen. :rolleyes2:

Falls doch jemand Interesse daran hat, wie:
Code:
@echo off
setlocal enabledelayedexpansion

adb wait-for-device

for /F "eol=; tokens=1" %%i in ('adb shell pm list packages') do (
	set PACKAGE_NAME=%%i
	set PACKAGE=!PACKAGE_NAME:~8,-1!
		
	rem Echo and do backup
	echo Creating backing: "!PACKAGE!.ab"
	adb backup -f "!PACKAGE!.ab" -noapk !PACKAGE!
)
endlocal

Was Ähnliches wurde auch hier schonmal angefragt: https://www.android-hilfe.de/forum/...h-variable-einbinden.650429.html#post-8492903


EDIT: Für die Unixoid-Interessierten, mit ((B)A)SH kenne ich mich leider nicht so aus...

EDIT 2: Was Ähnliches ließe sich auch für einen Restore machen, wenn z.B. alle zurück zu spielenden ab-Dateien in einem Verzeichnis liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trimmi

Trimmi

Fortgeschrittenes Mitglied
rihntrha schrieb:
[...]
Also komplette Lösung (ein Handy komplett sichern und (ggf. komplett) wieder herstellen) ist adb backup komplett unbrauchbar.

Gibt es da jetzt etwas einfaches/brauchbares?
Mein Moto X hat nen Mikrofon-Schaden, wollte es daher demnächst einschicken.

Komplett-Backup, Leer machen, einschicken, wieder kriegen, Komplett-Restore, fertig!
Sollte doch heutzutage machbar sein, oder?
 
steeven

steeven

Experte
Trimmi schrieb:
Gibt es da jetzt etwas einfaches/brauchbares?...
Nein, die Situation hat sich in den letzten 10 Tagen nicht grundlegend geändert.
 
vetzki

vetzki

Guru
Thyrion schrieb:
....

EDIT: Für die Unixoid-Interessierten, mit ((B)A)SH kenne ich mich leider nicht so aus...

EDIT 2: Was Ähnliches ließe sich auch für einen Restore machen, wenn z.B. alle zurück zu spielenden ab-Dateien in einem Verzeichnis liegen.
Sollte so gehen
for a in $(adb shell pm list packages -i | awk '{print $1}' | cut -d : -f 2); do if [ $a != "com.android.providers.settings" ]; then echo ; echo "Backup ----> $a"; adb backup -f $a.ab -noapk $a; else echo "Skipping $a"; fi; done

restore:
for a in Pfad/*.ab; do echo "Wiederherstellen $a"; adb restore $a; done (nicht ausprobiert)


edit:
nicht so hässlicher einzeiler
Code:
for a in $(adb shell pm list packages -i | awk '{print $1}' | cut -d : -f 2);
 do 
    if [ $a != "com.android.providers.settings" ];
      then 
        echo ;
        echo "Backup ----> $a";
        adb backup -f $a.ab -noapk $a;
          else
            echo "Skipping $a";
    fi;
 done
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jochen35

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe mein neues S5 jetzt fertig eingerichtet und suche nun eine Möglichkeit, die bestehende Konfiguration inklusive der zusätzlich installierten Apps zu sichern. Bestenfalls soll ein Abbild der Installation erstellt werden, so dass ich jederzeit wieder zur "Grundkonfiguration" zurückkehren kann. Die Sicherung soll dabei lokal auf einer SD-Karte und nicht im Internet gespeichert werden.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Gruß
Jochen
 
Ähnliche Themen - [Anleitung] Komplett-Backup ohne Root durchführen per adb (ab Android 4.x) Antworten Datum
1
12
0