Reverse-USB-Tethering

  • 603 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Reverse-USB-Tethering im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
R

rudolf

Lexikon
Ich hab nicht alle 55 seiten gelesen, also sorry wenn dies schon gepostet wurde.
Man kann auch den Windows Rechner per normalen Wlan adapter (eingebaut,usb-wlanstick) zum Hotspot machen, z.b.Wlan-Hotspot am PC erstellen - CHIP.
Ich hab auch noch einen alten Stick (ZD1211) dessen Software mich auch einen Hotspot starten lässt. Vielleicht gibt es das auch heute noch für ein paar euros.

Ich meine das der Pc sein Internet per Lankabel vom Router bekommt und es per Wlanadapter weitergibt. Ich rede nicht von ad-hoc modus, sondern von hotspot/tethering. Da steht dann auch kein router rum.
 
MeisterPropper

MeisterPropper

Fortgeschrittenes Mitglied
@ rudolf: Habe ich auf der Seite davor schon geschriben, dass diese Möglichkeit wegfällt, da mein PC diese Karte nicht besitzt.

@email.filtering: Ok, der Router-Eigentümer ist mein Vater, er möchte nicht, dass irgendjmd das W_Lan benutzt, nur das Lan, da, seiner Meinung nach, das W-Lan eine zu große Sicherheitslücke darstellt. Das schließt natürlich auch aus, dass ich mir selbst einen Router kaufe, diesen an mein Kabel hänge und damit W-Lan verbreite :$
Das mit HTC wusste ich ebenfalls bereits, allerdings habe ich nicht nach einem neuen Handy gefragt, sondern nach einer Custom-ROM.
 
E

email.filtering

Gast
Ich kenne überhaupt kein Community-OS das Reverse-USB-Tethering unterstützt; gleich für welches Gerät. :(
 
TheChris80

TheChris80

Fortgeschrittenes Mitglied
Reversed Tethering ist aber möglich und es ist sogar erschreckend einfach wenn das gerät gerooted ist.
Ein frisch aufgesetztes System wieder auf den alten stand zu bringen bzw. Apps aus dem Playstore zu laden wenn man ne Drosselung hat kann ziemlich böse sein ohne W-Lan ;)

Hier der Link.
Reverse USB Tethering - Ja es geht! [Anleitung]
 
E

email.filtering

Gast
Es bestreitet doch gar niemand, dass Reverse-USB-Tethering prinzipiell machbar ist, alleine in der Praxis gibt's halt immer wieder Probleme damit, was die Sache eben so verdrießlich macht, dass man nach Möglichkeit darauf verzichtet.
 
MeisterPropper

MeisterPropper

Fortgeschrittenes Mitglied
@Chris80: Exakt das ist mein Problem ;D Leider funktioniert mein Reverse-Tethering auch. Nur eben nicht konsequent :(
 
ONeill

ONeill

Ehrenmitglied
Ich misch mich da mal kurz ein und stimme email.filtering da voll und ganz zu. Sowas nennt man allgemein hin gerne als "Bastellösung" und mag auf Reisen oder für den Notfall (mangels Alternativen) eine super Sache sein, allerdings bleibt es nun Mal eine Bastellösung. Ich würde hier empfehlen, dass du deinem Vater gut zuredest, dass WLAN gar kein Teufelszeug ist und bei einer ausreichenden Verschlüsselung (und entsprechend sicherer Verwahrung des Schlüssels) ein Großteil der Gefahren abgewehrt würden, die einem DUrchschnutts-Privathaushalt blühen könnten :)

Grüße
Florian
 
MeisterPropper

MeisterPropper

Fortgeschrittenes Mitglied
@ONeill: Gute Idee, aber schon zigmal probiert (Dierkt und Indirekt) :( Für Ihn stellt dies eine Sicherheitslücke da, da seine ganze Arbeit/Dokumente auf dem Heimnetzwerk liegen, und da W-Lan nun mal leichter zu "knacken" ist, als selbstverschuldete Unachtsamkeit (so hofft er) im Internet, ist er da ziemlich stur... Aber gut zu wissen, das mit der Notlösung. Das mit meinem Vater hat sich auch bald erledigt, da ich zwecks Studium ausziehen werde :D
 
R

rihntrha

Guru
Hat der Router kein Gast-WLAN (die aktuellen Fritz.Boxen haben so was z.B.)? Das ist dann vom lokalen Netz komplett abgetrennt (bringt das Gerät nur ins Internet).

cu
 
Androite

Androite

Stammgast
@ONeill & email.filtering

Und ich misch mich hier auch mal ein. Offenheit ist die wohl grösste stärke von Android. Und genau das sollte man mMn ausreizen. Was möglich ist sollte doch auch getan werden?! abgesehen davon gibt's viele, aber spezifische Fälle in denen Reverse-Teethering durchaus Sinn macht: Ich, der einen (vom Vater) auferlegten MAC filter hat und an einem Gerät fummelt, dass nicht eingetragen ist und vom Vater auch nicht wird, ein ähnlicher Fall bei MeisterPropper und dann noch der Kollege, der am Arbeitsplatz keinen Mobilfunk Empfang hat und auch keine privaten WLAN Hotspots erstellen darf.
Ich denke jedem der hier landet dürfte klar sein, dass es einfachere Möglichkeiten gibt, sein Handy/Tablet ins Internet zu bringen. Nur finde ich es schade, dass ihr (oder vorallem email.filtering) mit diesem Argument die Diskussion mehr oder weniger unterdrückt.
Das soll kein persönlicher Angriff darstellen. Sondern lediglich meine Meinung. Ansonsten können wir das weiter via PM ausdiskutieren. ;)
Just my 2 cents und nun B2T.
 
MeisterPropper

MeisterPropper

Fortgeschrittenes Mitglied
Das weiß ich nicht, werde ihn darauf aber mal ansprechen ;D Wär aber cool, wenn der Router so etwas anbietet. Dennoch: Das hier ist eigentlich ein Forum zum Reverse-Tethering, nicht, wie ich meinen Vater dazu überrede, das W-Lan anzumachen :D
Also, danke für Eure Hilfe. Damit beende ich hiermal die Diskussion, ok?
MfG
MeisterPropper
 
ONeill

ONeill

Ehrenmitglied
Androite schrieb:
Offenheit ist die wohl grösste stärke von Android.
Hab ich was verpasst? Bitte korrigiere mich, wenn ich mich irre, aber Android hat (in seiner "reinen" Form, bzw. im Source Code) keine explizite, native Unterstützung für Reverse Tethering. Und aufgrund der eher geringen (im Vergleich zu anderen Funktionen) Nachfrage, ist auch die Entwicklung in der Community nur eingeschränkt möglich. Folgerichtig ist und bleibt eine Reverse Tethering-Unterstützung (sofern sie nicht vom Hersteller implementiert wurde, wie bei einigen HTC's) eine Bastellösung. Das ist nun mal leider so.

Androite schrieb:
Und genau das sollte man mMn ausreizen. Was möglich ist sollte doch auch getan werden?!
Dagegen sagt ja keiner auch was. Allerdings sollten nirgends falsche Hoffnungen geweckt werden, gerade weil es eine Notlösung ist.

Androite schrieb:
abgesehen davon gibt's viele, aber spezifische Fälle in denen Reverse-Teethering durchaus Sinn macht:
Habe ich nicht bestreitet. Aber wie du schon sagst, sind das eher spezielle Fälle, und die Erfahrung hat sich gezeigt, dass Entwicklungen eher in die Richtung der Masse gehen, anstelle in Richtung von individuellen Lösungen, einfach weil es ein kleineres "Publikum" gibt, aber ein erheblicher Mehraufwand ist.

Androite schrieb:
Ich, der einen (vom Vater) auferlegten MAC filter hat und an einem Gerät fummelt
Da wäre es doch deutlich einfacher, die Mac-Adresse des WLAN-Adapters in Android zu ändern *hust*.

Androite schrieb:
Ich denke jedem der hier landet dürfte klar sein, dass es einfachere Möglichkeiten gibt, sein Handy/Tablet ins Internet zu bringen.
Offensichtlich nicht. Der Sinn eines Forums ist es doch, die beste Lösung in einer Diskussion zu finden, und beim besten Willen ist Reverse Tethering nicht immer die beste Lösung. Oft hat ein Nutzer eben doch noch eine gute Idee, die von einem anderen nicht bedacht wurde und ggf. zu einer besseren Lösung führen könnte. Android-Hilfe.de ist zu einem gewissen Teil immer noch ein Forum und kein Frage-Antwort-Portal.

Androite schrieb:
Nur finde ich es schade, dass ihr (oder vorallem email.filtering) mit diesem Argument die Diskussion mehr oder weniger unterdrückt.
Ich sehe keine Unterdrückung (normalerweise wirft man uns Moderatoren Unterdrückung vor, wenn wir Themen schließen, nun schon, wenn wir uns nur in einer Diskussion beteiligen ;)).

Abschließend möchte ich doch mal schamlos auf unseren Reverse-Tethering-Abschnitt der Wiki verweisen, ggf. kann jemand damit auch was anfangen.

Grüße
Florian

P.S.:
Androite schrieb:
Das soll kein persönlicher Angriff darstellen. Sondern lediglich meine Meinung.
Ist nur komisch, dass es sich aber sehr persönlich anhört, ggf. kommt das daher dass du email.filtering explizit erwähnst, keine Ahnung.
 
Kiwi++Soft

Kiwi++Soft

Ehrenmitglied
Darf ich mal eine Alternative Lösung anbieten?

Das könnte jetzt OT werden (und das von einem, der hier Mod ist :scared:):

Wenn Dein Gerät in den USB-Host Mode gebracht werden kann, und wenn Du eine CPU hast, die nicht gerade von MTK oder Rockchip ist kannst Du mit einem OTG-Kabel einen USB-LAN-Adapter verwenden.

EDIT
Der o.a. Satz hört sich danach an, als wäre die MTK oder Rockchip CPUs generell nicht zur Verwendung von USB-Lan Adaptern in der Lage, das wollte ich damit nicht ausdrücken. Vielmehr ist es so, dass die Hersteller von. o.a. Chips keine Kernel-Sourcen/Kernel-Config zur Verfügung stellen, mit den man mit einer 'Standard-Kernel-Build-Umgebung' (wie man sie beispielsweise in den Anleitung zum AOSP findet) ohne weiteres die benötigten Treiber zu dem Kernel erstellen kann. Das bedeutet nicht dass es unmöglich ist, aber nicht mit einer Standard-Kernel-Build-Umgebung.​

Dafür musst Du Dir ggf einen Kernel mit entsprechendem Treiber selbst bauen:

https://www.android-hilfe.de/forum/...-am-beispiel-treiber-fuer-usb-lan.619883.html

Die Diskussion zu diesem Thema aber bitte nicht hier führen, sondern in diesem Thread:

https://www.android-hilfe.de/forum/...iden-verwenden-treiber-strategien.647367.html
 
Zuletzt bearbeitet:
A

androhenk

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

hier gehts um mein Samsung Galaxy S3 GT-I9300 mit Android 4.3 drauf (Kernelversion 3.0.31-2735602). Das Gerät ist nicht gerootet.

Ich möchte es über Kabel zum Internet verbinden können. Am liebsten über Ethernet RJ45 am Router oder PC. Oder am USB-Anschluss vom PC. Das Gerät hat selbst nur USB, ich muss diesen also irgendwie nach Ethernet verbinden. Ich habe leider nichts gefunden wie das realisiert werden kann.

Es gibt Hardware-Adapter (USB-Ethernet) zu kaufen. Langt sowas schon, oder muss ich softwareseitig auch noch was machen?

Wenn ihr mir Rat habt oder irgendwelche Links wäre das super, habe keine Idee mehr wo suchen.

Gruss Androhenk
 
A

androhenk

Neues Mitglied
Hallo Foreverluck,

genau, kein WLAN.

Danke für den Link.
Ich habe allerdings nicht 4.4 sondern 4.3. Und da gibt es unter
-> Verbindungen -> Weitere Einstellungen
leider nur VPN, Tethering und mobiler Hotspot. Kein Eintrag USB Internet wie im Video. Ist warscheinlich in 4.3 nicht drin.

Aber ich weiss jetzt schon mal dass es sich Reverse-Tethering nennt. Vielleicht finde ich eine Anleitung wie es auch mit für 4.3 geht.

Gruss androhenk
 
F

Foreverluck

Gast
Tipp:
Kaufe dir für etwa 20,00€ einen gebrauchten Router mit W-LAN
bei Kalaydo oder Ebay - Kleinanzeigen, dann hast du alles abgedeckt!
So kannst du dich auch ohne Kabel frei in deinen Räumen bewegen :biggrin:
 
A

androhenk

Neues Mitglied
Ja klar, das ist aber auch nicht das Problem. Ich habe und nutze auch W-LAN. Im Moment suche ich gerade eine Lösung für die Situationen in denen ich keines habe.

Dein Link hat mir geholfen. Mit einer Suche nach Reverse-Tethering bin ich schnell drauf gekommen dass es da APPs gibt die das lösen.
Habe mir EasyTether installiert und nach dem sehr gut erklärten Setup steht jetzt eine Verbindung zum PC.
Ein bisschen kenne ich mich mit Ethernet schon aus, aber wie das mit dem Tethering läuft ist mir fremd.
Ich habe jetzt auf dem PC eine Verbindung die sich easytether0 nennt.
IP 192.168.117.2
Broadcast 192.168.117.255
Subnet-Maske 255.255.255.0
Vorgaberoute (Gateway) 192.168.117.1
Und DNS 8.8.8.8.

Diese Daten sehen aber so aus als ob das Handy der host und Gateway werden sollte, aber ich wills ja umgekehrt.
Das handy soll die Internetverbindung des PC benutzen können..

Gibts eine App die das kann?

Gruss, androhenk
 
A

androhenk

Neues Mitglied
ok, es scheint was zu geben aber nur für gerootete Geräte. :sad:
Ich wollte es sowieso mal flashen wenn es nicht mehr aktuell ist. Nun scheint es soweit zu sein. :scared:
Ich schau mich dann mal in den entsprechenden Bereichen um. :unsure:

Danke nochmal, :smile:

Androhenk
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Hallo androhenk,
ich habe dein Thema mit dem schon hierzu existierenden Thread zusammengeführt. Hier findest du schon viele Lösungsansätze.
 
Ähnliche Themen - Reverse-USB-Tethering Antworten Datum
2
26
5