Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Wiederherstellung der Datenpartitionsinhalte möglich? Nahezu nicht!

  • 1.246 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wiederherstellung der Datenpartitionsinhalte möglich? Nahezu nicht! im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
magicw

magicw

Super-Moderator
Teammitglied
Jap, ohne Root kannst du kein komplett-Image einer Partition ziehen.

Und wenn du jetzt nachträglich rootest, dann schreibst du Dateien in die Partition, die du eigentlich sichern möchtest, um Bilder wiederherzustellen. Das könnte natürlich auch Folgen für das eine oder andere Bild haben.

Was ohne root per ADB gehen sollte, ist dir mal die gemounteten Partitionen anzuschauen - hier am Beispiel S3mini:
Code:
w@w-laptop:~$ [COLOR="blue"]adb shell[/COLOR]
root@golden:/ # [COLOR="blue"]mount[/COLOR]
rootfs / rootfs ro,relatime 0 0
tmpfs /dev tmpfs rw,seclabel,nosuid,relatime,mode=755 0 0
devpts /dev/pts devpts rw,seclabel,relatime,mode=600 0 0
proc /proc proc rw,relatime 0 0
sysfs /sys sysfs rw,seclabel,relatime 0 0
selinuxfs /sys/fs/selinux selinuxfs rw,relatime 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs rw,relatime 0 0
none /acct cgroup rw,relatime,cpuacct 0 0
none /sys/fs/cgroup tmpfs rw,seclabel,relatime,mode=750,gid=1000 0 0
tmpfs /mnt/asec tmpfs rw,seclabel,relatime,mode=755,gid=1000 0 0
tmpfs /mnt/obb tmpfs rw,seclabel,relatime,mode=755,gid=1000 0 0
tmpfs /mnt/fuse tmpfs rw,seclabel,relatime,mode=775,gid=1000 0 0
tmpfs /dev/shm tmpfs rw,seclabel,relatime,mode=755,gid=1000 0 0
/dev/block/mmcblk0p22 /system f2fs ro,seclabel,relatime,background_gc=on,user_xattr,acl,active_logs=6 0 0
/dev/block/mmcblk0p23 /cache f2fs rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,background_gc=on,discard,user_xattr,inline_xattr,acl,active_logs=6 0 0
/dev/block/mmcblk0p12 /modemfs ext4 rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,acl,barrier=1,nomblk_io_submit,data=ordered 0 0
/dev/block/mmcblk0p11 /efs ext4 rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,acl,barrier=1,nomblk_io_submit,data=ordered 0 0
[COLOR="Red"]/dev/block/mmcblk0p25 [B]/data[/B] ext4 rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,acl,barrier=1,nomblk_io_submit,data=ordered 0 0
[/COLOR]/dev/block/mmcblk0p19 /mnt/.lfs j4fs ro,relatime 0 0
/dev/fuse /mnt/shell/emulated fuse rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=1023,group_id=1023,default_permissions,allow_other 0 0
/dev/block/vold/179:98 /data/sdext2 ext4 rw,seclabel,relatime,user_xattr,barrier=1,data=ordered 0 0
/dev/block/dm-0 /mnt/asec/com.maximilian.birthdayCalendar-1 ext4 ro,dirsync,seclabel,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,acl,barrier=1 0 0
/dev/block/dm-1 /mnt/asec/com.nuance.swype.dtc-1 ext4 ro,dirsync,seclabel,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,acl,barrier=1 0 0
/dev/block/vold/179:97 /mnt/media_rw/sdcard1 vfat rw,dirsync,nosuid,nodev,noexec,relatime,uid=1023,gid=1023,fmask=0007,dmask=0007,allow_utime=0020,codepage=cp437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,utf8,errors=remount-ro 0 0
/dev/block/vold/179:97 /mnt/secure/asec vfat rw,dirsync,nosuid,nodev,noexec,relatime,uid=1023,gid=1023,fmask=0007,dmask=0007,allow_utime=0020,codepage=cp437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,utf8,errors=remount-ro 0 0
/dev/fuse /storage/sdcard1 fuse rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=1023,group_id=1023,default_permissions,allow_other 0 0
/dev/block/vold/179:97 /data/media/0/WhatsApp vfat rw,dirsync,nosuid,nodev,noexec,relatime,uid=1023,gid=1023,fmask=0007,dmask=0007,allow_utime=0020,codepage=cp437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,utf8,errors=remount-ro 0 0
/dev/block/dm-2 /mnt/asec/com.eamobile.tetris_full_azn_row-1 ext4 ro,dirsync,seclabel,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,acl,barrier=1 0 0
root@golden:/ #
Dann suchst du die Zeile die die /data-Partition mountet. In meinem S3mini-Fall ist das der rot markierte mmcblk0p25.

Damit kannst du dann (Root vorausgesetzt) mit
Code:
adb shell
su
dd if=/dev/block/mmcblk0p25 of=/storage/sdcard1/data.ext4.img
ein Abbild dieser Partition auf die externe SD-Karte erzeugen. Für dein Gerät ist diese Block-Zuordnung sicher anders - also nicht blind diese Zeilen kopieren.

Dieses Abbild kannst du dann am PC weiter bearbeiten und dort dein Glück versuchen, wobei hier mein Kenntnsisstand dazu endet. Z.B. mit Hex-Editor nach File-Pattern für JPGs, PNGs etc. suchen. Oder evtl. gibt es Programme die diese Files direkt entschlüsseln können. Das Format ist halt höchstwahrscheinlich ext4 und nicht FAT. Wenn du Linux hast, kannst du das IMG-File direkt als Laufwerk mounten, was evlt. das wiederherstellen vereinfachen könnte.

Bei neueren Geräten gibt es eine Namensauflösung.
Da solltest du (ebenfalls root vorausgesetzt) dann direkt per
Code:
adb shell
su
dd if=/dev/block/platform/by-name/userdata of=/storage/sdcard1/data.ext4.img
ein Image erstellen können und mußt gar nicht herausfinden wie der Partitionsblock dafür heißt.

Egal welcher Weg. Die ext.SD-Karte muß halt genügend Platz bieten - hier geht es ja um Gigabytes! Dementsprechend dauert das Sichern auch seine Zeit.
 
Tommes24

Tommes24

Erfahrenes Mitglied
Super Sache, so in der Art könnte ich mir das vorstellen per dd Befehl.
Allerdings habe ich bei meiner ursprünglichen Idee nicht an das Filesystem gedacht, die interne sd müßte ja ext formatiert sein.
Das hieße, man müsste ein Linux undelete Tool versuchen.
Die extrahierte sd könnte man ja theoretisch auf eine externe/reale SD Karte extrahieren.

Der ursprüngliche Beitrag von 22:15 Uhr wurde um 23:38 Uhr ergänzt:

Soweit, so gut.
Ich habe das Tab inzwischen gerootet, die interne SD ausfindig gemacht
und verucht, deren Inhalt auf die externe SD zu extrahieren.
Code:
root@android:/ # [COLOR=Red]mount | grep /data[/COLOR]
mount | grep /data
/dev/block/data /data ext4 rw,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,barrier=0,journal_
checksum,data=ordered,noauto_da_alloc 0 0
demnach ist die interne SD in /dev/block/data zu finden, formatiert in ext4
die externe SD ist nach /mnt/extsd/ gemountet

Backup der internen SD
Code:
root@android:/ # su
su
root@android:/ # dd if=/dev/block/data of=/mnt/extsd/data.ext4.img
dd if=/dev/block/data of=/mnt/extsd/data.ext4.img
/mnt/extsd/data.ext4.img: write error: File too large
8388608+0 records in
8388607+1 records out
4294967295 bytes transferred in 613.051 secs (7005889 bytes/sec
Die externe SD ist FAT32 formatiert, daher ist nun bei 4 GB Schluß
Müßte man die SD Karte auf ext2/3/4 umformatieren, damit ein Backup klappt.

Die Frage ist nun, wie man nun das ext4 Image weiter bearbeitet, um an die gelöschten Dateien zu kommen ?
 
Tommes24

Tommes24

Erfahrenes Mitglied
Aktuelles Problem:
Android erwartet die externe sd Karte im fat32 Format.
Daher ist ein formatieren nach ext3/4 nicht möglich, der haken ist aber das Limit von 4 GB pro file.
Und die Folge ist, dass ich die interne sd dann nicht kopieren kann, da größer als 4 GB.

Hat jemand eine Idee?
 
Tommes24

Tommes24

Erfahrenes Mitglied
Problem Nr 2;

Externe sd ist nun mit exFat formatiert, allerdings komme ich auf das Tab nicht mehr per ADB
Tab und PC neu gestartet, nix zu machen, keine Verbindung per ADB
 
magicw

magicw

Super-Moderator
Teammitglied
vetzki

vetzki

Guru
Nur als kleine anmerkung, das formatieren in exfat hättest du auch sparen können und über adb direkt auf den pc sichern, evtl. am besten im (custom) recovery, wie z.b. hier beschrieben Klick
 
Tommes24

Tommes24

Erfahrenes Mitglied
So, ich habe die gelöschten Daten des internen Speichers (interne sd Karte) gerettet !

Vielen Dank an alle, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben :love:

Wie versprochen nochmal meine Ausgangssituation und wie ich vorgegangen bin:
(Ich gehe von aus, daß Ihr die ersten Postings dieses Threads gelesen habt und einige Begriffe geläufig sind)

Hardware
Tablet: Kurio 7S Togglino

Software
Android 4.2.2 Stock Rom
kein Recovery verfügbar, weder Stock, noch CWM/TWRP o.ä. aufgrund der relativ exotischen CPU

Das Missgeschick
Gelöschte Fotos und Videos auf der internen SD Karte (interner Speicher)


Die Rettung

Seit Jelly Bean wird die interne SD nicht mehr als Massenspeicher am PC
erkannt, daher ist die Rettung nicht ganz so einfach.

Die Theorie: Die interne SD Karte 1:1 auf die externe SD Karte kopieren und
das Image dann durch diverse Recovery Tools jagen.

Zugriff auf das Tablet per ADB Shell.
Oder per Terminal App + Root

Vorsicht ist geboten bei der Installation der Terminal App und/oder beim Rooten,
es wird auf die interne SD geschrieben !!!
Ebenfalls Aufpassen sollte man beim aktivieren des WLAN, beim mir hat
das Tab erstmal 11 Apps upgedatet !!! :scared:

Für den Zugriff auf's Tab habe ich mich vorerst für die erste Variante
entschieden, per ADB Shell, im 2. Anlauf hatte ich plötzlich keinen Zugang per ADB mehr,
dann habe ich mir per Terminal App Zugang verschafft.

Gerootet hatte ich das Tab vorher noch schnell.

Die externe SD Karte mußte ich mit exFAT formatieren, da Dateien unter FAT32
max. 4 GB groß sein dürfen, die interne SD ist dagegen knapp 5 GB groß.

Auf welcher Partition ist die interne SD Karte ?
In der Regel ist diese nach /data im System gemountet
Das klappt auch schon ohne root Zugriff

root@android:/ # mount | grep /data
mount | grep /data
/dev/block/data /data ext4 rw,nosuid,nodev,noatime,user_xattr,barrier=0,journal_checksum,data=ordered,noauto_da_alloc 0 0​

demnach ist die interne SD in /dev/block/data zu finden, formatiert in ext4
die externe SD ist nach /mnt/extsd/ gemountet

Backup der internen SD auf die externe
Root Vorrausgesetzt !

root@android:/ # su
su
root@android:/ # dd if=/dev/block/data of=/mnt/extsd/data.ext4.img

... Warten ... gefühlt 1,5 - 2 Stunden ... ...


Das erstellte .img File habe ich dann mit dem kostenlosen Windoze Tool R-Linux
weiter bearbeitet.
Das Image öffnen, scannen lassen und die gefundenen Files extern gesichert.


Wenn ich nochmal Bezug auf den Thread Titel nehme:
Wiederherstellung der Datenpartitionsinhalte möglich? Nahezu nicht!

Nahezu nicht! ---> heißt NICHT NEIN !!!
:cool:

Wie gesagt, vielen Dank nochmals :thumbsup: an alle
Tommes
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von magicw - Grund: Farbformatierung wieder hergestellt
S

schwimmi

Neues Mitglied
Hallo an alle
Habe seit kurzem ein Samsung Galaxy X-cover 2 , habe meine vorläufige SD Karte gegen eine neue austauscht aber beim entfernen der Batterie leider nicht ausgeschaltet
Nun sind sämtliche Daten welche auf dem Gerät waren weg
Gibt es eine Möglichkeit diese wieder herzustellen BITTE:confused2::confused2:
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Kannst mal mit einem Datenwiederherstellungstool versuchen z.B. den internen Speicher retten zu lassen.
Je nachdem was du vermisst können diese auch Online in deinem Google Account zu finden sein (Kontakte, Mails...). Weitere Dateien sind manchmal auf der SD-KArte gesichert (Bilder, Whatsapp)
 
M

Marzipain

Gast
Moin,

habe ich LG 4X P880, das mir gerade ein paar Probleme bereitet. Bin auf CM11.
Beim Versuch mein Baseband zu aktualisieren, bin ich einer Anleitung gefolgt die besagte erst ein Backup über CWM zu machen und dann /system /data und data/media /cache und dalvik cache zu wipen. Dies hab ich auch getan. Nun ist es mir nicht gelungen das Baseband zu aktualisieren, worum es hier aber auch garnicht gehen soll. Das Problem ist, dass nachdem ich das Backup wieder eingespielt habe, fehlen mir sämtliche Bilder etc. bei WhatsApp. Ich schätze diese haben sich irgendwie in Data/Media befunden und sind nun verschwunden. Gibt es irgendeine Möglichkeit diese wieder zu erlangen? Oder befinden sie sich womöglich noch irgendwo auf Internem Speicher oder SD Karte nur WhatsApp findet sie nichtmehr?
Bin hier grade ein wenig am verzweifeln.
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Die sind nun alle Weg. Wenn du glück hast, hast du eventuell noch die ganzen Gesprächsverläufe und könntest die Bilder neu runter laden, aber ansonsten ist alles weg.
 
magicw

magicw

Super-Moderator
Teammitglied
Marzipain, nach Threadmerge und Lesen der ersten sowie einiger der letzten posts wird die Einschätzung von Aaskereija vermutlich bestätigen.

Was mich aber wundert ist, dass dein CWM den /data/media-Bereich nicht ausgeklammert hat. Ich kenne das von TWRP auf meinen Geräten, dass die Inhalte der emulierten internen SD-Karte erhalten bleiben.

Das schwierige ist, dass dies ein dynamischer Bereich in der fest definierten /data-Partion ist und durch den vermeintlichen "full wipe", den du vor Flashen ausgeführt hast, ist dieser Bereich nun verschwunden und möglicherweise durch Inbetriebnahmedaten der Systemapps nach dem Neustart bereits überschrieben worden.
Und mit jeder App-Installation und jeder Download-Datei, die in dem Bereich abgelegt wird, besteht die Möglichkeit, dass noch mehr dieser alten Daten überschrieben wird.

Schau dir post#380 etwas weiter oben an, da hat Tommes24 einen potentiellen Rettungsversuch zusammengeschrieben. Das sehe ich noch als einzige Möglichkeit zumindest Teile deiner alten Inhalte zurück zu bekommen.
 
M

Marzipain

Gast
Tommes Post hilft mir auch nicht so richtig weiter, verstehe nicht genau was ich da machen muss. Ich denke ich werde wohl hinnehmen müssen das der kram weg ist. Was mich jetzt nur irritiert ist, dass ja in der Anleitung explizit gefordert ist auch den data/media Bereich zu wipen. Normalerweise hätte ich das ja garnicht getan. Sehr blöd gelaufen aufjedenfall.
 
Tommes24

Tommes24

Erfahrenes Mitglied
Ok, du brauchst Root Zugriff und Terminal Zugang, entweder der ADB Shell vom PC aus oder per Terminal App, dann kucken, wo die Data Partition liegt /dev/... /data
Diese dann per dd Befehl in eine Datei sichern, auf sd Karte oder über ADB auf dem PC.
Dann hast du ein untouched Image, das läßt du dann im von mir genannten recovery tool laufen
 
M

Marzipain

Gast
Ich erhalte dann folgende Meldung und es wird nichts gemacht: /dev/block/platform: read error: is a directory
 
Tommes24

Tommes24

Erfahrenes Mitglied
Gib mal auf im Terminal nur den Befehl

mount

ein und poste die Ausgabe der Zeile in der irgendwas mit .../data steht
 
M

Marzipain

Gast
/dev/block/platform/sdhci-tegra.3/by-name/UDA /data ext4 rw,seclabel,nosuid,nodev,noatime,errors=panic,user_xattr,acl,barrier=1,nomblk_io_submit,data=ordered 0 0
 
Tommes24

Tommes24

Erfahrenes Mitglied
Dann noch kucken, wie die externe sd heißt und entsprechend die Verzeichnisse anpassen im dd Befehl und die Data Partition clonen:

su
Evtl Root am phone bestätigen

root@android:/ # dd if=/dev/block/platform/sdhci.../.../UDA of=/mnt/extsd/data.ext4.img

Nachtrag:
Schreibfehler korrigiert
('data' zwischen UDA und of...)

Aufpassen, fat32 formatierte sd Karte kann nur Dateien bis max 4gb pro file, ansonsten formatier die auf exFat
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Wiederherstellung der Datenpartitionsinhalte möglich? Nahezu nicht! Antworten Datum
3
2
11