[ROM] Supertoast-v1

  • 601 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [ROM] Supertoast-v1 im Custom-ROMs für Huawei Ideos X3 im Bereich Root / Hacking / Modding für Huawei Ideos X3.
S

sumomo

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
erstmal: verdammt gute Arbeit bei diesem ROM! Klasse, dass das Radio funktioniert; ist beim Laufen doch eine feine Sache.
Den beschriebenen Kamera-Bug habe ich auch, allerdings nicht bei der vorinstallierten Kameraanwendung, nur bei all den Barcode-Lesern, die ich getestet habe.

Trotzdem ein richtig gutes ROM, läuft bei mir flüssiger als das Cyanogen!
 
Zuletzt bearbeitet:
ElTonno

ElTonno

Experte
sumomo schrieb:
läuft bei mir flüssiger als das Cyanogen!
die Toasty-Rom ist doch CyanogenMod O_o ^^


\\Edit1
hehehe
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sumomo

Neues Mitglied
*g* Jaaaa.... Ich wollt's gerade ändern / präzisieren: Ich meinte das benru-CM...
Werd mich zukünftig genauer ausdrücken. :D
 
ElTonno

ElTonno

Experte
sumomo schrieb:
allerdings nicht bei der vorinstallierten Kameraanwendung

jüpp kann ich bestätigen, die Kamera-App hat keine Probleme, nur Zusatzapps die die Kamera nutzen wollen.
 
Hamst0r

Hamst0r

Experte
Bei mir funktioniert die Datenverbindung leider auch nicht hab ich grad festgestellt, bin auch bei o2. Gibt es da schon ne Lösung?
 
becks76

becks76

Erfahrenes Mitglied
Hamst0r schrieb:
Die Rom läuft supi, bisher alles einwandfrei.

Leider ist teilweise der Touchscreen extrem nervig, ich will beispielsweise im Menü nach unten scrollen aber immer dort wo ich mit dem finger zum runterscrollen ansetze drückt er dann quasi auf den bildschirm und öffnet das Menü, finde ich super nervig. Wird aber wahrscheinlich ein hardwaretechnisches problem sein oder? Ich komm halt vom SGS2 und ip4s und bin daher etwas verwöhnt^^
Das liegt daran, dass der Touchscreen am rechten Rand bei vielen Usern nicht richtig funktioniert. Du willst festhalten und scrollen, aber da der Touchscreen reagiert teilweise nicht = Abbruch des Scrollens und dann wieder schon = anklicken des Icons. Wegen der Problematik kannste hier mal schauen:https://www.android-hilfe.de/forum/...erhalten-vom-display.166420.html#post-2245893 oder https://www.android-hilfe.de/forum/...erhalten-vom-display.166420.html#post-2249180
 
Hamst0r

Hamst0r

Experte
Hat denn keiner eine Lösung für das Mobile Internet Problem? Ich kann bei Zugangspunkte auch garnichts anwählen, bildschirm bleibt schwarz. :cursing:

Edit: hab jetzt mal die benru cyanogen installiert und da funtzt das mobile internet ohne probleme ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
[8]

[8]

Erfahrenes Mitglied
Drück mal bei Zugangspunkte die Menü-Taste und dann "Auf Standardeinstellungen zurück setzen". Dann sollte ein Eintrag O2 auftauchen.
 
F

fuchsteufel

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich bin gerade dabei meinen eigenen Kernel zusammen zu frickeln, wer mag kann die erste Version schon mal ausprobieren. Es sind noch nicht alle Governor drin und er geht auch nur bis 748MHz dafür konnte ich aber keine Probleme mit der Kamera im übertakteten Zustand feststellen.

http://dl.dropbox.com/u/44718488/selftoasted_oc_kernel_boot.img
 
D

dunja45

Neues Mitglied
fuchsteufel schrieb:
Ich bin gerade dabei meinen eigenen Kernel zusammen zu frickeln, wer mag kann die erste Version schon mal ausprobieren. Es sind noch nicht alle Governor drin und er geht auch nur bis 748MHz dafür konnte ich aber keine Probleme mit der Kamera im übertakteten Zustand feststellen.

http://dl.dropbox.com/u/44718488/selftoasted_oc_kernel_boot.img
Wie muss man die kernel_boot.img installieren?

Sent from my U8510 using Tapatalk
 
D

droid84

Neues Mitglied
Hat eigentlich jemand eine funktionierende Kernel-config zum selberkompilieren? Ich habe mich jetzt eine Weile mit dem tarball von Huawei rumgeschlagen, aber das tut nicht; adb pull /proc/config.gz tut auch nicht. HILFE! - @fuchsteufel: Könntest Du vielleicht Deine mal posten, oder bei github reinstellen; und vielleicht zwei Worte verlieren, welche Kernel-Source Du genommen hast?
 
F

fuchsteufel

Fortgeschrittenes Mitglied
droid84 schrieb:
Hat eigentlich jemand eine funktionierende Kernel-config zum selberkompilieren? Ich habe mich jetzt eine Weile mit dem tarball von Huawei rumgeschlagen, aber das tut nicht; adb pull /proc/config.gz tut auch nicht. HILFE! - @fuchsteufel: Könntest Du vielleicht Deine mal posten, oder bei github reinstellen; und vielleicht zwei Worte verlieren, welche Kernel-Source Du genommen hast?
Ich habe auch den tarball von Huawei genommen. Dort liegt im Verzeichnis arch/arm/configs/ eine Datei namens hw_msm7x27_defconfig.
Upload mach ich demnächst. Ich würde eigentlich lieber forken weil das schneller geht, hab aber noch nicht das geeignete Repository gefunden.
 
D

droid84

Neues Mitglied
OK danke, hat geklappt. Für andere, die vielleicht auch ihren Kernel selbst kompilieren möchten: der "tarball" mit dem Kernel-Quelltext von Huawei heißt "kernel-2.6.35-U8650 series-U8510 series-M865-Gingerbread.tar.gz" (gibt es im Download-Bereich bei Huawei). Bei mir klappte das Auspacken erst nicht, mit einer anderen gzip-Version ging es dann. Anschließend einfach "cd kernel; make hw_msm7x27_defconfig && make". Der Kernel ist dann in arch/arm/boot/zImage und erstaunlicherweise 50% größer als der Kernel, der bisher in supertoast drin war. *kopfkratz* Anschließend habe ich dann einfach in cm-tree mit dem u8510 device von supertoast den "kernel" durch das neue zImage ersetzt ("zImage" natürlich in "kernel" umbenennen"). Das erzeugte ROM im Recovery geflasht, gebetet, laange auf das Booten gewartet und - läuft (geht erstmal nur ums Prinzip). Bevor fuchsteufel den Tipp mit der defconfig gegeben hatte, hatte ich zunächst - naheliegenderweise - die u8500_defconfig probiert, aber das geht nicht. Auch wenn man auf die Idee kommt, CONFIG_BCM4329=y zu setzen, kompiliert der Mist nicht mehr. Das Problem, was ich jetzt habe, ist, dass der Linux-Kernel (um den handelt es sich ja) unter der GPL steht, und das heißt, dass - wenn der Kernel binär veröffentlicht wird - der Kunde den Quelltext erhalten muss (in meiner Schachtel war schonmal keiner drin) und dass der Quelltext es ermöglichen muss, die Binärdatei selbst zu bauen, und dazu sind *alle* Informationen bereitzustellen, die benötigt werden. Von Rätselraten steht in der GPL nichts. Auch die .config muss dabei sein (oder halt die passende xyz_defconfig) - das habe ich extra nochmal nachgelesen. So wie sich mir das jetzt darstellt, erfüllt der von Huawei bereitgestellte tarball nicht die Bedingungen der GPL. (Vielleicht bin ich ja auch nur zu blöd?) Ansonsten kann man übrigens mit CONFIG_IKCONFIG=y in der .config die Kernel-Config in den Binär-Kernel einbauen - wenn man nichts zu verbergen hat und es auf die paar Bytes nicht ankommt, erleichtert das das spätere Kernel-Nachbauen (und die Rekonstruktion von Veränderungen) ungemein. Wenn jeman weiß, wie man einen Kernel bauen kann, der so groß wie der Orignale ist - bitte her mit der config. Ansonsten muss man vielleicht mal bei Huawei vorstellig werden.
 
F

fuchsteufel

Fortgeschrittenes Mitglied
Aber in dem tarball von Huawei ist doch alles drin und du hat ihn ja gebaut bekommen. Weil der Kernel für mehrere Plattformen ist gibt es ja das Verzeichnis mit den Konfigs. Von denen müssen auch nicht unbedingt alle compilier-fähig sein weil manche bestimmt für Basis-Platformen oder Development-Boards gedacht sind.
Der Kernel im Supertoast-ROM kommt auch nicht von Huawei sondern aus dem ROM von benru, ich hab auch schon gerätselt warum der so viel kleiner ist. Muss ich wohl mal bei Gelegenheit nachfragen. Der Kernel aus dem Stock-ROM ist ungefähr genauso groß wie mein selbst gebauter also denke ich das das schon so passt wie Huawei das veröffentlicht hat. Da gibt gibt es durchaus Firmen die deutlich schlimmer sind.
 
Maniaxx

Maniaxx

Stammgast
droid84 schrieb:
Der Kernel ist dann in arch/arm/boot/zImage und erstaunlicherweise 50% größer als der Kernel, der bisher in supertoast drin war. *kopfkratz*
Ist der Kernel denn schon komprimiert?

Vergleiche besser mit dem Kernel im Stock Rom. Wo der Benru Kernel herkommt und wieviele daran schon rumgefummelt haben, weiß keiner so genau. Das Service Menü (*#*#2846579#*#*) beispielsweise fehlt im Benru komplett.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

droid84

Neues Mitglied
Also das zImage ist gzip-komprimiert (jedenfalls meines, sagt die .config). Wäre natürlich möglich, dass man das auch mit lzma oder bzip2 komprimieren kann, und dass das dann kleiner wäre (muss ich mal probieren). Wenn das Original-ROM ungefähr genauso gross war, dann beschränkt sich die Kritik an Huawei natürlich auf das Rätselraten bezüglich der defconfig. Klar, wenn man die Hardware vom X3 analysiert, kann man auf die richtige config kommen, aber man hätte doch auch in eine README.Huawei einfach reinschreiben können, welche config man nehmen muss. Im übrigen ist da noch eine dhd.ko, die scheinbar die BCM-Wifi-Firmware binär einbindet, und die hätte ich eigentlich auch gerne kompiliert (deshalb der Versuch mit BCM4329=y). Gerüchteweise (klingt plausibel) sollen Kernel-Updates sonst daran scheitern, dass Closed-Source-Kernelmodule nicht mehr laufen. Dass andere Hersteller größeren Mist produzieren, habe ich auch schon mal gesehen, deshalb bin ich leicht vorgespannt. Im übrigen bin ich der Meinung, dass man die Sache mit der GPL bei kommerziellen Anbietern sehr genau nehmen sollte, schließlich verdienen die Geld mit Leistungen der Community, für die sie selbst ja auch nicht bezahlen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Wenn ich für das Frickeln pro Stunde bezahlt würde, wäre ich natürlich nachsichtiger :).
 
F

fuchsteufel

Fortgeschrittenes Mitglied
@droid84: Für den WLAN-Treiber musst du folgende Konfig einstellen

CONFIG_BCM4329=m
CONFIG_BCM4329_FW_PATH="/system/etc/firmware/fw_bcm4329.bin"
CONFIG_BCM4329_NVRAM_PATH="/proc/calibration"
CONFIG_WIFI_CONTROL_FUNC=y

Zumindest hat er mir dann das Modul gebaut. Getestet hab ichs aber noch nicht, könnte noch sein das die Pfade falsch sind.
 
D

droid84

Neues Mitglied
So, habe jetzt mal das zImage mit CONFIG_KERNEL_LZMA=y gebaut (tarball sicherheitshalber neu ausgepackt). Das Image ist dann 2457172 bytes groß. Immer noch 2400k also, aber immerhin kleiner. Ob das bootet, habe ich aber noch nicht getestet. BZIP2 wird in jedem Fall größer sein, lohnt sich also kaum, das zu testen. @fuchsteufel: Danke, da war ich wohl nahe dran. CONFIG_WIFI_CONTROL_FUNC hatte ich nicht gesetzt (wenn das nicht default war), die firmware aber schon. /proc/calibration hatte ich so gelassen (default), aber mein X3 hat in /proc kein calibration - fand ich komisch. Muss ich mal probieren ...