[ROM] CyanogenMod 11.0 (Android 4.4.4)

  • 8.263 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [ROM] CyanogenMod 11.0 (Android 4.4.4) im Custom-ROMs für Motorola Defy+ im Bereich Root / Hacking / Modding für Motorola Defy+.
O

ooo

Lexikon
@elsterkrug - Ich mache es ganz kurz:

Als Erstes: Schmeiß bitte DroidWall runter (restlos) und installiere dir deren Nachfolger AFWall+ (DroidWall ist unsicher und wird nicht mehr weiterentwickelt)
Dann installiere dir AdAway von der F-Droid Seite (oder mit der F-Droid-App) und aktiviere das.

Aktiviere wieder alle über Greenify behandelten Apps und deinstalliere/freeze Greenify. - Schau dir das Verhalten eine zeitlang so an.

Du hast jede Menge Apps auf die (evtl. zu langsame oder sogar auch zu schnelle) SD Card verschoben (z. B. Spiele). - Wenn du eine Möglichkeit hast, Apps einzufrieren, dann mach das mit allen Apps, die du nur ab und zu benutzt (z. B. im Terminal Emulator geht das mit "su" und "pm disable <package>" oder mit Titanium Backup Vollversion). - Wenn du zocken möchtest, dann taue die jeweilige App wieder auf ("pm enable <package>; du kannst das Einfrieren/Auftauen auch mit deinem "smanager" machen).

Du hast mehrere Tools, um System-Einstellungen zu ändern und Scripte auszuführen. - Falls diese nur installiert sind und nichts weiter tun, ist das okay. - Wenn die Tools aber parallel bestimmte Dinge ausführen (beim Start und/oder während das Phone läuft), dann können sie sich gegenseitig beeinflußen und zu negativen Nebeneffekten führen. - Konzentrier dich möglichst auf nur ein Tool und deinstalliere/freeze die anderen.

Du hast viele Apps, die sich evtl. massiv Daten aus dem Internet ziehen (Navi, Wissens-Apps etc.). - Schalte alle Syncs (soweit möglich) aus und aktualisiere nur einzeln und bei Bedarf deren Daten-Basis (spart auch Akku und beschleunigt die Zugriffe auf data, cache und SD Card).

Deine storage.txt ist soweit grundsätzlich okay.
Deine RAM-Auslastung (Arbeitsspeicher) ist ebenfalls - bei der Menge der Apps - in Ordnung (falls das nicht gleich nach einem Neustart war).

Veraltete oder sogar korrupte Daten von Apps (die sich ja ab und zu aktualisieren) können Forced Closes (App wird geschlossen) oder sogar Reboots verursachen (indirekt). - Die Daten verändern sich mit der Zeit immer weiter - evtl. in einen fehlerhaften Zustand. - Das Phone ist dann so "verzweifelt", dass es sich nicht anders zu helfen weiß, als "ohnmächtig" zu werden (bootloop). - Auch, wenn (schlecht programmierte) Apps dafür sorgen, dass der Arbeitsspeicher/der Cache überläuft, kann es zu so einem Verhalten führen (ram oops). - Deswegen s.o. "Angriffsfläche" minimieren.

Ein vollständiges Zurücksetzen des Geräts mit dem Verlust aller Apps, Daten und (System-)Einstellungen passiert sehr selten und ist eine sehr einschneidende Maßnahme des Android-OS. - Das passiert z. B. dann, wenn der Speicher entweder logisch oder physisch so verändert/beschädigt ist, dass dieser Zustand nicht mehr mit "normalen" Korrektur-Maßnahmen/Reboots behoben werden kann. - Wenn das immer wieder passiert, Phone neu aufsetzen, alte (evtl. korrupte) Backups löschen (wenn deren Inhalte noch anderweitig existieren oder nicht mehr benötigt werden).

Veraltete (auch zu neue) Apps (siehe im jeweiligen Store das Datum der letzen/der bei dir installierten Release) können ebenfalls im Zusammenhang mit neuen Android Libraries (/system/lib/...) bzw. anders implementierten Funktionen für Crashes sorgen (die App passt einfach nicht mehr zum System).

Der elsterkrug von heute sieht zwar vllt. immer noch aus, wie der elsterkrug von vor 1, 2 oder 10 Jahren und seine Freunde erkennen ihn immer noch (von außen) als DEN elsterkrug, aber er wird sich innerlich massiv verändert haben. - Das Selbe gilt für Apps, die unter CM 10 liefen und die man schon immer hatte. - Jede Aktualisierung einer App oder der ROM selbst kann zu Problemen und Fehlern/Abstürzen in der (dann) neuen Kombination führen. - Auch zwei oder mehr aktualisierte Apps untereinander können Ärger machen. - Man läuft ständig über dünnes Eis und nichts ist sicher - außer, ein gut laufendes System überhaupt nicht mehr zu aktualisieren/zu verändern. - Das ist aber auf lange Sicht eine schlechte Idee, klar.

Eine gute Idee ist es z. B., sich bei einem leistungsschwachen Gerät einfach soweit einzuschränken, dass es noch stabil läuft (oder sich ein moderneres Gerät zuzulegen, wenn man sich nicht einschränken möchte - hatte ich bereits schon 'mal geschrieben).

Letzter Tipp: Falls du (nach einer TWRP-Voll-Sicherung) 'mal testen möchtest, installiere dir nach einem clean install nightly die Open GApps ARM 4.4 Pico - vllt. bringt das etwas, weil die Google Libraries die neuesten sind. - Ich denke aber, es ist eher eine Kombination aus den verwendeten Apps, deren Datenbasis und den eingesetzen Tools auf dem "schwachbrüstigen" Defy. - Die ROM ist es eher nicht (die kann ja auch nur die Hardware und die Apps benutzen, die sie bekommt).

Falsch hast du übrigens überhaupt nichts gemacht ... (aber der "Koffer" ist einfach zu voll).

_
Selbst Fehler suchen:
http://www.blechdose-live.de/download/kernel/how-to-debug.txt
 
Zuletzt bearbeitet:
E

elsterkrug

Neues Mitglied
@ooo - Vielen Dank für deine schnelle und umfangreiche Antwort. Droid Wall wurde ausgetauscht. Auch habe ich Greenify erstmal deinstalliert. Das hatte ich drauf, weil das WPS-Office nach dem letzten Update immer einen Sync-Dienst laufen lies, den ich nicht wollte und brauchte, Greenify unterdrückte das halt. Sonst brauchte ich es eigentlich nicht. Was meinst du mit mehrere Tools für Systemeinstellungen? Ich habe zwei Programme für Scripte, das stimmt ich habe eigentlich den SManager benutzt um die lto.dat immer mal zu erneuern. Leider hängt sich das Programm immer mal wieder auf und reagiert dann gar nicht mehr, deswegen habe ich auch noch den SH Script Runner drauf. Das mit dem Einfrieren gehe ich mal durch, welche Apps in Frage kommen (spielen tut so und so nur mein Sohnemann, ich nur ab und an Skat).
Automatische Syncs habe ich grundsätzlich abgeschaltet, ich mache das alles manuell.
Bei F-Droid (App) und Adaway habe ich ein Problem, beide können die benötigten Quellen aus dem Internet nicht herunterladen, obwohl sie in AFWall die Freigabe haben und das Internet anliegt (andere Apps funktionieren), kommen immer nur Fehlermeldungen, dass die Paketquellen nicht runtergeladen werden können (F-Droid "Error getting indes File") oder die Host-Quellen sind nicht erreichbar (AdAway). Keine Ahnung warum das nicht geht.
 
O

ooo

Lexikon
elsterkrug schrieb:
weil das WPS-Office nach dem letzten Update immer einen Sync-Dienst laufen lies
Nimm als Ersatz zum Service deaktivieren Disable Service aus dem Play Store.
  • Disable Service öffnen (Root-Anfrage positiv bestätigen)
  • App öffnen
  • (Richtigen) Service finden & Haken entfernen (wechselt dann von blau zu rot)
  • Disable Service den Root-Zugriff wieder entziehen (evtl. einfrieren/deinstallieren)

    (Insgesamt sehr vorsichtig beim Services deaktivieren sein ...)
elsterkrug schrieb:
SManager benutzt um die lto.dat immer mal zu erneuern
Brauchst du nicht (mehr), wenn du das hier machst
(Muss nach jedem Update der Nightly wiederholt werden.)

elsterkrug schrieb:
Bei F-Droid (App) und Adaway habe ich ein Problem, beide können die benötigten Quellen aus dem Internet nicht herunterladen, obwohl sie in AFWall die Freigabe haben und das Internet anliegt
Aktiviere zusätzlich in der Firewall Downloads, Medienspeicher, Download-Manager (falls noch nicht erfolgt), und starte das Phone neu. - Danach F-Droid und AdAway testen.
 
E

elsterkrug

Neues Mitglied
@ooo - Vielen Dank. F-Droid und AdAway läuft jetzt, sehr schön. SManager habe ich runtergehauen und Patch zur ramdisk benutzt. Jetzt werde ich mal testen. Vielen Dank nochmal, dass hier immer so schnell reagiert wird und das bei so einem alten Phone. Ich hänge irgendwie an dem Teil.
 
Netbook

Netbook

Experte
ooo schrieb:
Das Defy ist prähistorisch und kann fastboot nicht 'mal buchstabieren - geschweige denn verfügt es über eine fastboot-Schnittstelle. - Entweder über Custom Recovery installieren oder, wenn nicht (mehr) verfügbar, RSD Lite anwerfen. - Wat anneress jibbet nit ...
Danke, echt köstlich formuliert :)

Frage (auch wenn sie blöd erscheinen mag - habe Grippe und bin deshalb weich in der Birne): gibt es einen Weg ins custom recovery (das ist das alte blaue?), den ich übersehen habe (s. meine obige mail)???

Und klar, RSD-Lite kann ich wieder anwerfen ;-)
 
O

ooo

Lexikon
Netbook schrieb:
gibt es einen Weg ins custom recovery (das ist das alte blaue?)
Meines Wissens nach nicht. - Gute Besserung (Remember: Don't flash drunk with influenza & high fever ... joke).
 
Netbook

Netbook

Experte
Oh, danke. Ich mach's einfach ohne "drunk", wird schon werden. Frage mich aber immer noch, wie "Frauchen" (joke) das geschafft hat ;-)
 
Netbook

Netbook

Experte
Update: mein ältestes Defy (4/2013) ist jetzt offenbar kaputt - schniiiieef. Hätte gar nicht gedacht, daß es sowas gibt. Nach erfolgreichem Flashen und TWRP + new_bootstrap + resize (s.u.) wollte ich ein Backup von Ende November draufziehen. Das lief auch durch, aber dann stand in ROT da: failed. Habe trotzdem gebooted - er landete im bootloader (ohne Vol+) mit diversen ErrNo-Anzeigen. Also nochmal die SBF geflashed, alles soweit ok. Beim Booten kam dann das rote M und je dreimal die weissen Kreise, dann wieder ein neues rotes M und dreimal Kreise etc., also ein Bootloop. Ein drittes mal geflashd und jetzt ist es tot, es booted nicht mehr, Vol+ oder Vol- beim Einschalten tun auch nichts mehr und ein Anstöpseln bringt nur noch die weisse LED zum leuchten, sonst nichts.

War also der Flash-Ram kaputt? Gibt es noch was, was man tun kann ausser Mülltonne?

LG L

==============================================================================

Bin gerade am Flashen mit RSD-Lite (erfolgreich, angeblich hat er das D+ rebootet, es steht aber im Bootloader rum), jetzt warte ich mal die im Flash-thread angegebenen 5 Min, bevor ich den Akku rausnehme... - habe allerdings eine gerootete Not Signed-SBF geflashed... landet nach dem Boot von selbst im Bootloasder mit diverseren ErrNo .... kann es denn sein, daß ich wirklich eine Motoblur-Stockrom flashen muss? Offenbar ja, ui.... es booted, das rote M sendet Lebenszeichen :) - na dann... mit der D-plus236.sbf vom 12.1.2012 mit 369.433 kByte hat's geklappt.

Und jetzt also root und TWRP:

Rooten:
- Framaroot 1.8 ist auf der SD-Karte? 2ndinit2.3.apk auch? TWRP_for_Defy.zip auch?OK:

- USB Debugging aktivieren (verflixt, wo ist das auf der Stock? :)
STOCK: App Drawer öffnen (Box mit Kreis drin rechts unten im Tray)
- Einstellungen / Anwendungen
- unbekannte Quellen erlauben
- auf Entwicklung, dann USB-Debugging erlauben​

- App-Drawer / "Dateien" (braunes Ordner Symbol)
- .... framaroot.apk / öffnen
- Gimli anklicken
- warten
- wenn alles geklappt hat: booten

2nd Init genauso installieren, SU erlauben, 2x (!!!) durchbooten,
- beim 2. mal USB-Debugging wieder abschalten!

CWM starten (blaues Licht: Vol-)
- über das CWM die TWRP-recovery-Zip installieren:
- (blau) recovery wählen
- (blau) custom recovery
- (orange) install zip from sd-card
- (orange) choose zip from sd-card...
- (orange) .. defy_twrp_recovery_2.6.3.0.zip
- (orange) .... YES ....
- (orange) ... Go Back
- (orange) ... REBOOT
- neu starten, (blaues Licht, Vol- / dann ins TWRP:)
- (touch) Recovery
- (touch) Team Win Recovery .....

Jetzt das letzte TWRP-backup zurückflashen oder neues ROM installieren

ACHTUNG: ab 2014 Oktober-ROMS oder Backups erstmal New_Bootstrap installieren und Resize durchführen:

- Install: new_boostrap.zip
- booten, wieder ins TWRP
- Install: resize.zip
- wieder booten ins TWRP
- ROM installieren / DATA restoren...

DONE!
 
Zuletzt bearbeitet:
AndyGSE

AndyGSE

Neues Mitglied
elsterkrug schrieb:
Ich hänge irgendwie an dem Teil.
Ich genauso. Ist seit Jahren ein treues Alltagstelefon und ich sehe bis jetzt keinen Grund mir etwas neueres anzuschaffen. Vielen Dank an alle, die es uns ermöglichen, mit dieser alten Hardware immer noch aktuell zu sein! :thumbup:
 
Netbook

Netbook

Experte
Nachdem ich jetzt ungefähr alle Androiden über 3,8" und unter 4,3" getested habe (die Voraussetzung für echte einhändig Nutzung auch im Liegen!) ist mir klar, wie gut das Defy ist. Ich habe viele schlechtere Displays gesehen, was Farbtreue, Schärfe und Helligkeit angeht, und wenn mal alles passt, dann nervt das derzeitige (Z1c) mit idiotischer statischer Aufladung, da ist ständig Staub auf der Scheibe.

Das Konzept, die SD0 direkt als physische wechselbare SD-Karte zu haben, ist den eingebauten SDs deutlich überlegen beim Handywechsel, aber auch im Alltag (Backup, Kopie etc).

Die LED ist sehr hell, leider gibt es auch deutlich schwächere. Und hast Du mal ein Gerät, wo (fast) alles gut wäre, dann hat das nur ein einfarbiges Benachrichtigungslicht (Moto G LTE 4,5"). Und ist knapp zu gross.

Quarx' 444 hat alles was Du brauchst, ich habe unter Lollipop fast nichts gefunden, was ich vermissen würde (die drei zusätzlichen Apps bei long press auf den home-Kringel vllt).

Ein Moto G LTE mit 4,1" Display im Gehäuse des Defy, das wäre mein klarer Favorit "forever".
 
E

elsterkrug

Neues Mitglied
AndyGSE schrieb:
Ich genauso. Ist seit Jahren ein treues Alltagstelefon und ich sehe bis jetzt keinen Grund mir etwas neueres anzuschaffen. Vielen Dank an alle, die es uns ermöglichen, mit dieser alten Hardware immer noch aktuell zu sein! :thumbup:
Netbook schrieb:
Nachdem ich jetzt ungefähr alle Androiden über 3,8" und unter 4,3" getested habe (die Voraussetzung für echte einhändig Nutzung auch im Liegen!) ist mir klar, wie gut das Defy ist. Ich habe viele schlechtere Displays gesehen, was Farbtreue, Schärfe und Helligkeit angeht, und wenn mal alles passt, dann nervt das derzeitige (Z1c) mit idiotischer statischer Aufladung, da ist ständig Staub auf der Scheibe.

Das Konzept, die SD0 direkt als physische wechselbare SD-Karte zu haben, ist den eingebauten SDs deutlich überlegen beim Handywechsel, aber auch im Alltag (Backup, Kopie etc).

Die LED ist sehr hell, leider gibt es auch deutlich schwächere. Und hast Du mal ein Gerät, wo (fast) alles gut wäre, dann hat das nur ein einfarbiges Benachrichtigungslicht (Moto G LTE 4,5"). Und ist knapp zu gross.

Quarx' 444 hat alles was Du brauchst, ich habe unter Lollipop fast nichts gefunden, was ich vermissen würde (die drei zusätzlichen Apps bei long press auf den home-Kringel vllt).

Ein Moto G LTE mit 4,1" Display im Gehäuse des Defy, das wäre mein klarer Favorit "forever".

Genauso, ich habe mich auch schon immer mal umgeschaut, aber noch keinen würdigen Nachfolger gefunden, der nicht zu groß ist (das Ding muss sich ja ohne Handtasche schleppen lassen), preislich eine Altrnative und vor allem auch einen wechselbaren Akku hat (findet man ja kaum noch) und natürlich etwas gegen Wasser geschützt ist (ich habe es oft auf dem Fahrrad zum Routen abfahren und mitschneiden). Für mich muss das Ding eben alltags und outdoor-tauglich sein und das ist mein geliebtes Defy. Solange ich nur ein paar Sekunden länger warten muss, bis eine App startet, sonst aber alles zuverlässig funktioniert, werde ich dem Defy und damit diesem Thread wohl noch eine Weile treu bleiben.
Riesen Dank an alle die das Defy noch unterstützen.
 
Netbook

Netbook

Experte
Netbook schrieb:
Ein Moto G LTE mit 4,1" Display im Gehäuse des Defy, das wäre mein klarer Favorit "forever".
Hab's mal nachgemessen: ein 4 Zoll 16:9 Display würde tatsächlich von der Größe her ins Defy Gehäuse passen ;-)

Braucht jemand ein kaputtgeflashtes Defy als Ersatzteillager? Ich würde es verschenken an einen der fleissigen Poster hier. Das Display war noch sehr gut, farbtreu und scharf. Akkus können auch dazu, habe genug...
 
Pizzapeter

Pizzapeter

Erfahrenes Mitglied
Netbook schrieb:
Hab's mal nachgemessen: ein 4 Zoll 16:9 Display würde tatsächlich von der Größe her ins Defy Gehäuse passen ;-)
Schöne Idee, ich bin dafür :thumbup: kannst du ja dann mal bei Motorola einreichen...

Fröhliches neues Jahr für alle :love:
 
Pizzapeter

Pizzapeter

Erfahrenes Mitglied
Hi Leute, weiß nicht ob das hier hingehört... ihrgendwie funzt FDroid bei mir nicht mehr richtig, kriege nicht die neuesten Versionen angezeigt, und Installieren geht auch nicht mehr... liegt es am Defy oder am Fdroid?
 
guenter1

guenter1

Stammgast
Mal neu installiert?
 
Pizzapeter

Pizzapeter

Erfahrenes Mitglied
Ja, das war es. :thumbup:
 
F

Fritzchens

Neues Mitglied
Wenn ich ein bestehendes Defy+ mit CM11 Nightly vom 20 August 2015 (4.4.4.) nochmal neu flashen will, muss ich etwas beachten? Das Telefon selbst ist leider tot, aber ich würde es gerne noch als Whatsapp-station nützen... Derzeit ist es sehr verbugt, der Play Store und sonstiges stürzt dauernd ab bei mir.

Da ich derzeit kein Defy nutze und auch nicht mehr so oft flashe (bei meinem aktuellen Phone gibt es kein CM leider), bin ich nicht mehr so firm was ich wann löschen sollte. Ist ja auch wieder ein paar Monate her! :)
 
O

ooo

Lexikon
Nightly downloaden
Open GApps downloaden (ARM > 4.4 > Pico)
Auf SD Card kopieren

TWRP Recovery starten

(evtl. TWRP > Backup und auf den Rechner wegkopieren)

Clean Install (Daten futsch):
TWRP > Wipe > Factory Reset
TWRP > Wipe > Advanced > system

TWRP > Install > CM11-nigthly-xyz.zip
TWRP > Install > OpenGApps-xyz.zip
TWRP > Reboot > System
 
F

Fritzchens

Neues Mitglied
Das ging ja flott, vielen Dank! ;)
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --


Hmm, das mit Wipe gestaltet sich scheints schwierig...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Ich nehme jeden Rat gerne an - das Handy hat übrigens weder wichtige Daten noch sonstwas - wir können es also "grillen" bei Bedarf. :biggrin:

Aber ein Stockrom Flashen... muss nicht sein! :razz::winki:
 
O

ooo

Lexikon
Fritzchens schrieb:
das mit Wipe gestaltet sich scheints schwierig...
Okay, jetzt wissen wir schon mal, dass es schwierig zu sein scheint ... (joke)

Aber im Ernst:
Was hast du genau gemacht?
Was hat dabei an welcher Stelle nicht funktioniert?
Was genau für Meldungen kamen?