Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Fairphone

  • 186 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Fairphone im Fairphone 1 Forum im Bereich Fairphone Forum.
F

flatboarder

Gast
Am schnellsten kriegst du sicherlich Info, wenn du die fairphone.com Webseite bzw. deren Blog verfolgst. Ich bin sicher, sobald die was positives zu vermelden haben, werden sie es nicht nur per Mail an die Kaeufer schicken, sondern es auch dort veroeffentlichen. Die halten die Interessenten ganz gut am laufenden.

Sollte es hingegen Probleme mit der Lieferung oder dem ganzen Projekt geben, dann wird sicherlich ein Kaeufer das hier vermelden, wenn es nicht Fairphone selbst tut.

Eines ist vollkommen klar: sobald ich das Teil in der Hand habe, gibts ein Triumphposting mit Fotos und allem, wenn es nicht schon wer anders getan hat. :)
 
splotz

splotz

Stammgast
@MKKLR21

Kennst du eine Firma die selber faire Smartphones herstellt?

Falls nicht, es gibt einen Anfang, es gibt Käufer:
-> Fairphone
 
MKKLR21

MKKLR21

Erfahrenes Mitglied
@splotz:
Ich kenne selbstredend keinen Hersteller, weil es keinen gibt. Die Idee eines "fairen"
Phones halte ich für gut. Allerdings fehlt mir
a) das Vertrauen in die Macher von Fairphone
b) die Überzeugung, dass sich nach der Fertigung von 20000 Geräten für die Arbeiter nachhaltig etwas ändert.

Zudem halte ich den Ansatz von Fairphone für halbherzig und nicht konsequent zu Ende gedacht. Was ist mit den Chips auf dem Board? Entsprechen deren Hersteller auch den Fairphone-Richtlinien?

Ich beklage als in der IT-Branche Tätiger seit Jahren das sinnlose Wettrüsten der Hard- und Softwarehersteller, das die Giga-geilen Kunden auch noch brav durch ihr Kaufverhalten fördern. Über die Entsorgung von Millionen funktionstüchtiger Geräte, die jährlich auf den Müll wandern, macht sich niemand Gedanken.

Wenn man darauf verzichtet, zweimal jährlich ein neues Billig-Smartphone zu kaufen und nur noch höherwertige Geräte anschafft (die aber länger nutzt), wird evtl. auch eine Produktion in Europa wieder lukrativ (inkl. Servicestellen). Das führt automatisch zu besseren Arbeitsbedingungen (weil nach westlichen Standards).

Aber wir schmeissen unser Geld ja lieber den Schlitzaugen hinterher (und den Banken, aber das ist eine andere Geschichte...) und haben dann Gewissensbisse.

Gruß
MKKLR21
 
Badnerle

Badnerle

Lexikon
MKKLR21 schrieb:
Wenn man darauf verzichtet, zweimal jährlich ein neues Billig-Smartphone zu kaufen und nur noch höherwertige Geräte anschafft (die aber länger nutzt), wird evtl. auch eine Produktion in Europa wieder lukrativ [...]
Selbst wenn die Leute bereit wären, mehr Geld zu bezahlen, würden die Hersteller weiterhin in China und ähnlichen Billigländern produzieren. Das Mehrgeld würde dann aber im Umsatz des Unternehmens oder in Gehaltserhöhungen der Manager verschwinden. In einer Welt, in der "mehr Umsatz" das Motto so ziemlich jeden Unternehmens ist, würde man deinen Vorschlag sicher mit Küsschen begrüßen. Damit Leute wie du dann dennoch zufrieden sind, würde man dann vielleicht noch das Produkt in Ostdeutschland von polnischen Leiharbeitern verpacken lassen und auf die Verpackung "Made in Germany" schreiben.


MKKLR21 schrieb:
a) das Vertrauen in die Macher von Fairphone
Vertrauen ist ein Ding persönlicher Einstellung gegenüber Jemandem. Dein Ding!


MKKLR21 schrieb:
b) die Überzeugung, dass sich nach der Fertigung von 20000 Geräten für die Arbeiter nachhaltig etwas ändert.
Dass alle Zulieferer des Fairphones - und damit das Produkt an sich - direkt komplett fair wären, hat auch niemand behauptet. Fairphone ist ein Unternehmen, welches stetig versucht neue und faire Zulieferungsmöglichkeiten zu erschließen. Eine Veränderung entsteht hier im Laufe der Zeit. Mit dem Kauf eines Fairphones unterstützt man diese Veränderung und investiert in ein Unternehmen, welches nach und nach das Produkt immer fairer gestaltet. Somit nähert es sich immer weiter einem komplett fairen Gerät. Nur weil das Produkt noch (!) nicht fair ist, heißt es nicht, dass es nicht in ein paar Jahren zum Großteil fair ist. Und damit hätte man mehr erreicht, als die die jegliche Ambitionen in diese Richtung ablehnen und weiterhin in herkömmliche Marken ohne jegliches Interesse an Fairness investieren.
 
F

flatboarder

Gast
Die selbstzentrierte deutsche Weltsicht treibt gelegentlich seltsame Blueten.

Netterweise bedienen die hier im Thread peinlicherweise bemuehten "Schlitzaugen" mit ihren preisguenstigen und funktionierenden Hightechphones auch den Markt der Langnasen. Es zwingt sie eigentlich niemand dazu. Loeten wir uns die Dinger doch selbst zusammen. Und bei den guten deutschen umweltsubventionierten 2-Tonnen-Autos koennen wir gleich weitermachen.

Der besagte europ. Hersteller, der angeblich gute Handys unter freundlichen Bedingungen hier produzierte, auf Mitarbeiterveranstaltungen die Uebernahme der Marktfuehrerschaft ankuendigte und Konkurrenzhandies des Gummistiefelproduzenten in Wasserglaesern versenkte, stellte Baureihen her, welche sich alle paar Wochen bis Monate den Flash Speicher mit den Telefondaten (Adressen usw.) inkonsistent schrieb und somit loeschte. Antwort der Servicehotline: "das ist fluechtiger Speicher, das ist ganz normal".

Ich hatte selbst einige davon und immer wieder Aerger damit. Und mit den Gummistiefelhandies wars auch nicht grundsaetzlich anders.
So, egal. Die hatten damals ihre reelle Chance und haben sie halt nicht genutzt.

Fairphone leistet als kleine Firma bereits sehr viel, wenn man sich die Zeit nimmt, deren Webseite durchzulesen. Gemessen am komplizierten Herstellungsvorgang eines solchen Geraetes ist das beeindruckend. Insbes. schreiben sie auch ausfuehrlich ueber das Recycling bzw. dessen Vermeidung durch lang nutzbare Geraete.
Und sie leisten gutes Marketing gegenueber Endkunden, was auch nicht jeder kann. Bedenklich, dass sie vorsichtigerweise trotzdem nur 20.000 Stueck absetzen, und bei der vorsichtigen Einschaetzung gibt ihnen die Realitaet leider recht.
So ist das irgendwie: smartphone supergeil, aber eigentlich ist man doch total konservativ und abgeschlossen. Das Edge Crowdfunding hat das auch in schmerzhafter Weise gezeigt, und insbes. der Abgesang darauf (ich glaub auch hier im Forum, a la Klappe zu, Affe tot, war so ein grossartiges Statement, habs nur auf G+ mitgekriegt).
Phones wie das Edge werden kommen, und es werden alle danach sabbern, auch die welche technisch keine Ahnung davon haben, und zum Scheitern der Kampagne heute nur ein "mir doch egal" beitragen koennen.

Es ist fuer uns natuerlich auch ganz typisch, eine Zertifizierung eines jeden Molekuels zu fordern. Unter welchen Arbeitsbedingungen und Kostenbedingungen dies erfolgen soll, bleibt dabei unklar, aber fordern kann man ja mal. Und vor allem jammern.

Aber vermutlich wegen solcher Ansichten gehen so grosse Konzerne wie der obige bei uns frueher oder spaeter ein, sei es der Gummistiefelhersteller oder der andere.

Schaun wir doch einfach, ob Fairphone sich halten kann. Vielleicht sind die ja geschickter? Mal sehn. Mehr als hoffen und deren Phone kaufen kann ich nicht.

Ich bin auf die Hardwarequalitaet sehr gespannt, also ob das Ding dann so langzeit-wertig gebaut sein wird wie die Ankuendigungen es erhoffen lassen.
Und natuerlich was mit der Software langfristig gemacht wird.

Lang lebe Fairphone (und hoffentlich liefern sie). Ich kaufe ggfs. gern auch faire Gummistiefel, wenn sie was taugen, und dabei ist es mir egal, ob sie von geschaetzen Menschen aus Fernost kommen oder von solchen, die in der Gegend des Nordpols leben.
 
F

flatboarder

Gast
Ok grade kam offiz.Mail v.Fairphone: Lieferung Dez 2013.
Habs befürchtet. Bilder sehen hübsch aus. Siehe Fairphone Blog.

Kurz ein paar Punkte aus dem Blogartikel, falls es jemand interessiert:
- Kontingent nun auf 25.000 angehoben
- Gehaeuse aus Polycarbonat, recycled aus Altgeraeten
- Loetzinn und einige Bauteile des Phones werden tatsaechlich bereits "konfliktfrei" gewonnene Rohstoffe enthalten
- Zwei Geraeteprototypen liegen seit Mitte Aug vor
- Zwei Vorabgeraete fuer die EU-Zertifizierungsprozedur kommen diesen Monat
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

race13

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe heute zwei Fairphones bestellt. Mal sehen ob es ein Weihnachtsgeschenk für meine Frau und mich wird.
Die Idee hinter dem Smartphone fand meine Frau so gut das sie sich gegen Samsung und Konsorten entschieden hat. Und da ich bei Problemen jeglicher Art die Lösung finden muss brauche ich auch eines.
Mal sehen wie sich alles weiter entwickelt. Wir werden gespannt sein.
 
F

flatboarder

Gast
Gratulation, race13! Freut mich fuer dich! Und freue mich natürlich selbst sehr aufs Fairphone.

BTW. wurde adminseitig heute gerügt wegen Nichteinhaltung der Forenregeln, da ich tastaturbedingt und gewohnheitsbedingt (beruflich) die Umlaute manchmal ersetze. Dies ist hier im Forum nicht erlaubt. Sorry an alle für diesen Verstoß.
Nehme es hiermit zur Kenntnis und halte mich ab jetzt dran.

Also ich wünsche abschließend allen Fairphone-Freunden viel Spaß mit ihren Geräten im Dezember!
 
trautman

trautman

Stammgast
Nach dem Event in London haben verschiedene Pressestellen etwas zu diesem Telefon geschrieben.
Darunter auch Spiegel Online.

Hier der Link zu dem Artikel für alle die es interessiert:
"Fairphone-Prototyp wird in London gezeigt"

Der ursprüngliche Artikel ist natürlich hier auf Fairphone.com

MfG
 
F

Fairphoner95

Neues Mitglied
Da das Fairphone mein erstes Androidphone ist (vorher iPhone): Gibt es Funktionen im OS des Fairphones, die irgendwie anders sind als in anderen Androidphones? Ich hatte angenommen, dass quasi jeder das selbe System auf x verschiedenen Geräten fährt. Habe mir bisher die Android-Phones meiner Bekannten nicht näher angeschaut.

Und wie viele Fairphone-Nutzer sind denn hier angemeldet? Einfach mal hier rufen, bitte. Rein aus Interesse.
 
trautman

trautman

Stammgast
Erstmal willkommen im Forum.

Hast du bereits dein fairphone erhalten?
Meines ist noch unterwegs, die Auslieferung hat ja erst begonnen.

Bei Android passt eigentlich jeder Hersteller die Oberfläche von Android etwas an. Das kann von starken Anpassungen, wie bei htc, zu geringen Anpassungen, wie beim fairphone reichen. Das unveränderte android besitzen eigentlich nur die Nexus Geräte.

Mfg
 
F

Fairphoner95

Neues Mitglied
Hi Trautman,

mein Fairphone war schon da, als ich am 1. Januar aus dem Urlaub zurückgekommen bin. Vielleicht weil ich einer der ersten Besteller war?

Momentan laboriere ich noch an der Synchronisation mit meinem Mac. Googlemail hat meine Kontakte irgendwie komisch sortiert, es erkennt keine Firmeneinträge und dann hat man solche Einträge wie "Depot, Comic". Nervigerweise kommt man nach Änderung des Eintrags wieder zurück zu A und muss sich wieder zurückscrollen. Da ist es wohl besser ich ändere das im Fairphone.

Das Telefon ist übrigens wirklich schön. Relativ schwer, was ich mag, und durch den weißen Rand und die silberne Rückseite dreifarbig. Im Inneren der Rückseite steht "You/together with/10,185 other people/helped made/Fairphone/possible" (/=Absatz)
Das OS läuft schnell und die Kamera macht gute Bilder. Der Sound manches Klingeltons ist ein bisschen schlapp, ach ja und telefonieren klappt auch ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
trautman

trautman

Stammgast
Ich hoffe auch das mein fairphone bald ankommt.
Ja, ich denke die verschicken diese nach der Reihenfolge der Bestellung.

Ja, Kontakte ist immer so eine Sache. Da habe ich leider auch immer wieder Probleme.
Wenn du Probleme oder Fragen hast, dann versucht dir im Forum eigentlich jeder schnell zu helfen, das klappt ganz gut.

Dann viel Spaß.
 
M

mgkoeln

Neues Mitglied
Von mir auch ein "hier!" (= Fairphone bestellt, aber noch nicht bekommen).

Die Lektüre anderer Foren hat meine Vorfreude allerdings etwas gedämpft. Den Wechsel aufs etwas schwächere Chipset kann ich vermutlich verkraften. Was mich aber bereits im Vorfeld nervt, ist die Partitionierung des Speicherplatzes auf 13GB "Telefonspeicher" und nur 1GB "Internen Speicher". Selbst wenn sich die meisten Apps auf diesem gerooteten Telefon vermutlich leichter hin und her schieben lassen, werden alle Apps mindestens einen Teil ihrer Daten im "Internen Speicher" abladen. Da ist 1GB nicht so viel.

Gerade die "Knapper Speicherplatz"-Meldungen meines jetzigen Handys waren es, die mich überhaupt zum Neukauf bewegt haben. Ich bin enttäuscht, dass dieses Theater jetzt schon wieder droht, obwohl es beim Fairphone mit internen 16GB nicht nötig gewesen wäre.
 
W

whiteRabbit

Ambitioniertes Mitglied
Hier! :D

Fairphone ist bestellt, wird aber wohl erst mit der letzten Lieferung Mitte des Monats ankommen, zudem bin ich noch bis Anfang Februar im Ausland und bekomms dann erst in Deutschland, aus Misstrauen zur Post im Ausland. Bin aber schon sehr gespannt auf das gute Stück.

Partitionierung des Speicherplatzes auf 13GB "Telefonspeicher" und nur 1GB "Internen Speicher".
sollte man das nicht bei dem ohnehin schon gerooteten Handy irgendwie neu formatieren können? Da gibts doch bestimmt Leute mit Ahnung hier die ne Anleitung basteln können, falls das wirklich so nervig wird.
 
M

mgkoeln

Neues Mitglied
whiteRabbit schrieb:
sollte man das nicht bei dem ohnehin schon gerooteten Handy irgendwie neu formatieren können? Da gibts doch bestimmt Leute mit Ahnung hier die ne Anleitung basteln können, falls das wirklich so nervig wird.
Es gibt da offenbar eine Möglichkeit, schreibt jemand hier. Allerdings bin ich mit dem Thema "Flashen" nicht bewandert und habe Sorge, mein Fairphone zu schrotten, wenn ich da stümperhaft dran rumdoktore. Der verlinkte Thread führt (für angemeldete User) lediglich zu einigen ZIP-Dateien, und ich habe keine Ahnung, was man damit anstellen muss...
 
F

Fairphoner95

Neues Mitglied
mgkoeln schrieb:
Von mir auch ein "hier!" (= Fairphone bestellt, aber noch nicht bekommen).

Die Lektüre anderer Foren hat meine Vorfreude allerdings etwas gedämpft. Den Wechsel aufs etwas schwächere Chipset kann ich vermutlich verkraften. Was mich aber bereits im Vorfeld nervt, ist die Partitionierung des Speicherplatzes auf 13GB "Telefonspeicher" und nur 1GB "Internen Speicher". Selbst wenn sich die meisten Apps auf diesem gerooteten Telefon vermutlich leichter hin und her schieben lassen, werden alle Apps mindestens einen Teil ihrer Daten im "Internen Speicher" abladen. Da ist 1GB nicht so viel.

Gerade die "Knapper Speicherplatz"-Meldungen meines jetzigen Handys waren es, die mich überhaupt zum Neukauf bewegt haben. Ich bin enttäuscht, dass dieses Theater jetzt schon wieder droht, obwohl es beim Fairphone mit internen 16GB nicht nötig gewesen wäre.
Oh, das klingt ja nicht so gut. Kann man das mit nicht mit einer SD beheben? Mal dumm gefragt.
 
M

mgkoeln

Neues Mitglied
Fairphone schrieb:
Oh, das klingt ja nicht so gut. Kann man das mit nicht mit einer SD beheben? Mal dumm gefragt.
Das dachte ich bei meinem alten Smartphone auch, nur um dann festzustellen, dass bei Android jede verschiebbare App einen mehr oder weniger großen Teil ihrer Daten trotzdem im internen Speicher installiert. Bei meinem jetzigen Phone gibt es dafür nur 420MB. Die sind längst voll, während auf der SD-Karte noch massig Platz wäre.

Mein altes Phone ist aber im Gegensatz zum Fairphone nicht gerootet. Ich bin mir daher nicht ganz sicher, ob ich beim Fairphone nicht auch die Installations-Daten der Apps verschieben kann - bevorzugt auf den "Telefon-Speicher", weil ich die SD-Karte künftig exklusiv für Fotos, Videos und Musik nutzen wollte. Vielleicht weiß hier jemand mehr?

Was mich nervt, ist, dass ich erwartet hatte, mir bei einem 16GB-Telefon über dieses leidige Thema einfach keine Gedanken mehr machen zu müssen. Das war wohl erst mal nichts...
 
trautman

trautman

Stammgast
@mgkoeln:

Welche anderen Foren hast du besucht, wo über den Speicher etwas steht?

Es ist eher gut, das der Telefonspeicher so groß ist, sonst ist es eher umgekehrt.
Apps installieren sich normalerweise in den Telefonspeicher und man kann sie dann in den "internen Speicher" verschieben. Das ist aber dann hier nicht notwendig.
Wenn du nichts verschiebst, oder darauf achtest, das es die Apps nicht selber machen, dann sollte der interne Speicher reichen, da nur der Cache und ein paar Daten dort liegen, vorausgesetzt du hast deine Musik, Bilder und so auf einer SD-Karte.

So kenne ich das eigentlich von Android, aber wirklich genau sagen kann ich es dir dann auch erst mit meinem Fairphone in der Hand.

UPDATE:
OK, habe es jetzt bei chinaphonearena.com gelesen, was du meinst.
Es ist genau anders herum als wie du geschrieben hast. Es gibt also bloß 1GB an Speicher für Apps und 13 GB internen Speicher. Das ist wiederum nicht so schön, da gebe ich dir recht.
Ich würde das dort beschriebene auch noch nicht riskieren.
Allgemein gibt es App2SD, wo ich gewisse Daten in den internen Speicher legen kann.
Wenn es gerootet ist, dann kann man auch über Link2SD die Apps im Speicher so anordnen, das bloß ein Link zu der App im Telefonspeicher liegt, so habe ich mein HTC Legend erweitert.

@Fairphone:

Ist eigentlich der Playstore von Google mit dabei, oder muss man den sich extra auf das Phone laden?
 
Zuletzt bearbeitet: