Ermittlungen der US-Justizbehörden gegen Huawei - Diskussion zur Auswirkung auf unsere Phones

josifi

josifi

Lexikon
Abramovic schrieb:
Mit so etwas kommen die aber durch, weil es Menschen wie josifi gibt. Versteht mich nicht falsch, er ist dafür nicht verantwortlich und befürwortet es wohl auch nicht aber die Unwissenheit und sich auf eine Seite stellen ist eben sehr gefährlich.
Lustig... wenn ich historisch und politisch unwissend wäre, wäre ich ziemlich schnell arbeitslos...
 
sundilsan

sundilsan

Experte
Alefthau schrieb:
Vieles was China macht, macht es um sich vor Ausbeutung zu schützen
Ei, jei, jei... :) Die chinesische Regierung hilft fleissig mit, die eigenen Arbeiter auszubeuten.

996: Die Zahl, die Chinas Arbeiter in Wut versetzt - WELT
Chinesischer Apple-Zulieferer beutet Arbeiter aus | DW | 30.07.2013
China - Geschundene Arbeiter kämpfen für ihre Rechte
Foxconn: Illegale Arbeitsbedingungen bei Amazon-Zulieferer
Arbeiter ohne Rechte
...u.s.w.

-

Hier mal ne Meinung, die etwas realistischer ist:

Chinas globale Pläne sind gefährlicher als die USA unter Trump - WELT

"Die Volksrepublik ist im Handelskonflikt mit den USA ein falscher Freund – denn Peking will die Welt wirtschaftlich und politisch dominieren.

Der politischen Macht und ökonomischen Stärke des Reichs der Mitte, um das sich die übrige Welt zu drehen hat, wird in Peking alles andere untergeordnet. Weder Deutschland noch die Europäische Union (EU) sollten sich irgendwelche Illusionen machen. Sie sind aus der Sicht Pekings nicht mehr als ein Mittel zum Zweck, Chinas geopolitische Position zu festigen.

...muss jemand gleich ein Schelm sein, der Böses dabei denkt, wenn er darauf verweist, dass eine dem Handel und der Wirtschaft dienende Infrastruktur vergleichsweise einfach und mit wenig zusätzlichem Aufwand auch militärisch genutzt werden könnte?"
 
hadis

hadis

Stammgast
abend

josifi schrieb:
Dann müssten sie vor allem gegen Samsung vorgehen. Huawei hat in den USA einen Marktanteil von unter einem(!) Prozent, Samsung knapp 30%.
Nun ... wenn Samsung auch noch platt gemacht werden soll ... was wollen die in DC dann den Bürgern aufs Auge drücken? Allen ... einen ... Apfel? ... Blackberry, Motorola usw ... sind doch schon platt ...
Wie sollen die Schlapphüte dann an die Infos kommen wer mit wem ... was auch immer wann gemacht hat? Mit den "Tresoren" von apple wird es schwieriger mitzubekommen was niemanden was angeht.

IPhone für Alle ... Scherz ... nicht aufregen

Bis dahin
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hi

HerrDoctorPhone schrieb:
Die punischen Kriege waren auch nur aus Wirtschaftlichen Interesse.
Jeder Krieg ... ausnahmslos ... ist aus wirtschaftlichen Interesse angezettelt worden. Nur wurden sie ... unterschiedlich gut verpackt in ... Religion ... Ehtnisch ... Wirtschaft ... usw.

Bis dahin
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hi

Alefthau schrieb:
Vieles was China macht, macht es um sich vor Ausbeutung zu schützen
Dafür tun sie das mit der Ausbeutung auf anderen Kontinenten ... zB. großen Teilen von Afrika uns selbst in Ländern (Europa) wo man meint ... da gibt es so etwas nicht.
In diesem Punkt nehmen sich die Kontrahenten aber auch überhaupt nichts.
Wie sehr alle unter Chinas Fuchtel stehen ... konnte man heute Morgen im TV sehen, wo unser Minister Maas mit dem Wong aus Hongkong zu sehen war und der Rüffel aus CN umgehend kam. Und schon wurde ... weils mit Geld zutun hat ... eingeknickt.
Das kann man deuten wie man will ... für mich sie das nach Neokolonisation aus ... nur diesmal ... von der anderen Seite aus. Wir werden die "Bills" unserer Vorfahren einlösen müssen ... wenn wir nicht gut aufpassen.

Bis dahin
 
Zuletzt bearbeitet:
tecalote

tecalote

Lexikon
Werbung für Huawei:
Huawei P30 Pro im Preisverfall: MediaMarkt legt Smartphone oder Tablet kostenlos bei
Zitat: "Alle Huawei-Geräte, die hier verkauft werden, bekommen weiterhin Updates und können auf den Google Play Store zugreifen. Da muss man sich also keine Sorgen machen."

Mein aktuelles Statement:
Den politischen, wirtschaftlichen und geschichtlichen Exkurs hier im Thread finde ich interessant, aufschlussreich und fallweise ein wenig zum "Schmunzeln"
Wenngleich die Themen durchaus ernst sind, einen größeren kausalen Zusammenhang haben und es wie überall unterschiedliche Sichtweisen gibt - finde ich es immer köstlich, wie sehr jede Sichtweise bemüht ist, als die "Richtige" im Raum zu stehen.
Was dann zum Zitieren der Zitate von Zitaten von Postings führt und letztlich einen chaotischen Eindruck hinterlässt - und Emotionen hitzige Diskussionen verursachen...

Es gibt zum Einen die USA, zum anderen China, dazwischen das "Embargo" von USA gegen Huawei, dann Huawei, dann Fans von Huawei Geräten und Nicht-Fans und die Diskussion dazu in diesem - weitläufig gehaltenen - Thread.

Über USA und China als Staaten und deren "Gepflogenheiten" brauchen wir uns eigentlich nicht mehr zu unterhalten, da alles was es darüber zu sagen, zu denken, zu meinen gibt, bereits gesagt wurde.

Eine Diktatur ist nicht mehr zeitgemäß und eine Demokratie, welche nur vorgibt eine zu sein, auch nicht.
Geheimdienste, Spionage gibt's weltweit seit es Regierungsformen gibt und jedes Land hat seine "Pfoten" im Spiel - wozu also die Aufregung.
Was ist legitim und was nicht und wer hat das Recht dies zu bestimmen und Vorwürfe zu erheben?

Die Fakten sind:
  • USA und China befinden sich in einem Handels- Tauziehen (ich nenne es jetzt mal so, statt "Krieg")
  • USA, unter der Präsidentschaft von Mr. Trump werfen Huawei Spionage vor, setzten Huawei auf die Entity-Liste
  • Amerikanische Geschäftspartner von Huawei (Google, Microsoft, und diverse Hardware Hersteller, welche Huawei Komponenten geliefert haben) dürfen Geschäfte mit Huawei nur noch mit Bewilligung des amerikanischen Handelsministerium machen
  • Anträge gibt es genug, die werden zurzeit nicht bearbeitet und nicht genehmigt.
  • Aus dem Grund erscheint das kommende Huawei Mate 30/30 Pro ohne GApps (die sind zwar vom Benutzer manuell installierbar, führen bei manchen, wenigen Apps jedoch zu Problemen wegen der fehlenden Google Zertifizierung - mehr darüber im bereits verlinkten Thread)
  • Huawei als auch seine amerikanischen Geschäftspartner verlieren Umsätze in Milliarden Höhe und viele Arbeitsplätze gehen verloren (auf allen betroffenen Seiten)
  • Die ganze Wirtschaft weltweit ist in gewisser, zusammenhängender Weise von der Geschichte betroffen. Daher auch der Preisverfall bei relativ neuen Huawei Geräten - mag für Schnäppchenjäger ein Vorteil sein - für Händler nicht.
  • Android mit dem Google "Öko" System ist in weiten Teilen der Welt (mit Ausnahmen wie China) ein von vielen Benutzern beliebtes, gewohntes System (wenngleich man dadurch zum "gläsernen" Mensch geworden ist und Geheimdienste sich darüber bedienen)
  • Einige, wenige Benutzer wollen deswegen keine GApps - die meisten Benutzer, welche das Google System gewohnt sind, können es sich ohne nicht vorstellen.
Wenn USA sagen würde - okay Huawei, aus nicht näher genannten Gründen (weil die ohnehin scheißegal sind) könnt ihr in unserem Land keinen Fuß am Markt mehr fassen. Das erlauben wir nicht...
Meinetwegen!

Doch wenn USA gesetzlich die Regel aufstellt, amerikanische Firmen dürfen nur noch mit Erlaubnis an Huawei Komponenten und Google lizenziertes Android oder Microsoft Windows verkaufen - aber eine solche Bewilligung erteilen wir dann nicht:
  • Das richtet sich auch gegen die Firmen des eigenen Landes
  • Es bevormundet Menschen in anderen Ländern - denn warum sollte Google nicht sein System für Huawei lizenzieren dürfen für Huawei Geräte, die in Europa beispielsweise verkauft werden? Nur weil Google seinen Firmensitz in den USA hat? - Wenn ich eine Firma in den USA hätte und mir gute Geschäfte mit Huawei verloren ginge - würde ich glatt meinen Firmensitz in ein anderes Land verlegen, als USA. Mit Sicherheit wäre ich dann ein "Spionage Partner" von China :)
Zum Thema Spionage brauchen wir uns eigentlich auch nicht mehr zu unterhalten, da auch dazu bereits alles gesagt wurde.. Kein Land ist hier besser als ein anderes.

Könnte sich Russland auch über Amerika beschweren:
Amerikanischer Geheimdienst: CIA-Spion im Kreml abgezogen
und sagen, mit euch machen wir keine Geschäfte mehr. Was erlaubt ihr euch eigentlich?

However, und die nette, kleine (Gute Nacht) Geschichte mit dem Professor in den USA:
USA klagen chinesischen Professor wegen Industriespionage für Huawei an
ist auch bloß schnell mal "an den Haaren" herbei gezogen (da es an wirklichen Beweisen für die Handlungen der USA gegen Huawei mangelt).
Es ist klar, dass ein Forscher, der für Entwicklungsforschung offiziell etwas für seine Arbeit erhält, dies für Forschungszwecke im Sinne einer Entwicklung verwendet. Das tut jeder Forscher und ein Austausch unter Forschern ist dabei ganz normal und auch sinnvoll.
Einem hinterher zu beschuldigen, dass kann jeder tun, der einem etwas anhängen will.

Theoretisch könnte auch jeder Technik Konzern, der Smartphones oder Komponenten oder Netzwerk Technik entwickelt und vertreibt, irgendwo irgendwas "Verstecktes" eingebaut haben um damit dem Land, dem er angehört, einen "Dienst" zu erweisen.
Sei dies nun Xiaomi, Huawei, Samsung, Sony, Apple, Google, Microsoft oder ARM.

Entweder gibt's eine globale Zusammenarbeit und Forschung, oder es beginnt wieder jeder sein eigenes Süppchen zu kochen.
Es wird schwierig in jedem Fall. Eine absolute Unabhängigkeit gibt's nicht.

Ich halte für mich Huawei Geräte - die ich bislang zufrieden und an meine Wünsche angepasst verwende - so gut es geht aus "China" und "USA" raus.

Ich finde nicht okay, was USA mit Huawei veranstaltet,
Ich finde aber auch nicht okay, was China diktatorisch so drauf hat.
Ob das gut für die USA ist, was Mr. Trump so tut, kann ich nicht beurteilen, aber ich wage es zu bezweiflen.
Ich bezweifle auch, dass dies für den Rest der Welt was Positives beinhaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Holger

Holger

Team-Manager
Teammitglied
Ich musste nach einer berechtigten Beschwerde mal wieder durchwischen.

Leute, vereinbart doch ein Treffen in einem Politforum. Hier passt es doch nur am Rande. Es muss schon noch ein Bezug zum Grundthema da sein. Ihr schweift wirklich zu sehr ab.
 
merlin2100

merlin2100

Experte
Die Diskussion hier hat mal wieder komplett ausgeufert und einige Beiträge wurden gelöscht, darunter auch ein paar von mir.

Beim Versuch die Mod's beim durchwischen zu unterstützen, wurde ich kurzfristig temporär gesperrt, was ich auch nicht Klasse empfand.

Wenn wir aber mal ehrlich sind, geht es aber seit Montag nur noch darum ob die USA oder China der Bösere sind und ob Kriege nur aus wirtschaftlichen Interessen oder nicht geführt werden.

Das alles ist ziemlich weit vom Thema weg und durch das durchwischen ist die vorhandene Diskussion auch nicht mehr wirklich nachvollziehbar. Das beste wäre es doch, wenn man hier mal einen Cut macht und sämtliche Beiträge seit Montag löscht, die keinen Beitrag zur aktuellen Situation zu Huawei haben.

Die Diskussion an sich finde ich zwar sehr interessant, kann es aber auch verstehen, wenn sich andere davon genervt fühlen. Eventuell lässt sich die ja woanders fortsetzen.
 
Holger

Holger

Team-Manager
Teammitglied
Sicherlich war meine Löschaktion nicht sehr gründlich. Es hätte viel mehr gelöscht werden müssen. Eigentlich wollte ich auch nur ein aufrüttelndes Zeichen setzen und habe mir nur den letzten Tag angeschaut nachdem die Beschwerde kam. ;)

Machen wir doch einfach jetzt einen Restart. :1f680:
 
ellopo

ellopo

Stammgast
@Holger
Ich finde auch gut, dass es wieder etwas "gesäubert" wurde!
Was für mich und sehr wahrscheinlich viele andere ärgerlich und schade ist, ist das automatische zusammenfügen mehrerer Beiträge!
Beispiel: ich schreibe einen Beitrag der OT ist, dann in kurzen Abständen, zwei Beiträge die NICHT OT sind, die Forum Software fügt alles zusammen! Dann kommt ein Moderator sieht den ersten Beitrag und löscht alles andere was dran hängt mit! Das finde ich unglücklich!
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
h ttps://www.huaweiblog.de/news/smartphone-verkaeufe-weltweit-ruecklaeufig-nicht-bei-huawei/

Unbenannt.JPG


Quelle: www.gartner.com/en/newsroom/press-releases/2019-08-27-gartner-says-global-smartphone-sales-continued-to-dec

Apple stagniert ein wenig, Samsung und Huawei kreisen einsam an der Spitze des Smartphonemarkts. Während Samsung 3,8% an Marktanteil zulegen konnte, machte Huawei einen Sprung von 16,5% und steigerte seinen Marktanteil weiterhin.

Trotzreaktion in China
Während die Ankündigung des US-Banns zu einem weltweit starkem Verkaufsrückgang der Huawei Smartphones führte., konnte man in China dank starker Verkaufsförderung und Markenpositionierung, eine Rekordzahl an Smartphones verkaufen. Dies führte zu einem Zuwachs von 31%.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Guru
Seit Monaten mach ich mir wegen Huawei keinen Kopf, hatte ich auch davor nicht...

Sagte ja bereits hier im Thread, es gibt Mittel und Wege alles zu umgehen, also warum soll ich auf ein Spitzen Produkt deswegen verzichten?

Angenommen du könntest einen Ferrari für 10.000.- kaufen, nur weil es ein Diesel ist der hier die Norm nicht erfüllt, würdest du da nicht über alternativen nachdenken?
Ich würde ihn kaufen. Mit Frittenöl betreiben, oder einen E.Motor einbauen, zur not pack ich einen Esel unter die Motorhaube :D

Wie auch immer, auch wenn die Firma mal verschwinden sollte, ich als Endverbraucher ( eher Konsument), strecke mein Fähnchen eh in den Wind und kaufe was anderes, Hauptsache es ist ein gutes Produkt.

Warum sollte man sich noch einen Kopf um ungelegte Eier machen, Mann/Frau nimmt wie es kommt....

:D
 
Bourbon

Bourbon

Stammgast
Huawei considers selling its 5G business

https://www.mobileworldlive.com/featured-content/home-banner/huawei-mulls-radical-plan-to-sell-5g-assets/?ID=a6g1r000001QRpbAAG&JobID=284084&HE=1f01b7fcd0bec045f9633b7851f1143e99b96fc6add73d41e3118decf2da9f73&utm_source=sfmc&utm_medium=email&utm_campaign=MWL_20190912&utm_content=https://www.mobileworldlive.com/featured-content/home-banner/huawei-mulls-radical-plan-to-sell-5g-assets/

Hier die Übersetzung mit deepl des gsm-Artikels.

In einem kürzlich veröffentlichten Interview gab der CEO von Huawei bekannt, dass das Unternehmen die Möglichkeit prüft, seine 5G-Anlagen zu verkaufen. Er fügte hinzu, dass Huawei einen Käufer außerhalb Asiens, irgendwo im Westen, suchen würde.

Im Moment gibt es jedoch keine zielgerichteten Käufer. Es könnte ein bestehendes Technologieunternehmen oder ein völlig neues Unternehmen sein, aber eines ist sicher - der Käufer kann Schlüsselelemente ändern und den Zugang zu Produkten nach Belieben blockieren. Huawei wird vollen Zugriff auf sein 5G-Portfolio an Lizenzen, Code, Blueprints und Produktions-Know-how gewähren.

Der Preis des 5G-Geschäfts wird derzeit nicht veröffentlicht. Tatsächlich scheint es, dass Huawei immer noch nur die Option des Verkaufs prüft, also ist sie nicht in Stein gemeißelt. Sicherlich hat der Grund für den Verkauf des 5G-Geschäfts etwas mit dem US-Verbot zu tun, obwohl es so aussieht, als ob der chinesische Tech-Riese auf dem 5G-Markt ziemlich gut abschneidet.
 
tecalote

tecalote

Lexikon
@Bourbon Wäre eh das Beste - alles verkaufen.
Soll sich ein Anderer ärgern :1f60d:
 
ellopo

ellopo

Stammgast
https://www.golem.de

Huawei will seine 5G-Technik an die USA lizensieren
Der Chef des Huawei-Konzerns will Lizenzen seiner 5G-Technik an ein anderes Unternehmen verkaufen, um den Konflikt mit den USA zu beenden. Sie könnte auch in die USA gehen.

Lizensieren ist nicht verkaufen!
 
merlin2100

merlin2100

Experte
Ein guter Schachzug, mit dem man auf jeden Fall einige der Sicherheitsorgane beruhigen könnte, die ein Problem mit Huawei auf Grund der Nähe zur chinesischen Staatsführung und deren Gesetze haben.

Ob dies allerdings ausreicht um die Probleme mit den USA zu beenden? Ich bin skeptisch, denn das Sicherheitsargumt und aus Sicht der USA zwingenden Beweise, wirken auf jeden normal denkenden Menschen doch sehr stark konstruiert. Schließe ich Huawei beim Ausbau aus, stärke ich die Stellung der Anbieter in den USA, bzw. derer die Beteiligungen an Firmen in der USA unterhalten.

Auf der anderen Seite zeigt sich aber auch, das selbst im Rüstungsbereich ausländische Firmen in der USA haben, wenn diese mit Firmen in der USA kooperieren bzw. amerikanische Firmen die Lizenzen zur Produktion besitzen.

Mal gespannt, ob da was kommt.
 
tecalote

tecalote

Lexikon
ellopo schrieb:
Der Chef des Huawei-Konzerns will Lizenzen seiner 5G-Technik an ein anderes Unternehmen verkaufen, um den Konflikt mit den USA zu beenden. Sie könnte auch in die USA gehen.
Das wäre genial! :)
Das kam in dem übersetzten Artikel von @Bourbon nicht so rüber.
Lizenzieren an eine amerikanische Firma wäre tatsächlich ein sehr cleverer Schachzug, wie @merlin2100 es schon sagte.
Ich bin der Optimist, das könnte klappen - das wäre auch für die Amis eine feine Sache.
Alle wären dann fein raus.
 
A

Alefthau

Experte
Hi,

Ich glaube "verkaufen" ist die falsche Bezeichnung, denn ich denke nicht, dass sie ihre 5G-Sparte verkaufen, sondern eben Lizenzen vergeben für die Nutzung.


/edit

Ok, aus der scmp:

According to the interview, Ren’s stated aim is to create a rival that could compete in 5G with Huawei (which would keep its existing contracts and continue to sell its own 5G kit). To his mind, this would help level the playing field at a time when many in the West have grown alarmed at the prospect of a Chinese company supplying the gear for most of the world’s new mobile-phone networks.
Ren says he is ready to sell Huawei’s 5G tech to Western buyer

Es wird also nicht verkauft, sondern quasi eine Dauerlizenz der 5G Patente angeboten, während man selber weiter sein eigenes Angebot anbietet.

Gruß

Alef
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hi,

Oh, das hier ist interessant, ist vom Chaos Computer Club:


Geht ab Minute 23:28 speziell um Huawei und erklärt den Fall ganz gut, aber das Video im allgemeinen geht um die Wünsche der Behörden zur Überwachung von 5G die in den Standard geschrieben werden sollen. (Lustig ist der Wunsch der Behörden nach genaueren Abfragen.....das erhöht nämlich die Latenzen, wo 5G doch so schön niedrige haben soll! :D)

Huawei hat in dem Komitee übrigens eine recht einflussreiche Position......

Gruß

Alef
 
Zuletzt bearbeitet:
tecalote

tecalote

Lexikon
Vielleicht zeichnet sich durch ein vorläufiges Handelsabkommen, plus der Aktion von Huawei nun doch eine positive Kehrtwende ab..

https://www.schmidtisblog.de/huawei-ist-das-der-ueberraschende-ausweg-aus-dem-us-bann-1578624/amp/

"Der Käufer von Huawei’s 5G-Technologien könnte sogar den Quellcode modifizieren. Das bedeutet, dass weder Huawei noch die chinesische Regierung die Kontrolle über die Infrastruktur der Telekommunikation haben würden.

Damit würde man sich geschlagen geben und viele Bedingungen der USA erfüllen. Vielleicht würde sogar ein amerikanischer Hersteller dann den Zugang zu Huawei’s 5G-Technologie bekommen. Dann hätten die USA auch keinen Grund mehr, Huawei weiter auf ihrer Entity List zu behalten."
 
Oben Unten