Ermittlungen der US-Justizbehörden gegen Huawei - Diskussion zur Auswirkung auf unsere Phones

sundilsan

sundilsan

Experte
@josifi
Ja. Aber Du bist nicht nur zu Deiner eigenen Unterhaltung hier. :) Jeder weiß was @ellopo meinte, nur Du musst da ein Fass aufmachen und in die Zeit vom Opa zurückschwafeln. Das mag Dich ja aufregen, aber mein Gott.. irgendwann ist auch mal gut. Du magst den Begriff nicht, ok. Geschenkt. Können wir in der Sache weitermachen?
 
josifi

josifi

Lexikon
@sundilsan
Wer spricht noch von @ellopo?
 
sundilsan

sundilsan

Experte
Daran hast Du Dich hochgeschaukelt. Lass gut sein.
 
hadis

hadis

Stammgast
@sundilsan

Ja .. Du sprichst mir aus der Seele. Manchmal denke ich ... die Medien sind die neuen Kindergärtner(innen), die dem dummen Plag (Volk) das "Richtige" zu denken beibringen wollen. Danke nein ... ich denke noch selbst .... völlig ohne Fratzapp, Follower und Co.

Bis dahin
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@TincaX

Also wenn schon ... dann bin ich für NEUSPRECH ... ala 1984. Ist genauso gruselig, aber hat mehr mit der Gegenwart gemein.

Bis dahin
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alefthau

Experte
Hi,

Von unseren Medien wird bei Nachrichten immer gerne das "die staatliche Nachrichtenagentur"/"staatliche Medien berichteten/meldeten", "der staatsnahe Sender/die staatsnahe Zeitung" usw genutzt, um den Wahrheitsgehalt dieser Nachrichten abzuwerten.

Achja, was sagen unsere "Diesmal werden aber am 19.11.2019 ganz ganz sicher alle Google-Dienste von den Huawei-Geräten verschwinden und diese explodieren!!"-Spezialisten eigentlich dazu:

Huawei-Smartphones erhalten noch für 3 Monate Updates

Es hat sich dazu auch noch in viele Medien rumgesprochen, dass da eben nichts entfernt wird, oder explodiert, sondern bei allen bestehenden Geräten der Status Quo mit Google Diensten beibehalten wird inkl Updates! (War total erstaunt das da zu lesen!🥳)

Gruß

Alef
 
tecalote

tecalote

Lexikon
Zur Abwechslung mal News von Xiaomi in Bezug auf "Sicherheit" - was bei Huawei noch nie ein Thema seitens Google war!! :
Google warnt vor Xiaomi: Diese Android-App ist ins Visier geraten

Huawei ist derzeit eines der wichtigsten Themen (nicht nur) in der deutschen Außenpolitik:
5G-Mobilfunknetz: Außenminister Maas stellt sich in der Huawei-Frage gegen Kanzlerin Merkel

https://www.welt.de/politik/deutschland/article203654474/5G-und-China-SPD-macht-mobil-gegen-Merkel.html


Huawei-Bann: Hat die USA recht?

Naja, wenigstens eine ordentliche Publicity für Huawei. 🤣
Ob positiv oder negativ wird sich erst herausstellen.
Und falls ihr es noch nicht wisst oder ihr noch nicht belehrt wurdet:
"
Huawei ist ein trojanisches Pferd" - die Retourekutsche von Troja also 🤪 🤖 🙃
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kaffeefilter78

Neues Mitglied
Und gleich noch eine weitere Meldung aus China:

China hat Serienproduktion von 14 nm Finfet gestartet

Zum Vergleich: TSMC in Taiwan und Samsung in Korea beherrschen bereits seit bald zwei Jahren die EUV Lithografie und produzieren daher 7nm Chips seit dieser Zeit in Serie. DE schafft mal gerade, soweit ich glaube, 130nm.

Interessant ist auch, dass die modernsten Huawei Smartphone Prozssoren, der Kirin 980 und der Kirin 990, daher nicht im Heimatland China produziert werden können, sondern ausschließlich in den TSMC Giga-Fabs in Taiwan.
[/QUOTE]

Das ist doch kein Vergleich den du hier anstellst. Das Thema ist viel komplexer. Zuerst schafft Deutschland schon viele Jahre mehr als 130nm. Mit AMD und nun mit Globalfoundries. Letzterer hat es sogar auf 14nm geschafft. Dann hat sich die Fabrik vom Rennen um immer kleinere Strukturen verabschiedet. Ja es sind keine deutsche Firmen, aber was glaubst du wer die Forschung betreibt. Und Firmen wie Infineon bzw. Bosch brauchen diese kleinen Strukturen gar nicht. Bosch braucht sie z.b. für Automotive, nur wer will da Strukturen von 28nm oder kleiner. Das kostet nur viel zu viel und ist unnötig.

Um auf die EUV Lithografie zu kommen. Diese Technik ist noch viel zu teuer. Allein das Tool ist mehr als doppelt so teuer wie ein ARM IM Tool. Das spiegelt sich natürlich im Preis wieder. Nur für Kunden im High End Segment könnte es von Nutzen sein.
Aber die sind nicht im Massenmarkt wie z.b. Kunden im IoT Markt.

Also Firmen wir Intel und Samsung oder der Auftrags-fertiger TSMC arbeiten nur mit EUV Anlagen um weiter ganz vorne mitzuspielen. Sie können es sich auch leisten. Aber wirklich Geld verdienen tut man damit nicht. Selbst Globalfoundries hat sich als zweitgrößter Auftrags-fertiger davon verabschiedet. Der wirklich große Markt bewegt sich zwischen 14nm und 28nm und das wird auch eine ganze Weile so bleiben. Auch Firmen in Deutschland werden da mitmischen.

Einen schönen Tag euch. :)
 
M--G

M--G

Ikone
@tecalote
Haha das mit Google ist ja Lustig. Die machen doch auch nichts anderes und außerdem stimmt in den Artikel der Satz nicht das sich die App nur mit Root deinstallieren lässt. Die App lässt sich ganz einfach mit dem Xiaomi ADB Fastboot Tool runter hauen.
Und zu Deutschland wegen den 5G Ausbau finde ich auch langsam lächerlich. Hätte Trumpeltier Huawei nicht auf die schwarze Liste gesetzt würde es die Gespräche gar nicht geben. Vor allem keiner legt endlich mal Beweise auf den Tisch.
Wer warnt denn eigentlich vor Google?
 
Zuletzt bearbeitet:
merlin2100

merlin2100

Experte
tecalote schrieb:
Zur Abwechslung mal News von Xiaomi in Bezug auf "Sicherheit" - was bei Huawei noch nie ein Thema seitens Google war!! :
Google warnt vor Xiaomi: Diese Android-App ist ins Visier geraten
....
M--G schrieb:
@tecalote
Haha das mit Google ist ja Lustig. Die machen doch auch nichts anderes und außerdem stimmt in den Artikel der Satz nicht das sich die App nur mit Root deinstallieren lässt. Die App lässt sich ganz einfach mit dem Xiaomi ADB Fastboot Tool runter hauen.
...
Hat da bei Xiaomi vielleicht nur ein Mitarbeiter die chinesische statt der internationalen Version der App, für den Download außerhalb Chinas freigegeben? War es wirklich ein Zufall?

Der Inhalt dessen was die App erfasst, würde das gut zum geplanten Sozialkreditsystem passen, welches China 2020 verpflichtend für alle Bürger einführen möchte. Von Huawei haben wir ja vielleicht nur noch nichts gehört, weil denen dieser Fehler noch nicht passiert ist. Denn Fakt ist, keiner der Anbieter von Smartphones in China kann sich, mit Ausnahme eines Rückzuges aus dem Markt wehren, wenn China die Installation einer solchen App anordnet.

Aufgefallen ist es wahrscheinlich ja nur dadurch, dass diese App auf einem Gerät installiert wurde, welches für den den außerchinesischen Markt gedacht war und deshalb über die Google-Dienste verfügt, auf einem chinesischen Gerät, wäre es Mangels Googledienste wohl nicht aufgefallen.

Im Grunde ist es vollkommen unerheblich, wer vor einer App mit solchen weitreichenden Befugnissen warnt, allein die Berichtigungen kommen der totalen Überwachung gleich. Ich vermute allerdings, dass sich diese App mit dem Xiaomi ADB Fastboot Tool nicht komplett installieren lässt sondern lediglich auch nur wie beim löschen mittels ADB Befehl für den aktiven Nutzer deinstallieren/-aktiveren lässt auf dem Gerät aber erhalten bleibt. Im Zuge eines Werksresets auch wieder vorhanden wäre und somit auch obwohl deaktiviert jederzeit aus dem System aktiviert werden könnte.

Das über App und Smartphone gesteuerte Sozialkreditsystem in China, welches kommen soll, ist auch das größte Argument, welches gegen einen direkten Import von Smartphones spricht, die ausschließlich für den chinesischen Markt produziert werden.

Die Frage wer vor Google warnt ist einfach zu beantworten, es ist Google selbst, jeder kann sich deren AGB, Lizenz- und Datenschutzbestimmungen durchlesen und stimmt diesen bei der Aktivierung eines Kontos, bzw. Smartphones zu.

Die App von Xiaomi ist allerdings wieder einmal Wasser mehr auf die Mühlen, deren die vor China und den Gefahren warnen.
 
M--G

M--G

Ikone
@merlin2100
Nein die App ist komplett weg mit dem Tool. Ich habe so auch alle Google Apps die ich nicht nutze runter gehauen und müsste diese neu installieren.
 
A

Abramovic

Experte
Algorithmus und Google, da fällt mir nur positives dazu ein.
 
Atze04

Atze04

Guru
Huawei sammelt keine Daten?🤔
 
tecalote

tecalote

Lexikon
@Atze04 Doch auch gewissermaßen, telemetrische Daten, genauso wie die Anderen - aber bei Huawei bezeichnet man es als "Spionage" - bei anderen nicht.
That's the point of nonsense.
 
Bourbon

Bourbon

Experte
Schön, wie reißerisch Androidpit mal wieder titelt. Wenn man sich die Quelle durchliest, liest sich das schon eine wenig anders und nicht ganz so dramatisch. Aber dennoch muss man im Auge behalten, dass die Telekom ihre US-Tochter mit Sprint fusionieren will. Da will man sich wohl den Deal nicht kaputt machen lassen und beugt sich der Lobby der Anti-Huawei - wenn auch indirekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
ellopo

ellopo

Experte
@Bourbon
Fragt sich nur welchen Alternativen die sich zuwenden wollen und wer am Ende die dadurch entstandene Mehrkosten berappen soll, etwa die Telekom-Manager?
 
Oben Unten