Akkulaufzeiten, Akkuprobleme und mehr

R

Rabe2017234

Neues Mitglied
@Bundesloser: danke dir für die schnelle Antwort.
Ich hatte es mir schon fast gedacht, wollte es nur Mal bestätigt haben.

Werden die Daten denn immer am aktuellen Verbrauch der letzten 24 Stunden berechnet bzw geschätzt?
Würde mich Mal interessieren.
 
Bundesloser

Bundesloser

Experte
Eher längerfristig. Wenn ich die Woche über täglich nachladen schätzt er mich mit 32 Stunden bei 100%.Am Wochenende stellt er dann nach 10 Stunden Laufzeit fest immer noch 30 Stunden über zu haben. Also eigentlich bin ich immer bei 40 +- 2 Stunden wenn ich es "leerlaufen" lasse. Die Anzeige schwankt aber von 30-45 Stunden.
 
S

schaabio90

Neues Mitglied
Die Akkulaufzeit ist einfach der Wahnsinn. Ist jetzt mein 4. Zyklus gewesen und ich hatte bisher kein Smartphone was annähernd an diese Zeit kam. Habe nichts spezielles eingestellt, nur bspw für Instagram die Hintergrundaktivität eingeschränkt.

Mir sind allerdings zwei Dinge aufgefallen, die mich etwas verwirren/stören.
1. Der Akku hält in den ersten 10 oder 20 % deutlich länger als am Ende. Ist das normal, weil Huawei dadurch sein schnelles Laden pushen will?
2. Ich hab einige apps (bspw. deutsche Bahn oder Instagram) welche extrem oft im Hintergrund starten, obwohl ich das schon eingeschränkt habe. Kann man dagegen was machen?

Alles in allem aber mega Akkumanagement und -laufzeit :)
 

Anhänge

H

hmm...egal

Experte
schaabio90 schrieb:
Der Akku hält in den ersten 10 oder 20 % deutlich länger als am Ende. Ist das normal...
Ist normal.
Irritiert mich auch ein wenig. Wäre toll wenn die Anzeige linear abnehmen würde. Denn sobald man unter 50% fällt, weiß man nicht mehr so wirklich was da noch an Laufzeit geht.
 
Peterflorea

Peterflorea

Erfahrenes Mitglied
@hmm...egal Das hängt allein von der Kalibrierung ab. Wenn man den Akku immer wieder zwischendurch ladet und ihn nie völlig leer gehen lass, dann kann die Berechnung der % Anzeige auch nicht genau sein. Ich lade immer wenn möglich wenn der Akku bei 2 - 3 % steht. So weiß ich dann auch wenn ich 50% verbraucht habe und dabei eine DOT von 3 Stunden hatte, das ich noch mit weiteren 3 Stunden DOT rechnen kann. Soweit natürlich meine Nutzung in etwa gleich bleibt.
 
A

alsk1

Fortgeschrittenes Mitglied
@Peterflorea

Ich glaube nicht das es mit der Akkukalibrierung zusammenhängt. Dieser dürfte ab Werk bereits kalibriert sein.
Ich habe meinen Akku nie bis 2% oder 3% entladen und würde das wenn möglich auch nicht tun. Dennoch stimmt meine Anzeige und auch die Informationen, welche unter der detaillierten Akkuinformation ausgegeben werden. Generell lade ich bei um die 20% Restakku Kapazität wieder auf.
 
H

hmm...egal

Experte
Peterflorea schrieb:
Wenn man den Akku immer wieder zwischendurch ladet und ihn nie völlig leer gehen lass, dann kann die Berechnung der % Anzeige auch nicht genau sein.
Ich lade immer bis 100% und ehe man mir das Gegenteil beweist, in Form eines Youtube Videos zum Beispiel, bleibe ich bei meiner Behauptung.

Oft genug erlebt, dass ich von 100 bis 50% 5-6 Stunden DOT hatte und dann die restlichen 30% nur noch 1-2 Stunden DOT dazu kamen.
 
A

alsk1

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich halte an meiner Behauptung fest das es keine Rolle spielt und die Berechnung keine Kalibrierung oder Vollaufladung benötigt.
 
Bundesloser

Bundesloser

Experte
Jeder hier hat recht ;) Wir haben "KI-Handies". Die Anzeige passt sich unserem Verhalten an. Das bedeutet bei der Akkuanzeige, dass sie ein (nutzloses) Schätzeisen ist.
Mag sein, dass man in dem unpraktischen Fall man verhält sich immer gleich und läd so wie Peterflorea vorschlägt eine genaue Anzeige erhalten kann aber ich kann das für mich und mein Verhalten ausschliessen. Und somit kann ich die Beobachtung dass die ersten 20% länger halten als die letzten bestätigen.
 
A

Acci83

Fortgeschrittenes Mitglied
Wer ein Handy mit "fest eingebautem" Lithium-Ionen Akku länger behalten will, sollte es NIE unter 20 % entladen und es nie ZU OFT vollladen, am besten immer so zwischen 25-30 % und 80-85 % halten und das Handy immer am Ladegerät noch Stundenlang (am besten die ganze Nacht natürlich) dran lassen, obwohl es schon voll ist, ist auch schädlich für den Akku (mein Tipp, eine mechanische Countdown Zeitschaltuhr kostet nur ein paar €, einfach auf 30 Minunten einstellen und gute Nacht 😴) 👍
Ein paar Tage das Handy liegen lassen mit komplett leerem Akku reicht schon aus, dass er grossen Schaden nimmt und an Kapazität verliert und dann mekern die Leute rum, ääähhhmmm... früher har er aber länger geladen und nach Vollladung stand er noch mehrere Stunden auf 100 % und jetzt fällt er schon nach dem Vollladen sofort auf 99 % und nach 50 % enlädt er auch schneller als früher, warum wohl....?
Diese Akkus sind sehr empfindlich was das Laden angeht, ich kenne das aus dem RC-Modellbau, da kann man einen 250 € Akku schon nach einpaar mal falsch Laden wegschmeißen und ein billiger 30 € Akku hält über 10 Jahre, warum wohl 😉
Aber sowas ist natürlich jedem selbst überlassen, wie lange er das Gerät nutzen will...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bundesloser

Bundesloser

Experte
Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst! - Golem.de

"TL;DR: Akkus sollte man langsam laden, möglichst nicht ganz voll. Wenn sie nicht benutzt werden, sollten sie bei 15 Prozent Ladung aufbewahrt werden. Bei sehr langen Lagerzeiten aber etwas mehr. Der Memory-Effekt ist Geschichte, könnte aber einmal wiederkommen."
 
A

Acci83

Fortgeschrittenes Mitglied
Von Memory-Effekt und Schnellladen habe ich ja auch nichts geschrieben 🤨
Ich lade mein P30 sogar nicht mit dem origialen Schnellladegerät, sondern mit einem älteren das bei 5V nur 2.0A hat, da dauert es zwar von 30-80 % eine Stunde (Countdown Zeitschaltuhr 😊), der Akku wird es mir aber irgendwann mal danken 😉
 
Bundesloser

Bundesloser

Experte
Ich wollte dich auch nur bestätigen und vervollständigen :)
 
A

Acci83

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Li-Ion Akkus haben zwar kein Memory-Effekt, merken sich aber, wie sie behandelt werden 😬
Und dieses ganze Quick-Charge Zeug ist zwar gut und praktisch, aber ist auch ein schon vom Hersteller vorprogrammierter grösserer Verschleiß für die Akkus, da die wissen, der Verbraucher kauft sich ja ehh jedes Jahr ein neues Handy 😠
Deswegen finde ich es noch gut, dass man bei manchen Handys das Schnellladen in den Akkuoptionen deaktivieren kann 👍, leider geht das nicht bei Huawei Handys 👎
 
Zuletzt bearbeitet:
Peterflorea

Peterflorea

Erfahrenes Mitglied
@hmm...egal Du kannst gern an deiner Behauptung festhalten wenn du dir dein Ladeverhalten anschaust. Dann hast du natürlich recht das die Anzeige wegen nicht korrekter Berechtigung auch nicht homogen verläuft.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@alsk1 deine Behauptung zeigt von nicht wissen. Das mit der Kalibrierung ist schon so ein alter Hut, das war schon Thema als es noch gar keine Smartphones gab.
 
S

schaabio90

Neues Mitglied
Acci83 schrieb:
Von Memory-Effekt und Schnellladen habe ich ja auch nichts geschrieben 🤨
Ich lade mein P30 sogar nicht mit dem origialen Schnellladegerät, sondern mit einem älteren das bei 5V nur 2.0A hat, da dauert es zwar von 30-80 % eine Stunde (Countdown Zeitschaltuhr 😊), der Akku wird es mir aber irgendwann mal danken 😉
Also ich nutze den Akku auch immer komplett von 100 bis 3-10%. Mir erschließt sich dieses extreme Akkuschonen nicht wirklich, weil es in meinen Augen keinen Sinn ergibt. Was bringt mir ein "gesunder" Akku, wenn ich diesen nur in ner Spanne von 50-70% nutze anstatt von der vollen Kapazität Gebrauch zu machen? Egal wie sehr ich meine Handys bisher genutzt habe hat bis auf mein iPhone keines davon extrem an Laufzeit über die Jahre verloren. Und wenn's dann nach 2 Jahren eben 20% weniger sind (was ich unabhängig von der Nutzung nicht glaube) habe ich immer noch mehr von dem Akku als bspw. du, sofern du jedesmal nur bis 80% lädst und ab 30 wieder anstöpselst.
 
A

Alefthau

Experte
Hi,

1) Die Akku-Anzeige ist ein Wert der anhand der Nutzung errechnet wird, er kann deshalb auch immer mal variieren.

2) Das nie ganz leer werden lassen des Akkus ist von den Herstellern schon mit einberechnet. Ein Akku der als "leer" angezeigt wird ist nie vollständig leer, auch wenn sich das Gerät ausschaltet. Genauso ist der Akku nie zu 100% geladen, auch wenn es in der Anzeige steht.

3) Huawei ist btw der erste Hersteller den ich kenne, der bei 20% schon meldet, dass der Akkustand niedrig ist und man ans aufladen denken sollte. Sonst kannte ich dies über die Jahre ab 5%, 10% und 15%.

/edit

Ich lade meist so bei 15% auf, ab und an knechte ich wiederum mein Gerät und lass es erst kurz vorm automatischen Ausschalten an den Akkulader.

Gruß

Alef
 
H

hmm...egal

Experte
@Peterflorea
Ich habe hin und wieder den Akku bis unter 5% genutzt, daher ist es mehr eine Erfahrung als Behauptung.
 
A

alsk1

Fortgeschrittenes Mitglied
@Peterflorea Nichtwissen würde ich so nicht sagen. Dann dürfte es gar nicht passieren das ein Akku plötzlich von 20% auf 0% recht rapide abnimmt. Das mit der Kalibrierung ist mumpitz. 1x aufladen und nutzen, dabei nie die volle Kapazität ausschöpfen.
 
Oben Unten