Externe (USB-)GPS-Empfänger an Android nutzen?

  • 39 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Externe (USB-)GPS-Empfänger an Android nutzen? im Karten und Navigation im Bereich Android Apps und Spiele.
H

HTC_user

Neues Mitglied
Hallo liebe Forum-Gemeinde,

ich brauche bitte euren Rat.

Gibt es eine Möglichkeit eine externe (sehr genaue) GPS-Maus mit einem Anroid-Smartphone zu verbinden, so dass die genauen Positionsdaten in der selbstprogrammierten App verwendet werden können? (Ich möchte eine Anwendung programmieren die die Position des Smartphones metergenau bestimmen kann, dazu ist externe Hardware notwendig)
Mit einem Linux-Rechner würde es problemlos gehen, aber ob man auch im Anroid-Smartphone den USB-Port als Serielle-Schnittstelle ansprechen kann?

Für eine Meinung zu diesem Thema wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Sascha
 
jna

jna

Ehrenmitglied
Ja, geht.

Jedenfalls habe ich schon mal eine GPS-Maus per Bluetooth mit dem SGS gekoppelt (und diese Angaben statt des eingebauten Empfängers genutzt).

"Pseudostandorte" müssen aktiviert sein?

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk
 
H

HTC_user

Neues Mitglied
Hallo jna,

danke für deinen Beitrag.

Darf ich dich fragen welche Art von Maus es war? (eine ganz normale, die man auch mit einem Notebook verbinden kann?)
Kannst du mir sagen ob es auch ohne bluetooth (also direkt per Kabel) gehen würde.

danke im Voraus
 
jna

jna

Ehrenmitglied
a) ne relativ billige von Pearl :)
b) Beim SGS sicher nicht mit Kabel (kein USB-Host)
 
MrFX

MrFX

Experte
Moin!

Per Kabel würde nur gehen, wenn das Smartphone USB-Host kann und du ein passendes Kernelmodul für den USB-Serial-Chip kompilieren und installieren kannst.

Ansonsten kannst du doch dein externes serielles Gerät mit einer kleinen Zusatzhardware (z. B. BTM-222) auch über Bluetooth ankoppeln...

MfG
MrFX
 
H

HTC_user

Neues Mitglied
jan, vielen Dank :)
 
H

HTC_user

Neues Mitglied
Hallo MrFX,
vielen Dank für Info. Das mit BTM-222 werde ich unbedingt ausprobieren.
 
L

l1n00x

Ambitioniertes Mitglied
Hi,

ich besitze einen Navilock NL-602u sowie ein BU-353S4 USB-GPS-Receiver. Beide funktionieren tadellos mit aktuellen Linux-Kerneln. Ich wollte mir nun irgendein Tablet mit Android zulegen (die Windows-Teile sind mir zu teuer) und dort eine der Mäuse anschließen, um dieses dann als Navi-Lösung zu verwenden.

Da Android auf Linux basiert, dachte ich mir, es wäre vll. möglich, die GPS-Empfänger unter Android laufen zu lassen. Hat hier jemand Erfahrungen mit.

Gruß, l1n00x
 
Slimmer2

Slimmer2

Guru
Die meisten Geräte haben GPS onboard von den macht es kein Sinn zusätzlich ein Modul anzustecken

Gesendet von meinem Xperia Arc S mit Tapatalk 2
 
L

l1n00x

Ambitioniertes Mitglied
Wie bereits beschrieben, besitze ich schon eine GPS-Maus und die günstigen Tablets haben kein GPS. Daher ergibt es durchaus Sinn.

Laut Navilock hängt es direkt von der eingesetzten GPS-Software ab (gebotene Schnittstellen). Die Maus ansich wird von Android unterstützt.
 
Slimmer2

Slimmer2

Guru
Du meinst Tablets unter 120€?
 
L

l1n00x

Ambitioniertes Mitglied
Zum Beispiel.
 
ottosykora1

ottosykora1

Android-Hilfe.de Mitglied
> die die Position des Smartphones metergenau bestimmen kann,<

hmm, wie soll das denn gehen? Hast du dann einen eigenen Diff-GPS Sender oder so was?
Die physikalische Grundtoleranz ist ja kaum unter ca 13m zu kriegen.
 
ottosykora1

ottosykora1

Android-Hilfe.de Mitglied
jna schrieb:
Hält sich das falsche Gerücht immer noch? Global Positioning System
ja ich weiss nicht welches Gerücht genau, aber eben, ohne ein gut funktionierendes und gut vermessenes DifGPS ist da was mit 'metergenau' wohl nichts zu machen.
Auch die Hilfen mit den Geostationären wie WAAS/EGNOS kommen so in die Gegend von 5-7 m in Realität, wenn sie mal überhaupt funktionieren ;-)
Und dann müssten wir wohl noch ein Karte haben die auch so genau ist(??).
 
K

kbs170

Neues Mitglied
Hallo,

ich bin Neuling im Umgang mit Tablet (Android 4.4.2) und GPS-Navigation (OSMand) und ärgere mich etwas über die miese Ortung im fahrenden Verkehrsmittel.

Kurz Recherche im Internet führte mich zu folgendem Artikel von Herrn Rudolf Ring GPS-Praxiswissen und -Tricks für Android-Smartphones und -Tablets, der mich etwas beruhigt. Geht doch daraus hervor, dass das System GPS-Empfang sensibel und generell störanfällig ist - so habe ich das zumindest interpretiert. O.k., Akzeptiert.

Nun überlege ich, ob ich nicht einfach eine externe GPS-Maus anschließen kann, damit ich nicht an der Windschutzscheibe klebend das Navi ablesen muss - weil es ja offenbar auf dem Schoß liegend schon Empfangsprobleme geben könnte. Die Frage, die ich bisher nicht beantwortet fand ist, ob ich sowas überhaupt installieren und benutzen kann, wenn mein Tablet bereits einen internen Empfänger hat? Muss ich den dann deaktivieren? Geht das überhaupt so einfach? Und: wird dadurch überhaupt mein Ziel, ein besserer Empfang, erreicht?

Grüße
Kbs170
 
G

girouno

Gast
eigentlich sollte man sich gerätespezifisch (im passenden Unterforum) mal umschauen, ob der GPS-Empfang bauartbedingt wirklich so schlecht ist oder ob man da mit etwas Software weiterkommt.

BT-GPS zwischen einem Android-Smartphone mit GPS und einem Android-Tablet (ohne eingebautes GPS-Modul) hat bei mir funktioniert, brach aber doch immer wieder mal ab. Das mag mit einer reinen GPS-Maus besser aussehen.

Ich würde es jedenfalls vorher mal in derselben Kombi (falls du auch ein Android-Smartphone mit GPS hast) ausprobieren, um zu schauen, ob es denn überhaupt klappen könnte.

https://play.google.com/store/apps/details?id=googoo.android.btgps&hl=de
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.Saenko.GpsOverBt
 
Ähnliche Themen - Externe (USB-)GPS-Empfänger an Android nutzen? Antworten Datum
3
Ähnliche Themen
GPS-Abschaltung