Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

[Tweaks]Kernel-Parameter-Einstellungen (Governor, OC, UV)

  • 133 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Tweaks]Kernel-Parameter-Einstellungen (Governor, OC, UV) im Kernel für Samsung Galaxy S2 im Bereich Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S2.
vivalasven

vivalasven

Lexikon
Gökhanmoral selber sagte mal dass es gefühlt besser ist es auf 0 zu lassen (deshalb auch beim battery profil des Siyah 0) theoretisch allerdings sollte 1 besser sein.

Hilft nur selber testen :(
 
mecss

mecss

Ehrenmitglied
Ich nutze es immer mit 1 und bin bisher nicht davon enttäuscht worden. Gökhan ist ein Performancist... :D
 
->TopAZ<-

->TopAZ<-

Ehrenmitglied
+1
 
Obihörnchen

Obihörnchen

Experte
HowTo Tune PegasusQ Governor

Was ist am PegasusQ Governor so besonders?
Das besondere an diesem Governor ist, dass er eine Hotplugging Funktion mit eingebaut hat. Das heißt der Governor selbst entscheidet, ob die 2. CPU aktiviert wird oder nicht. Somit ist alles in einem Abwasch erledigt und es braucht nicht zusätzliche Funktionen geben, welche diesen Job übernehmen. Ansonsten basiert der PegasusQ Governor auf dem Ondemand Governor.

Welche Werte können verändert werden?
  • sampling_rate - Wert in uS. Gibt an, in welchem Intervall überprüft wird, ob der CPU Takt verändert werden soll. Werte bitte nicht mit denen von ondemand vergleichen! Das funktioniert hier etwas anders.
  • up_threshold - Wert in %. Überschreitet der CPU Load diesen Wert wird hochgetaktet.
  • sampling_down_factor - Ein Multiplikator für samplung_rate. Dieser wird nur genutzt, wenn die CPU auf höchster Frequenz fährt! Ist dies der Fall wird sampling_rate * sampling_down_factor gewartet eh runter getaktet wird. Das heißt 1 würde hier keine Veränderung machen. 2 würde heißen es wird doppelt so lange gewartet eh runter getaktet wird. Das kann gut gegen Laggs helfen.
  • ignore_nice_load -
  • io_is_busy
  • down_differential
  • freq_step
  • cpu_up_rate
  • cpu_down_rate
  • max_cpu_lock
  • min_cpu_lock
  • hotplug_lock
  • dvfs_debug
  • hotplug_freq_1_1
  • hotplug_freq_2_0
  • hotplug_rq_1_1
  • hotplug_rq_2_0
  • up_threshold_at_min_freq
  • freq_for_responsiveness

xda-developers - View Single Post - [REF][ICS] Kernel Stuffs - How is ICS Kernel Different | updated may-28-2012
 
Zuletzt bearbeitet:
Black-Angel

Black-Angel

Stammgast
Na da bin ich doch mal gespannt wie man den PegasusQ ein wenig aufpeppen kann. Wollte zum testen heute Abend einfach mal die akkusparenden Einstellungen des Siahskriptes nutzen aber wenn es da schon andere Erfahrungsberichte gibt, warte ich natürlich :)
 
MadMurdoc

MadMurdoc

Ehrenmitglied
Ungefähr so:

Code:
if [ -d /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq ]; then
	echo 40000 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/sampling_rate:
	echo 90 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/up_threshold;
	echo 2 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/sampling_down_factor;
	echo 0 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/ignore_nice_load;
	echo 0 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/io_is_busy;
	echo 5 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/down_differential;
	echo 30 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/freq_step;
	echo 10 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/cpu_up_rate;
	echo 20 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/cpu_down_rate;
	echo 0 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/max_cpu_lock;
	echo 0 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/hotplug_lock;
	echo 0 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/dvfs_debug;
	echo 400000 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/hotplug_freq_1_1;
	echo 200000 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/hotplug_freq_2_0;
	echo 350 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/hotplug_rq_1_1;
	echo 200 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/hotplug_rq_2_0;
	echo 95 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/up_threshold_at_min_freq;
	echo 100000 > /sys/devices/system/cpu/cpufreq/pegasusq/freq_for_responsiveness;
fi;
 
Black-Angel

Black-Angel

Stammgast
@MadMurdoc

eine kleine Verständnisfrage, müsste bei deinem Skript am Anfang nicht irgend ein Sleepbefehl und die Systemzeile (entsprechend Seite 1: #!/system/bin/sh und sleep 25) stehen oder geht es auch ohne diese Zeilen?
 
MadMurdoc

MadMurdoc

Ehrenmitglied
Muss nicht, kann aber.
 
Black-Angel

Black-Angel

Stammgast
@Madmurdoc

Hast du die von dir geposteten Werte bei dir in Benutzung oder irgendwie anders getestet? Wenn ja, was hat du den f&a so für Laufzeiten mit welchem Akku?

Brauche ich nur deine Werte in eine leere Datei eintragen und diese dann in den init. Ordner schieben?

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Android-Hilfe.de App
 
MadMurdoc

MadMurdoc

Ehrenmitglied
Ich benutze diese seit ich Pegasus aufm S2 nutzen kann.

2000er Akku, je nachdem wie ich das Gerät nutze, welches ROM/Kernel ich nutze habe ich ungefähr 4 Std. Displayzeit und 40% Restakku..das entspricht einem Arbeitstag von 10 Stunden außer Haus, kein WLAN welches nur 2 Stunden aktiv ist wenn ich zu Hause bin, dauer 3G, und Sync..

Nun ich nutze in letzter Zeit SetCPU zum tunen des Govs..so merke ich schneller ob meine Einstellungen was bringen..die Zeilen Code kannst du nicht einfach so in eine Datei schubsen, da fehlt noch die Linuxbasics, welche ich nicht mitgepostet hatte.
 
mecss

mecss

Ehrenmitglied
Am Besten machst du es so, wie es auf der Startseite beschrieben ist, dann bist du auf der sicheren Seite und übernimmst die Werte von MadMurdoc bzw. passt sie noch deinen Wünschen an... ;)
 
Black-Angel

Black-Angel

Stammgast
Alles klar.Habt dank euch beiden :)

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Android-Hilfe.de App
 
P

pandalow

Stammgast
kann jemand mire erklären was smooth scaling level ist?
(Extweaks)
 
mecss

mecss

Ehrenmitglied
Ondemand und auf Ondemand-basierte Governors skalieren bei Anfragen schnell auf die höchste Taktstufe, obwohl es nicht erforderlich ist, daher wird mit dieser Einstellung verhindert, dass sie auf die höchste Stufe takten. Bei mir ist 800 MHz eingestellt, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht auf 1200 MHz takten können. Diese Governor sind eben teilweise zu aggressiv und takten eben nicht Stufe für Stufe, sondern takten eben "hysterisch"... ;)
 
->TopAZ<-

->TopAZ<-

Ehrenmitglied
"hysterisch" find ich gut! :lol:

CU
 
d_Schizzo

d_Schizzo

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi Leute,

kleine Frage zum Lulzactive:
Beim neuen Siyah kann ich dort eine hispeed freq einstellen. Was bewirkt die genau?
Und wenn ich zb. die pump_up_steps/pump_down_steps auf 3 belasse, skaliert er dann bis zu 3 schritten hoch/runter oder setzt er diese vorgabe "stumpf" um und nimmt immer 3 schritte?
 
D

drutzz

Neues Mitglied
Hallo,

Ich habe folgendes Problem...

Ich habe mir für den Lulzactive ein Skript geschrieben bzw. hier im Forum gefunden.
Habe es mit Notepad++ geschrieben ohne Endung gespeichert und in den Init.d Ordner mittels RootExplorer geschoben.
Passiert ist allerdings nicht also die Werte änderten sich nicht es wird nicht ausgeführt.

Zum testen hab ich mal eine anderes Script in den Ordner gelegt und siehe da wieder nix.
Wenn ich das Testscript per ScriptManager ausführe funktioniert das auch. Starte ich über den SM das Lulzactive Script erscheinen Fehler. Habe mal ein paar Screenshots gemacht.

Hoffe ihr könnt mir helfen

Kernel ist der Siyah 4.1.5 und Rom CM10
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
MadMurdoc

MadMurdoc

Ehrenmitglied
Notepad++ sagen das es die Datei als Unix abspeichern soll.

------
Möge die Macht mit dir sein.
Versendet von meinem SGN
 
D

drutzz

Neues Mitglied
MadMurdoc schrieb:
Notepad++ sagen das es die Datei als Unix abspeichern soll.

Danke für die Antwort.

Habs jetzt mal probiert funktioniert leider nicht.
Ich kann das Script nicht ausführen weder im Terminal noch sonst wo woran liegt das? Es steht hinter jedem Befehl: can't create .... non existent directory. oder wie bei sleep: invalid number '25'. So wie es im Screenshot zu sehen ist.

Der Pfad existiert aber, wenn ich mit dem explorer zu /sys/devices/... gehe sind die Dateien wie z.B pump_up_step vorhanden.

mein test script:
#!/system/bin/sh
touch /data/local/tmp/initd_test.txt
echo "Hello Android" > /data/local/tmp/initd_test.txt

Dieses Test Script wird im Terminal ausgeführt und die txt ist anschließend im /tmp enthalten. Warum funtioniert das andere nicht liegts eventuell an den Berechtigungen in /sys?
Beim RootExplorer fehlt wenn ich in /sys bin oben der Mount R/W Button. Hat es irgendwie was damit zu tun?
Terminal Emulator hat bereits Su.