Diskussion zum Akku des LG G5

  • 420 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Diskussion zum Akku des LG G5 im LG G5 (H850) Forum im Bereich LG Forum.
SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
Ok? Warum?
 
teorema67

teorema67

Stammgast
SilvioK schrieb:
... Wenn man also etwas neu kalibrieren müsste ... Ich rate vom Tiefenentladen ab.
Gelegentlich, vielleicht alle 3 Monate, einmal entladen, bis sich das Telefon ausschaltet, und anschließend vollladen ist zum "Kalibrieren" sinnvoll, dann kann die Prozentanzeige recht genau errechnet werden. Dem Lithium-Akku selbst macht das nix. Er ist noch weit entfernt von "tiefentladen", wenn das Telefon abschaltet.
 
SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
@teorema67

Jo, das kann man mal machen. Passiert bei mir ab und an aus Gründen des verlängerten Arbeitstages und nicht als Akkupflege aber naja :) Ich sag ja, jeder soll machen wie er das für richtig hält.

Um mal kurz @topic zu bleiben. Akkulaufzeit. Ich habe gestern mal den Samstag "verplempert" (und es genossen) indem ich das G5 "durchgestylt" habe. Bin, (trotz mittlerem Lebensabschnitt) da echt noch ein Spielkind. Launcher eingerichtet, Icons extrahiert, Farben und Farbverläufe aneinander angepasst usw. Das ganze dauerte von 10 bis 19 Uhr (ja.....:flapper:). Vorher hatte der Akku 80 Prozent, am Abend war er dann bei 12. Display on Zeit waren 4,5 Stunden (Autohelligkeit, 80 Prozent der Zeit auf 51%) mit rechenintensiven Aufgaben im Hintergrund (Bildbearbeitung eben..).

Ich Blödpilz hab leider keinen Screenshot gemacht. Ich versuche das mal demnächt zu reproduzieren (Der Urlaub naht...^^), reiche ich dann nach.

Aber ums mal auf den Punkt zu bringen:
Ein 5,3 Zoll QuadHD Display mit einem Snapdragon 820 mit einem 2800 mah Akku in so einem Nutzungsszenario ohne wirkliche Einschnitte in der Usability...das ist schon ziemlich geil.
 
jungermann

jungermann

Lexikon
Hallo, ich habe ein bisher unbenutztes, originales Samsung Schnellladegerät Zuhause mit folgenden Spezifikationen(siehe Foto).
Hab mich nicht getraut mit dem Gerät komplett aufzuladen, da ich mich nicht in dem Bereich der Elektronik auskenne.
Mit einem Kabel angeschlossen steht, dass das G5 schnell aufgeladen wird. Was sagen die Experten? Ist das tatsächlich möglich? Versuch macht klug oder gaukelt das Ladegerät dem G5 was vor?
 

Anhänge

SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
@jungermann Warum sollte da irgendwas nicht gut gehen? Das ist ein QuickCharge 2 Ladegerät. Hat fast die gleichen Spezifikationen wie das von LG nur, dass es auf der 5 Volt Ebene eben 2,0 Ampere bringt. Du kannst das oder das andere nehmen. Passiert gar nichts. :)

Stell dir das so vor. Volt und Ampere sind Parameter für das Fließen von Wasser. Volt bezeichnet den Druck, den das Wasser in der Leitung hat, die Spannung.. Je mehr du aufdrehst, desto kräftiger ist dieser. 5 Volt, 9 Volt usw.
Ampere ist die Dicke des Rohres. Je dicker, desto mehr Strom (V- Spannung) kann fließen und die Stärke erhöht sich. Ampere als Stromstärke also. Ein Netzteil mit 5Volt und 1,5 Ampere kann nur wenig Strom transportieren. Eins mit 2 Ah schon deutlich mehr (oder eben verschiedene Geräte gleichzeitig...je nachdem).

Aktuelle USB-Netzteile liefern Stromstärken bis 3 Ampere. Alles Andere ist a.) nicht erlaubt und b.) verhindert ein im Kabel verbauter Widerstand das "Überlaufen" der Wanne, also das übermaßige Hineinpumpen von Watt.
Watt=Volt mal Ampere.

Fehlt dir dieser Widerstand, hast du Geburtstag. Ein Problem, dass viele Billigkabel haben. Lange Rede, kurzer Sinn. Das Netzteil ist selten das Problem, das Kabel eher und ist beides Original, gibts keine Probleme. Installier dir mal "Ampere" ausm Playstore. Das zeigt dir maximale USB-Stromstärke an. Steht da beim Laden mehr als 3000mah, Kabel entwerten.

Ich hoffe das war nicht übermäßig Intelligenz beleidigend, ich wusste nicht, wo ich "Dich abholen sollte" und nicht mit zu vielen Ausdrucks- und Rechtschreibfehlern gespickt - es war ein Langer Tag ^^

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
jungermann

jungermann

Lexikon
Danke @SilvioK bin bisschen verunsichert wegen dieser QC 3.0, 2.0, USB Typ C - Geschichte in der immer noch keine volle Klarheit herrscht.
Diese Diskussion samt Kommentare, in der sich ein LG Mitarbeiter auch eingeschaltet hat :D Gtrusted hat in dem Artikel wohl einen Fehler gemacht.
This should be an interesting bit of news to people interested in the LG G5 and…


Edit: Viele dank @SilvioK jetzt verstehe ich's :)
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lordpower

Experte
Hmmm Telefon inaktiv ist auch bei mir immer oben dabei. Seltsam
 
SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
@lordpower Naja, das is so ne Sache. Dort werden ja allerlei Dinge subsumiert. Das heißt ja nicht "Telefon ohne jegliche Tätigkeit" sondern Telefon ohne deine Bedienung. Da sind auch Wakelocks, Alarme etc drunter versammelt. Und, was so mancher schon vergessen hat, es sind ja relative Zahlen. Wieviel Prozent des Akkus haben einem zum Zeitpunkt gefehlt und wieviel Prozent davon sind dann eben darauf vereint. Ich würde mir da, wenn ansonsten die Akkulaufzeit passt, keinen großen Kopf machen.Da steht ja auch immer wieviel Milliampere das gefressen hat.
Vielleicht nochmal Cpu Spy installieren CPU Spy Plus – Android-Apps auf Google Play um zu schauen wieviel Prozent der Zeit das G5 in den Tiefschlaf rauscht. Wenn das Ding die ganze Zeit bei 300 Mhz vor sich hinmurkelt, ist das doof. Dann hast du nen dicken Wakelock auf der Schulter sitzen. Wenn da so um die 70-80 Prozent stehen (je nach Häufigkeit der Standortabfrage, Wetteraktualisierungen usw) und du deine 4-6 Stunden Screen On Time hast..naja, dann kann man glaube ich ruhigen Gewissens sowas ignorieren. Meiner Meinung nach.

EDIT: Auch noch eine App, die ich in letzter Zeit gerne benutze: Gsam Battery Monitor. GSam Battery Monitor – Android-Apps auf Google Play
Vorteil hier ist, dass du ne Mischkalkulation nach einigen Tagen bekommst die das ganze merklich ausbügelt. Läuft im Hintergrund und zeigt wie lange wach gehalten usw. Hier mal ein Screenshot von gerade eben.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
L

lordpower

Experte
Standort ist aus, Wetter war angeblich nicht aktiv. Laufzeit ist naja. Komme über den Tag. G2 hielt länger
 
SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
@lordpower Haha, das G2 war unnormal :)

Wenn du es wirklich wissen willst, ob du irgendwas im System hast, kann ich dir suchen helfen - aber ich brauch Daten. Wenn es dir eigentlich egal ist, dann brauchen wir da beide keine Zeit investieren :). Das Always on frisst halt gut 20 Prozent am Tag, aber das wirst du ja wahrscheinlich aus haben.
 
teorema67

teorema67

Stammgast
lordpower schrieb:
. . . Das Always on frisst halt gut 20 Prozent am Tag, aber das wirst du ja wahrscheinlich aus haben.
20 % over all oder zusätzlich? Letzteres kann ich mir kaum vorstellen.
 
SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
@teorema67

Den Unterschied versteh ich nicht... ich sag einfach mal, was es durchschnittlich verbraucht und zwar als absoluten Wert des Akkus. In dunklen Umgebungen nimmt es sich ziemlich zurück. Ich denke, dass könnte dadurch der Fall sein, dass es sich eben ausschaltet wenn es "denkt" in einer Tasche getragen zu werden. Schaltet es sich nicht ab, frisst es dir bis zu 20 Prozent deines 2800er Akkus weg. LG selbst gibt so maximal 0,8 Prozent pro Stunde.

Hier noch ein recht interessanter Test - im Vergleich zum S7.
LG G5 vs Galaxy S7 always-on displays: Features and battery life compared
http://www.greenbot.com/article/3077301/android/lg-g5-vs-galaxy-s7-always-on-display-comparison.html
LG
 
teorema67

teorema67

Stammgast
0,8 - 1 % Verlust pro Stunde insgesamt im Standby ist doch OK? So viel verlor mein iPhone ohne Always on.
 
SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
Nein. Das aktivieren des Aod macht einen absoluten Unterschied von 18 bis 20 Prozent zum Zustand ohne aus. Ich habs aus weil es mir einfach unnötig Akku weg saugt.
 
teorema67

teorema67

Stammgast
SilvioK schrieb:
IMO ist der Test nicht aussagekräftig. Mein G4 verharrt bis zu 16 Std. bei 100% im Standby. Das wird beim G5 nicht viel anders sein. Bedeutet also nicht, dass es weniger zieht als das S7-
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
SilvioK schrieb:
. , . des Aod macht einen absoluten Unterschied von 18 bis 20 Prozent zum Zustand ohne aus. . .
Genau das kann ich mir kaum vorstellen.
 
L

lordpower

Experte
Always on ist aus Silvio :) hast du gut erkannt :D. Wieso ist G2 unnormal?
 
SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
@teorema67 Ist dein gutes Recht ☺ Ich habe ein G5 mit AoD und habe es aus diesem Grund aus. Selbst Lg sagt, dass diese Funktion mit bis zu einem Prozent in der Stunde (ergo bis 24 Prozent pro Tag) rein haut.


Und die Sache mit deinem Standby. Schick mal den SD 808 für ne Stunde ins Gefecht. Standby ist meines Erachtens kein Indikator. Display on Zeit ist es. Wie weit kamst du damit?

Und mal nebenbei. Das G4 ist immer noch ein Wahnsinns Telefon. Und bei dem Test ging es mir lediglich um den Zusatzverbrauch des dusseligen Always on Displays. Von mir aus kann das S7 raus aus dem Test..


@lordpower Weils der Chuck Norris unter den Smartphones war. Ich hab noch eins als Zweithandy und bin nach all den Jahren noch begeistert. Wenngleich der SD 800 gut am Akku hängt wenn er Last hat. Aber nun... Andere Zeiten, andere Produktionsstrukturen. Drei Tage Festival kein Problem :love:
 
Zuletzt bearbeitet:
teorema67

teorema67

Stammgast
SilvioK schrieb:
Standby ist meines Erachtens kein Indikator.
Darum ging es doch gar nicht. Wenn das G5 in etwa so lange bei 100% stehen bleibt wie das G4, und das S7 das nicht macht, dann ist die Methode des Vergleichs des Aod-Stromverbrauchs des verlinkten Artikels unsinnig.
 
Marcel

Marcel

Moderator
Teammitglied
Das Problem beim Always-On-Display ist dass eben der ganze Bildschirm leuchten muss, da es immer noch ein LCD ist.
Im Alltag sieht man das überhaupt gar nicht aber wenn es stockdunkel ist und nur das alyways on leuchtet sieht man es doch sehr deutlich.

Es mir fehlt ist ein Shortcut um die Funktion Ein- und auszuschalten. Habe ein Shortcut zu den Display-Einstellunfen, aber, das fordert immer noch 2 Betätigungen, hätte gerne wie z.B. beim W-Lan eine einzige.
Habe es schon mit Nova versucht nur da gibt es dazu keinen brauchbaren Unterpunkt.
Was ich mit Nova stattdessen gefunden habe sind Softwareleichen vom V10 auf dem G5 :scared:
 
SilvioK

SilvioK

Fortgeschrittenes Mitglied
@teorema67 In Ordnung, Methodenkritik. Das ist was Anderes. Ich habe gestern den ersten Artikel verlinkt, der sich mit dem Stromverbrauch des AOD befasst hat. Ich möchte Dich bitte, auf folgenden Artikel zu schauen. Methode: 1 Stunde Telefonieren im 3G Netz, 1 Stunde Surfen, 1 Stunde Videoplayback. Das ganze einmal pro Tag und schauen wie lange der Akku hält. Das ganze wurde einmal mit und einmal ohne Always on gemacht.
Mich interessiert da keine andere Angabe, kein Vergleichswert.

Ich zitiere den (für mich) relevanten Abschnitt.
"The LG G5 did relatively well in our test with an endurance rating of 60 hours - that's the amount of time the G5 would last on a single charge if you use it for an hour of 3G calls, an hour of web browsing, and an hour of video playback each day.

The Always On display feature was always going to be a battery drainer, no two ways about it. LG's claim that it would cost you 0.8% per hour seems about right. Our proprietary score also includes a standby battery draw test, which we carried out with the AOD off and then once again with AOD on. These results are not featured in our test scorecard but are calculated in the total rating.

Turning on the AOD does have a noticeable impact on the overall endurance rating as it drops down to 50 hours."
Deckt sich im Mittel mit den 20 Prozent des Hersteller.

Einen guten Start in die Woche,

Silvio






LG G5 review: Evening the odds