Root für das Medion P8912 unter KitKat

  • 87 Antworten
  • Neuster Beitrag
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
Root für das Medion-Tablet P8912 unter KitKat

Habe es gerade gerootet, nach dem bereits angebotenem und durchgeführtem Update. Evtl. in Einstellungen -> Über das Tablet -> Systemaktualisierung -> Manuelles Update -> Online suchen. Dann ladet das Update runter und installiert es. Aber gilt nur für das KitKat-Update # 3.2, nicht für das Update #4 auf Lollipop. Künftige Updates in KK bis Update #3.2 werden durch Root nicht blockiert, aber vor dem Updaten auf Lollipop muss man Ent-Rooten! Rooten unter Lollipop findet ihr hier.

Diese Anleitung ist im Treiber-Installationsteil für Win7 geschrieben. Win 8(10) Nutzer müssen die Vorbedingungen für das Installieren unsignierter Treiber beachten. Stichwort erweiterte Startoptionen. Ausserdem sind die Menü-Einträge in Win 8 (10) im Geräte-Manager (GM) teilweise abweichend; und der Eintrag im GM für das installierte Tab heisst: "Intel Android Phone"

Jetzt rooten wir:

1. Entwickler-Optionen auf dem Tab aktivieren > Einstellungen > Über das Tablet > 7 schnell auf Build-Nummer-Tippen > neuer Menüpunkt Entwickleroptionen erscheint

2. Tab einmal über USB an den PC anschliessen, Windows installiert die MTP-Treiber. Damit ist über den PC ein Zugriff auf den internen Speicher und die ext. SD-Karte möglich.(Erübrigt sich für diejenigen, die das Tab schon vorher an den selben PC angeschlossen hatten) Tab wieder abstöpseln.

3. Die IntelAndroidDrvSetup1.10.0.exe ausführen, In Win 7 die Warnungen für unsignierte Treiber bestätigen; in Win 8 und Win 10 die IntelAndroidDrvSetup.exe erst nach Beachtung der Installationshinweise für unsignierte Treiber ausführen, (Stichwort in Win 8-10 Treiber-Signierungs-Anforderung ausschalten > in der verlinkten Seite runter scrollen), PC mit ausgeschalteter Treiber-Signierungs-Anforderung booten, dann erst die DriverSetup.exe ausführen und mit Punkt 4 fortfahren.

4. Danach In > Einstellungen > Entwickleroptionen > USB-Debugging aktivieren

5. Das Tab erneut anschliessen > Tab Bildschirm beobachten, die Treiber sollten jetzt zugeordnet werden und auf dem Tab-Bildschirm erscheint das Abfrage-Fenster "USB-Debugging zulassen?", wenn nicht, Tab nochmal ab- und wieder anstecken, die Abfrage mit
> "Von diesem Computer immer zulassen" angekreuzt mit OK bestätigen. Manchmal kommt diese Abfrage erst beim Ausführen der launcher.bat, siehe später. Also immer auch den Tab-Bildschirm im Auge behalten.

Sollte aus Alt-Bestand ein anderer Treiber von Windows installiert worden sein, dann die Intel-Treiber forciert manuell installieren -> Geräte Manager -> auf AndroidPhone Doppelklick -> Doppelklick auf 'falschen' Treiber-Untereintrag
-> Treiber -> Treiber aktualisieren -> Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer wählen -> Häkchen bei kompatibler Hardware wegnehmen -> Zwei kleine Unterfenster öffnen sich -> Im li. Fenster Hersteller Intel Corp. anklicken -> Im re. Fenster -> Intel Android Composite ADB Interface anklicken (blau markieren) -> Weiter anklicken -> Warnung vor Update des Treibers -> Trotzdem bestätigen -> Intel-Treiber wird installiert.
Geräte-Manager auf dem Desktop geöffnet lassen!

6. Die Update UPDATE-SuperSU-v2.46.zip auf die interne oder externe Sdcard kopieren.

7. Dann die IntelAndroid-FBRL-07-24-2015.7z (Neue Version) entpacken, das Verzeichnis öffnen und die Launcher.bat ausführen. Es öffnet sich ein Windows Command-Prompt Fenster. Zuerst ACCEPT in Grossbuchstaben eingeben, Enter drücken, bei der zweiten Abfrage 5 für CWM, Enter, danach den Trigger -> T3 (T4 für Lollipop) eingeben. Enter! Dabei Tablet-Bildschirm beobachten und im eventuell aufpoppenden Fenster die -> 'USB-Debuggings-Abfrage zulassen?' -> Von diesem Gerät immer -> Häkchen setzen und mit OK bestätigen.

Dauert ca. 1-2 Minuten bis das CWM-Recovery-Menü mit dem Hut-Symbol erscheint. Fehlermeldungen im Win- Terminal --> "Failed -- too many symlinks" nicht beachten, ist normal! Dafür siehst du jetzt Aktivität auf dem Tab-Screen.

Sollte im PC-Terminal Fenster < waiting for device > länger dastehen - Achtung: bis Tab in den Flash-Modus gebootet hat dauert sowieso etwas länger mal ein-zwei Minuten abwarten -
wenn aber nach der Zeit nichts weiter passiert, dann jetzt den Bootloader-Treiber im noch geöffneten Geräte-Manager überprüfen (Windows-Terminal des Launchers nicht schliessen!), und wenn unter Android Phone nicht "Intel Android Bootloader Interface" eingetragen ist den Bootloader-Treiber manuell genauso vorgehend wie oben beschrieben installieren, dieses Mal -> Hersteller Intel Corp.--> Intel Android Bootloader Interface auswählen!

8. Wenn das CWM Hut-Symbol kommt, in den Menüs mit den Lautstärke-Tasten (+) (-) auf- oder abwärts navigieren, Auswahl mit Power bestätigen!

9. Sicherheitshalber zuerst Backup wählen, Speicherort -> Externe sdcard -> Dauer je nach Daten zwischen 20 und 60 Minuten -> Zurück über ...Go back... zum Anfangs-Menü. Wählt man die Option "Backup = Interne sdcard " wird dieses auf dem internen Speicher gesichert, Pfad: /mnt/shell/emulated/clockworkmod/backup. Aber ich finde schon aus Sicherheitsgründen die externe SD-Karte besser, und die Daten lassen sich mit Adapter bequem auf den PC kopieren, an den Speicherort des internen Backups hat man über MTP keinen Zugriff. Und können sie später ohne Root nicht dahin zurück kopieren. Aus dem Backup brauchen wir später nur die Daten zum Restoren, da es jetzt das KitKat-Recovery-Paket gibt.

Neu: Mittlerweile gibt es ein KitKat-Recovery-Paket für das P8912, womit man z.b..von Lollipop zurück auf KitKat kommt, oder damit seine zerschossene System (auch indirekt die LL) wieder herstellen kann; seine KK-Daten kann man dann aus dem vorher erstelltem und gesichertem KK-CWM-Backup über das CWM-Recovery mit > advanced restore > nur die Data wieder herstellen.
Das nach Flashen und Restoren der KK- Data über Systemaktualisierungen abrufbare Update #4 bringt einen wenn gewünscht wieder auf Lollipop mit seinen Daten.

10. Jetzt - install zip -> die int. oder ext. sdcard auswählen [choose zip from internel (external) sdcard] -> die UPDATE-SuperSU-v2.46.zip markieren und mit Power bestätigen. Nach ca. 1 Minute ist die Zip geflasht und die su-binaries und die Superuser.App sind installiert.

11. Zurück über ..Go back.. -> Reboot System wählen -> Root-Fix nicht bestätigen -> 'No' wählen -> mit Powertaste bestätigen. Tab bootet ins Android.

12. Im gerooteten Android über den PlayStore den ES-Dateiexplorer installieren, und unter Werkzeuge Root-Exporer aktivieren, jetzt kommt die Abfrage der SuperSU-App, ob dem ES-Explorer Root-Rechte belassen werden sollen. Mit Erlauben bestätigen.

Habe das gerade so gerootet (es wird ein temporäres CWM-Recovery von Vampirefo über ein getethertes USB-Interface gebootet) und im CWM ein Nandroid-Backup gemacht. Danach -> install zip von sdcard wie oben beschrieben und Root ist da. :thumbsup:

Das CWM-custom-recovery kann nicht installiert werden, ist nur zum temporären Booten gemacht! Aber sollte man ein Backup zurückspielen wollen, über den PC die Launcher.bat erneut ausführen, bis man wieder im CWM-Recovery ist! (Restore funktioniert vorläufig nicht in Lollipop!)

Bekannte Limitierung im temporären CWM: Installieren von zip's über adb side-load funktioniert nicht und lässt die adb-Verbindung abbrechen!

CWM und Backup geht auch zur Wiederherstellung wenn ein Bootloop bestünde, dann Tab ins Droidmenü booten: Zuerst VOL.(-) drücken/halten und dazu die Power-Taste für ca. 4 Sek. drücken bis Bildschirm bläulich/gräulich etwas hell wird, dann Power loslassen, Vol.(-) weiter gedrückt halten bis der Medion-Schriftzug erscheint. Nach ein paar Sekunden kommt das Droid-Menü. Jetzt Bootloader-Treiber-Kontrolle (s.o.) und Launcher.bat ausführen. (Fürs Stock-Recovery siehe hier) Dann das Backup über das temporäre CWM zurückflashen.

Cherubim aus dem S10436-Forum hat ein YouTube-Video zum temporären Booten ins CWM-Recovery erstellt. Dann im CWM wie oben beschrieben die SuperSu.zip installieren! Wird im Video nicht gezeigt.

Die originale Veröffentlichung ist auf --> XDA nachzulesen, und wurde zuerst von @prestwich freundlicherweise hier im Forum gepostet. Viel Erfolg, daddle
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NexusHaufen

Neues Mitglied
Super! Hat einwandfrei funktioniert! Ich hab das P8912 (MD 99066) vorher bereits updgedated und hattte deshalb meine Zweifel, ob das Rooten funktioniert aber es ging problemlos. Den USB Port musste ich wechseln weil das Intel tool erst das Tablet nicht gefunden hat aber an einem anderen Port gings dann problemlos. Ein weiteres Problem machte mir der Intel ADB driver. Er ließ sich zwar installieren, allerdings (wahrscheinlich wegen diversen Alttreibern) wurde das Tab als Samsung ADB device erkannt. Hier half aber die manuelle installation des Treibers. Bleibt vielleicht noch zu erwähnen, dass die Intel ADB driver nicht signiert sind und deshalb die Installation manuell zu bestätigen ist. Gute Arbeit - Thx! :thumbsup:
 
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
War nicht sicher ob nach dem Update evtl. die Secure-Einstellungen verändert würden, ist aber nicht der Fall. daher danke für die Info
und viel Spass mit Root! Habe das Tut entsprechend angepasst.

daddle
 
K

Klaus X

Fortgeschrittenes Mitglied
Eine wirklich gute vollständige deutsche Beschreibung ....für das S10346. :smile:

Gruß
Klaus
 
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
Richtig, auch für das S10346, aber hier besonders für das P8912! Danke für die süss-sauren Lorbeeren! Habe Honig aus allen verfügbaren Artikeln dazu gesaugt und das Alles in einer vernünftigen, möglichst alle Hakeleien im Vorfeld berücksichtigenden Anleitung zusammengefasst; einschliesslich der leidigen ADB- und Bootloader-Treiber Installations-Probleme, die sonst viele User hier an den Rand der Verzweifelung bringen würden.

Das P8912 ist board-technisch bis auf das gössere Bildschirmformat und evtl. fehlende Glonass-Funktion im GPS-Chip beim S10346 (?) mit dem S10346 identisch! Kann ja nicht hier das Rad neu erfinden! Daher auch die XDA-Quellenangabe, aus der auch andere Vorposter ihr Wissen bezogen haben! :cool2:

daddle
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Klaus X

Fortgeschrittenes Mitglied
daddle schrieb:
Danke für die süss-sauren Lorbeeren!
Wieso süss-sauer? Das waren nur süsse Lorbeeren!:biggrin:

Ich habe nur zum Ausdruck bringen wollen, dass diese tolle Anleitung eigentlich der krönende Abschluss im S10346 Forum gewesen wäre, wo es teilweise sehr unübersichtlich und englisch wurde. Na ja, war ja das erste seiner Art.

Gruß
Klaus
 
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
Klasse! Dann danke ich dir für das Super-Kompliment für die 'tolle' Anleitung! :blushing: :blushing: :blushing:

Ein Abschluss brauchte der andere Thread eigentlich nicht mehr, hier wird sie jetzt für das P8912 mehr gebraucht werden. :thumbup:

Grüsse, daddle

PS: Habe die Anleitung nochmal angepasst für das S10346 und wie gewünscht auch da im Forum eingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cody29

Neues Mitglied
Jetzt wurde mir das Update gerade per System gemeldet.
Brauchen wir eigentlich ein eigenes 8912 Unterforum?
 
H

henschw73

Fortgeschrittenes Mitglied
Anleitung Root: :thumbsup: & ohne Worte
 
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
Danke dir. Hält man sich Schritt für Schritt an die Anleitung gibt es keine Probleme.

daddle
 
H

HDGUETTE

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe mich genau an die anleitung gehalten, aber das Gerät wird nicht erkannt.:huh:
 
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
Dann stimmt deine USB-Verbindung nicht. Oder kein USB-Debugging an. Oder Win8 und die Treiber nicht richtig installiert. Musst du alles überprüfen.
 
H

HDGUETTE

Neues Mitglied
daddle schrieb:
Dann stimmt deine USB-Verbindung nicht. Oder kein USB-Debugging an. Oder Win8 und die Treiber nicht richtig installiert. Musst du alles überprüfen.
Hallo,
habe alles überprüft,daran hat es nicht gelegen.
Ich habe es jetzt so hinbekommen:
1. Alles gemacht wie beschrieben.
2. dann Gerät ausgeschaltet.
3. Lautstärke minus und powertaste gedrückt gehalten.
4. Nachdem Gerät gestartet Tasten loslassen.
5. Launcher.bat starten.
6. Root rechte erhalten:thumbsup:
 
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
Ja, weil deine ADB-Treiber nicht funktionierten, wurde der Befehl adb reboot-bootloader aus der launcher.bat nicht ausgeführt, und das script lief erst weiter als du selbst in den droid-modus gebootet hattest.
Aber der Fehler steckt in deiner -adb-Treiber Installation., nicht in der Anleitung! daddle
 
E

e1n3r

Neues Mitglied
Guten Tag bin neu hier, habe aber Root Erfahrung mit HTC Wildfire, Sony XperiaU und Galaxy Note 3.

Bei mir werden die ADB-Treiber nicht gefunden/Installiert...

Mit Win8 x64 hat es garnicht funktioniert mit Win7 x64 wie oben beschrieben...
Bitte helft mir...

mfg e1n3r :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
In Win7 64-bit die Intel Driver-Install.exe ausführen. Dann das Tab mit USB-Debugging an anschliessen. Zuerst installiert Win die MTP-Treiber. Dann Geräte-Manager aufrufen und genau der Anleitung folgen, wie du die Intel-Treiber forciert für das Tab installieren, oder wenn schon welche im Eintrag unter Android Phone installiert sind, aktualisieren kannst:

Ab hier: Sollte aus Alt-Bestand ein anderer Treiber von Windows .....

Wenn die launcher.bat ausgeführt wird, achte auf die Autorisierungs-Abfrage auf dem Tablet-Bildschirm, die musst du zwischendurch bestätigen, dass von deinem PC aus auf das Tab zugegriffen werden darf.

Und zweitens, wenn das Tab in den Doid-Modus gebootet hat und im Win-Terminal zulange < waiting for device > steht, das selbe für den Bootloader-Treiber machen, ab hier:

..wenn aber nach der Zeit nichts weiter passiert, dann jetzt den Bootloader-Treiber......

So, das war die Anleitung zur Anleitung! Da musst du durch. daddle
 
E

e1n3r

Neues Mitglied
9:15 ... Die Nacht durchgemacht Windows7 neuinstalliert Treiber neu Updates Installiert...
irgendwann nachdem ich dann gerafft habe auf dem Tablet OK zu drücken schwupps ... geht es !!!
Freunde ich bin Happy, der Tag is zwar im A***H aber mein Tablet hat ROOT xD
Deine Anleitung zur Forced Installation musst du nochmal durchgehen da hat so einiges nicht hingehauen! Habe mir dann mein eigenes Bild davon gemacht, hat am Ende dann hingehauen...
P.S. Wer baut uns jetzt ein Lollipop :)

mfg e1n3r
 
hävksitol

hävksitol

Ehrenmitglied
Hallo e1n3r,

willkommen bei AH. Wenn Du nur mit Modifikationen der exist. Anleitung zu Potte gekommen bist, kannst auch nur Du selbst diese Abweichungen dokumentieren, denn wer außer Dir könnte wissen, worin diese Abweichungen bestehen? Bitte poste also hier, was Du wie anders gemacht hast - zukünftige Nutzer werden es Dir zu danken wissen, und nur so kann ein Forum nämlich funktionieren ;) (& nicht etwa dadurch, daß Du einen anderen Nutzer aufforderst, er möge seine Anleitung [an Deine von Dir nicht spezifizierten Änderungen] anpassen).


MfG

hävksitol
Team-Manager
 
E

e1n3r

Neues Mitglied
Windows hab ich neu aufgesetzt weil ich Win8 installiert hatte, es mir nicht gefiel und wieder zu Win7 zurück bin und auch gelesen habe das es da Probleme geben soll...
-> Gerätemanager -> Android Phone (gab es bei mir nicht im Gerätemanager, da er bei der Treiberinstallation ADB treiber nicht mit Installiert hat.)
-> Doppelklick auf 'falschen' Treiber-Untereintrag -> Treiber -> Treiber aktualisieren
(-> auf Computer nach Treibersoftware suchen) -> Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer wählen -> Häkchen bei kompatibler Hardware wegnehmen (<- gab es nicht) dann (-> Alle Geräte anzeigen -> Weiter -> Datenträger -> Dann hab ich die Treiber *.exe mit 7-ZIP entpackt und mit Durchsuchen die ADB.inf ausgewählt) dann konnte ich mit deinem Tutorial fortfahren.
Ich sagte ja nicht das das Tutorial grundlegend falsch war, nur das es bei mir nicht ganz so hingehauen hat wie beschrieben.
Ich wollte damit auch niemanden durch den Dreck ziehen oder was auch immer.
Das Tutorial war gut und es hat am Ende geklappt.

mfg e1n3r
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
Threadstarter
Hallo @e1n3r,

zum 1. Satz:
Das zeigt deine Probleme mit den ADB-Treibern. Du solltest zuerst die aus der IntelAndroidDrvSetup1.5.0.rar entpackte IntelAndroidDrvSetup1.5.0.exe ausführen, dann steht im Geräte-Manager auch -> Android-Phone, mit den installierten Intel-ADB-Treiber. Wenn denn USB-Debugging angeschaltet war, wie vorgegeben.
Oder im schlechtesten Fall evtl. auch "Unbekanntes Gerät",oder "Android-<device" da dann die Treiber-Installation mit den Intel Corp.-Treibern forciert manuell durchführen, wie ich beschrieben hatte. So war es bei mir mit Win 7 64-bit!
Die Treiber-Installation und die Untermenü-Punkte im GM können je nach vorinstallierten anderen Geräten auch mal abweichen, aber den Eintrag für die "Intel" - Treiber taucht immer irgendwo auf.

Zum 2. Satz:
Wenn kein installiertes AndroidPhone im GM angezeigt wird, kann man auch keinen Treiber aktualisieren.Evtl. steht dann ein Unbekanntes Gerät oder " Android Device" mit dem gelben Ausrufezeichen.

Zum 3. Satz:
Die von mir verlinkte IntelAndroidDrvSetup1.5.0.rar entpacken Ja, aber die entpackte IntelAndroidDrvSetup1.5.0.exe soll man nicht nochmal entpacken, sondern als Exe ausführen! Du bist doch in Windows unterwegs. Dann wären die Treiber im Windows-Driverpool gewesen.

Entpackt man die IntelAndroidDrvSetup1.5.0.exe mit 7z, ergibt das auf keinen Fall eine ADB.inf wie du schreibst. Also musst du irgendeine andere Treiber*.exe mit einer ADB.inf (?) hergenommen haben. Wobei die Bezeichnung so schon falsch ist, denn die müsste für die Installation immer "android_winusb.inf" heissen.

Korrektur, habe es nochmal nachgestellt geht sogar auch mit der entpackten exe.

daddle
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Root für das Medion P8912 unter KitKat Antworten Datum
3
Oben Unten