Erfahrung mit Simplytel [Drillisch] Achtung vor Roaming Abzockerei

Baumstamm

Baumstamm

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Das bei einem Wechsel innerhalb der Drillisch Gruppe (DeutschlandSIM, Discoplus, Discotel, Eteleon, FastSIM, GTCom, Hellomobil, M2M-Mobil, Maxxim, McSIM, PremiumSIM, sim.de, Simply, smartmobil.de, Telco, WinSIM, yourfone) trotzdem 30,- Euro für die Rufnummernmitnahme anfallen hat mir schon etwas sauer aufgestoßen. :mellow:

Das man auf eine Mail Antwort des Kundendienst es oft drei Tage auf eine Antwort warten muss und bei einem Anruf beim Kundendienst jedesmal eine viertel Stunde warten muss ebenso. :glare:

Das man, obwohl man einen Vertrag mit EU-Roaming hat, Wochenlang warten muss bis es freigeschaltet wird, obwohl man von Anfang an dafür bezahlt auch. :unsure:

Die schlimmste Überraschung kam aber vor kurzem nach einem einwöchigem Urlaub in Italien.
Ich war einige Stunden in Grenznähe und habe dann eine SMS erhalten:
20180830_183914.jpg


Das Smartphone habe ich dann sofort in den Flugmodus geschaltet, auch wenn ich dachte es läuft jetzt sowieso genauso wie früher bei Congstar, wo man erstmal ein Datenpaket/Tarif buchen muss.:blushing:

Am Abend am Zeltplatz (der sich nur 10 Kilometer Luftlinie von der Grenze zur Schweiz entfernt befindet) habe ich dann Abends kurz mit dem mobilen Internet gesurft. Hierbei war ich wohl dummerweise und ohne es zu merken im schweizer Netz eingeloggt. :sleep:

Zwei Tage später und längst wieder zurück in Deutschland kamen dann zwei SMS zeitgleich:
20180830_183940.jpg

20180830_183928.jpg


Ich habe dann mit Simply Kundendienst telefoniert (19 Minuten Warteschleife :cursing:). Der nette Herr hat mir dann KB-genau meine Datenverbindungen vorgelesen. Und klar gemacht, dass man an meiner Stelle nichts machen kann. Er hat auch erzählt, dass sowas ständig passiert und ein paar Beispiele von anderen Ländern genannt. Man kann die nicht-EU Länder leider auch nicht sperren lassen. :sad:

Also passt als Drillisch Opfer auf, falls ihr mal in die Nähe von Länder wie Albanien, Monaco, Schweiz, Andorra, Montenegro, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Norwegen, Ukraine, Liechtenstein, Russland, Weißrussland, Moldawien, San Marino oder den Vatikan kommt.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Also "Roaming Abzockerei" weil du nicht aufgepasst hast?
Ohne Zweifel könnte man für die Schweiz noch günstigere MB-Abrechnung wünschen (das wäre der Aspekt "Abzocke") aber das hast du ja scheinbar gewusst :rolleyes2:

Baumstamm schrieb:
Ist drin:
simply und gut. Günstige LTE Smartphone Tarife | Handytarife

Von der gleichen Seite:
Sie reisen öfter in die Schweiz?
Dann ist unser Tarif ,Europa-Paket' interessant für Sie.

Mit unserem alternativen Roamingtarif nutzen Sie im Ausland eine Telefon- und SMS-Flat* sowie ein zusätzliches Datenvolumen von 1 GB, das nicht von Ihrem Inlandsvolumen abgezogen wird.

Dieses Europa-Paket ist neben der Schweiz in Andorra, auf den Kanalinseln Guernsey und Jersey, auf der Isle of Man und natürlich in der EU gültig. Das Europa-Paket können Sie in Ihrer persönlichen Servicewelt buchen. Bei Bedarf können Sie jederzeit kostenfrei in einen regulierten EU-Roamingtarif wechseln.

Weitere Details zum EU-Roaming finden Sie hier.

Fürs nächste Mal ;)
 
Baumstamm

Baumstamm

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich finde den Begriff Abzocke schon angemessen. ;)

Drillisch macht das ja ganz bewusst, denen ist bekannt, dass jährlich tausende von Kunden in ihre geschichte Falle tappen werden, darüber unglücklich oder wütend sind aber man kalkuliert das bewusst mit ein.

Aufpassen ist ja in dem Sinne nur sehr schwer möglich, da dass Handy in Grenzgebieten im anderen Netz einloggen kann. Und ich war ja sogar noch relativ weit von der Grenze entfernt.
 
A

AngelaPorky

Neues Mitglied
EU Flat ist nicht Europa Flat sollte mittlerweile auch jeden bekannt sein das in grenz Gebieten obacht gegeben sein sollte.
 
Baumstamm

Baumstamm

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Meinst du wirklich? Ich finde viel mehr es sollte jedem bekannt sein, dass man "jedem bekannt sein" und nicht "jeden bekannt sein" schreibt.
 
S

styyx

Stammgast
Verstehe ich auch nicht. Wer es nicht weiß, der kann es nachlesen. Ganz einfach. Ich habe letztens im VF Shop auch so eine Jammerei mitbekommen, da wusste der Kunde nicht, dass das Netz auf dem Schiff nicht inklusive ist und er jetzt 300€ zahlen müsse.
 
Baumstamm

Baumstamm

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
@styyx
Es befasst sich halt nicht jeder hobbymäßig oder hauptberuflich mit dem Thema.
Und wenn du es selber schon mitbekommen hast, dann sollte dir ja klar sein, dass eben bei weitem nicht alle bescheid wissen.

Mein Punkt ist, es ist als Mobilfunk Anbieter nichts leichter als eine Sperre einzubauen, so wie es seriöse Anbieter wie Congstar machen.

Es ist mir echt schleierhaft wie man solche Praktiken verteidigen kann. Ganz egal ob früher die Abzocken zu ISDN Zeiten oder der Spaß mit den 0900 Nummern.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Baumstamm schrieb:
Und wenn du es selber schon mitbekommen hast, dann sollte dir ja klar sein, dass eben bei weitem nicht alle bescheid wissen.
Sry, dafür kriegt man ne schöne SMS wo man auf die aktuellen Kosten hingewiesen wird, wer die nicht liest/ignoriert, mit dem hab ich wenig Mitleid...
Sind meist dann auch nicht die Leute die solche Sperren aktivieren
 
Baumstamm

Baumstamm

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
@Melkor
Das ist mal ein hilfreicher Beitrag.
Sind deutsche Anbieter etwa verpflichtet so eine SMS zu schreiben?

Ich habe tatsächlich zwei SMS bekommen, allerdings erst fünf Stunden nachdem die erste teure Abbuchung im Ausland passiert ist.

Bei der zweiten teuren Roaming-Aktion habe ich die SMS, laut Nachrichtenverlauf und Einzelverbindungsnachweis, erst eine Minute nachdem mir 40,- Euro für 7 MB berechnet wurden, erhalten.

Zu deiner zweiten Aussage; Bei meinem Anbieter kann ich leider keine Sperren für Roaming außerhalb von EU-Ländern aktivieren.
 
reinold p

reinold p

Erfahrenes Mitglied
@Baumstamm, dann bekommst du jetzt noch einen hilfreichen Beitrag: es gibt die manuelle Netzwerkwahl. Damit kannst du in solchen Grenzfällen sehr einfach die Einwahl in ein Nicht-EU-Netz verhindern.
 
Baumstamm

Baumstamm

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
@Reinhold p
Das habe ich minutenlang versucht, es hat leider nicht funktioniert.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Baumstamm schrieb:
Das ist mal ein hilfreicher Beitrag.
Sind deutsche Anbieter etwa verpflichtet so eine SMS zu schreiben?
Weiß nicht ob verpflichtend, aber meine Freundin mit Simply bekommt das auch sobald sie im österreischischen Netz drin ist. Kann aber bis zu 10min dauern (leider). Das sind die SMS die du auch verlinkt hast in Beitrag #1 (erster Screenshot). Evtl. werden die nur einmal pro Tag verschickt. Warst du zwischen Flugmodus und Campingplatz nochmals eingebucht? Weil wenn du natürlich im schweizer Netz geblieben bist, dann schickt Drillisch dir keine neue SMs mehr... :(
 
G

germanikus

Ambitioniertes Mitglied
Bildschirmfoto von 2018-10-15 21-52-15.png
Muss ich hier ( siehe Anhänge ) bei einem 5 Tage - Urlaub in Frankreich auch mit Abzocke rechnen ?

Ich werde es wohl widerrufen und bei web.de einen Vertrag abschließen, der ist ohne Stolperfallen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Baumstamm

Baumstamm

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Wenn du in oder in die Nähe von der Schweiz oder Andorra kommst wird dir dasselbe wie mir passieren.

Außerdem muss man ggf. bei Fähren und Kreuzfahrtschiffen aufpassen, nicht geschröpft zu werden.

Ich wünsche dir einen angenehmen Urlaub.
 
T

treysis

Ambitioniertes Mitglied
Baumstamm schrieb:
Zu deiner zweiten Aussage; Bei meinem Anbieter kann ich leider keine Sperren für Roaming außerhalb von EU-Ländern aktivieren.
Das ist leider technisch mit aktuellen Geräten nicht möglich. Es gibt nur Roaming ja oder nein. Nach EU oder nach bestimmten Ländern lässt sich das leider nicht einstellen. Evtl. ließe sich Android so anpassen, dass Roaming nur bei bestimmten Netzkennungen aktiv ist. Aber das hat noch kein Hersteller implementiert, ob es mit Root möglich ist, weiß ich nicht.

Bei Vodafone (und ich glaube Telekom Prepaid) hast du das Problem übrigens auch, da auch dort die Schweiz nicht inkludiert ist, und Roaming eben entweder nur komplett an oder komplett aus geht. Worüber man sicher streiten kann, ist die Höhe der Gebühren. 7 Ct. für 10 KB grenzt für mich schon an Wucher, was nicht zulässig wäre, selbst wenn man die Preisliste vorher akzeptiert hat.

Ich hatte einen ähnlichen Fall mal mit o2 ohne Datenpaket im Inland. 11 MB für ca. 120 Euro. Einspruch mit Frist gesetzt, keine Antwort erhalten, Betrag zurückgebucht und nur unstrittigen Betrag überwiesen, kam ein Mahnungsschreiben (ignoriert) und dann nix mehr. Habe aber vorher sicherheitshalber meine Nummer wegportiert, damit ich die nicht verliere :)
 
I

ilurme

Stammgast
Abzocke finde ich eher, dass Vodafone mit Europa wirbt, aber EU meint.... Europa =|= EU

Nur weil die Länder des Westbalkans gerne ignoriert werden und selten als Teil Europas betrachtet werden, gehören die weiterhin zu Europa.
 
trashflash

trashflash

Fortgeschrittenes Mitglied
treysis schrieb:
Bei Vodafone (und ich glaube Telekom Prepaid) hast du das Problem übrigens auch...
Also die Telekom prepaid-Tarife "Magenta Mobil prepaid" sowie die Ableger von Congstar (pennymobil, ja- mobil) bieten die Datennutzung in der Schweiz an zu den deutschen Inlandskonditionen.
D.h. eine Datenflat z.B. bei pennymobil, die in Deutschland gültig ist, kann ohne Mehrkosten in der Schweiz genutzt werden.

Das gilt aber nur für das Datenvolumen, Telefongespräche aus der bzw. in die Schweiz sind kein EU-roaming und somit teurer.
 
Baumstamm

Baumstamm

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
treysis schrieb:
Baumstamm schrieb:
Zu deiner zweiten Aussage; Bei meinem Anbieter kann ich leider keine Sperren für Roaming außerhalb von EU-Ländern aktivieren.
Das ist leider technisch mit aktuellen Geräten nicht möglich. Es gibt nur Roaming ja oder nein. Nach EU oder nach bestimmten Ländern lässt sich das leider nicht einstellen. Evtl. ließe sich Android so anpassen, dass Roaming nur bei bestimmten Netzkennungen aktiv ist. Aber das hat noch kein Hersteller implementiert, ob es mit Root möglich ist, weiß ich nicht.
Bei meinem vorigen Anbieter (congstar) waren bestimmte Länder wie die Schweiz einfach von Haus aus geblockt. Man konnte es dann natürlich manuell freischalten lassen.
 
G

germanikus

Ambitioniertes Mitglied
Also in Holland war super Netz und keine Mehrkosten.
 
Oben Unten