Marktgeschehen: Keine Roaming-Gebühren mehr ab Mitte 2017 - aber nicht für alle

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Marktgeschehen: Keine Roaming-Gebühren mehr ab Mitte 2017 - aber nicht für alle im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
P-J-F

P-J-F

Guru
Moin!

In der Europäischen Union hat man sich doch mal auf einen gemeinsamen Vorstoß in Richtung Wegfall der Roaming-Gebühren verständigt. Ab wann ihr im Urlaub nichts mehr extra zahlt und für wen die neue Regelung nicht gelten wird, lest ihr bei uns im Android-Hilfe-News-Bereich.
 
F

Frank67

Erfahrenes Mitglied
Bei Alditalk gibts schon länger keine EU Roaming-Gebühren mehr..
Ich glaube seit letztem Jahr. Genial :-D
 
P-J-F

P-J-F

Guru
Ja, gehört Alditalk nicht zum E-Plus Netz? Die waren doch vor einiger Zeit damit Vorreiter, um noch ein paar neue Kunden abzugreifen.
 
pummeltrompete

pummeltrompete

Stammgast
Was ist denn der Sinn davon, die Gebühren im EU-Ausland günstiger als im Inland zu haben...?
2 Cent pro SMS und 5 Cent pro Minute / MB möchte ich auch in Deutschland haben...
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Ein Freifahrtschein, um mit einer ausländischen SIM-Karte die Kosten der heimischen Anbieter zu unterlaufen, wird die neue Regelung allerdings nicht sein. Dem Missbrauch der Roaming-Freiheit sollen Fair-Use-Klauseln vorbeugen, die im Detail noch nicht feststehen und von der EU-Kommission ausgearbeitet werden. Sicher ist aber, dass permanentes Roaming – das heißt: der ständige Gebrauch einer ausländischen SIM-Karte und ausländischer Tarife im Land in dem man lebt – durch die Roaming-Freiheit nicht abgedeckt werden, da sich dies negativ auf die Preise des Heimatmarktes auswirken könne.
Europäische Union: Roaming-Gebühren fallen, die Netzneutralität fällt mit - ComputerBase
 
Zuletzt bearbeitet:
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
pummeltrompete schrieb:
Was ist denn der Sinn davon, die Gebühren im EU-Ausland günstiger als im Inland zu haben?
2 Cent pro SMS und 5 Cent pro Minute / MB möchte ich auch in Deutschland haben...
Das ganze nennt sich doch in den offiziellen Schulbücher "freie Marktwirtschaft"! Für mich ist das nichts anderes als die Auswirkungen der Diktatur des Kapitalismus (man könnte es auch als maximal geduldete Abzocke umschreiben), denn mit einer reellen Kalkulation hat das ganze nichts zu tun!
 
M

Mitch

Erfahrenes Mitglied
in den offiziellen schulbüchern nennt sich das "soziale marktwirtschaft" und selbst davon sind wir weit entfernt.
insbesondere der mobilfunkmarkt könnte regulierter kaum sein. genau genommen handelt es sich dabei um ein staatlich geschütztes oligopol. drei große koordinieren die preise und dritte werden am markteintritt gehindert. (siehe jüngste frequenzversteigerung)
andere bereiche sind ähnlich staatlich reguliert. wer immer noch den bösen kapitalismus für alles verantwortlich macht, findet in china oder nordkorea sicher sein glück.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
und dritte werden am markteintritt gehindert. (siehe jüngste frequenzversteigerung)
Eher das was passiert wenn eine staatliche Stelle kein Vertrauen in das Konzept einiger Teilnehmer (Mini-Funkzellen) bzw. schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht hat (Wimax-Lizenzen)...
Die Preise sind zudem alle relativ zum Gesamtmarkt zu sehen. Da finde ich Deutschland inzwischen auch nicht mehr als teuer an, wenn man nicht stur die Minutenpreise vergleicht sondern eben Leistungspakete (z.B. Flats)
 
Ähnliche Themen - Marktgeschehen: Keine Roaming-Gebühren mehr ab Mitte 2017 - aber nicht für alle Antworten Datum
0
0
16