Wie lange hält euer DEFY-Akku? [Allgemeiner Diskussionsthread / Probleme]

  • 1.330 Antworten
  • Neuster Beitrag

Wie lange hält euer DEFY-Akku im Schnitt?

  • Unter 24 Stunden

    Stimmen: 172 20.6%
  • 1-2 Tage

    Stimmen: 429 51.4%
  • 2-3 Tage

    Stimmen: 162 19.4%
  • 3-4 Tage

    Stimmen: 49 5.9%
  • noch länger

    Stimmen: 23 2.8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    835
A

AlexAnd

Ambitioniertes Mitglied
saibot schrieb:
wetter.info
zu der Zeit hats viel geschneit und ich öfters am Tag reingeschaut. Eine andere Erklärung habe ich mal nicht.
Danke für die Info. Kann das was mit der Positionsbestimmung zu tun haben? Ich hatte damit mal das Problem, dass das GPS weiter nach dem aktuellen Standort gesucht hat, obwohl die App schon im Hintergrund lief. Ortung kann man aber in den Einstellungen ausschalten.
 
M

Maikel_Nait

Neues Mitglied
Guten Morgen,

Ich habe bei meinem Motorola Defy ein Problem mit der Akkulaufzeit. Der Akku hält ungefähr einen Tag bei geringer Nutzung (d. h. wirklich nur mal ganz kurz was im Internet schauen). Bei "Akkuverbrauch" wird mir immer ungefähr jeweils 42 % für "Handy-Standby" und "Telefon inaktiv" angegeben, im Maximum vielleicht 10 % für "WLAN" und um die 3 % für "Android System". Das Handy läuft im Akkusparmodus.
Ich hatte erst gedacht, dass der Akku hin ist und mir einen neuen gekauft. Da ich mit dem keine Verbesserung der Lebenszeit feststellen kann, geh ich mal von nem Softwareproblem aus. Ich schätze, dass eine recht alte Android-Version drauf ist, weiß aber gerade nicht, wo ich mir die Versionsnummer anzeigen lassen kann.
Hat jemand einen Tipp, wie ich die bescheidene Akkulaufzeit verbessern kann?

Danke im Voraus!
Maikel
 
gedhe

gedhe

Ehrenmitglied
Klick mal auf dem Homescreen auf die Menu-Taste -> Einstellungen -> "Über das Telefon".
Da findest Du die Softwareversion Deines Defy!
Das würde als grundlegende Info schon mal weiterhelfen.
Ansonsten:
Läuft Dein Defy permanent auf 3G? Dann stell es mal auf 2G um - bringt eine Menge!
GPS, Bluetooth und Co saugen auch am Akku also nur bei Bedarf an machen!
Bildschirmhelligkeit? Auf Auto!

Wenn all das nicht wirklich eine Verbesserung bringt, empfehle ich Dir, Dich im Custom-ROM-Bereich in die Materie einzulesen und vielleicht die Installation eines Custom-ROMs zu erwägen - ist nicht so schwer wie es auf den 1. Blick scheint!
Dazu empfehle ich Dir dann diesen Thread und im Besonderen die dort verlinkte bebilderte Anleitung!
Als ROM wäre ganz klar meine Empfehlung die Nightlies von Maniac mit guter Akkulaufzeit bei entsprechender Nutzung und Einstellung.

Rein haun,
David
 
S

SCARed

Stammgast
was als schritt vor den custom roms auch noch erwähnenswert wäre (so blöd die offizielle Froyo IMHO ist, wenn man einmal CM7 gesehen hat): das gerät rooten und per SetVSL due spannungen reduzieren bei den einzelnen taktstufen, insbesondere im bereich 300MHz.
 
Oi!Olli

Oi!Olli

Experte
gedhe schrieb:
Klick mal auf dem Homescreen auf die Menu-Taste -> Einstellungen -> "Über das Telefon".
Da findest Du die Softwareversion Deines Defy!
Das würde als grundlegende Info schon mal weiterhelfen.
Ansonsten:
Läuft Dein Defy permanent auf 3G? Dann stell es mal auf 2G um - bringt eine Menge!
GPS, Bluetooth und Co saugen auch am Akku also nur bei Bedarf an machen!
Bildschirmhelligkeit? Auf Auto!



Rein haun,
David
Besser ist es sogar das mobile Internet direkt ganz auszuschalten bringt das meiste. Mach ich immer wenn ich es gerade nicht brauche


Geworfen mit meinem Stein
 
Seetrickzzz

Seetrickzzz

Erfahrenes Mitglied
Hallo Leute,
was kann ich machen der Akku hält grade noch so 2-3 std.

Installiert ist Android 2.3 Gingerbread.....
 
Cua

Cua

Ehrenmitglied
Klingt nach totem Akku...
Wirst dir wohl nen neuen besorgen müssen
 
Netbook

Netbook

Experte
dmasu schrieb:
Das kannst Du so einfach leider nicht rechnen. Der Akku hat eine Ladeschlussspannung von ca. 4,2V. Dann zeigt das Defy 100% an. Wenn Dein Defy abschaltet bzw. 1% anzeigt, ist die Spannung aber nicht auf 0V runter, sondern auf einer Abschaltspannung von ca. 3,3V. Darunter funktioniert die Elektronik nicht mehr.
Wie man an meinem screenshot sieht, bedeutet 1% nicht sofotiges Abschalten. Es ist auf der 1%-Marke noch ca. 60 min unter großer Last (Video) aktiv gewesen.

Damit ist aber der Akku noch nicht komplett entladen, es bleibt immer eine Restladung vorhanden. Und die ist für größere Akkus leider auch größer. Mit einer doppelt so großen Kapazität kann man also leider nicht die doppelte Laufzeit erreichen.
Sorry, aber das erscheint nicht logisch. Nehmen wir an, Du hast doppelte Kapazität. Dann sinkt die Spannung dementsprechend langsamer. Logischerweise ist die "Restkapazität" bei Erreichen der Abschlussspannung doppelt so groß wie die eines normalen Akkus - so what?

Die Prozentanzeige bezieht sich nicht auf die Kapazität des Akkus, sondern eher auf die Spannung.
Richtig. Aber wie schon gesagt: die Spannung sinkt bei doppelter Kapazität auch entsprechend langsamer

Was bei Fremdakkus auch noch passieren kann, ist, dass die falsche Kapazität dem Defy gemeldet wird - siehe hier.
Das vermute ich hier - der anderen Teil über "sudden drops", also Abwärts-Sprünge liegt ja nicht vor, der Verlauf ist kontinuierlich, praktisch linear - mit der Seltsamkeit des 1%-Levels.

Sorry für das OT...
dito - und wenn das Thma OT ist: Bitte um Verschiebung....
 
D

dmasu

Fortgeschrittenes Mitglied
Entschuldige Netbook, Du hast natürlich Recht. Ich habe meinen Antwortpost bereits editiert und meinen Fehler korrigiert:

EDIT: Netbook weist mich eine Seite weiter daraufhin, das obige Schlussfolgerung falsch ist. Recht hat er! Bei x-facher Nennkapazität besteht bei Erreichen der Abschaltungspannung auch die x-fache Restkapazität. Damit stand mir während der Entladung die x-fache Ladung zur Verfügung. Dies führt bei konstantem Entladestrom zu einer x-fachen Entladedauer. Entschuldigung für diesen Fehler.

Ich wollte schon den Moderator darum bitten, meinen Post in irgendeinen Abstellthread zu verschieben, wo mein Fehler keinem mehr auffällt...

Der ursprüngliche Beitrag von 21:36 Uhr wurde um 22:03 Uhr ergänzt:

Ergänzung:
Aber wie lange laufen den jetzt Deine Akkus mit dem Video? Der "4000mAh" ungefähr 5h. Der 1700 mAh-HF5X 2:22h plus 30% Restladung, ja?
Bei grober linearer Verlängerung müsste er knapp 3,5h halten? Demnach hätte der "4000mAh" nur (1700mAh*5h)/3,5h=2.428mAh.
Stimmt ja einigermaßen mit Deiner Einschätzung überein! Und macht ihn jetzt nicht gerade zu einer Kaufempfehlung, oder? :-(

Mein Akku macht auch schon ganz schöne Sprünge. Einen Ersatzakku (Fremdfabrikat) hab ich mir schon als Back-Up für Reisen ohne Steckdose gekauft. Sollte man mal den Videotest mit machen...
 
Netbook

Netbook

Experte
dmasu schrieb:
Entschuldige Netbook, Du hast natürlich Recht. Ich habe meinen Antwortpost bereits editiert und meinen Fehler korrigiert:
Ich bitte Dich, ist doch kein Ding. Ja, Deine Kalkulation passt zu meiner. Kaufempfehlung für den 4000er? Eher nicht, obwohl: für 13,70 Euro kriegst Du nirgendwo soviel Kapazität :) Und den HF5X gibt's ja nicht mehr zu kaufen.

Ich finde den Test wirklich gut, denn er macht Akkus vergleichbar - und bei gleichem Akku sogar Nightlies oder gar Versionen. Ja sogar Geräte: guck mal im Z3c-Akkuthread meine Post von heutehttps://www.android-hilfe.de/showthread.php?p=8262394 :)
Der Test, wie lange der HF5x dann wirklich durchhält, steht noch aus, auf die Idee bin ich ja nur durch den 4000er gekommen. Ob der Originalakku auch so ne hohe 1%-Reserve hat???
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten