Oukitel K6000 Pro Root-Anleitung

  • 170 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Oukitel K6000 Pro Root-Anleitung im Oukitel K6000 Pro Forum im Bereich Oukitel Forum.
Dr-Kimble

Dr-Kimble

Stammgast
Heute, den 19.11.2016 habe ich erstmalig ein OTA Update für das Oukitel K6000 Pro erhalten. Ich habe das Phone vom ersten tag an gerootet und dachte immer, OTAs gehen dann nicht.

Mit der Version V9 (x64) bin ich sehr zufrieden. Nun bekomme ich das Update auf V10 angeboten. Ich werde das Update einspielen, obwohl einige Stimmen nicht ganz zufrieden mit der V10 sind. Ich hoffe Root bleibt erhalten. Das Update ist 30,47 MB klein. Es ist schön das das Spartenhandy überhaupt mit Updates aufgewertet werden.
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@Dr-Kimble ob OTAs nach Root noch funktionieren, hängt auch den der Root-Methode. Bei einem sauberen Root über Custom Recovery hat man bessere Chancen als bei One-Klick-Root-Tools (z.B. KingRoot), da diese Tools oft zu viel am System versauen. Damit das OTA installiert werden kann, ist aber wahrscheinlich das Stock-Recovery nötig. Außerdem hatten wir schon verschiedenste Geräte gebrickt, nachdem ein OTA nach Root mit KingRoot installiert wurde. Sichere also vorsorglich deine Daten. Root ist nach OTAs gewöhnlich weg.
 
JulGer

JulGer

Neues Mitglied
Dr-Kimble schrieb:
Heute, den 19.11.2016 habe ich erstmalig ein OTA Update für das Oukitel K6000 Pro erhalten. Ich habe das Phone vom ersten tag an gerootet und dachte immer, OTAs gehen dann nicht.

Mit der Version V9 (x64) bin ich sehr zufrieden. Nun bekomme ich das Update auf V10 angeboten. Ich werde das Update einspielen, obwohl einige Stimmen nicht ganz zufrieden mit der V10 sind. Ich hoffe Root bleibt erhalten. Das Update ist 30,47 MB klein. Es ist schön das das Spartenhandy überhaupt mit Updates aufgewertet werden.
Kannst uns ja mal auf dem Laufenden halten. [emoji106]
 
liese

liese

Erfahrenes Mitglied
Dr-Kimble schrieb:
Ich werde das Update einspielen, obwohl einige Stimmen nicht ganz zufrieden mit der V10 sind.
Hab die V_10 jetzt 14 Tage am laufen und kann nichts negatives berichten.
 
Yusublue

Yusublue

Ambitioniertes Mitglied
Ich benutze wie liese auch die v10 version, ich kann noch keine Negativen Auswirkungen vermerken.
 
JulGer

JulGer

Neues Mitglied
Und hat hier auch jemand das OTA update gemacht der vorher sein Gerät gerootet hatte?
 
Yusublue

Yusublue

Ambitioniertes Mitglied
JulGer schrieb:
Und hat hier auch jemand das OTA update gemacht der vorher sein Gerät gerootet hatte?
@JulGer ja hab ich, wieso? Aber Achtung beim flashen. mach von allem erst einmal ein update. die recovery muss nach dem update auch wieder geflasht werden.
 
M

Michiman

Neues Mitglied
Ich habe das Update auch OTA bekommen, aber aktualisieren kann ich nicht. Unter TWRP kommt eine Fehlermeldung. Wie habt ihr das denn gemacht? Habt ihr nach dem Download auf aktualisieren geklickt oder habt ihr nen anderen Weg?
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Für OTA muss in der Regel der Stock Recovery installiert sein. Oft funktioniert es, wenn man Stock-Recovery flasht, OTA durchlaufen lässt und dann wieder das Custom Recovery drauf spielt. Aber ohne Garantie auf Erfolg ;).
 
Yusublue

Yusublue

Ambitioniertes Mitglied
ohne die offizielle app geht es wie mit dem rooten.
man lädt sich von needrom die neue rom herunter
schaltet sein handy aus, im tool wählt man normal die scatter datei der rom aus.
jetzt ist es wichtig das man den haken bei
preloader
tec1
tec2
userdata
cache

weg macht, damit man seine Daten behält
geht dann auf "DOWNLOAD ONLY" - ich weiß zwar nicht ob des bei allen ist, aber bei mir hab ich die auto-formatierung der partitionen ausgemacht damit, eben sicherer meine Daten nicht ausversehen verloren gehen. Das muss man natürlich nicht immer tun...nur war dies bei mir der fall.
gegebenenfalls flasht man die custom recovery wieder, sollte man dies fürs root,xposed,audiomods( ich empfehle A.R.I.S.E. von xda forum) etc brauchen :)
 
Freeman-TK

Freeman-TK

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo zusammen.
Ich habe bisher mein 6000 Pro nicht gerootet. Jetzt bekam ich im laufe der letzten Woche das Update auf V10. Ist hier root möglich?
 
Yusublue

Yusublue

Ambitioniertes Mitglied
Ja das ist es. Benötigt sind hierbei das "flashen" von TWRP mit Hilfe des SP-Flashtools und SuperSU im TWRP Recovery, wie es im ersten Post dieses Threads erläutert wird. Welche Version genau gebraucht wird, weiß ich leider nicht.
 
F

falkone1

Ambitioniertes Mitglied
Hat schon jamand V12 gerootet. Würde es gerne versuchen möchte aber meine Daten behalten. Danke für die Hilfe
 
Yusublue

Yusublue

Ambitioniertes Mitglied
Es sind alle Versionen Rootbar, ich hab es schon ausprobiert, mit mindestens jeweils zweimal testen jeder Rom mit Root und ohne Xposed.
 
R

race13

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich wollte mich jetzt endlich mal dran setzen und mein K6kPro mit 32 weiteren Bitburgern gefügig machen. Mit welcher Zeit hab ich den zu rechnen, wenn Backup usw. durch sind, also rein die Zeit die es für TWRP, Firmware und V12 braucht. Ist das in 1h getan oder sollte ich mehr planen?
 
liese

liese

Erfahrenes Mitglied
:lol:sry, wenn ich am "Basteln" bin, vergesse ich die Zeit. Alles schön in Ruhe, da ist die Fehlerquote geringer. Hektik ist nie gut.
 
D

Discodidi

Neues Mitglied
@race13
1 h sollte reichen (mit allem Pipapo). Wenn du dich noch einlesen musst.. dann rechne mit 1,5 h.
 
P

planko

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe mein K6000 Pro auch geflasht und nun keine IMEI mehr. Da hab ich wohl einen Hacken zuviel gesetzt. Ein Backup vom Auslieferungszustand habe ich leider auch nicht mehr. Ich hab schon alles versucht, was am Internet so zur Wiederherstellung der IMEI zu finden ist, leider ohne Erfolg.

Die IMEI steht noch auf meiner Verpackungsschachtel.
Hatte jemand schon einmal das gleiche Problem?

Danke für euer Bemühen.
 
Ähnliche Themen - Oukitel K6000 Pro Root-Anleitung Antworten Datum
0
0