[How-To] Bootloader Unlock, TWRP Installation, Root (Aktuell 08/16, Build B560/71 Marshmallow 6.0)

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [How-To] Bootloader Unlock, TWRP Installation, Root (Aktuell 08/16, Build B560/71 Marshmallow 6.0) im Root / Custom-ROMs / Modding für Huawei Ascend Mate 7 im Bereich Huawei Ascend Mate 7 Forum.
User51

User51

Erfahrenes Mitglied
Da ich mir für meinen Root alle Infos zu TWRP und der aktuell einzigen ! Möglichkeit, den Bootloader Unlockcode zu erhalten, einer chinesischen Website, erfragen und zusammensuchen musste, will ich hier eine zusammenhängende Anleitung für andere Root-Sympathisanten schreiben,
welche statt CWM das deutlich komfortablere TWRP und der Einfachheit halber ein Tool zum Flashen des selbigen enthält.
Diese Anleitung sollte für die B560 und die B571 funktionieren (beide Android 6.0 MM), ich habe sie auf der B560 vollzogen.

Inwieweit sich das Rooten unter Android 6.0 Lollipop überhaupt lohnt, ist eine andere Frage, für die man sich im Root-Bereich von AH einmal gründlich einlesen sollte, zumal einige Apps Probleme mit dieser Rootmethode haben und nicht ordentlich funktionieren, siehe hier.
Ganz davon ab bringt Android 6 viele Dinge, die man in früheren Versionen mit Root nachgerüstet hat, schon nativ mit. So z.B. die Rechteverwaltung.

Danke an @fooox1, @Momochoid, @Shuya, @nekromantik, @RVNX (dessen Grafik ich für die Seite mehr oder weniger ungefragt geklaut habe) und @mobopx (auf XDA) auf deren Tools, Arbeiten und Anleitungen dieses Tutorial basiert. Ohne deren Vorarbeit hätte ich diese Zusammensfassung nicht schreiben können.

Weder ich, noch Android-Hilfe, noch oben genannte User übernehmen die Verantwortung für das, was ihr mit euren Smartphones macht, ergo seid ihr für eventuell gebrickte Geräte, Bootloops und co. selbst verantwortlich.
Ein Öffnen des Bootloaders lässt eure Garantie (=|= Gewährleistung, siehe hier) erlischen
, allerdings wurde einem User aus dem Forum ein Displayschaden trotz geöffnetem Bootloader anstandslos auf Garantie repariert.
Beim Rooten wird ein Factory Reset gemacht, dadurch werden sämtliche Daten das Internen Speichers gelöscht (die SDCard bleibt davon unberührt), Daten daher vorher ggf. sichern.

Die Gesamte Anleitung am besten vor dem Anfangen einmal durchlesen, um auf alles vorbereitet zu sein.


Folgendes wird benötigt:
(Ich werde wichtige Dateien an den Post anhängen leider sind das Flashtool und die HiSuite Installationdatei zu groß für den Thread-Upload. Musste die beiden angehängten dateien zippen, es handelt sich um eine Exe und eine.img, müsst ihr vorher noch entpacken)

- Treiber für das Mate 7 (am besten die aktuellste Version der HiSuite von hier herunterladen, die sollte sie beinhalten.)
- Minimal ADB and Fastboot von hier (oder eine entsprechende Alternative, aber ich empfehle minimal ADB und Fastboot, weil es sehr klein und praktisch ist.)
- Ein Tool (Post auf XDA) zum Aufspielen von Recoverys von hier (Mega Download).
- die SuperSU 2.64 Pro.zip (auffindbar im Netz, der dritte Treffer dürfte XDA sein)
- Rudimentäre Englischkenntnisse und ein Grundmaß an gesundem Menschenverstand.
Alles bis auf den gesunden Menschenverstand vorher herunterladen !

Bootloader UnlockCode beschaffen:

Dazu benötigt man:
- das Modell (in unserem Fall "HUAWEI MT7-L09") wichtig, in Großbuchstaben schreiben.
- die Seriennummer des Geräts (Einstellungen -> über das Telefon -> Status -> runterscrollen bis ganz unten)
- die Imei des Geräts (Einstellungen -> über das Telefon)
- die Product ID eures Geräts (die Telefon-App aufrufen und folgendes eingeben: "*#*#1357946#*#*", dann erscheint sie)

- Als erstes muss man sich einen Account bei Vmall erstellen, auf der englischsprachigen Seite, hier.
Ich habe dafür erfolgreich eine 10minutenmail benutzt. Es steht euch natürlich frei, eure echte Mail zu verwenden. Merkt euch die zugangsdaten, ihr braucht sie gleich, am besten in eine .txt schreiben.
- Anschließend auf diese Website gehen. Der Server steht vermutlich in China, daher sind asozial lange Wartezeiten normal. Sollte aber nach ca. 10 Minuten nichts passiert sein, wird der Server (mal wieder) down sein, versucht es später nocheinmal.
Als erstes müsst ihr die Bedingungen für den Unlockcode auf chinesisch bestätigen. Bei Zweifeln einfach via Copy und Paste im Google Übersetzer die ungefähre deutsche Bedeutung nachschauen. Die Seite ist soweit selbstverständlich. wenn man diese bestätigt, muss man sich mit dem Account, den man sich auf der englischen Vmall Seite erstellt hat, einloggen. Daraufhin erscheint folgende Seite:
Huawei Bootloader unlock aktuell (07_16).png
Die Dort angefragten Informationen wie auf dem Screenshot auf Deutsch übersetzt angeben, das Captcha lösen und auf den rechten Button klicken.
Ist alles korrekt eingegeben, erscheint zwischen dem Eingabefenster des Captchas und den Buttons eine lange Nummer. diese Nummer via Copy und Paste in eine .txt kopieren und Abspeichern, das ist euer Unlockcode, diesen unbedingt sicher verwahren, ihr werdet ihn brauchen.



Rechner und Handy vorbereiten:

- Als erstes wird HiSuite auf dem Rechner installiert. Sie wird sich bei jedem Anstecken des Handys melden, daher würde ich raten, sie nach dem erfolgreichen Rootvorgang wieder zu deinstallieren. Leider ist sie für die Treiber von Nöten.
- Anschließend oder parallel wird Minimal ADB and Fastboot installiert.
- Auf dem Handy muss USB-Debugging aktiviert werden. Dafür geht man in die Einstellungen, ganz unten in "Über das Telefon" ca. 8 mal auf die "Build-Nummer" klicken, bis als Toast-Benachrichtigung "Sie sind nun Entwickler" auf dem Bildschirm erscheint. Danach wieder eine Ebene höher, die "Entwickleroptionen" aufrufen und in selbigen das USB-Debugging aktivieren.

Bootloader unlocken:

- Ist all das erledigt, das Handy in eingeschaltetem Zustand an den Rechner anschließen. Nun sollte auf dem Handy eine Bestätigungsmeldung für USB-Debugging erscheinen (der USB-Verbindungsmodus muss auf "Mediengerät stehen), diese Bestätigen. Auf dem Rechner dürfte nun HiSuite aufploppen.
- Um zu prüfen, ob die Treiber korrekt installiert sind, Minimal ADB and Fastboot starten und den Befehl "adb devices" eingeben und mit Enter bestätigen. Sind die Treiber korrekt installiert, erscheint nun im schwarzen CMD Fenster "list of devices attached" und eine lange Zahl für das Mate 7, hinter der "device" steht.
- Anschließend, mit weiterhin eingeschaltetem Handy am USB-Kabel in das Konsolenfenster den Befehl "adb reboot bootloader" eingeben und mit Enter bestätigen. Nun sollte das Display schwarz werden und das Gerät in den Bootloader rebooten.
- nun (10-15 Sekunden später) im Konsolenfenster den Befehl "fastboot oem unlock DeinUnlockCode" eingeben, mit Enter bestätigen. Dort sollte nun, nach einigen Millisekunden "OKAY" stehen. Damit ist euer Bootloader geunlockt.
- jetzt gebt ihr den Befehl "fastboot reboot" ein und bestätigt ihn, dadurch bootet das Handy wieder ins Android-Betriebsystem.

Custom Recovery (in diesem Fall TWRP) via Tool installieren:

- Ist das Gerät wieder gebootet, wird dank HiSuite wieder eine ADB Anfrage auf dem Gerät erscheinen, diese bestätigen.
- Anschließend das Tool (Datei "recovery mate7 mobopx v2.1 translate by chudy_85.exe") zur Recoveryinstallation entpacken und starten. Es wird sich ein grau gefärbtes Konsolenfenster öffnen.
- in selbigem 4 drücken und mit Enter bestätigen. Anschließend sollte das Gerät neustarten und das Recovery automatisiert via Batch-Datei installieren.

Alternativ lässt sich das Recovery auch manuell installieren. (auch bei einem Update auf die aktuelle TWRP Version 3.0.2, welches zwar machbar, aber nicht notwendig ist. Die Anleitung bezieht sich auf das Flashen der aktuellsten Version, also 3.0.2, diese Version ist auch im Anhang)

- Dazu als erstes die Recoverydatei (Anhang dieses Posts) entpacken und in den Ordner von minimal ADB and Fastboot schieben (in meinem Fall [64 Bit Win7] ist der Pfad "C:\Program Files (x86)\Minimal ADB and Fastboot").
- das Gerät wie im Punkt "Bootloader unlocken" beschrieben in den Bootloader booten lassen,
- anschließend die Datei mit dem Befehl "fastboot flash recovery twrp_3.0.2_mate7_6.0.img" flashen. (setzt vorraus, dass die Datei "twrp_3.0.2_mate7_6.0.img" im Ordner von Minimal ADB and Fastboot ist)
- dies sollte nach einer kurzen Zeit mit einem "OKAY" bestätigt werden. Damit ist das aktuellste Recovery installiert.
- Anschließend das Gerät mit "fastboot reboot"

TWRP Backup erstellen, Factory Reset und Flashen der SuperSU.zip:

- Hierfür muss die SuperSU 2.64 Pro.zip auf der Speicherkarte abgelegt werden. (Entweder direkt mit dem Handy runterladen, oder via Lan/Samba, USB OTG oder via. SDCardReader aufs Handy packen)
- Es gibt 2 Wege, ins Recovery zu gelangen:
1. Aus laufendem Betrieb via USB am PC mit dem Befehl: "adb reboot recovery". Beim Rebooten dann das Kabel abziehen, es ist im Recovery unnötig wenn nicht gar hinderlich.
2. Bei Ausgeschaltetem Handy das Gerät mit gedrückter VolumeUP-Taste starten, dann sollte das TWRP Logo erscheinen. Dieses variiert von Version zu Version.
- Ist das Recovery gebootet, wird als erstes ein Backup gemacht, über den Punkt Backup. Dafür sollte auf der SD Karte ca. 2 GB Platz vorhanden sein. im unter "Backup" geöffneten Bereich alle Partitionen markieren und mit dem Swipe unten ein Backup veranlassen. Das kann bis zu 10 / 20 minuten dauern, keine Panik.
- anschließend zurück ins Hauptmenü, in den Punkt "Wipe". Dort mit dem Swipe unten ein Factory Reset bestätigen. DAS LÖSCHT ALLE EURE DATEN, abgesehen von der externen SD-Karte.
- Danach wieder ins Hauptmenü, in den Punkt "Install". Dort die Externe SDCard heraussuchen, dort die SuperSU 2.64 Pro.zip auswählen und deren Installation durch den Swipe unten bestätigen. Anschließend Cache und Dalvic Cache unter "Wipe"->"Advanced Wipe" löschen, sollte es euch TWRP (je nach Version) nicht direkt nach dem Flashen anbieten ! Wird das ausgelassen, kann es zu einem Bootloop kommen.
- Final dann unter dem Punkt "Reboot" den Punkt "System" auswählen, dann sollte das Gerät wieder ins Android-Betriebsystem rebooten und gerootet sein. Dieser erste Neustart nach dem Root kann lange dauern (in meinem Fall fast 20 Minuten), keine Panik. Ab einer halben Stunde kann von einem Bootloop ausgegangen werden. Startet das Gerät normal und ist die App SuperSU installiert, war der Root erfolgreich. Zum Test kann zB. Root Checker heruntergeladen werden.

Sollte es zu einem Bootloop kommen, muss man das TWRP Backup von vor dem Rootvorgang zurückspielen, wie folgt:

- Gerät (welches im Bootloop hängt) mit VolumeUP und Power Taste hart-neustarten (eine funktion, die jedes Gerät ohne wechselbaren Akku hat), also beide Tasten ca. 10-15 Sekunden gedrückt halten. Nun sollte es ins Recovery booten.
- im Recovery unter dem Menüpunkt "Restore" das frisch gemachte Backup auswählen und mit dem Swipe das zurückspielen bestätigen. Wie oben beschrieben ein Factory Reset machen, danach sollte das Gerät wieder normal booten.
Solltet ihr das Gerät nicht mehr ins Recovery bekommen, ist es gebrickt. In diesem Fall gibt es die Möglichkeit, die OriginalFirmware manuell vial Fastboot wieder aufzuspielen, siehe hier Danke für diese Möglichkeit an @Ingrimmsch , er leistet auch Support für die dort gegebene Anleitung.

Dafür werden folgende Dateien benötigt:
- Xposed Framework Version 86 von hier
- den Xposed Uninstaller von hier
- die Xposed App von hier (dazugehöriger XDA-Thread)

Allerdings zickt Xposed auf Android 6.0 bei diversen Modulen, siehe hier.

Alle drei Dateien müssen zu Beginn auf der SDKarte sein.

- Gerät ins Recovery booten (siehe "TWRP Backup erstellen, Factory Reset und Flashen der SuperSU.zip"),
- die Datei "xposed-v86-sdk23-arm.zip" via "Installieren" flashen (siehe oben),
- Reboot System (aus dem Recovery heraus, siehe oben)
- "XposedInstaller_3.0_alpha4.apk" installieren, Cache / Dalvik Chache löschen, Gerät neustarten.


Sollte es zu einem Bootloop kommen, die "xposed-uninstaller-20150831-arm.zip" auf dem gleichen Wege flashen wie die "xposed-v86-sdk23-arm.zip".

Viel Spaß mit eurem gerooteten Smartphone !


Der Dank für die Anleitung geht an
@fooox1, @Momochoid, @Shuya, @nekromantik, @RVNX und @mobopx (auf XDA).
Ich habe deren Tipps und Anleitungen nur in einer Übersicht zusammengefasst.
 

Anhänge

  • minimal_adb_fastboot_v1.4_setup.zip
    897,1 KB Aufrufe: 147
  • twrp_3.0.2_mate7_6.0.zip
    11,6 MB Aufrufe: 279
  • xposed-uninstaller-20150831-arm.zip
    299,2 KB Aufrufe: 136
  • XposedInstaller_3.0_alpha4.apk
    611,8 KB Aufrufe: 153
  • xposed-v86-sdk23-arm.zip
    4,6 MB Aufrufe: 144
Zuletzt bearbeitet:
T

The-Evil-One88

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe eine Frage zum Root. Vor einiger Zeit habe ich mein Mate 7 auf den neusten Stand gebracht (war seit dem Kauf direkt gerootet und danach nie mehr verändert) und wollte dann mit Hilfe des "All-in-one"-Tools ([TOOL] SRK Tool Huawei Bootloader/ROOT/Recovery/Backup/Utility (STABLE - 20160609)) direkt noch rooten. Beim Rootvorgang ist dann aber etwas schief gelaufen (Bootloop), weshalb dann gar nichts mehr ging und ich manuell das stock recovery flashen musste.
Seitdem wollte ich nichts mehr riskieren und habe jetzt versucht ohne Root auszukommen. Das funktioniert mit 6.0 besser als ich dachte, aber die Werbung macht mich wahnsinnig. Besonders im Browser ist es zum kotzen... Habe jetzt mal Adguard getestet, funktioniert eigentlich nicht so schlecht, geht aber immer wieder einfach aus und muss daraufhin wieder aktiviert werden... prima!
Jetzt möchte ich doch wieder rooten, habe diesmal aber etwas "Angst" weil ich nicht wieder mit einem Bootloop da stehen möchte und dann wieder alles neu aufsetzen muss.

Kann ich denn einfach nur rooten ohne einen factory reset etc. machen zu müssen, also so in der Art wie mit Towelroot? Will nicht wieder alles neu aufsetzen müssen. Mein Bootloader müsste nach wie vor offen sein, hatte das gleich am Anfang nach dem ich es gekauft habe gemacht. Daher brauche ich doch eigentlich nur das custom recovery und flashe dann die SuperSU_Pro_v2.48.zip?

Funktioniert der Root mit SuperSU_Pro_v2.48.zip zuverlässiger? Das "All-in-one"-Tool nutzt SuperSU_Pro_v2.46.zip.

Wäre super, wenn man die richtige Vorgehensweise noch mal kurz zusammenfassen könnte für Leute die schon einen offenen Bootloader haben und einfach nur rooten möchten ohne dabei gleich das Smartphone neu aufsetzen zu müssen.

Vielen Dank und viele Grüße
 
Ingrimmsch

Ingrimmsch

Ehrenmitglied
Hi @The-Evil-One88

Definiere "vor einiger Zeit auf den aktuellsten Stand gebracht". Welche Firmware nutzt du nun?

Einstellungen - über das Telefon - Build ... B???

Ich packe diesen Beitrag mal in den Thread mit der Anleitung fürs rooten von Marshmallow.

Wir haben auch einen Thread zum SDK Tool. Wenn man die Anleitung richtig befolgt, klappt das Ruck zuck mit dem Root per SDK Tool. Selbst getestet und daher entsprechende Anmerkung im SDK Thread zum Vorgehen. Nach Root Bedarf es keines Reset. Daten bleiben erhalten.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Nachtrag

Hier geht es zum hiesigen SDK Thread

Huawei SDK Tool - All in one Tool (Bootloader unlock, TWRP, Root)
 
T

The-Evil-One88

Fortgeschrittenes Mitglied
Build ist B571.

Ich habe nachdem bei mir mit dem SDK-Tool der Bootloop auftrat im xda-Forum gelesen, dass es auch anderen so erging.
Ich konnte mit dem Tool das custom recovery flashen, ging problemlos. Nachdem ich dann per Knopfdruck im Recovery gelandet bin, kam ein Fehler während des Rootvorgangs. Danach ging wie gesagt nichts mehr und darauf hab ich nicht mehr so viel Lust, dass ich dann wieder bei 0 anfangen muss.
 
User51

User51

Erfahrenes Mitglied
Ingrimmsch schrieb:
Nach Root Bedarf es keines Reset. Daten bleiben erhalten.
Danke, das hätte ich jetzt zB. nicht mehr sagen können, ob das Reset schon beim Bootloader unlocken oder erst beim Rooten statt findet.

@TheEvilOne
Also wenn du es jetzt wieder rooten möchtest, musst du, wie du schon vermutet hattest,
das Custom Recovery flashen (entweder mit dem oben verlinkten Tool oder manuell),
dann von dem Stand, bevor du irgendetwas weiteres machst, ein TWRP Backup machen, damit du im Falle eines Bootloops ohne Datenverlust zurückkommst und
anschließend durch das Flashen einer SuperSU zip (die 2.64er Pro hat hier tatsächlich den meisten am besten geschmeckt, daher würde ich es an deiner Stelle mit der nochmal manuell im Recovery versuchen) Root Zugriff erhalten.
Sollte dabei etwas schiefgehen aka Bootloop etc, kannst du mit dem Backup im TWRP immer wieder auf den Stand davor zurück, ohne das Gerät neu einrichten zu müssen.

The-Evil-One88 schrieb:
Nachdem ich dann per Knopfdruck im Recovery gelandet bin, kam ein Fehler während des Rootvorgangs. Danach ging wie gesagt nichts mehr und darauf hab ich nicht mehr so viel Lust, dass ich dann wieder bei 0 anfangen muss.
Hattest du damals kein TWRP Backup gemacht ?
 
T

The-Evil-One88

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke schon mal für die Antworten!

Ich kenne mich mit der ganzen Materie nicht ganz so gut aus. Ich mache das ganze zu selten und lese mich dann immer wieder aufs neue, wenn mal wieder ein Root o. ä. ansteht. Meistens bekomme ich das auch immer hin, aber letztes mal lief es schief...

Das mit dem TWRP Backup war mir nicht bekannt. Wie genau funktioniert das? Wo ist das Backup gespeichert und wie kann ich das wieder einspielen, wenn man nicht mehr ins Recovery kommt, wie es bei meinem Fehlersuch der Fall war? Und wo kann ich das Backup erstellen?

Wie ist die genaue Vorgehensweise, dass diesmal nichts schief läuft wenn ich nicht das SDK Tool verwenden möchte? Ich habe dazu, wie gesagt, im XDA Forum in dem zugehörigen Thread von anderen Usern die gleichen Probleme gelesen, die ich auch hatte.
 
User51

User51

Erfahrenes Mitglied
The-Evil-One88 schrieb:
Wie genau funktioniert das? Wo ist das Backup gespeichert und wie kann ich das wieder einspielen, wenn man nicht mehr ins Recovery kommt, wie es bei meinem Fehlersuch der Fall war?
Das man danach nicht mehr ins Recovery kommt, ist mir noch nicht passiert. Sollte das allerdings passieren, wäre die logische Vorgehensweise, via Fastboot das TWRP Recovery zu flashen. Der Befehl dafür wäre "fastboot flash recovery recovery.img" (was vorraussetzt, dass die Recoverydatei in recovery.img umbenannt und in den Hauptordner des Fastboot / ADB Tools kopiert wurde.) Wie ich oben lese, hast du ja bereits das Stock Recovery manuell geflasht.
Danach müsste man wieder ins Recovery booten und von dort aus das Backup zurückspielen können.
Dass man, um diese Anleitung auszuführen, mit dem Mate 7 nicht mehr in den Fastbootmodus kommt, ist wenn ich @Ingrimmsch an anderer Stelle richtig verstanden habe, nahezu unmöglich.


The-Evil-One88 schrieb:
Und wo kann ich das Backup erstellen?
Wenn du im TWRP Recovery bist, gibt es unter dem Menüpunkt "Install" irgendwo den Menüpunkt "Backup" und den Punkt "Restore". Du drückst auf Backup, hakst alle Partitionen an, die du sichern willst (vorzugsweise alle), wie auf eine Checkliste, dann wählst du den speicher aus (wenn du englisch verstehst, was ich mal daraus schließe, dass du auf XDA liest :D , dann ist das selbsterklärend) dann ziehst du unten einen Schieberegler von links nach rechts, wie die Entsperrung bei iOS, anschließend lässt du ihn arbeiten (das kann 10 minuten dauern, je nach dem, wie viele Apps du so installiert hast, also wie viel Speicherplatz er braucht.)
Dieses Backup findet sich dann im Ordner TWRP -> Backups -> MT7-09 o.Ä.

The-Evil-One88 schrieb:
Wie ist die genaue Vorgehensweise, dass diesmal nichts schief läuft wenn ich nicht das SDK Tool verwenden möchte?
Wenn du das Recovery (TWRP) geflasht hast (siehe Befehl oben), dann besorgst du dir entweder aus dem netz oder aus dem Ordner des Tools die SuperSU 2.64 Pro.zip, packst diese auf deine Speicherkarte.
Dann bootest du ins recovery. (da du das recovery grade installiert hast, wird dein Handy noch im Fastboot Mode am PC hängen, also nutzt du dafür am besten den Befehl "Fastboot reboot recovery´") Wenn das Handy neustartet, kannst du es vom PC abstöpseln. Danach machst du im Recovery das Backup, wie oben beschrieben. ERST DANACH gehst du auf den Punkt "Install", wählst die SuperSU.zip aus und bestätigst. Das sollte nach einigen Sekunden erledigt sein. Danach gehst du ganz unten auf den Punkt "Reboot" und wählst "Reboot System". Wenn dir das Recovery anbietet, zu rooten, im Sinne von "You dont seem to have root access. Should TWRP Root for you ?" (sinngemäß), genau lesen und ablehnen ! Wenn ich mich richtig erinnere, war der Swipe unten die Bestätigung, das TWRP nachrooten soll. Fürs Ablehnen musste man nur einen Button betätigen, also genau lesen. Wenn man dem zustimmt, hatten einige user hier chinesische SuperSUs drauf, die sie nur sehr aufwändig wieder los wurden.

Nach dem Root und vor dem Neustart würde ich persönlich noch im Menüpunkt "Wipe" einen "Advanced Wipe" durchführen, der Cache und Dalvik Cache löscht. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das einen Bootloop unwahrscheinlicher macht und mache das seitdem bei jedem Gerät, das ich roote. Wieso dem so ist, weiß ich nicht, evtl. kann ingrimmisch da weiterhelfen, der ist in der Materie mit dem Mate nochmal deutlich tiefer drin als ich.

Bei weiteren Verständnisfragen einfach nachfragen, dafür ist das Forum ja da.
 
T

The-Evil-One88

Fortgeschrittenes Mitglied
So, ich habe alles genau so befolgt und habe wieder das gleiche Problem, dass ich nach dem rooten beim Bootlogo hänge... :cursing::cursing:

Was läuft denn nur falsch mit diesem Gerät :confused2: es ist zum kotzen!!! Liegt es an der supersu.zip, die bei dem SRK-Tool dabei ist? Wo bekomme ich denn aus verlässlicher Quelle die supersu.zip in der richtigen Version her?
Und was genau mache ich jetzt, nachdem der Root fehlgeschlagen hat? Einfach neu drüber rooten mit einer anderen supersu.zip?

Diesmal komme ich jedoch wenigstens noch ins TWRP rein...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Habe jetzt dank des Backups einen Restore gemacht, jetzt läuft das Ding wieder.

Aber was tue ich nun um endlich erfolgreich zu rooten? Bin mit meinem bisschen Latein am Ende...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Habe es jetzt mit der SuperSU_Pro_v2.48 (von fooox1) probiert. Der Flashvorgang läuft ganz normal durch und wird mit "done" beendet. Sieht alles i. O. aus. Bin dann auf Reboot gegangen, diesmal kam keine Meldung, dass das Gerät nicht gerootet ist und das Mate ist einfach ausgegangen und nicht mehr angegangen und schwarz geblieben. Mit Power + Vol. up bin ich zum Glück wieder ins TWRP gekommen und habe noch mal Reboot System probiert, wieder sofort schwarzer Bildschirm.
Bleibe ich jetzt für etwa 10s auf dem Powerbutton bootet das Gerät und bleibt wieder beim Logo hängen... Ich verstehe es einfach nicht. Hilfe...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
In dem Thread ([How-To] Bootloader_Unlock - CWM - Root (Aktuell 09/15)) wo ich die v2.48 her habe ist jetzt aber wieder die Rede von CWM. Funktioniert es dann mit TWRP nicht? Ich seh schon, ich kenne mich einfach zu wenig aus, aber ich habe eigentlich bis ich das mit der v2.48 probiert habe, alles genau so gemacht wie beschrieben. Es kam auch nirgends ein Fehler und ich habe die Meldung "Ihr Gerät ist nicht gerootet" ignoriert und auf "do not install" geklickt.
 
User51

User51

Erfahrenes Mitglied
Der gleiche Vorgang wie beim ersten Bootloop.
das gerät wie folgt neustarten: Lautstärke hoch und Powertaste gedrückt halten, bis du das TWRP Logo siehst, danach das Backup wieder einspielen und erstmal so lassen. Wieso das bei dir immer im Bootloop endet, kann ich nicht sagen.
Meine erste Strategie, wenn ich den Fehler hätte, wäre, das Gerät komplett platt zu machen, in dem Zustand zu rooten und dann neu einzurichten. Aber das ist halt je nach Anwender sehr aufwändig. Am besten wartest du, nachdem du das Backup zurückgespielt hast (dann müsste es wieder normal starten) mal, ob @Ingrimmsch dazu noch eine Idee hat. meine Vermutung ist, dass du von dem damaligen Root auf der alten Version irgendwelche Altlasten eingeschleppt hast.
Auf keinen Fall Panik bekommen. Wenn man panisch wird, macht man am ehesten Fehler.

Edit:
Soweit ich weiß, funktioniert CWM auf Android 6 nicht mehr, aber dazu habe ich keine Erfahrungswerte, ich habe es mit TWRP gemacht.
 
T

The-Evil-One88

Fortgeschrittenes Mitglied
An einem möglicherweise geschlossenen Bootloader kann es nicht liegen? Den habe ich zwar schon ganz am Anfang nachdem ich es gekauft habe und gerootet habe geöffnet, aber nach der letzten Aktion mit manuell Recovery flashen und auf Marshmallow updaten kann er sich ja nicht einfach geschlossen haben oder?
 
User51

User51

Erfahrenes Mitglied
Nein. Wenn du ihn nicht wieder geschlossen hast und es das selbe gerät ist (also nicht eingeschickt oder so), dann ist der noch offen.
 
T

The-Evil-One88

Fortgeschrittenes Mitglied
Ok. Eigentlich müsste das Gerät komplett platt nach dem ersten Root gewesen sein. Da hatte ich extra ein Factory Reset gemacht oder bleibt vom Root da etwa noch was übrig? Der Factory Reset ist doch extra dazu da, dass wirklich alles weg und sauber ist?

Das Mate läuft jetzt aber wieder dank Restore.
 
User51

User51

Erfahrenes Mitglied
Meines Wissens entfernt Ein Factory Reset einen Root nicht. Allerdings hätte er nach deinem Update auf die B571 weg sein müssen, da du damit das alte system komplett überspielt hast.
 
Ingrimmsch

Ingrimmsch

Ehrenmitglied
Moin

Ich lese gerade nur "quer", also grob durch, da ich mein neues Smartphone einrichte ;) Ja, da müsst Ihr nun durch. Ein Mate 7 bleibt ja noch hier ;)

Das SDK Tool und dessen SuperSU (ist die besagte Pro) funktioniert. Allerdings muss man sich an die Anleitungen die gegeben werden im Tool halten und die sind mitunter etwas tricky wenn man sie als Deutscher falsch interpretiert. Ich habe mein Mate mit Marshmallow ja nicht mehr gerootet aber da hier immer wieder Fragen kamen habe ich das Tool dahingehend getestet, in der ersten Runde auch einen Loop hingelegt und dann ging es mit dem SDK Tool.

Wie es geht habe ich im SDK Tool Thread hier ja dabei geschrieben.

Bootloop ist halb so schlimm. Die B571 (Vollversion) in den Dload Ordner packen. Per SDK das Stock Recovery aufs Gerät schieben und dann per Forced Update fix die B571 drüber bügeln. Dann löppt es wieder ohne Datenverlust. So habe ich bei der B560 damals ja mühseelig alle SuperSU Versionen durchgetestet ;) Und das waren EINIGE Runden.

User51 schrieb:
Meines Wissens entfernt Ein Factory Reset einen Root nicht.
Muss nicht aber kann durchaus!

The-Evil-One88 schrieb:
Habe es jetzt mit der SuperSU_Pro_v2.48 (von fooox1) probiert
Oft genug geschrieben, aber gern das 200undEinsteMal: Es geht NUR mit der SuperSU 2.64PRO. Keine andere geht beim HAM7 mit Marshmallow.

Und... ich muss endlich mal die alten Anleitungsthreads irgendwie durchforsten, da hier immer wieder jemand sich an denen bedient obwohl Marshmallow schon drauf ist. Da ist einiges anders als bei Android 4 und 5 ;)
 
T

The-Evil-One88

Fortgeschrittenes Mitglied
Der RootChecker hatte danach auch gesagt, dass kein Root vorhanden ist. Sollte also weg gewesen sein.

Ich hatte damals in dem Thread zum SDK Tool auch deine Anleitung dazu gelesen, da es in der Tat zu Verwirrung führen kann, wann man denn jetzt immer den Slider bedienen und mit Enter bestätigen muss. Ich dachte eigentlich, dass ich auf alles geachtet habe.

TWRP ist bei mir jetzt drauf, habe ich heute erst mit dem SDK Tool geflasht, das hatte beim letzten Mal schon gut funktioniert und auch heute wieder. Nur das Rooten wollte ich heute händisch machen und klappte wieder nicht. Ich habe dazu genau die besagte 2.64PRO (aus dem Verzeichnis vom SDK Tool) auf die SD-Karte geschoben und dann manuell im Recovery geflasht. Das ganze hatte wieder einen Bootloop zur Folge. Muss man denn wirklich dieses SDK Tool (was ja eigentlich nur eine Vereinfachung in Form eines All-in-one Tools sein soll) fürs rooten nehmen?
 
User51

User51

Erfahrenes Mitglied
The-Evil-One88 schrieb:
Muss man denn wirklich dieses SDK Tool (was ja eigentlich nur eine Vereinfachung in Form eines All-in-one Tools sein soll) fürs rooten nehmen?
Nein. Kann man, muss man aber nicht. ich habe die SuperSu (genau diese 2.64) manuell geflasht. Und ich hatte keinen Bootloop. Hast du nach dem flashen Cache und Dalvic cache gewipt ?
User51 schrieb:
Nach dem Root und vor dem Neustart würde ich persönlich noch im Menüpunkt "Wipe" einen "Advanced Wipe" durchführen, der Cache und Dalvik Cache löscht.
 
T

The-Evil-One88

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe ich genau so gemacht und diesmal besonders auf alles geachtet. Ich verstehe es einfach nicht...
 
User51

User51

Erfahrenes Mitglied
Dann bin ich mit meinem Latein genauso am Ende und würde jetzt an deiner Stelle wie gesagt alles neu aufsetzen und hoffen, dass es dann funktioniert. Da das aber eben viel Arbeit ist, musst du entscheiden, ob es dir das wert ist, zumal dir dann ja auch keiner garantieren kann, dass es dann funktioniert.
 
Ingrimmsch

Ingrimmsch

Ehrenmitglied
Moin

Dann nimm doch mal diese SuperSU -> MEGA

Mit der habe ich geflasht bevor es das SDK Tool gab.

Per SDK habe ich die B560 gerootet, meine ich. Kann auch sein das es ne neuere SDK Version/Paket gibt. Von daher nimm mal das was ich gerade verlinkt habe. Ansonsten könnte es, pure Vermutung, auch an der B571 liegen?
 
Ingrimmsch

Ingrimmsch

Ehrenmitglied
Hi

Mal eine heutige "Entdeckung"

Problem:
Auf einem meiner Mate 7 war noch TWRP drauf. Also wollte ich das Android 5 Stock Recovery fix wieder drauf flashen
- Recovery Tool -> keine Verbindung zum Gerät, kein Fastbootmodus
- SDK Tool alt -> ebenso
- SDK Tool neu -> ebenso
- Per Fastboot von Hand flashen -> keine Chance, die Verbindung zum Gerät ist nicht sauber da

HiSuite meldet beim Verbinden das das Gerät da ist, also alles gut. Windows erkennt das Gerät und ich kann auf alle Speicher zugreifen. Sobald es aber an Fastboot und Systembefehle geht, nichts anderes machen ja die Tools und SDKs, klappt es nicht mehr sauber.

Lösung:
Das originale USB Kabel genommen -> klappt sofort

Wenn Ihr also arge Probleme habt, denkt auch einmal an das USB Kabel! Ich habe hier sehr gute Kabel die sonst nie Probleme machen und auch Fast Charge und Co unterstützen. Beim Fastbootbefehl dann aber nicht richtig mitspielen. So was kann dann u.U. auch einfach nur unsaubere Flashes mit sich bringen. Das kenne ich noch aus meinen alten Samsung Note 2 Moddingzeiten, daher kam es mir heute wieder in den Sinn