Anleitung Upgrade auf Oreo / Downgrade auf Nougat

  • 796 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Upgrade auf Oreo / Downgrade auf Nougat im Root / Custom-ROMs / Modding für Huawei Mate 9 im Bereich Huawei Mate 9 Forum.
tecalote

tecalote

Guru
@mcc2005 @virtuell_gitarrist Ich würde auch nicht in dieser Situation mit Nocheck Recovery updaten, wenn die b378 approved (freigegeben) ist - und auch nicht mit Firmware Finder. Es kann natürlich sein, dass es mit Nocheck Recovery funktionieren würde - aber wer will dieses Risiko schon eingehen ?
@Firedance1961 - weißt Du schon was, ob der Service Dir das Motherboard tauscht?

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Update durchzuführen.

A) Wiederherstellung der Firmware in den original Zustand mit Huawei eRecovery
  • seit kurzem gibt es die Möglichkeit, das man das Mate 9 mit eRecovery wiederherstellt. Dabei erfolgt ein User-Reset (was einem Werksreset gleich kommt). Der Unterschied zum Werksreset ist, dass die Daten (Ordner) die man am internen Speicher hat, nicht gelöscht werden.
  • Der Bootloader bleibt offen (wenn offen)
  • Backup machen mit Titanium Backup oder Huawei Datensicherung (oder beides). Unroot ist nicht nötig, flashen des Stock EMUI Recoverys auch nicht.
  • Das Mate 9 mit dem USB Ladekabel an den Ladestecker zum aufladen anstecken (oder USB Kabel mit PC verbinden) und danach auf Neustart drücken, nochmal auf Neustart drücken und sobald der Bildschirm schwarz wird - nur die VOL+ (lauter) Taste drücken und gedrückt halten. Damit bootet das Mate 9 anstatt ins normale Stock EMUI Recovery in das Huawei eRecovery. Man sollte zu dem Zweck im eigenen Home WLan sein, denn eRecovery verbindet sich automatisch mit diesem Netzwerk.
  • Das geschieht, sobald man auf "Download latest version and recovery" klickt.
  • Und nun kommt nicht mehr "Get info package failed" sondern es beginnt der Download der aktuellen Firmware, auf der man gerade ist bzw. der Download der momentan letzten, freigegebenen Firmware (siehe Screenshot) - das funktioniert auch, wenn man auf Open Kirin Rom ist und wieder zurück zu EMUI will.
  • Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist (nach dem automatischen Download wird die Firmware installiert, danach das Mate 9 neu gestartet und ein User-Reset durchgeführt) ist man sozusagen auf originaler unmodifizierter Firmware - und wenn es darüber hinaus ein OTA gibt, wird dies problemlos installiert.
  • Ob es auch so ist, wenn man nicht freigegebenene Firmware drauf hat, habe ich nicht getestet.
  • Aber man kann es locker testen, indem man die beschriebenen Schritte ausführt, bis der Download beginnt - dann kann man immer noch mit "cancle" abbrechen.
B) OTA ohne eRecovery und ohne Werksreset (wenn Root vorhanden):
  • Klar, wenn man auf unmodifizierter Firmware ist, braucht man diese Schritte nicht, da OTA dann ohnehin problemlos installiert wird. Aber wenn man Root hat, dann:
  • Magisk Manager öffnen und auf Deinstallieren klicken, damit erfolgt ein automatischer Unroot und das Mate 9 wird neu gestartet
  • Zur Sicherheit kann man nun die Bootpartition wiederherstellen (nicht zwingend nötig) - je nachdem ob man von der b376 oder b377 aus startet:
    Code:
    fastboot flash ramdisk MHA-b376_Boot_RAMDISK.img
  • oder eben MHA-b377_Boot_RAMDISK.img - die beiden RAMDISK.img sind unterschiedlich.
  • Wiederherstellen der originalen EMUI Recovery - je nachdem man auf der b376 oder b377 ist, flasht man das Stock EMUI Recovery (im Anhang) im Fastboot Mode mit:
    Code:
    fastboot flash recovery_ramdisk MHA-b376-RECOVERY_RAMDIS.img
  • oder eben MHA-b377-RECOVERY_RAMDIS.img - ich habe beide angehangen, da sie ebenfalls unterschiedlich sind!
  • Nicht RAMDISK.img mit RECOVERY_RAMDIS.img verwechseln (das eine ist Boot, das andere Recovery!)
  • Wenn nun das OTA angeboten wird - dann führt man dieses nicht normal aus, wenn es nur ein inkrementelles OTA ist. Stattdessen geht man ins Systemupdate, dort auf das 3 Punkte Menü oben rechts und wählt "Aktuelles vollständiges Paket herunter laden" Diesen Schritt kann man auslassen, wenn ein Update angeboten wird wo am Ende die Bezeichnung -Full steht
  • Ansonsten kann man mit dem Schritt das Full OTA forcieren - und die Installation klappt dann auch. Mit gewöhnlichem OTA klappt es nicht, da der integrierte Check merkt, dass etwas modifiziert worden ist, selbst wenn Unroot erfolgte und originales Recovery geflasht wurde.
  • Sollte "Aktuelles vollständiges Paket herunterladen" ausgegraut sein - dann einfach das OTA installieren lassen. Dieses schlägt dann fehl - aber danach wird automatisch das Full Update angeboten und das funktioniert dann auch :)
Ich mache seit den letzten Monaten nur noch Updates über OTA und mit der beschriebenen Methode funktioniert das auch - die Möglichkeit mit eRecovery ist neu dazu gekommen (wenn man von Grund auf mit Werksreset neu starten will)

PS: Ich habe mir über eBay Kleinanzeigen ein zweites Mate 9 geholt - da ich eines meiner Frau zum Geburtstag schenke. Das war (ohne es zu wissen) ein MHA-AL00 (also ein chinesisches). Hatte ich erfolgreich downgegraded mit HiSuite von der b363 auf Android 7. Dort habe ich mir den Unlock Code über DC Unlocker geholt. Dann ein Rebranding mit dem klassischen hwota gemacht auf MHA-L29, mit OTA updated - perfekt. Das coole ist: 6 GB Arbeitsspeicher statt 4 GB und 128 GB interner Speicher, statt 64. Bin begeistert. Ich stehe auf das Mate 9, seit ich vom P9 umgestiegen bin.
Ich hatte auch ein Mate 10 Pro, welches ich nun über eBay verkaufe. Mir ist (trotz der Unanhmlichkeiten die Huawei einem manchmal einbrocken kann - während im selben Zug auch positive Dinge passieren, wie die Möglichkeit das eRecovery zur Wiederherstellung zu nutzen) - das Mate 9 lieber als das Mate 10.
virtuell_gitarrist schrieb:
Alles gerade etwas Riskant
Root mach ich auf jeden Fall drauf und Mod :) Bin allerdings auf der b376 und habe das Systemupdate deaktiviert. Ich beobachte erstmal, wie das mit der b377 weiter geht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Floh90

Floh90

Erfahrenes Mitglied
hey Leute,
evtl kann mir das mal einer von euch erklären, ich bin gerade etwas verwundert!
Ich hab gerade spaßeshalber mal im FirmwareFinder rumgeschaut und tatsächlich (nur) eine einzige 377 gefunden die freigeben ist - siehe Bilder!

warum gibt es zum einen zweimal die 377.. von 9.11. und vom 13.11. und wieso ist ausgerechnet nur die "kleine" OTA Version vom 9.11. frei gegeben??

ich selbst finde noch keine OTA über die Systemaktualsierung - einer von euch etwa?
 

Anhänge

Pianoralf

Pianoralf

Experte
Die 377 wurde mir gerade als OTA offiziell angeboten. Ich habe derzeit die 376 die mittels mod gerootet ist.
Ich hatte zuvor nie Updates bekommen, da ich nie offiziell von Android 7 auf Android 8 gewechselt hatte, sondern mittes HWOTA.
Nachdem ich den Downgrade auf 7 hinter mir hatte wurde mein System schrittweise auf die 376 upgedatet.
 
V

virtuell_gitarrist

Erfahrenes Mitglied
@tecalote
Kann man also mit dem erecovery Modus zurück auf die letzte offizielle Version?
Ganz egal welche rom und welches recovery drauf ist?
Würde gerne letzte offizielle rom dann mod Flaschen mit twrp.
Wie sieht es dann mit ota Updates aus?
Danke
 
tecalote

tecalote

Guru
@virtuell_gitarrist Ja, Du kannst mit dem eRecovery zurück auf die Version, die gerade aktuell über eRecovery Dir angeboten wird.
Dabei spielt es keine Rolle ob ein Mod, Magisk, TWRP drauf ist.
Firmware wird original drauf gespielt und es erfolgt ein User Reset.
Persönliche Ordner und Dateien am internen Speicher werden dabei nicht gelöscht - aber die installierten Apps und Einstellungen sind weg.
OTA funktioniert danach.
Getestet mit b370 und b376 :)
 
V

virtuell_gitarrist

Erfahrenes Mitglied
@tecalote
Wie getestet mit b370 und 376?
Das heißt man könnte dann auch wieder ein downgrade machen?
Mein Ziel soll sein.
Root mod mit twrp und brav updates über den offiziellen weg in der rom installieren :D
 
tecalote

tecalote

Guru
@virtuell_gitarrist Bist Du auf der b377?
Ich persönlich war nicht auf der b377.

Getestet heißt, ich habe getestet, ob die eRecovery Methode funktioniert, oder von der installierten Firmware abhängt.
Nachdem sie aber sowohl auf der b370 als auch auf der b376 funktioniert hat, schließe ich daraus, dass Huawei diese Methode der Wiederherstellung einfach ab einem bestimmten Datum freigeschaltet hat - den vor einem Monat ging es noch nicht. (auf europäischen Geräten - aber auf chinesischen Brands ging es schon immer)

Beispiel - ausgegangen davon dass die b376 die aktuell freigegebene Firmware wäre:
Wenn Du nun auf b377 wärst und diese noch nicht freigegeben wäre, würde im eRecovery noch die b376 für die Wiederherstellung verwendet werden.

Wenn Du aber erst auf der b370 wärst, würde kein Update auf die b376 gemacht werden mit eRecovery, sondern nur die Wiederherstellung der b370. Die b376 käme danach über OTA.

Was nun aber genau passiert, wenn Du inoffiziell auf der b377 bist (welche ja mit herkömmlichen Methoden nicht downgradebar ist) - kann ich nicht sagen!

Entweder kann das eRecovery aus der b377 die offizielle Version draus machen - oder es installiert die b376 (weil diese gerade die offizielle Version ist)
Die offizielle Version, die eRecovery als zuletzt gültige verwendet, ist immer die, welche gerade freigegeben ist.

Was nun passiert, wenn eRecovery die b376 wiederherstellt - wenn Du auf der problematischen b377 bist - ist ungewiss, solang es keiner ausprobiert hat.

Entweder berücksichtigt Huawei im eRecovery die Tatsache der unterschiedlichen Xloader und hat in dem Vorgang eine Lösung dafür (möglich)

- oder Huawei sagt, selbst schuld, wenn Du Firmware flasht, die nicht freigegeben ist und spielt die b376 drauf, aber nach dem Reboot ergeht es Dir wie den anderen und Mate 9 tot...

Das weiß ich nicht! Daher, eigenes Risiko.
Ich würde selbst mit der eRecovery Methode warten, bis die b377 approved (freigegeben ist), dann verwendet auch eRecovery diese.

Damit kann dann nichts passieren.
Wenn man hingegen auf der b376 ist, ist ohnehin alles kein Problem.


virtuell_gitarrist schrieb:
Mein Ziel soll sein.
Root mod mit twrp und brav updates über den offiziellen weg in der rom installieren
In dem Fall dann mit Methode 2...
 
V

virtuell_gitarrist

Erfahrenes Mitglied
Also ich bin gerade auf auf der b377 die ja auch sehr gut läuft
Allerdings weiß ich nicht auf welcher von den 6
Ich habe gerade im firmwarefinder geschaut es gibt mittlerweile eine Version die aproved ist auch als Full ota
Hm jetzt weiß ich auch nicht was ich machen soll.
Wollte das mate 9 schon irgendwann zum Teufel jagen aber doch nicht sofort und nicht so :D
 
Pianoralf

Pianoralf

Experte
Dann probier doch mal ob Dir per eRecovery auch die B377 angeboten wird ;-)
Du musst ja nicht installieren, sondern nur gucken ob dir eine Wiederherstellung angeboten wird.
Dann wärst Du auf der "offiziellen" B377, wenn Du es durchlaufen lassen würdest.
Interessant ist dass Huawei das eRecovery endlich auch für europäische Geräte nutzbar gemacht hat.
Das scheint dann aber auch der einzige Weg zu sein eine 377 hard zurückzusetzen.
 
tecalote

tecalote

Guru
@virtuell_gitarrist Ja, die "interne" Versionsnummmer
  • 189884 für das MHA-L29c432 und
  • 191114 für das MHA-L09c432 ist approved
Ich würde ein bis zwei Wochen warten, bis dahin sollte die b377 auch die Version vom eRecovery sein.
Dann über eRecovery die b377 quasi auf "original" wiederherstellen.
Man sieht, nachdem man eRecovery startet, und auf "Download..." geht, nachdem sich eRecovery mit dem WLAN verbunden hat und das Info Package abfragt - welche Version herunter zu laden beginnt.
Hier kann man immer noch mit "cancel" abbrechen (ohne das irgendetwas verändert wird)

Edit: Mein Post hat sich mit dem von
@Pianoralf überschnitten :)
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Pianoralf schrieb:
Interessant ist dass Huawei das eRecovery endlich auch für europäische Geräte nutzbar gemacht hat.
Das finde ich auch ;)
 
V

virtuell_gitarrist

Erfahrenes Mitglied
Stimmt das kann ich zu Hause mal testen.
Ich wusste nicht dass mir das erecovery auch die rom version anzeigt.

@tecalote
Die Zweite Methode über das Flashen der b377 recovery ist auch eine interessante Methode nur doof dass es nur unrooted klappt.
Das heißt offizielle Updates gehen nur ohne Root?
Dann müsste ich den mod ohne magisk flashen das komoot usw läuft.
Und danach am besten das Twrp wieder durch das recovery aus dem Anhang ersetzen.
Dann sollten die Updates ja eigentlich gehen. Zumindest die Full Package Updates
 
tecalote

tecalote

Guru
@virtuell_gitarrist Ich hab im Post #741 auch Bilder angehängt - da siehst wie das im Huawei eRecovery aussieht.

Wie gesagt, es spielt auch bei Methode 2 keine Rolle ob Magisk Mod oder nicht - man kann ja die Systemupdate Einstellungen so konfigurieren, indem man das automatische Herunterladen mit WLAN deaktiviert.
In den Entwickler Optionen kann man zusätzlich automatische Systemupdates deaktivieren.

Das OTA wird dann nur angezeigt.

Dann flasht man den Magisk Uninstaller, installiert das EMUI Recovery anstelle von TWRP - läßt das OTA ausführen, das schlägt fehl danach wird das Full OTA angeboten und das funktioniert dann auch..
Mach ich schon seit einigen Monaten.
Nach dem Update wieder Magisk...
 
V

virtuell_gitarrist

Erfahrenes Mitglied
Okay verstanden.
Das ginge aber auch nach der erecovery Methode so?
Finde ich etwas einfacher wenn ich keinen pc brauche zumindest erstmal :D

Ich werde bei Gelegenheit mal testen was mir mein mate 9 im erecovery für eine Version vorschlägt.

Schade dass die offiziellen Updates nur auf Umwege gehen und mod magisk usw wieder neu geflasht und konfiguriert werden muss.

Aber dann ist das wohl so :D
Danke nochmal.
 
mcc2005

mcc2005

Moderator
Teammitglied
Ich bin derzeit auf der FF Version vom 9. November 2018. Bedeutet das jetzt, dass ich per eRecovery auf die aktuelle Version wechseln kann, ohne Sorge haben zu müssen, dass mein Telefon anschließend nur noch ein Briefbeschwerer ist? Wenn ich das versuche, sollte ich wohl im Vorfeld eine Datensicherung machen. Sehe ich das Richtig?
 
V

virtuell_gitarrist

Erfahrenes Mitglied
Hat so keiner probiert bis jetzt.
Daten sichern auf alle Fälle.
Dann schauen welche Version dir das erecovery anbietet. Sieht man wohl wenn der download startet.
Solltest du auf b377 gewesen sein würde ich wenb überhaupt auch nur die installieren lassen. Ansonsten download abbrechen.
Ich hab noch nicht geschaut ob erecovery die b377 schon hat.
Weiß auch nicht ob ich mich getraut hätte :D
 
Floh90

Floh90

Erfahrenes Mitglied
mcc2005 schrieb:
Ich bin derzeit auf der FF Version vom 9. November 2018...
darf ich mal kurz fragen wie dabei vorgegangen bist?
ich hab es mit der DNS Methode versucht und mit dem Proxy... hatte nicht gleich funktioniert, ich habe mich aber noch nicht mehr damit beschäftigt und es dann erstmal wieder sein lassen =D
 
tecalote

tecalote

Guru
@Floh90 Ab hier lesen, dann weißt Du es
[Anleitung] Upgrade auf Oreo / Downgrade auf Nougat

@mcc2005 Starte einfach mal eRecovery und schaue, was es Dir anbietet. Wenn es die b377 ist, kannst Du es machen. Vorher natürlich Daten sichern.
Ist ab dem verlinkten Post alles beschrieben.
 
mcc2005

mcc2005

Moderator
Teammitglied
@tecalote na dann... Daten sichern und schauen.
 
Floh90

Floh90

Erfahrenes Mitglied
@tecalote
ich habe aber derzeit kein kein root mehr, bzw. habe ich vor einigen Wochen schon den bootloader geschlossen.

Ich dachte das geht mit dem FirmwareFinder auch ohne root - zumindest könnte man das anhand der Videos ja denken