Fritz Repeater 2400 + Samsung S10 = Geschwindigkeitsprobleme

  • 528 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Fritz Repeater 2400 + Samsung S10 = Geschwindigkeitsprobleme im Samsung Galaxy S10 / S10+ / S10E / S10 5G Forum im Bereich Samsung Forum.
M

Mobil-funker

Neues Mitglied
Hatte mein Repeater2400 auch eine Zeit lang bei 2.4Ghz. Immer auf dem Kanal auf dem er selbst gefunkt hat. Hat eine zeitlang sogar meine Kanaleinstellungen ignoriert und immer den Kanal gewechselt. Es war aber immer ein andere Kanal als die Hauptfritzbox eingestellt, also könnte die Störung von der eigentlich nicht kommen.
 
A

AppleMichl

Neues Mitglied
Hast du denn deine Repeater als definitive Störquelle bestätigen können? Kannnst du den Repeaterstrang mal eine Zeit offline nehmen und schauen ob die Meldungen verschwinden?
Gibt es andere Messmethoden bzw. Geräte um den Störer bzw. die Quelle zu lokalisieren? Also mal ne digitale Wünschelrute ausprobiert? Das klingt schon alles sehr mysteriös...
 
H

Huawei-Thomas

Experte
Hallo @AppleMichl

leider kann ich das nicht 100%ig bestätigen, da ich keine Möglichkeit habe hier irgendwelche Messungen selbst vorzunehmen.
Den "Strang" kann ich leider nicht abschalten, da dieser benötigt wird.
Aber die Vermutungen erhärten sich, wenn ich mir die 2.4 Ghz Kanäle meiner Geräte ansehe...

MeshMaster 7580 - Kanal 11
2400er AP LAN Bridge - Kanal 1
1750e Repeater - dockt an 2400er an - Kanal 1
1750e AP LAN Bridge - Kanal 11

Damit kommen täglich folgende Meldungen

Code:
03.04.21
14:13:37
[2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 1 (Frequenz 2.412 GHz) erkannt.
Da das Netz in der Pampa liegt und weit und breit nichts da ist, gehe ich davon aus, das keine externen Störer vorhanden sind.
Da der 2400er und der angedockte 1750e auf Kanal 1 funkt, kann das nur ein Softwarefehler sein und die Fritte bzw. der 2400er vergisst den 1750e und meldet diesen als Störer - so meine Theorie.

Stört mich auch nicht weiter, solange alles funktioniert.

Und noch ein wenig OT...

So wie es aussieht, steht das releas des AVM Repeater 6000 ax kurz bevor. Zumindest listet AVM diesen schon als Mesh fähiges Gerät auf der eigenen Webseite - Welche FRITZ!-Produkte unterstützen Mesh?

Technische Daten und Infos darüber findet man hier - FRITZ!Repeater 6000 - BoxMatrix

Und hier noch weitere Infos damit der Beitrag in S10 Forum passt.

Das S10 verbindet sich über ac mit 2x2 Stream im 5 Ghz WLAN. Dabei erhält es eine Bruttorate von max. 866 Mbit/s, dieses entspricht eine Nettorate von ca. 640 Mbit/s.
Unter ax verbindet sich das S10 mit max. 1200 Mbit/s Brutto und könnte somit Netto tatsächlich die Gigabit Leitung voll auslasten.

Verbindet man einen 6000er per WLAN Bridge mit einer 7580/7590/6591... sollte eine Verbindung zwischen Router und Repeater von 1733 Mbit/s bestehen, die anderen Streams nutzt der Repeater für die Clients. Somit aktuell die beste Kombination - alles rein theoretisch.
Der 2400er hat noch die alten Chips wie der 1750e, der 1200er und der 3000er hat schon die neue SoC Generation.

Wem der 1200er zu langsam ist, kann zu den 3000er greifen, der wurde aber seitens AVM Softwaremäßig kastriert (wegen Radarerkennung - Amoklauf) und kann keine 160 Mhz mehr. Somit max. nur noch 2100 und langsamer als der 2400er.
Wenn es keine ähnlichen Probleme mit dem 6000er auftreten, wäre das die EierlegendeWollMilchSau.

EDIT: berichtigt
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Huawei-Thomas

Experte
Theoretisch ist es günstiger eine 7530 ax zu kaufen und als Repeater zu betreiben, in der Praxis ist das leider nicht möglich.

AVM hat diese Funktion NICHT in der 7530 ax implementiert, und kann somit nicht als Repeater bzw. WIFI Bridge genutzt werden.
Einzig die Möglichkeit diese als AP (LAN Bridge) zu nutzen wird angeboten.
Klar, die 7530 ax erreicht nicht im Ansatz die Geschwindigkeiten des 6000er Repeater, wird aber für 99,8% aller Nutzer reichen, ihr Wifi Netz ins ax Zeitalter zu bringen.
Eine neue 7530 ax von 1&1 habe ich gestern bei Ebay Kleinanzeigen samt Versandkosten gekauft.
Die FW ist bis auf das 1&1 Logo absolut identisch und kann an allen Netzen betrieben werden. Ein umständliches "debranden" entfällt damit.
Auch wenn die 7530 ax nicht so schnell ist, bietet diese doch einige Vorteile gegenüber dem neuen Repeater.
- man hat eine Ersatzbox, wenn der MeshMaster hops geht
- DECT Basis, wobei man 6 weitere DECT Telefone anmelden kann. Dabei agiert die Box aber nicht als DECT Repeater, sondern als eigene Basis. Nummern können aber über MESH problemlos übernommen werden.
- Preis

Ob sich eine 6660 als Wifi Bridge konfigurieren lässt, kann ich leider nicht sagen. Aber vermutlich wurde auch diese seitens AVM eingebremst.

Ach ja, wenn sich jemand die Frage stellt, ob sich eine 7530 ax, 6660 oder der 6000er Repeater mittels Softwareupdate auf den Wifi6e Standard erweitern lässt, wird leider eine schlechte Nachricht bekommen. Das ist nicht möglich, da die verbauten Chip´s dieses NICHT unterstützen.
 
maik005

maik005

Urgestein
Huawei-Thomas schrieb:
Ob sich eine 6660 als Wifi Bridge konfigurieren lässt, kann ich leider nicht sagen.
Nein, geht bei allen AX FritzBoxen (aktuell) nicht.
 
maik005

maik005

Urgestein
Huawei-Thomas schrieb:
Hat sich bei der 6660 etwas in Sachen WLAN Bridge getan?
Nein.
Wäre auch nicht gut.
Der R6000 ist raus.

Der R6000 schafft aber nur 80 MHz. Keine 160 MHz Kanalbreite.

Da ist die FritzBox 6660 als AP über LAN die bessere und günstigere Wahl statt einem R6000.
 
Jakarinato

Jakarinato

Stammgast
Letzte Nacht hat meine 7490 auch das Update auf 7.26 bekommen. Die Repeater 2400 und 1750 laufen weiterhin mit der 7.21. Bisher auch weiterhin keine Geschwindigkeitseinbrüche beim WLAN-Test an den Repeatern, die im Mesh mit der Fritte laufen...
 
H

Huawei-Thomas

Experte
Zuletzt bearbeitet:
H

Huawei-Thomas

Experte
Das Update habe ich gestern noch installiert, wie auch in der vorherigen Version funktioniert mein S10+ damit problemlos im 5 Ghz WLAN.

Übrigens, hier noch das Changelog.

Neuerungen und Verbesserungen in Version 7.24-877XX
Behoben - Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung des FRITZ!Repeaters
Behoben - Unterbrechungen beim Videostreaming wenn IPv6 Verbindungen genutzt werden
Behoben - Beim Neuverbinden des FRITZ!Repeaters wurde in manchen Fällen zunächst nur eine 2,4 GHz Verbindung aufgebaut
Immer noch findet der 2400er fleißig Störquellen... Wie bereits geschrieben sind das keine fremden Störeinflüsse, sondern eigene AVM Komponenten im selben WLAN Netz. In meinem Fall einer der beiden 1750e Repeater oder die FritzBox selbst.
Nachdem ich gestern die neue Beta installiert hatte, habe ich den fest vergebenen Kanal im 2,4 Ghz WLAN von 13 auf 10 geändert, und siehe da, auch die Fehlermeldungen haben sich von 13 auf 10 verändert.

Code:
28.04.21 04:57:32 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 10
(Frequenz 2.457 GHz) erkannt. [2 Meldungen seit 28.04.21
02:23:23]
27.04.21 21:35:19 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 10
(Frequenz 2.457 GHz) erkannt.
27.04.21 17:36:49 [2400RepeaterAP] WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte
Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
27.04.21 17:11:03 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt. [4 Meldungen seit 27.04.21
14:29:11]
27.04.21 10:53:15 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
27.04.21 10:34:50 WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte Kanalbandbreite
erhöht (2,4 GHz).
27.04.21 07:21:28 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt. [2 Meldungen seit 27.04.21
06:24:00]
26.04.21 18:09:24 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
26.04.21 17:39:24 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
26.04.21 17:25:56 [2400RepeaterAP] WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte
Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
26.04.21 16:44:46 WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte Kanalbandbreite
erhöht (2,4 GHz).
26.04.21 12:52:30 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
26.04.21 11:28:26 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt. [2 Meldungen seit 26.04.21
02:18:00]
25.04.21 20:21:11 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 20:12:35 [2400RepeaterAP] RADAR wurde auf Kanal 128 (Frequenz 5.640
GHz) erkannt, automatischer Kanalwechsel wegen bevorrechtigtem
Nutzer ausgeführt.
25.04.21 19:20:43 [1750eRepeater-Teich] Repeater-Anmeldung an der Basis
gescheitert: Authentifizierungsfehler. MAC-Adresse:
2C:91:AB:36:1B:54.
25.04.21 19:20:43 [1750eRepeater-Teich] Repeater-Anmeldung an der Basis
gescheitert: Authentifizierungsfehler. MAC-Adresse:
2C:91:AB:36:1B:54.
25.04.21 19:20:34 [2400RepeaterAP] RADAR wurde auf Kanal 52 (Frequenz 5.260
GHz) erkannt, automatischer Kanalwechsel wegen bevorrechtigtem
Nutzer ausgeführt.
25.04.21 18:50:50 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 18:48:01 WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte Kanalbandbreite
erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 18:45:26 [2400RepeaterAP] RADAR wurde auf Kanal 52 (Frequenz 5.260
GHz) erkannt, automatischer Kanalwechsel wegen bevorrechtigtem
Nutzer ausgeführt.
25.04.21 17:25:59 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 17:06:24 WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte Kanalbandbreite
erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 17:00:09 [2400RepeaterAP] WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte
Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 16:46:26 [1750eRepeaterAPStall] WLAN-Übertragungsqualität durch
reduzierte Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 16:45:49 [1750eRepeaterAPStall] WLAN-Übertragungsqualität durch
reduzierte Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 16:45:19 [1750eRepeater-Teich] WLAN-Übertragungsqualität durch
reduzierte Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 16:45:19 [1750eRepeater-Teich] WLAN-Übertragungsqualität durch
reduzierte Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 16:45:03 [1750eRepeaterAPStall] WLAN-Übertragungsqualität durch
reduzierte Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 14:57:50 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 14:02:43 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 13:40:34 [2400RepeaterAP] WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte
Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 13:23:46 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 13:23:09 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt. [3 Meldungen seit 25.04.21
13:23:07]
25.04.21 13:23:04 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt. [2 Meldungen seit 25.04.21
13:23:03]
25.04.21 13:22:11 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 13:11:32 [2400RepeaterAP] WLAN-Übertragungsqualität durch reduzierte
Kanalbandbreite erhöht (2,4 GHz).
25.04.21 12:58:26 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
25.04.21 12:45:57 [2400RepeaterAP] WLAN: Eine Störquelle wurde auf Kanal 13
(Frequenz 2.472 GHz) erkannt.
 
M

Mobil-funker

Neues Mitglied
@Huawei-Thomas
Mir ist aufgefallen, dass wenn ein Client das Internet über 2.4Ghz nutzt und zu einem anderen AP wechselt, in der Kanalauslastung immer eine Lastspitze zu sehen ist. Kann das damit zu tun haben? Es braucht vielleicht kurz, bis eine höhere Modulation ausgehandelt wurde.
 
H

Huawei-Thomas

Experte
Jetzt könnte ich mich in den Arsch beißen, weil ich es wieder nicht erwarten konnte und mir eine 7530 ax bestellt habe🤬
 

Anhänge

H

Huawei-Thomas

Experte
Uiuiuiu... was macht denn AVM da beim Repeater 6000?

Der Käufer wird wieder zum Betatester.

AVM FritzRepeater 6000 im Test: Gut Ding will Weile haben

Und die Katze ist aus dem Sack, auch der 6000er wurde wie der 3000er auf 80 MHz kastriert und kann keine 160 MHz.

6000.JPG

Dafür gibt es aber auch gute Nachrichten... Die kommende 7590 ax soll das Beste sein was AVM seit langem auf den Markt gebracht hat.
Diese Info habe ich nicht von AVM sondern von einem Betatester, der eine aus der Vorserie hat und damit sehr zufrieden ist.

Hoffen wir mal, dass das so stimmt, da mein Kauf der 7530 ax ein absoluter Griff ins Klo war.
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Urgestein
Huawei-Thomas schrieb:
Die kommende 7590 ax soll das Beste sein was AVM seit langem auf den Markt gebracht hat.
in wiefern?
Ist doch bloß eine 7590 mit WLAN ax?
Oder hat man doch mehr geändert?
Schnellerer SoC z.b.?
Außerdem hat sie doch nur 1GbE an allen Ports.
Schafft also maximal rund 940 Mbit über WAN/LAN
 
H

Huawei-Thomas

Experte
Lt. meiner Information hat die 7590 eine bessere WLAN Abstrahlung, da hier ein anderer WLAN Chip verbaut wurde, der SoC ist identisch.
Zusätzlich soll diese sehr stabil laufen, was man ja von AVM bei neuen Geräten nicht gerade sagen kann.
Ob sich was an den LAN Ports verändert hat, weis ich leider nicht. Allerdings soll sich der USB3 Durchsatz dramatisch erhöht haben - wie , da hab ich auch keine Ahnung.
Und ich hoffe mal stark das, der verbaute Broadcom WLAN Chip ein besserer als der von der 7530 ax ist, ansonsten wird auch das wieder ein Griff ins...