Fritz Repeater 2400 + Samsung S10 = Geschwindigkeitsprobleme

  • 528 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Fritz Repeater 2400 + Samsung S10 = Geschwindigkeitsprobleme im Samsung Galaxy S10 / S10+ / S10E / S10 5G Forum im Bereich Samsung Forum.
H

Huawei-Thomas

Experte
Hier noch die Neuerungen zum aktuellen Release 7.27 für den 6000er

Code:
Info zu FRITZ!Repeater 6000

Produkt:    FRITZ!Repeater 6000

Version:    FRITZ!OS 7.27

Sprache:    Deutsch

Release-Datum: 26.05.2021

Neue Features:

    Automatische Einrichtung einer LAN-Verbindung des FRITZ!Repeaters zu einer FRITZ!Box mit Mesh verbessert [1]
    Neugestaltete Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke)
    Verbesserte WLAN-Stabilität und Leistung

Verbesserungen und Änderungen mit FRITZ!OS 7.27

    Verbesserung System-Stabilität verbessert
    Verbesserung WLAN-Stabilität verbessert
    Verbesserung Neugestaltete Assistenten für die Einrichtung sowie für den Wechsel der Zugangsart (WLAN-Brücke/LAN-Brücke)
    Verbesserung Meldungen für WLAN unter "System / Ereignisse" verbessert
    Verbesserung Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
    Verbesserung Meldungen zur DFS-Wartezeit unter "System / Ereignisse" überarbeitet
    Verbesserung Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
    Behoben Interoperabilität zu WLAN-Geräten mit Realtek 11n-Chipset verbessert (Extended Caps verkürzen, wenn unnötig)
    Behoben Sporadisch auftretende Probleme nach mehrmaligen Wechsel des WLAN-Bandes im Uplink behoben
    Behoben Sporadische Aushandlungsprobleme der Ethernet-Link-Geschwindigkeit an LAN 1 im Betriebsmodus "LAN-Brücke" gegen FRITZ!Box 7590 AX behoben
    Behoben Probleme bei der der Anmeldung von WLAN-Geräten im 2.4-GHz-Band bei Betrieb mit FRITZ!Box 7530 AX behoben
    Behoben In der Betriebsart "LAN-Brücke" gab es initial keine IPv6-Konnektiviät
    Behoben Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben ("Fragattack")
    Behoben Bei unverschlüsseltem WLAN funktionierte die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang nicht zuverlässig
    Behoben In manchen Fällen wurde nach der Verbindung über WPS die 5-GHz-Verbindung zunächst nicht aufgebaut
    Behoben Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung des FRITZ!Repeaters
    Behoben Verminderte maximale Durchsatzrate bei Nutzung mit aktuellen Apple iOS und MacOS-Geräten behoben
    Behoben Die Abbildung im Einrichtungsassistenten für die Einrichtung der WLAN-Brücke war unvollständig
    Behoben Die Abschlussseite des Einrichtungsassistenten zeigte den WLAN-Netzwerkschlüssel an, obwohl ein unverschlüsseltes Netzwerk konfiguriert wurde
    Behoben Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
    Behoben Die Anzahl der Meldungen in "System / Ereignisse" war in einigen Bereichen zu gering
    Behoben Unzutreffender Hinweis auf die Übernahme des FRITZ!Box-Kennworts bei einem nicht für Mesh aktivierten Repeater
    Behoben Wurde in den Netzwerkeinstellungen zwischen verschiedenen Einstellungen hin- und hergewechselt, wurden Änderungen nicht übernommen
    Behoben Die "Support"-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar
    Behoben Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
    Behoben Unbeabsichtigte Anzeige der Einstellungen für den LAN-Anschluss
    Behoben Mehrfache Aufforderung zur Kennwortvergabe

    Behoben Falsche Zeitangabe bei der Anzeige des letzten FRITZ!OS-Updates
    Behoben Beim Wechsel des WLAN-Standards von "11a+n" auf "11n+ac" traten fallweise Probleme bei der Belegung von Kanälen auf
    Behoben Falsches Ereignis unter "System / Ereignisse" bei WPS während der DFS-Wartezeit

FRITZ!OS 7.20 -- erstes FRITZ!OS-Release, nur Produktion (FCS) --

[1] Automatische Erkennung der Zugangsart (Verbindung per WLAN oder LAN-Kabel)

Wenn Sie einen FRITZ!Repeater per LAN mit einer FRITZ!Box mit Mesh verwenden wollen, ist hierfür keine Einrichtung über die Benutzeroberfläche mehr nötig. Sie können diese Zugangsart ganz einfach per Tastendruck einrichten:

    Setzen Sie den FRITZ!Repeater in Werkseinstellungen zurück (warten Sie ca 2 Minuten, bis der FRITZ!Repeater vollständig gestartet ist, drücken Sie dann die Taste am FRITZ!Repeater für mindestens 15 Sekunden).
    Verbinden Sie den FRITZ!Repeater per LAN-Kabel mit der FRITZ!Box und stecken Sie den FRITZ!Repeater in die Steckdose.
    Warten Sie, bis die LED bzw. LEDs am FRITZ!Repeater dauerhaft leuchten. Der FRITZ!Repeater hat sich automatisch für die Zugangsart "LAN-Brücke" eingestellt.
    Aktivieren Sie den FRITZ!Repeater für Mesh: Drücken Sie die Taste "Connect" am Repeater sowie innerhalb von zwei Minuten die Taste "Connect" an der FRITZ!Box (bei Modellen ohne Taste "Connect": Kurzer Tastendruck auf "WPS" bzw. langer Tastendruck (6 Sekunden) bei Taste "WLAN/WPS"). Der FRITZ!Repeater übernimmt alle wichtigen Einstellungen der FRITZ!Box, darunter WLAN-Name und -Kennwort und bildet ein WLAN Mesh mit der FRITZ!Box.
    Wenn Sie zu einer Verbindung des FRITZ!Repeaters zur FRITZ!Box über WLAN wechseln wollen, entfernen Sie das LAN-Kabel und wiederholen Sie den Prozess ohne ein LAN-Kabel.

Aktivieren der Mesh-Funktion

Ob ein FRITZ!-Produkt für Mesh aktiviert ist, können Sie in der "Mesh Übersicht" der FRITZ!Box (des Mesh Masters) in der FRITZ!Box-Oberfläche unter "Heimnetz / Mesh" überprüfen. Hier sind Produkte im Mesh mit einem entsprechenden Symbol "Mesh aktiv" gekennzeichnet.

Ein FRITZ!Repeater oder FRITZ!Powerline-Adapter kann auf verschiedene Wege für Mesh aktiviert werden:

    Ist das Produkt in Werkseinstellungen und wird per Tastendruck neu mit der FRITZ!Box verbunden, wird es automatisch für Mesh aktiviert.
    Ist das Produkt bereits verbunden, aber nicht für Mesh aktiviert, wird es per Tastendruck am aufzunehmenden Produkt und zusätzlichem Tastendruck an der FRITZ!Box zum Mesh hinzugefügt. An der FRITZ!Box verwenden Sie hierfür die Taste, die WPS auslöst (je nach Modell kurzer Tastendruck bei Taste "Connect" bzw. "WPS" oder langer Knopfdruck (6 Sekunden) bei Taste "WLAN/WPS").

Detaillierte Anleitungen, weitere Informationen und die Antworten auf oft gestellte Fragen zum Thema Mesh finden Sie auf avm.de/mesh-faq

Werkseinstellungen auslösen Um den Repeater auf Werkseinstellungen zurückzusetzen, halten Sie die Taste "Connect" 15 Sekunden lang gedrückt.

Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen von FRITZ!Box und FRITZ!Repeatern und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen.

AZi 26.05.2021
Aber angeblich soll sich darin schon wieder ein neuer BUG befinden, die LAN Schnittstelle ist nur noch mit 1 Gbit/s und nicht mit 2,5 Gbit/s ansprechbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Urgestein
@Schinkenhörnchen
Vom AVM Server laden und flashen?

(Hab noch nicht geschaut ob sie da schon verfügbar ist)
 
S

Schinkenhörnchen

Experte
Danke euch beiden. Hatte genau auf den Ablauf gehofft :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
H

Huawei-Thomas

Experte
Huawei-Thomas schrieb:
Der 6000er wurde ab Werk auf 80 MHz begrenzt, ob eine Freischaltung jemals auf 160 MHz erfolgt, kann dir keiner sagen.
Die Frage kann jetzt doch beantwortet werden....leider

Leider nein, das ist hardwaretechnisch nicht möglich, da die verbauten Chips, ein Qualcomm QCN5054, max. 80 MHz unterstützen :-(

Ehrlich gesagt, finde ich persönlich das schlecht. Auch wenn aktuell wenige Clients 160 Mhz unterstützen, sollte das ein so "nicht wirklich günstiger Repeater von AVM" können. Zumindest ist das meine Meinung, vor allem Zukunftsorientiert, da immer mehr Geräte 160 Mhz unterstützen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Huawei-Thomas

Experte
Eine kurze OT Frage...

Ist hier jemand der eine 7581, 7582 oder 7583 im Einsatz hat? Die haben seit einer gefühlten Ewigkeit keine Updates mehr von AVM erhalten.

Hätte dafür ganz frische LaborFW gefunden.

Bei Interesse, einfach kurz melden.
 
H

Huawei-Thomas

Experte
Für den 1200, 1750e, 2400 und 3000 Repeater, hat AVM gerade eine neue Labor FW rausgeballert.
 
M

Mobil-funker

Neues Mitglied
Nutzt hier jemand schon WPA2+WPA3? Teilweise verlieren meine Geräte da beim Roaming die Verbindung, in den Logs der Fritzbox steht dann, dass das wohl mit dem PMF-Feature zusammenhängt. Der ist ja jetzt fester Bestandteil von WPA3.
Deutet das auf eine schlechte Umsetzung von WPA3 bzw. PMF in den Endgeräten oder der Fritzbox hin? Oder hat das vielleicht damit zu tun, dass WPA2+WPA3 gleichzeitig läuft? Ich hoffe, dass bessert sich noch, Videoanrufe brechen dann natürlich leider ab...
 
maik005

maik005

Urgestein
Mobil-funker schrieb:
in den Logs der Fritzbox steht dann, dass das wohl mit dem PMF-Feature zusammenhängt.
was steht da genau?

Mobil-funker schrieb:
Nutzt hier jemand schon WPA2+WPA3?
immer wieder testweise um dann festzustellen das es weiterhin Probleme gibt.
Zurück auf WPA2 ohne PMF und alles läuft.
 
M

Mobil-funker

Neues Mitglied
maik005 schrieb:
was steht da genau?
Ich habe meine Fritzbox auf Englisch stehen, da steht dann folgendes:
"Registration with Wi-Fi network failed (5 GHz): Re-registration failed due to enabled support for protected registration of wireless devices (PMF). MAC address:..."

Teilweise finde ich auch die Meldung, dass das WiFi-Passwort falsch sein soll.
" Wireless device registration failed (5 GHz): invalid network key. MAC address:..."

Und manchmal auch einfach nur:
"Registration with Wi-Fi network failed (5 GHz): Connection failed. MAC address:..."
 
H

Huawei-Thomas

Experte
Noch ein kleiner OT Hinweis zur 7590 AX.

Evtl. hat ja der ein oder andere schon zugeschlagen und kann das aktuelle Flaggschiff sein Eigen nennen.

AVM hat ja in der Vorstellung der 7590 ax explizit erwähnt, das diese im Vergleich zur normalen 7590 eine breitere und höhere Bauform, oben mehr und seitliche Lüftungsschlitze erwähnt.
Das wurde damit begründet, das die ax eine höhere Stromaufnahme hat und damit die Wärme besser aus dem Gerät geleitet wird.

Ab 7:56 Min.

Aber was liefert AVM aktuell aus? Eine 7590 ax mit der "Bauform" der normalen 7590, ohne seitliche Belüftung.

Ob sich dieses tatsächlich auf die Leistungsfähigkeit der Box im Bezug auf WLAN-Abstrahlung und Innentemperatur, sei mal dahingestellt, aber gerne würde ich im Voraus wissen, für was ich eigentlich bezahle.
Ich kauf mir ja auch keinen neuen 8er Golf, der mit dem Chassis des 7er ausgeliefert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Urgestein
@Huawei-Thomas
Anhand der zwei Videos die ich gesehen habe sollte man es schon außen an der Verpackung gut erkennen ob es die alte oder die neue ist.
Bei der alten ist auch das entsprechend richtige Foto aus dem Karton ohne Lüftungsschlitze an der Seite?
 
H

Huawei-Thomas

Experte
Das ist ja die Fragen aller Fragen - alt oder neu?!?

Lt. AVM gibt es keine alte oder neue 7590 ax. Alle mir bekannten Auslieferungen der 7590 ax, haben die identische Größe der normalen 7590 und keine seitlichen Lüftungsschlitze. Nur oben, am roten Bereich, eine größere Öffnung bzw. mehr Schlitze.

Im offiziellen Video, was ich verlinkt habe, wird das anders kommuniziert.

Ebenso auf der AVM HP - FRITZ!Box 7590 AX

Auch wenn man hier den Größenunterschied nicht erkennt, sieht man die Lüftungsschlitze an der Seite.

Die Boxen, die es zu kaufen gibt, sehen so aus.

gfdjhgsdhsd.jpg

Produktbild auf der Verpackung sowie die Box selbst sind identisch.
 
maik005

maik005

Urgestein
@Huawei-Thomas
interessant ist es auch, wenn man sich mal den oberen roten Bereich betrachtet.
Dieser ist bei deiner Verkaufsverpackung größer als auf dem Produktbild auf der AVM Webseite.
Dafür hat die Box auf der AVM Webseite aber seitliche Lüftungsschlitze und hinten mehr Belüftung.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

AVM ist sich selbst unsicher? 😅

Pressefotos
mal oben ein großes Lüftungsgitter, dann ein kleines, dann ein etwas größeres aber Schlitze an der Seite ...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Huawei-Thomas

Experte
Also eine Wundertüte, man weis erst was man hat, wenn das Teil da ist.

Ich warte lieber noch auf die 76xx Serie mit Wifi6e.

Jetzt sehe ich mich erst nach einem S21 Ultra mit Snapdragon SoC um, dann hab ich zumindest eine Sorge weniger.
 
maik005

maik005

Urgestein
Huawei-Thomas schrieb:
Ich warte lieber noch auf die 76xx Serie mit Wifi6e.
da kannst du lang warten 😎
Aber wenn die dann wenigstens mindestens 1x 2,5 GbE hätte 🙃
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Huawei-Thomas schrieb:
dann hab ich zumindest eine Sorge weniger.
dafür einige mehr.
Keine Garantie und so ...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Huawei-Thomas

Experte
Das sollte kein Jahr mehr dauern, obwohl... bei AVM weis man das nie🤪

Garantie habe ich damit schon, nur nicht in D. Im Fall der Fälle muss das Teil dann nach Hongkong zurück.

Edit:

Obsich jetzt einige verarscht vorkommen?

Antwort von AVM in Telegram.

Der Produktstart der FRITZ!Box 7590 AX erfolgte in einem modifizierten Gehäuse der 7590. Die Leistungsmerkmale sind dabei von der Gehäuseform nicht beeinflusst. Aus logistischen Gründen erfolgt in Kürze eine Umstellung auf ein leicht größeres Gehäuse, wobei die Leistungsmerkmale gleich bleiben. Gleichzeitig wurde die Verpackung einem Refresh unterzogen, welches schrittweise auch bei weiteren Produkten eingeführt wird.
 
Zuletzt bearbeitet: