Vorsicht bei App-Werbung

  • 237 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Vorsicht bei App-Werbung im Sonstige Apps & Widgets im Bereich Android Apps und Spiele.
C

can

Neues Mitglied
ich sehe die Netzbetreiber in der Pflicht mich darüber zu informieren wer von meinem Konto Geld abbuchen will .
Des weitern habe ich von meinem Netzbetreiber verlangt das ohne meine Einwilligung keine Firma vom mir Geld abbuchen darf.
Wenn eine Firma Forderungen an mich hat sollte er mich Persönlich kontaktieren .

Aber genau das geht wohl nicht, mann könnte höchstens die 190 Nummern unterbinden mehr nicht.

Eine Lösung währe :

man könnte von Netzbetreiber ein SMS z.b bekommen wo drin steht Firma XY möchte ein Vertrag mit ihnen eingehen wollen sie zustimmen ja oder nein, erst dann können sie Überweisen oder auch nicht.

Aber solange kräftig mit verdient wird und keiner sich beschwert werden die das wohl so lassen wie es ist.
 
trk

trk

Experte
can schrieb:
ich sehe die Netzbetreiber in der Pflicht mich darüber zu informieren wer von meinem Konto Geld abbuchen will
Macht Dein Netzbetreiber doch, per Rechnung.

can schrieb:
Des weitern habe ich von meinem Netzbetreiber verlangt das ohne meine Einwilligung keine Firma vom mir Geld abbuchen darf.
Macht auch kein TNB sonst wäre er schnell seine Lizenz los.
Die Frage ist (wie schon erwähnt) schlicht: wie hat sich die Abzockfirmen diese "Einwilligung" erschlichen.
can schrieb:
Wenn eine Firma Forderungen an mich hat sollte er mich Persönlich kontaktieren.
Aus datenschutzrechtlichen Gründen gar nicht möglich.

can schrieb:
Aber genau das geht wohl nicht, mann könnte höchstens die 190 Nummern unterbinden mehr nicht.
Von welchen 190 Nummern sprichst Du hier ? *konfus*
Oder meinst Du 0190er Service Rufnummern ?
Die gibt es seit 2006 nicht mehr.


can schrieb:
man könnte von Netzbetreiber ein SMS z.b bekommen wo drin steht Firma XY möchte ein Vertrag mit ihnen eingehen wollen sie zustimmen ja oder nein, erst dann können sie Überweisen oder auch nicht.
Absolut unrealistische Vorstellung, denn dann würdst Du dem TNB (oder: Mobilfunknetz Betreiber) immense Kosten aufdrücken. Wer soll das bezahlen ?

can schrieb:
Aber solange kräftig mit verdient wird und keiner sich beschwert werden die das wohl so lassen wie es ist.
Wer verdient "mit" ?
Die Mobilfunker verdienen an der Sache max. die Transportleistungen, also die normalen SMS Gebühren.

Sorry, aber Deine Vorstellungen haben mit der Realität wenig zu tun und gehen grösstenteils an dem Problem vorbei.

Der beste (und in meinen Augen einzige) Ansatzpunkt stellen die VNBs (Verbindungsnetzbetreiber) dar. Also weder die Mobilfunk Unternehmen, noch die Abzockfirmen, sondern schlicht die Firmen, deren Namen Du am Ende auf Deiner Mobilfunkrechnung findest, denn diese ermöglichen mit ihrer Dienstleistung den Abzockern das ganze Geschäft erst.

Und denen kann man nur dann Feuer unter dem Arsch machen, wenn man sich massiv bei seinem Mobilfunker UND der BNA beschwert.
 
N

Nikon

Experte
eine Bank gibt ja auch nicht jeden mein Geld der mein Kontonummer kennt.
Eigentlich tut Sie das schon. Wenn ich bei Mediamarkt meine Karte rüberreiche und nur unterschreibe, dann ruft bei mir ja auch keiner an und fragt ob das genehmigt werden soll. Auch bei einer ELV ruft mich da keiner an. Von meiner Kreditkarte will ich jetzt garnicht erst anfangen. Alles andere wäre auch extrem weltfremd weil auf vermutlich 2 mio reguläre Transaktionen eine "falsche" kommt.

Die Abzocker sind hier nicht die Netzbetreiber sonder die, die auch das Geld bekommen.
Ich würde wirklich eher versuchen da an Google heranzutreten. Google ist schließlich der Vertragspartner der diese Abzocke ja überhaupt erst zulässt weil er nicht genau genug überprüft hat ob die von ihm geschaltete Werbung auch "sauber" ist bzw. ob seine Vertragspartner auch seriös ist. Mir ist klar, dass Google auch "unschuldig" ist aber nur Google kann das halt unterbinden.

Cu Nikon

Sent from my HTC Desire using Tapatalk
 
K

karisan02

Gast
Also ist zwar nicht hunderprozentig das gleiche aber zu 99%

Also meine Freundin bekamm iwan eine Werbesms von Jamba oder wie die heißen. Ohne das sie was bestellt hat oder so, dann schickte sie STOP zurück und hatte das aboniert ohne es zu wollen. Reklamieren und Telefonate halfen nichts. Die hatte da im Monat 120 Euro fast nur mit diesen SMS. Was tun, zu T-Mobile das Problem gemeldet und der haute eine Mehrwertspeere für Handy und SMS rein. Seit dem ohne kündigen usw ist schluss damit.
Denke auch das man mit so einer Speere eher auf der sicheren Seite ist für den Notfall.

Weiteres wenn man eine App runterladet wird einem angezeigt was das App alles kann. Wenn das App zugriff auf Telefondaten hat lade ich es zB nicht runter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
E

enrem

Erfahrenes Mitglied
Was haltet Ihr von einer Blacklist? Gerade hier im Forum hätte man schnell hinein geschaut.

Erster Eintrag wäre dann.

App World Cup 2010-FotMob -> Abofalle beim Klick auf Werbebanner
 
Zuletzt bearbeitet:
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
enrem schrieb:
Was haltet Ihr von einer Blacklist? Gerade hier im Forum hätte man schnell mal nachgeschaut.
Das ist IMHO eine hervorragende Idee! Die Liste sollte aber am besten prominent "gepinnt" werden, damit sie nicht im Nirvana untergeht... Ich rege das mal bei einem der Admins an.
 
A

androidin

Experte
Ist das sinnvoll? Ich dachte, dass das ganze über AdMob geht. D.h. dass alle Apps, die AdMob verwenden auf die Blacklist kommen.
 
E

enrem

Erfahrenes Mitglied
Ja Thomas das wäre nicht schlecht. Möglich das ein Programmierer auf die Idee kommt die Blacklist zu nutzen um somit eine App zur Verfügung zu stellen, die vor einer Installation warnen kann, wenn es sich um ein fragwürdiges Programm aus der Blacklist handelt.

Hier scheint ja viel los zu sein, warum es einfach nicht mal versuchen.
 
E

enrem

Erfahrenes Mitglied
androidin schrieb:
Ist das sinnvoll? Ich dachte, dass das ganze über AdMob geht. D.h. dass alle Apps, die AdMob verwenden auf die Blacklist kommen.
Nein das finde ich nicht wirklich sinnvoll. Wirklich nur die bösen Apps mit denen bereits was passiert ist.

Ggf. könnte man aber Einträge als grau bezeichnen. Nicht schwarz und böse, sonder grau und aufpassen! Also die Einträge die nicht den Text Abofalle enthalten.

Beisp:

App World Cup 2010-FotMob -> Abofalle beim Klick auf Werbebanner
Alarmania -> Werbebanner
 
A

androidin

Experte
ich dachte, wenn jemand Werbung einblendet via AdMob, dann bestimmt der Entwickler nicht wirklich, welche Werbung eingeblendet wird, sondern AdMob. Ergo: Alle apps, die AdMob benutzen sind per Definition boese.
 
presseonkel

presseonkel

Ehrenmitglied
presseonkel schrieb:
Moin,
ist meist Werbung von AdMob, die dann auf irgendso einen dubiosen Abo-Anbieter verlinkt ist; allerdings ist AdMob ja ein Tochterunternehmen von Google und da dürfte nicht alles von denen über einen Kamm geschert werden- gibt sicher auch Seriöses von denen. ..
zitiere mich mal selber....:)
 
E

enrem

Erfahrenes Mitglied
@ androidin

Das sehe ich im grunde auch so. Um jedoch Fair und neutral zu sein, sollte man meiner Meinung nach nur die als schädlich bekannte Software als schädlich einstufen. Der Rest von denen als bedenklich.

Mein Fazit ist jedoch, dass ich nun alles von AdMob entferne. Es tut weh, denn einiges war echt gut.

Wenn das viele so machen, würde AdMob ggf. etwas umdenken. Klar wollen die Geld machen, aber dann auch bitte Fair. Für manche Programme wäre ich gerne bereit einen Euro zu zahlen. In diesem Fall würde es die Masse machen.

@ presseonkel

Genau deswegen auch die Unterscheidung. Ggf. die grauen weg lassen. Ich habe bisher gerne Alarmania verwendet. Nun habe ich schiss das ich auf einen dubiosen verlinkten Anbieter klicke. Ist ja wie russich roulette.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

androidin

Experte
Welche Apps benutzen denn Admob?
Ich habe identifiziert:
Advanced Task Killer
Solitaire
2010 World Cup
 
presseonkel

presseonkel

Ehrenmitglied
...sehe ich genau so. Hab schon jetzt immer höllisch aufgepasst, ob AdMob/oder ähnliche Links auf den Apps sind und die dann auch gleich wieder deinstalliert - so gut die Apps auch waren. Aber das Risiko, mal aus Versehen oder, weil es schnell gehen soll, mal da drauf zu kommen, ist mir einfach zu groß....
 
E

enrem

Erfahrenes Mitglied
androidin schrieb:
Welche Apps benutzen denn Admob?
Ich habe identifiziert:
Advanced Task Killer
Solitaire
2010 World Cup
Ich habe gerade alle adMob Anwendungen entfernt. Im Kopf habe ich noch:

Alarmania (war echt gut schade)
Voice Record oder so ähnlich
Irgendwas mit Ringtöne
Und was mit Wallpaper

Sorry für die ungenauen Angaben.

Wenn du im Market nach Admob suchst, bekommst du 41 Treffer. Ich gehe davon aus, dass die meisten von Admob sind. Ich möchte diese Hier nicht auflisten, denn es könnten auch andere Programme betreffen, die Absurdus-admob-us heissen und gar nicht von Admob sind.

Die von mir oben aufgelisteten sind seltsamerweise nicht im Market dabei.

Ich sehe gerade Advanced Task Killer, Solitaire, 2010 World Cup auch nicht. Vielleicht sollten wir eine Admob-Liste gründen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

androidin

Experte
Also ich habe die ganze Zeit 2010 World Cup verwendet und mir nie Gedanken gemacht, was passiert, wenn ich daneben klicke. Jetzt wenn ich das Proggi öffne, hab ich immer Angst, auf die Werbung gleich drunter zu kommen. Hiiilfeee. Das ist ja ein Psychospiel. Löscht den Thread hier. Arrrgh
 
C

can

Neues Mitglied
mal eine frage ,könnte man so ein schädliche Werbung auch auf normale Seiten einbinden?
 
E

enrem

Erfahrenes Mitglied
androidin schrieb:
Also ich habe die ganze Zeit 2010 World Cup verwendet und mir nie Gedanken gemacht, was passiert, wenn ich daneben klicke. Jetzt wenn ich das Proggi öffne, hab ich immer Angst, auf die Werbung gleich drunter zu kommen. Hiiilfeee. Das ist ja ein Psychospiel. Löscht den Thread hier. Arrrgh
Vor zwei Stunden ging es mir genau so. Mit einer PrePaid geht das ganze ja noch. Im schlimmsten Fall sind meine restlichen 8 Euro futsch. Die Tage bekomme ich aber BASE und dann kann es teuer werden.
 
E

enrem

Erfahrenes Mitglied
can schrieb:
mal eine frage ,könnte man so ein schädliche Werbung auch auf normale Seiten einbinden?
Was verstehst du unter normale Seiten? Die im Browser? Wenn ja dann fehlen dem Browser glaube ich die Rechte eine SMS versteckt zwecks Abo zu senden.

Apps die du dir installierst, deren Rechte du akzeptierst das Sie Nachrichten versenden dürfen, könnten dies. Wie beispielsweise einige von Admob. Möglicherweise nicht alle, dass siehst du ja vor der Installation.

Ein Beispiel:

Alarmania war ein netter Wecker. Habe ich gerne benutzt. Bei der Installation musste ich jedoch jegliche persönliche Zugriffe auf das System gestatten. Wenn der mich ja nur wecken soll, was will der dann mit Rechten zum versenden von SMS oder warum soll ein Wecker auf das Telefonbuch zugreifen können? Um meine Frau anzurufen das ich noch im Bett liege während Sie arbeitet?

Ich habe dies zugelassen weil ich mir kaum Gedanken darüber gemacht habe. Dieser thread hat mich doch nachdenklich gemacht.
 
chrissooo

chrissooo

Erfahrenes Mitglied
Also ich finde man sollte jetzt nicht anfangen alles zu verurteilen. Das klingt ja schon nach "ein Ausländer hat eine Straftat begangen, sperren wir doch alle weg". Man sollte wie mein Vorgänger schon sagte die Berechtigungen einer App beachten und danach beurteilen. Ich will damit jetzt nichts schönreden, aber es sollte jetzt auch keine Unschuldigen treffen.


NACHTRAG:
Falsche Vermutung

NACHTRAG 2:
Ach nochwas ... ich selber habe eine app im Market die Admob Werbung hat. Als die das erste mal drin war habe ich wild auf die Banner geklickt unter anderem auch auf den Blinko banner der auf http://blinko.wfwap.de linkt (eben grade nochmals verucht), Danach erscheint eine Seite die Alle Sternzeichen aufzeigt. Habe dann auf ein Sternzeichen gecklickt und dann kommt folgendes:
Klicke hier um dir dein Wunschprodukt aufs Handy zu holen
Bis jetzt ist noch nichts passiert.

Wenn ich jetzt auf das verlinkte "hier" klicke, öffnet sich ein SMS Schreiben mit dem vorgefertigtem Text,hier habe ich dann natürlich nicht drauf geklickt weil wohl ab da das Abo anfängt. (vielleicht ist dann dieser Schritt bei manchen automatisch möglich)

Was ich damit sagen will ... in meinem Fall passierte wie oben geschildert nix automatisch. Die betroffene App hat auch die Berechtigungen nicht irgendwas zu senden, wie das mit vorhandenen Berechtigungen ist weiß ich natürlich nicht.

Man sollte sich vielleicht bei dem jeweiligem Fall die Umstände anschauen bevor man alles verurteilt. Wenn man natürlich sicher gehen will schmeißt man und benutzt keine Apps mit Admob.

Bei meiner App kann man übrigens die Werbung ausschalten mit dem Nachteil nicht alle Funktionen bedienen zu können.

NACHTRAG 3:
Und nochmals was: [OFFURL]https://www.android-hilfe.de/smalltalk-offtopic/26555-achtung-abzocke-blinkogold-de.html#post302067[/OFFURL]
Die App die so was macht MUSS eine Berechtigung haben um so was automatisch verschicken zu können. Beim implementieren von Admob ist keine Berechtigung zum SMS verschicken nötig und ich glaube auch nicht dass die so was einbauen würden.

Die andere Seite sind die Abzocker diebehaupen dass man etwas abgeschlossen hatte. Ich kenne einen Fall von meiner schwester die nie Internet hatte und dann plötzlich 10 Euro oder so für Call-by-Call internet abgezogen worden sind, das ging 3 Monate bis die es gemerkt hat. War eine Abzocker Firma. Wie die das gemacht habe weiß ich nicht, aber meine Schwester hat definitiv zu dem Zeitpunkt nie Internet gehabt geschweige den die Hardware dazu. Ich denke dass es hierbei in die gleiche richtung geht und weniger an Admob oder diversen Apps geht (Außer mit Berechtigungen zum SMS verschicken und entsprechendem Abzockerhintergrund)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Vorsicht bei App-Werbung Antworten Datum
2
2
3