Probleme mit dem Ladekabel (USB-C funktionieren nicht generell ???)

  • 44 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Probleme mit dem Ladekabel (USB-C funktionieren nicht generell ???) im Zubehör für Google Pixel 4a im Bereich Google Pixel 4a Forum.
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Ich habe jetzt auch ein Kabel was nicht funktioniert entdeckt.
Da ich mein Kabel vergessen habe, habe ich mir beim Kollegen sein Huawei Netzteil + Kabel ausgeliehen.
Eingesteckt, nichts passiert. Kabel am PC eingesteckt, wieder nichts, auch keine Daten.
Er hatte zum Glück noch ein weiteres Noname USB-A auf USB-C Kabel, damit wurde auch mit dem Huawei Netzeil geladen, allerdings nicht mit Quick Charge ("nur" 1,3A Ladestrom).
Es handelt sich um ein original Huawei Ladekabel, auffällig sind die lila farbenen Kunststoffeinsätze in den Steckern und die Bezeichnung 5A (Ampere?) am Knickschutz des USB-C Steckers.
PXL_20201111_073042842.jpgPXL_20201111_073516151.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
garant

garant

Fortgeschrittenes Mitglied
hatte mir ein USC Kabel zu USB für 1,10 € ausm gleichnamigen Shop geholt.
=> Tonne.
steckt man rein. Passiert nix.

Mußte mir daher ein anderes ausm Saturn für 10€ kaufen.
Das hat dann ohne Probleme funktioniert.

Gesamtpreis 11 € :(

Fazit: China-billig => Tonne.
 
rowi

rowi

Experte
Huawei hat sein ganz eigenes Quickcharge Verfahren, als einzig (mir bekanntes) steckt da die Intelligenz/Steuerung/Überwachung im Ladegerät und nicht im zu ladenden Gerät. Mehr als absolut Standard USB2-Verfahren wird man da nicht rausbekommen.

In die andere Richtung unterstützen die Huawei-Geräte idR. aber USB-PD, das erzählen sie nur nicht. Wenn die Leute sich proprietäres Zubehör kaufen verdient man zum einen mehr und zum anderen erhöht das die Chance, dass das nächste Gerät wieder von Huawei ist. Und wenn nicht, ist meist das neue Gerät schuld, dass es nicht mit dem alten Zubehör spielen mag😉.
 
R

rudolf

Lexikon
garant schrieb:
hatte mir ein USC Kabel zu USB für 1,10 € ausm gleichnamigen Shop geholt.
Ich insgesamt vier:

Eine kurze Peitsche mit Apple, Micro und C, funktioniert.
Eins mit eingebauter Lichterkette, funktioniert.
Ein langes weisses, nur Daten gehen, laden geht nicht, ab in die Tonne.
Ein kurzes schwarz/weiss, lädt bei mir nicht, beim Kumpel.schon, also verschenkt.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
rowi schrieb:
Huawei hat sein ganz eigenes Quickcharge Verfahren, als einzig (mir bekanntes) steckt da die Intelligenz/Steuerung/Überwachung im Ladegerät und nicht im zu ladenden Gerät. Mehr als absolut Standard USB2-Verfahren wird man da nicht rausbekommen.
Okay, aber das erklärt nicht wieso das Kabel nicht funktioniert.
Man kann festhalten das Pixel 4a ist wohl wählerisch was Kabel angeht.
Bislang dachte ich, kein Wunder wenn ein Noname Kabel nicht geht, aber wenn selbst ein original Huawei Kabel nicht will...
 
Zuletzt bearbeitet:
rowi

rowi

Experte
Ich hab hier auch noch mein Huawei Ladegerät und Kabel rumliegen, das probiere ich heute Abend auch mal aus. USB C ist auch mehr als nur die Drähte, je nach Kabel kann da doch auch die Richtung entscheidend sein. Aber das hattest du auch schon hier festgestellt wenn ich mich recht erinnere, hattest du den Stecker auch mal 180° gedreht?
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
rowi schrieb:
Aber das hattest du auch schon hier festgestellt wenn ich mich recht erinnere, hattest du den Stecker auch mal 180° gedreht?
Hab ich probiert, obwohl das ja nicht sein sollte. Hat aber auch nichts geändert.
 
R

rudolf

Lexikon
Bei den ersten Raspberry Pi4 war das mit der einen Einsteckrichtung ja auch so. Mann sollte es zumindest probieren.
 
C

chk142

Lexikon
Kein Wunder dass ein Huawei-Kabel mit einem Google-Smartphone nicht funktioniert. :o

Ja, war ein Scherz. ;)
 
C

c_w

Experte
Mein P4a läd an meinem Huawei Kabel und Ladegerät problemfrei. Just my 2 Cents...
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
@c_w
Auch dieses Kabel mit 5A und lila Einsätzen?
 
Master SeCo

Master SeCo

Guru
Ich habe 'ne ganze Reihe Kabel und (Schnell-)Ladegeräte hier rumliegen und mal verschiedene Kombinationen durchprobiert.
Fazit;
Das 4a lädt mit allen, nur nicht schnell (Ladedauer im Schnitt 2 Stunden)
Schnellladung (59 Minuten) funktioniert a) mit dem beiliegenden Ladegerät und Kabel und b) mit dem beiliegenden Ladegerät und einem Kabel von Anker (Typ leider nicht erkennbar)
 
L

leosneffe

Fortgeschrittenes Mitglied
Schnell laden funktioniert hier auch mit meinem alten Schnellladegerät vom alten Motorola 7 Plus.
 
rowi

rowi

Experte
Am Schnellladegerät meines Huawei Mate 10 Pro mit dem entsprechenden Lila Originalkabel lädt mein Pixel 4a überhaupt nicht (beide Richtungen probiert). Mit einem anderen Kabel schon.
Das Galaxy S10 Plus meiner Freundin lädt auch mit dem Lila Kabel aber natürlich nicht schnell.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Ab heute für 3,84€ bei Lidl.
Funktioniert und lädt an einem Standard Lader mit 1,2A
PXL_20201116_074052358.jpg
 
B

BR-146

Stammgast
Nun lädt es gar nicht mehr, nachdem es ja vorher nur "einseitig" ludt 😡. Zum Glück ist der Google Chat wieder verfügbar, muss nun schnell gehen. So ein Müll!
 
B

BR-146

Stammgast
Ja, Google Support kann mir nicht helfen. Schade, sonst immer zufrieden gewesen und ich habe hier mehrmals gelesen dass die sich helfen können wenn der Kauf über Saturn war. Jetzt muss ich mich an Saturn wenden.
 
P

Pete0815

Ambitioniertes Mitglied
Hi
habe ein 2m Kabel zum Laden für mein 4a gekauft und leider funktioniert es nicht.
Angeblich soll es ein 5A Kabel sein, hätte dann auf 100W nach USB 3.1 Gen2 geschlussfolgert aber die Artikelbeschreibung sagt 40W. Ähnliche Kabel mit violettem "SuperCharge" Anschluß bieten oft "nur" 0,48GBit/s also USB 2.0.
Aber das sind Datenraten und Erkennen/Laden sollte das 4a trotzdem, oder?
Gleiches Kabel an anderen 18W Geräten wie dem Xiaomi A3 funktioniert.

Gibt es noch weitere Spezifikationen des 4a außer USB 3.1 Typ C und 18W die man für einen Kabelkauf berücksichtigen kann?

Habe schon Werbeanzeigen für USB Kabel gesehen, wo auf einen besonders tollen Chip im USB Kabel zur Verbesserung der Ladung hingewiesen wird. Sind das nicht 1:1 Kabelverbindungen von Stecker zu Stecker ohne Elektronik dazwischen?

Sicher gibt es "billige" Kabel mit dünnen Querschnitten und keinem gutem Material der Leiter, aber ist das wirklich Alles oder steckt da mehr Technik drin?
usb2.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pete0815

Ambitioniertes Mitglied
Chefingenieur schrieb:
Danke fürs Feedback.

Glaube auch jetzt eine wichtige Frage selbst beantwortet zu haben.
Ja es gibt einen Standard der zu beachten ist PD = Power Delivery
Google und Apple verweisen explizit auf PD und weitere Standards zB "Firmenstandard" wie QuickCharge von Qualcomm ist nicht zwangsläufig gleich/funktioniert.

Da ich das orginal Pixel Netzteil im Karton gelassen habe, hatte ich mich nur gewundert, dass das alte Xiaomi mit 1,8Ampere läd und das Pixel 4a mit 1,2Ampere obwohl beide 18Watt auf dem Datenblatt haben. Xiaomi zeigt: "Lade schnell an" und Pixel4a nur "Lade".
Der Unterschied ist berechtigt und das 4a kann auch schneller aber eben nur mit Kabel + Netzteil im PD Standard.

Beides habe ich nicht verwendet und entsprechend langsames Laden. Das neue lange Kabel durchbricht hier alles und zeigt keine Reaktion am 4a egal welches Netzteil (Orginal oder QC).

Allgemein ist das Thema extrem nervig und kostenintensiv, da ich mir so schon wieder neue Kabel und Netzteile anschaffen muß. Für den Urlaub hätte ich nun mal gerne ein Ladegerät mit 4 Ports um im Hotel klar zu kommen. Dies ist nun alles zu ersetzen. Der Gedanke der EU mit einem Standard für Ladegeräte um Müll zu vermeiden geht wohl völlig nach Hinten los.
 
Zuletzt bearbeitet: