1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
HTCLogoRot.png
Bereits gestern kursierten hartnäckige Gerüchte darüber, dass Google eine HTC-Übernahme plant. Diese wurden durch den Stopp des HTC-Aktienhandels bekräftigt. Heute wurde nun bekannt, in welcher Form sich der Internetriese beim Mobilfunkhersteller bedient und welche Rechte und Dienste er sich sichert.

Google zahlt demzufolge 1,1 Milliarden US-Dollar an HTC. Mit dieser Zahlung übernimmt der Konzern HTC jedoch nicht komplett, sondern kauft dabei erstens einen Teil der Software-Entwicklung und zweitens eine Lizenz, die Google die Nutzung von HTC-Patenten garantiert. Auch gibt HTC eine Vielzahl weiterer Mobilfunkpatente ab und erhält dafür eine wichtige Finanzspritze. Damit kommt es lediglich zu einer Kooperationen beider Konzerne, statt zur zunächst vermuteten Übernahme durch Google. Dies könnte eine Win-Win-Situation für beide Firmen sein: Googles Pixel Smartphones werden bereits von HTC produziert, im neuen Pixel 2 soll zudem EdgeSense verbaut werden, das sich bereits im HTC U11 wiederfindet. So unterstützt HTC Googles Smartphone-Produktion und erhält Geldmittel, die HTC aufgrund von roten Zahlen auf dem Smartphone-Markt benötigt.

Google hatte 2011 bereits Motorola aufgekauft, den Konzern doch nur zwei Jahre später wieder abgestoßen. Trotz roter Zahlen zählt HTC zu den Marktführern unter den Smartphone-Herstellern und pflegt bereits eine enge Zusammenarbeit mit Google. Dennoch will der Konzern eigenstänig bleiben und behält den VR-Bereich in eigenen Händen. Zudem wurde bereits ein neues HTC-Oberklasse-Smartphone angekündigt.

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "HTC Allgemein")

 
JustDroidIt gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Google kauft HTC-Mitarbeiter und Mobilfunkpatente" im Forum "Android News",