1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Welche App zum Geocachen?

Dieses Thema im Forum "Karten und Navigation" wurde erstellt von markbeu, 22.11.2009.

  1. markbeu, 22.11.2009 #1
    markbeu

    markbeu Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2009
    Geehrte Mitlesende,
    meine Name ist M@rk, ich bin neu hier und stehe kurz davor, mir ein Motorola Milestone mit Android zu kaufen.
    Da ich super gern geocache: Kennt ihr eine app, mit der man paperless unter Android geocachen kann?

    Bisher habe ich immer den Geocache Navigator von Home am Nokia E61i (mit externer BT-GPS-Maus) genutzt. das Geniale daran ist, das man sich einfach nur lokalisieren lassen muss und dann die Caches in unmittelbarer Naehe angezeigt bekommt. Exakt sowas haette ich gern wieder.

    Danke fuer eure Hilfe!

    M@rk
     
  2. PeBo, 24.11.2009 #2
    PeBo

    PeBo Android-Experte

    Beiträge:
    789
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Hey Mark,

    ich habe vor kurzen mit dem GeoCaching angefangen und benutze dafür mein HTC Hero.

    Bisher habe ich Cache'n'Go sowie GeoBeagle ausprobiert, beide kostenlos im Market.

    Cache'n'Go nutzt ausschließlich GPS für die Lokalisierung, Updates der naheliegenden Caches dauern recht lange und stimmen nicht immer. Der Entwickler hat einige Funktionen zum Direktzugriff aus der Liste eingebaut aber insgesamt fand ich die App ziemlich umständlich. Bevor Du einen Cache lokalisieren kannst mußt Du auf dessen Webseite eine kurze Einblendung abwarten die das Speichern eines neuen Startpunktes bestätigt. Das hab ich schon öfters übersehen und mich dann gewundert wieso die Navigation nicht klappt.

    Bei GeoBeagle hast Du den Vorteil, daß es zunächst mit der Zell-Info des Netzbetreibers arbeiten kann. GPS kann also ausbleiben bis Du tatsächlich auf die Jagd gehst. Aus der Liste kommst Du auf die Info-Seite des Cache und von da aus über einen Link in der Navigationsmodus. Richtung (GPS und Kompass) sowie Entfernung werden übersichtlich dargestellt. Loggen kannst Du auch direkt.

    Beide App habe ich mit geocaching.com benutzt. Andere Portale hab ich nicht getestet. Ebenso kann ich nichts zur Funktion unter Android 2 sagen...

    Viel Spaß bei der Dosen-Jagd wünscht PeBo75 (User bei geocaching.com)
     
    markbeu bedankt sich.
  3. markbeu, 24.11.2009 #3
    markbeu

    markbeu Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2009
    Hallo PeBo,
    danke fuer die Hinweise; habe eben den Milestone bei o2 bestellen koennen und werde umgehend nach Test berichten.

    Uebrigens auch bei geocaching.com markbeu :)

    M@rk
     
  4. fingerjoe2k, 03.12.2009 #4
    fingerjoe2k

    fingerjoe2k Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    159
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    24.10.2009
    Phone:
    OnePlus One
    Hallo,

    ich bin auch am Cachen, habe mir Georg gekauft, bin leider immer noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren. Aber wenn ich es ausprobiert habe melde ich mich mal. Es soll eigentlich das beste sein was derzeit auf dem Markt ist.
    Wo cachet ihr den?

    fingerjoe2k
     
  5. Rennschwein, 04.12.2009 #5
    Rennschwein

    Rennschwein Junior Mitglied

    Beiträge:
    44
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.10.2009
  6. S-Man, 30.01.2010 #6
    S-Man

    S-Man Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    06.11.2009
    Auch, wenn es schon ein bissel älter ist, aber ich bin die Tage auf c:geo gestoßen. Nachdem ich vorher mit Geobeagle gearbeitet habe, bin ich verdammt froh auuf was besseres gestoßen zu sein und das Gratis.
    Man kann Caches in seiner Umgebung suchen lassen, auch per Gradzahl, Owner, etc. Man kann (sofern man seine GeocachingLoginDaten verrät) aus den ermittelten Caches, die bereits gefundenen aus der Liste entfernen lassen... Dann wird einem mit Klick auf den gewünschten, die Grunddaten (D,T, Hidden, Owner), die ShortDescription, sowie der verschlüsselte Hint angezeigt. Mit einem Klick wird der entschlüsselt. Man kann sich übers Menü die LongDescription anschauen, die Logs. Die Navigation zum Döschen geht auch mit einem Klick. Natürlich gibt es auch eine Kartenfunktion.
    Geplant sind wohl Offline-Funktionalitäten, sowie Sofort-Found/DNF-Log Funktionen. Und das alles StandAlone. Wirklich super Teil. Besser als das ewige Rumwerkeln mit dem Browser mittels Geobeagle...
     
    derholz und gokpog haben sich bedankt.
  7. gokpog, 30.01.2010 #7
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,955
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Danke für die Info! Ich habe c:geo grad getestet und es ist echt super, vor allem für ne Beta! Was mir fehlt, ist eine Cacheliste mit Importfunktion. Aber halb so wild, so lange es die noch nicht gibt, trage ich die IDs eben in eine .txt Datei ein.
     
  8. sinuri, 30.01.2010 #8
    sinuri

    sinuri Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    51
    Erhaltene Danke:
    66
    Registriert seit:
    08.01.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    für mich ist GeOrg die beste App die es zur Zeit gibt auch wenn sie was kostet. Das Zusammenspiel mit geocaching.com mit Hilfe des Connectors ist super. Importfunktion klappt einwandfrei und ich kann mir die heruntergeladenen Caches auch abspeichern.
    Man kann neue Wegpunkte anlegen und Wegpunktprojektion ist auch kein Problem. Weiterhin habe ich eine Notizfunktion für die Wegpunkte, was auch sehr wichtig sein kann.
    Das beste für mich ist allerdings die Kartenansicht in der ich mir Caches ausssuchen kann, ähnlich wie auf geocaching. com bei der Cache-Suche über Google Maps.
    Ich habe früher geocaching live auf meinem Nokia genutzt und habe lange nach etwas ähnlichem für meinen Androiden gesucht. Mit GeOrg bin ich zur Zeit glücklich! :o)

    c:geo hab ich auch letzte Woche entdeckt und muss sagen, dass die Beta-Version vielversprechend aussieht. Die Bedienung ist echt intuitiv, allerdings gibt es für die gesamte Anwendung noch viel Potential. Aber warten wir ab... :o)
     
  9. Darktrooper, 11.04.2010 #9
    Darktrooper

    Darktrooper Gast

    Benutze selber auch c:geo.
    Muss sagen das es eine echt klasse App ist :)
    Und das gute, das daran auch fleißig gearbeitet wird. Es kommen fast Täglich Updates.
    Bisher hab ich 3 caches damit gefunden.
     
  10. Treibholz, 13.04.2010 #10
    Treibholz

    Treibholz Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Bevor ich das selbe schreibe, schließe ich mich hier einfach an.
    Was für mich auch ein Kaufargument war, waren offline-maps die man sich auf dem PC erstellen kann. Ideal um auch im Ausland cachen zu gehen.

    - Vor dem Urlaub Kartenmaterial zusammenstellen
    - Per WLAN sich die Caches im Hotel/Unterkunft aussuchen.
    - Action ohne osten durch Datenroaming
    Ausserdem ist es Top für sightseeing. Man weiss sofort wo man ist und muss nicht erst ewig Karten auffalten, drehen, zusammenfalten und dann doch an der falschen Stelle geguckt haben. Das spart unheimlich Nerven und Zeit. Hat mir in Bangkok unheimlich geholfen.
    Online geht damit auch ne Routenberechnung über Google Maps.
     
  11. decembersoul, 13.04.2010 #11
    decembersoul

    decembersoul Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    62
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2009
    Bin auch mit c:geo sehr zufrieden.
    Was mich jedoch etwas stört ist die Tatsache das das laden der Caches teilweise sehr lange dauert.
    Das ist aber eher ein Problem von Geocaching - The Official Global GPS Cache Hunt Site und nicht von der App.

    An einer Offline Version wird aber gearbeitet.
    Kann man in den Changelogs sehen.
    Das es noch eine Beta ist sieht man daran das es alle 2-3 Tage eine neue Version gibt.
    Läuft sonst aber super auf meinem HTC Tattoo mit Android 1.6
     
  12. sxg75, 13.04.2010 #12
    sxg75

    sxg75 Android-Experte

    Beiträge:
    728
    Erhaltene Danke:
    98
    Registriert seit:
    01.03.2010
    Kann noch trekbuddy empfehlen (mW. nicht im Market). Ist vor allem aber bei weitem nicht nur für Offline-Geocaching geeignet. Karten (Atlanten) kann man sich bequem am PC mit Mobile Atlas Creator zusammenklicken und auf die Speicherkarte laden. Quellen sind zB. Google, Openstreetmap oder (nur für Deutschland) Outdooractive (komplette Top25!).

    Die Android-Version ist zwar noch nicht so perfekt wie die Javaversion, kommt aber noch!
     
  13. decembersoul, 13.04.2010 #13
    decembersoul

    decembersoul Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    62
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2009
    Ich sehe den klaren vorteil von c:geo darin das ich jederzeit und überall mal schnell auf suche gehen kann.
    Ich muss mich also Zuhause nicht erst an meinen PC setzen und eine Route planen.

    Können das die anderen Apps auch?
     
  14. gokpog, 13.04.2010 #14
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,955
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Bei GeOrg kannst du direkt auf der Karte die Caches in der Nähe anzeigen oder einfach als Liste. Zusätzlich kannst du die Caches gleich in eine Datenbank runterladen und hast damit keine Probleme, solltest du in Gebiete mit schwachem Netz kommen.
     
  15. decembersoul, 14.04.2010 #15
    decembersoul

    decembersoul Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    62
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.11.2009
    meine Frage war eher ob GeOrg die Daten direkt von Geocaching - The Official Global GPS Cache Hunt Site bezieht oder "nur" von der SD Karte.
    Wenn ich also spontan 300km weit wegfahre und die App starte, dann bekomme ich sofort die Caches in der nähe angezeigt. Ich muss also nicht erst etwas importieren oder sonst wie auf die SD Karte kopieren. Geht alles online.

    Ich werte deinen Kommentar mal als "ja genau das kann GeOrg" :)
     
  16. Treibholz, 14.04.2010 #16
    Treibholz

    Treibholz Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Ja, das kann man damit. Man muss jedoch den Connector installiert haben. Findet sich hier im Forum.
     
  17. gokpog, 14.04.2010 #17
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,955
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Stimmt das war ungenau geschrieben von mir, ich meinte genau das. Der benötigte Connector wird, wie schon von Treibholz gesagt, hier im Forum angeboten. Da GeOrg von geocaching.com bisher keinen offiziellen Connector anbieten darf, stellen sie die sourcen zur Verfügung und compilieren muss ihn dann jemand anders und dann wird er hier zum Download angeboten. Funktioniert wunderbar, einfach die Karte auf, Cachequelle auf den connector umstellen und er zieht sich die Caches aus dem Netz. Es gibt auch die Option sich eine Liste der Caches anzeigen zu lassen zB. alle in 500m, 1km usw. Entfernung. Wer einen premium account hat, der kann sich davon gleich die GPX runterziehen und ist danach nicht mehr auf die Internetverbindung angewiesen (ausser für die Kartenansicht).

    Wirklich ein sehr gutes Geocaching tool, die 5€ sind sehr gut angelegt.
     
  18. goody40, 14.04.2010 #18
    goody40

    goody40 Junior Mitglied

    Beiträge:
    41
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    24.11.2009
    Hallo,
    Habe mir die Google-Maps auf den Stein gezogen (GeOrg).
    Dazu Queries in die Datenbank.
    Will ich jetzt "Navigate to .. on road verwenden, zeigt er mir immer nur die Luftlinie an.
    Funktioniert das Starssenrouting zu einem Cache mit einer Offline-Karte nicht???

    Verwendet das jemand??

    LG goody40
     
  19. gokpog, 14.04.2010 #19
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,955
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Ich habe mir eine OSM Mapnik offline Karte der Umgebung erstellt. Auf der lässt sich ganz normal navigieren, auch mit der "follow road" Option.
     
  20. Darktrooper, 15.04.2010 #20
    Darktrooper

    Darktrooper Gast

    Naja das kann c:geo aber auch und die App ist kostenlos ^^
    Greift auch auf die geocaching datenbank zu. Hab beide mal ausprobiert, aber das c: geo gefällt mir besser.
     

Diese Seite empfehlen