Diverse WLAN-Probleme

  • 666 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Diverse WLAN-Probleme im Allgemeine WLAN-Probleme im Bereich Sonstige Hard- und Software-Fragen.
chris1985

chris1985

Stammgast
probiers wie oben beschrieben.
 
skybird1980

skybird1980

Stammgast
Präfixlänge ist /24, aber das setzt das Handy automatisch ein.
 
E

email.filtering

Gast
Bei WLAN-Problemen muss man immer ein und die selbe Liste der "üblichen Verdächtigen" abarbeiten.
email.filtering schrieb:
Es sind (fast) immer die selben Stolpersteine die sich die werten WLAN-Normalos zu 99% selbst in den Weg legen:
  1. Unsichtbare SSID
  2. Nicht "erlaubte" Zeichen in der SSID und / oder im Passwort (lediglich das englische Alphabet, die Zahlen sowie der Binde- und Unterstrich sind sinnvoll / erlaubt / genormt)
  3. Sinnloses MAC-Filtering
  4. Abgeschaltener DHCP-Server
  5. Unendliche Lease-Zeiten statt einer fixen Dauer
  6. Falsche Betriebsprotokolleinstellungen am Router (wie z.B. "n only")
  7. Verschlüsselungsprotokolle die der Client nicht beherrscht (wie z.B. WPA2+AES statt WPA2+TKIP)
  8. Falsche Landeseinstellungen bzw. Kanalwahl
  9. Unaktuelle Software auf beiden Seiten der Verbindung
  10. ...
All die hier angesprochenen Dinge sind nicht "verboten", aber wenn man nicht weiß was man damit genau macht und wie man damit umgeht, braucht man sich auch nicht darüber wundern, wenn dann das WLAN "plötzlich" nicht mehr geht. Überschätzt Euch also bitte nicht; schließlich ist Netzwerktechnik kein Himbeersaft!
 
D

danielSN

Neues Mitglied
mizch schrieb:
Verwendet das Passwort irgendwelche Sonderzeichen (z.B. Umlaute)? Diese können im Router anders kodiert sein als im Androiden und deshalb nicht erkannt werden. Versuch's mal mit einem anderen Passwort.
hallo, danke schonmal :)

also werd ich mal das passwort ändern ohne umlaute etc.


@
email.filtering

sry krieg dein text nicht zitiert :D

Unsichtbare SSID und die Mac-filterung sind doch nur zum schutz,das andere leute sich nich einfach bei mir einhacken können?

den rest davon versteh ich nich oO
 
H

Hanseatix

Experte
danielSN schrieb:
Unsichtbare SSID und die Mac-filterung sind doch nur zum schutz,das andere leute sich nich einfach bei mir einhacken können?
Das Verstecken der SSID bringt keine zusätzliche Sicherheit und die MAC-Filterung lässt sich auch relativ leicht austricksen. Also abschalten und damit zwei mögliche Fehlerquellen eliminieren

Und nein: ich will hier jetzt keine Diskussion über den Unsinn von unsichtbaren SSIDs anfangen...
 
D

danielSN

Neues Mitglied
erstmal danke,hat geklappt mit dem passwort,welche möglichkeiten hab ich denn um mein wlan besser zu schützen ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
E

email.filtering

Gast
Keine, außer VPN und einer guten Verschlüsselung (mindestens WPA2) mit einem guten Passwort! Ein WLAN kann nie so sicher sein wie eine Kabelverbindung.
 
H

Hanseatix

Experte
danielSN schrieb:
welche möglichkeiten hab ich denn um mein w-lan besser zu schützen ?
Besser als mit WPA2 geht im Moment für den "Normalanwender" mWn nicht.

[/Blödelmodus on]
- Wände, Boden und Decke je nach Kontostand und Wohnbedürfnis mit Hilfe von Blattgold oder Alufolie zum Faradayschen Käfig machen
- sämtliche Grundstücke im Umkreis von rund 500 m aufkaufen und entwohnen
- den PC per Kabel mit dem Router verbinden
- auf Funktechnik vom BND, CIA, NSA oder ähnlichen Diensten zurückgreifen
- SSID und PW als Leuchtschrift am Fenster anzeigen und alle Angreifen in ein Dummy-Netz locken, selber das Netz vom Nachbarn mitnutzen
[/Blödelmodus off]
:D
 
M

mizch

Experte
Es ist einfach eine Illusion, dass ein unsichtbares Netzwerk oder eine MAC-Filterung zur Sicherheit beitragen. Wer damit besser schläft, soll's ruhig machen, aber sich über daraus resultierende Probleme nicht mit dem vernünftigen Rest der Umwelt austauschen. Security by Obscurity war noch nie eine gute Idee. Unter diesem Stichwort findet sich bei Google massenhaft, warum.
 
P

Patrick89bvb

Lexikon
Kleine Randnotiz an euch drei ohne eine Diskussion starten zu wollen. Eure Motivation verstehe ich, aber ihr verallgemeinert es zu sehr, dass ein allgemein User mit weniger Knowhow "faul" eure Meinung vertritt und leichtsinnig schwächere Konfiguration seines WLAN-Einstellung vornimmt.

Generell ist es zu empfehlen, möglichst viele sinnvolle Falltüren aufzubereiten. (Sicheren längeren Schlüssel, WPA2, MAC-Filterung, DHCP deaktivieren, ggf. Zeitschaltuhr). Ist einmal jemand drin, kann (trotz der letzten Grundgesetzänderungen) viel Schaden anrichten. ;)
 
M

mizch

Experte
Beim Verzicht auf eine verborgene SSID (Netzwerkkennung) oder MAC-Filterung oder gar (äm - oje) DHCP handelt es sich um keine „leichtsinnig schwächere Konfiguration”, sondern um Realismus und Verzicht auf Placebos.
 
D

danielSN

Neues Mitglied
hallo, sry für die späte meldung habs heute erst geschafft ! es lag am Passwort, hat alles super geklappt, dank an alle die geholfen haben :DD

´n W-Lan drucker hab ich auch gleich reinmontiert :DDDD
 
M

MrCrackfish

Neues Mitglied
Also das mit dem Kanal ändern hat bei mir auch funktioniert, vielen Dank.

Handy: Motorola Defy +
Router: Speedport W723V
 
M

mia10

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe seit dieser Woche das Cynus T1 (auch das Jelly Bean Upgrade gemacht) und bin bisher super zufrieden!
Da ich unter der Woche in meiner Zweitwohnung war, konnte ich das Wlan zu hause nicht testen. In der Zweitwohnung hat alles super funktioniert.

Heute bin ich zuhause angekommen und wollte mich mit unserer FritzBox! Fon WLAN 7170 verbinden, allerdings hat das Handy kein WLAN gefunden..

Auch nach mehrmaligen ab- und anschalten des Routers, des Handys und des WLAN am Handy wurde keine WLAN Netzwerk erkannt...

Da es ja in der anderen Wohnung funktioniert hat, gehe ich davon aus, dass es wohl am Router liegt?!
Ich hoffe mir kann jemand helfen!

Liebe Grüße
Mia
 
E

email.filtering

Gast
Guck doch bitte mal in diesen Beitrag.


Ach ja, und herzlich willkommen im Forum!
 
S

schiebung

Neues Mitglied
Hallo,
da ich jetzt neben dem Arc S auch mit dem Huawei Y300 das selbe Problem bekommen habe bzw. von Anfang an da war möchte ich die Frage allgemein stellen.

Das Problem ist das ich WLAN verbindung habe, gute Sendestärke und die ersten Sekunden auch ins Internet kann, paar Sekunden später funktioniert es nichtmehr, die WLAN verbindung ist allerdings dauerhaft aktiv bzw verbunden. Es lässt sich im Browser keine Verbindung aufbauen. In den ersten Sekunden funktioniert es! Ich kann das Gerät auch im Interface als Verbunden sehen, paar Sekunden später allerdings nichtmehr.

Zu den gegebenheiten:

Ich habe ein VDSL Kabelmodem von Netcologne (Spharion 4201), welches zu einem alten Gigaset SE505 Modem/WLAN führt. Auf das Gigaset kann ich icht zugreifen, da es im Bridge Modus läuft. DHCP Ist im Gigaset ausgeschaltet und im Spharion aktiv. (Feste IP Adresse scheint auch nicht zu funktionieren, falls ich alles richtig eingetragen habe, bin mir allerdings sehr sicher!) Ansich hört sich alles gut an und mein PC(über LAN), Laptop(WLAN) und 2 Smartphones (iPhone 4, HTC One V) funktionieren tadellos im Internet und WLAN! Nur das SE Xperia Arc S und das Huawei Y300 nicht. Das Arc S wird nicht genutzt von daher egal. Beim Huawei würde ich sehr gerne WLAN nutzen, wenn ich zuhause bin.

Normale Datenübertragung funktioniert einwandfrei und sehr schnell.

Habe gefühlt echt das ganze Internet durchgelesen und versucht wo es nur geht.

Vielleicht weiß ja einer was los ist :)

Laut der Network Signal Info App:
WiFi Speed : 54Mbps
WiFi Strength: -58dBm (Asu:27)
WPA + PSK + TKIP + ARES CCMP - ESS
Frequenzy: 2437Mhz
Channel 6 (1 und 10 hatte ich bereits ausprobiert)
Ip: 192.168.113
Netmask: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.0.1 (Adresse vom Netcologne Modem, der Router welcher als Bridge fungiert lässt sich nichtmehr ansprechen im Bridge Modus)
DHCP Server: 192.168.0.1
DNS1: 192.168.0.1
DNS2: 0.0.0.0
DHCP lease 00:00:00
External IP: 78.34.xxx.xxx (Habs mal Zensiert, stimmt aber mit den Angaben im Modem überein)
Hidden? Network is visible.

WLAN password ist ohne Sonderzeichen oder ähnlichem. Es besteht nur aus Zahlen und Buchstaben und ist 8 stellen lang.
MAC Filter oder ähnliches sind auch nicht Aktiviert.

Hoffe jemand kann mir helfen :)

//Edit: Wenn ich z.B das iPhone als mobilen Hotspot verwende, kann ich vom Huawei per WLAN ins Internet. Denke das das Gerät funktioniert, allerdings wie das ARC S halt einige probleme mit meinem Modem - Bridge hat bzw nur mit bestimmten Einstellungen klarkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schiebung

Neues Mitglied
So um es nochmal zu Aktualisieren. Habe mir einen TP Link TL-WR740N für 20€ geholt und komme stabil und zuverlässig ins Internet mit dem Huawei. Einwandfrei eigentlich ^^ Nur habe ich jetzt DHCP beim Modem an und der TP Link Router hat auchnochmal DHCP an, was beim iPhone ein wenig Probleme im Seitenaufbau erzeugt (vermute ich).

Während es beim Androiden sofort läd, braucht das iPhone erstmal 10-20 Sekunden und öffnet dann erst die Seite. Wenn ich DHCP im TP Link abstelle gehts beim iPhone besser, beim Huawei allerdings garnicht dann.

Jetzt meine Frage können 2x DHCP geräte laufen? Eigentlich teilt das Modem dem Router ja automatisch eine IP zu und der Router dann den Endgeräten? Ein Konflikt dürfte ja eigentlich dadurch nicht bestehn? Oder kann ich im Modem DHCP abstellen? Was ist zu beachten? Muss ich dann der MAC ID vom Router eine feste IP zuteilen? Entstehen dadurch irgendwelche möglichen Nachteile?
 
G

Gustav1969

Neues Mitglied
Habe den Router SpeedportW501V auf DHCP, das Samsung auch, aber ich bekomme immer diese Fehlermeldung "Netzwerk deaktiviert. Schlechte Verbindung". Was ist zu tun?
 
zulu2k5

zulu2k5

Fortgeschrittenes Mitglied
[OFFURL="https://www.android-hilfe.de/samsung-galaxy-s/50908-samsung-galaxy-s-speedport-wlan-probleme-2.html"]Hier[/OFFURL] im Forum gibt es Hilfe.
 
G

Gustav1969

Neues Mitglied
Hallo, da finde ich leider nichts brauchbares!
 
Ähnliche Themen - Diverse WLAN-Probleme Antworten Datum
1
14
7